while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX in Zeiten der Corona-Angst

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 16. März 2020

DAX in Zeiten der Corona-Angst

Die kurze Einschätzung der Lage


Im DAX treibt die Corona-Angst an jedem Handelstag die Abwärtsbewegung auf der Unterseite Stück für Stück voran. Das grosse Bild ist unverändert und der impulsive Rutsch der letzten Tage ist ausreichend tief für einen erneuten Angriff auf das Allzeithoch.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich am Ende der blauen C/lila X aus dem Big Picture und hat mit der Bildung einer neuen unteren lila Eindämmungslinie auch bereits alle seine Vorgaben angearbeitet. Dabei wurde durch Unterschreiten der Marke 8350 mit der lila X auch die Endphase einer hohen Wellenebene aus dem Big Picture bestätigt.

Die blaue C der lila X lässt sich impulsiv mit grüner 1=13721, grüner 2=13797, grüner 3=12367, grüner 4=12853 und laufender grüner 5 (bisher 8234) interpretieren. Dabei sind die offensichtlichen Wellenbewegungen mit der lila 1=11669, lila 2=12279, gedehnten lila 3=8819, lila 4=9996 sowie laufenden lila 5 (bisher 8234; blaue a/i=9058, blaue b/ii=9728, blaue c/iii=8234, blaue iv=8993) lediglich als Teilwellen der grünen 5 anzusehen.

Die lila 5 ist aber auch korrektiv zählbar und kann alternativ auch bei 8234 bereits fertig gezählt werden (grauer Pfad).

Nach dem Ende der blauen C/lila X steht ein erneutes Allzeithoch durch die lila Y an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls aus dem Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf unterhalb 20396 auch bereits alle Pflichtziele der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Für einen deutlichen Anstieg zu einem neuen Allzeithoch jenseits der 30k-Marke wäre der Weg nun frei.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls sein Soll übererfüllt, wobei der impulsive Rücksetzer auf bisher 8234 bereits mehr als ausreichend tief für den erneuten Anstieg in Richtung Allzeithoch ist.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo Robby ! Grundsätzliche Frage - muss eine C in einem EXPANDED Flat IMMER unter die A laufen ? Ich sehe in fast allen Indizes - am besten im MDAX eine, aber auch im DJI - die sind von den Bedingungen grundsätzlich erfüllt, nur der NAS nicht - der passt mir da nicht ins Bild - kannst du mir da helfen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine C muss nicht unter die A laufen. Es reichen die 61er Ausdehnung der A bei der C bereits aus, sofern dann der Preisbereich der A erreicht wird.

      Aber:
      Das gilt nur in einer Typ 1-Korrektur. In einer Typ 2-Korrektur muss als Zusatzbedingung das Mindestziel der gesamten Korrekturwelle erreicht werden.

      Löschen
  2. Hallo Robby,
    danke fürs Update und die Hammer Analysen! Hilft unglaublich deine EW-Perspektive mit in die eigenen (nicht EW-basierten) Analysen zu integrieren ;)

    Frage zum Big Picture:
    Vor dem Bruch der MOB hattest du für "oben" potenzielle Zielmarken, die (nicht) überschritten werden müssen. Sind die mit dem Bruch der MOB verschwunden, oder gibt es noch welche (ausser dass ein neues ATH kommt)?

    Siehst du irgendwelche Einschränkungen für folgende Szenarien, bzw. hättest dazu Anmerkungen?

    Szenario 1: Lila Y läuft zu ATH bei z.B. 14.218 und schliesst damit die schwarze 5 ab (d.h. danach folgen Tiefs unter der schwarzen 4)

    Szenario 2: Lila Y läuft zu ATH bei z.B. 16.200, Korrektur via lila X2 (z.B. unter Eindämmungslinie blaue A - orange X), danach nochmal ATH bei 20.100 (lila Z, und somit schwarze 5)

    Dank dir und Gruß,
    Thorsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der lila Y sind auch alle Marken auf der Oberseite verschwunden, da es zwischen einer W und einer Y keinerlei Fibo- Verhältnisse gibt. Oberhalb 13827 ist jedes Ziel möglich. Die stark ausgeprägte überschiessende blaue B lässt eher eine deutliche lila Y als eine knappe lila Y erwarten. Konkrete Ziele lassen sich nicht ableiten.

      Löschen
  3. Inwieweit (MoB nach oben) kann sich die laufende 5 bzw. V noch ausdehnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis 9996 - danach kann es keine lila 5 mehr sein

      Löschen
  4. ich vermute, dass wir bei 8200 schon wieder eine überschießende b in etwas gesehen haben und die c wäre an das 61er gelaufen. mal schauen ob noch eine zweite Welle hinzukommt oder ob es das schon wieder war. Im 3h Chart und MACD mit Divergenz und bei 8800 an der tiefsten Stelle behaupte ich dass das die iii der 3 war.

    AntwortenLöschen
  5. Der DAX schwebt in der Grauzone zwischen korrektivem Abschluss der lila Alt: 5 bei 8234, impulsiver Fortsetzung der lila 5 und korrektiver Fortsetzung der lila 5. Vermutlich fehlt noch etwas auf der Unterseite. Allerdings hat der DAX so oder so sein Soll übererfüllt und kann auf der Unterseite jederzeit fertig werden bzw. fertig sein.

    Der DJI hat die lila 2/B (bisher 20082) mit dem Bruch der Marke 21457 bestätigt und auch das 38er RT bei 20754 hinter sich gelassen. Dabei scheint die kann die lila 2/B ein Doppelzigzag oder Zigzag-X-Flat mit lila W=20396, lila X=23160 und lila Y (bisher 20082) zu bilden, das vermutlich noch nicht fertig ist aber auch bereits fertig gezählt werden kann. Auch der DJI kann auf der Unterseite jederzeit fertig werden bzw. fertig sein.

    AntwortenLöschen
  6. um genauer zu sein denke ich, wir sehen in Kürze die iii der v der 3.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut - dann noch eine weitere runde in der c der 4 - Ziel 9377

      Löschen
  7. Könnte es nicht sein, dass der Dow gestern seine v mit einem ABC abgeschlossen hat? Ich weiß durch die Handelsaussetzungen ist eine Zählung da nicht ganz leicht. Außerdem haben wir ja overnight im Dax noch ein neues ''Hoch''gemacht. Überschießende B oder doch vielleicht zwei 1,2 er hintereinander, d.h. Start der Aufwärtsbewegung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann im DJI auch eine V gewesen sein. Dann dürfte jetzt aber nichts mehr auf der Unterseite nachkommen.

      Löschen
  8. Ja so war meine Vermutung. Im Dax könnte es natürlich auch ein einfaches ABC gewesen sein wobei die C dann ziemlich genau die 0.786 Extension getroffen hätte. Mal gucken was er gleich zum Xetra Start so macht. Dann dürften wir mehr wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Zigzag im DAX wäre mit Unterschreitung der 8695 jetzt auch zählbar. Da sowohl die impulsive als auch korrektive Interpretation zum gleichen Ergebnis führt hat dies aber keine Auswirkung auf die weitere Entwicklung.

      Löschen
  9. Die Aufwärtsbewegung ging genau bis zum 61er der Bewegung von 9720 bis 8230 bzw zum 76er wenn es nun doch noch die c einer iv war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann keine iv gewesen sein (Bruch der i)

      Löschen
    2. auch nicht die gesamte Bewegung von 8800 auf 10000 - dann runter auf die 8230 als überschiessende b und die c auf 9150 (das wäre das 76er der a dieser gesamten iv)

      Löschen
    3. Eine lila 4 ist eine Typ 2-Korrektur. Diese muss zwingend auch mit einer c oder y das 23er RT der lila 3 erreichen.

      Löschen
  10. Hallo Robby, im Chart zur heutigen Analyse ist ein weiteres Tief zwischen 8500 und ca. 8200 angedeutet. Bedeutet das, dass wir heute noch ein Tief einplanen müssen oder kann es sein, dass wir mit dem aktuellen Rücklauf vom bisherigen Tageshoch schon durch sind? Ich möchte den Chart für mich gerne einordnen können. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blauer Pfad und grauer Pfad sind absolut gleichwertig. Es kann unten bereits fertig sein und es kann auch noch etwas fehlen. Es lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt keine bessere Aussage treffen.

      Löschen
  11. OK wo könnte denn kurzfristig die Bestätigungsmarke liegen, um zu erkennen, dass der DAx unten fertig ist. Wäre das bei Überschreiten der blauen iv ?

    AntwortenLöschen
  12. Hi Robby, mal eine Frage, was ist eine korrektive 5? Ein EDT also 5 3er Wellen, oder nur 3wellig wie eine Korrektur?

    AntwortenLöschen
  13. Eine korrektive 5 ist ein EDT. Das kann drei Formen annehmen:
    - normales EDT (5-Wellig - Welle 5 oft nicht erkennbar)
    - Expanding EDT (5-Wellig)
    - angedeutetes EDT (nur mit einer Welle 1)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hmm, wenn Welle 5 nicht erkennbar ist, dann geht sozusagen Welle 4 in Welle 1 über und man meint Welle 4 gehört schon zu 1?
      angedeutetes EDT: Das heissst hier ist nur einen 3er Welle überig, also eine a, dann kommt schon die 1er?

      Löschen
    2. In einem normalen EDT ist die Welle 4 oft so kurz das sie vermeintlich noch Bestandteil der Welle 3 ist. Sie bricht aber trotzdem die Welle 1. Die Welle 3 ist auch die einzige Welle in der die 0-b-Linie als Indikator nicht funktioniert.

      In einem angedeuteten EDT bricht die Abwärtsbewegung nach der Well 1 ab. Es gibt dann keine Wellen 2-5 mehr sondern direkt einen Anstieg über die letzte 4. Ein wunderschönes Exemplar zeigt die orangene v der roten I in der lila 3.

      Löschen
  14. Robby - könnte das seit dem Tief bei 8230 eine 1 und eine lange 2 sein, die bei 8415 beendet wurde und die erste 3 läuft bereits ? im Moment kann ich es impulsiv zählen

    AntwortenLöschen
  15. Ob da heute noch etwas nach oben geht? So richtig gut ist der heutige Verlauf ja nicht. Dax bleibt im Minus, obwohl die USA Indikationen leicht positiv sind. Dax scheint wohl noch nicht bereit für größere Erholungen.

    AntwortenLöschen
  16. Könnte der nächste stop bei 7500 liegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auf der Unterseite keine sinnvollen Marken mehr

      Löschen
  17. Tja das war es dann wohl für heute mit Erholungspotential. Die US Indizes scheinen irgendwie keinen Boden zu finden. Wie soll des Dax da steigen? Gibt es eigentlich für den Dow Jones kurzfristig Hoffnung?

    AntwortenLöschen
  18. Danke. Langsam wird es ja eng. Denn bei der aktuellen Nachrichtenlage und den weltweiten Shut Downs wackeln aus meiner Sicht die zentralen langfristigen Unterstützungen. Sollten die nicht halten ( z.B. 8150 im Dax) wird es noch einmal richtig ungemütlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Unterstützungen sind klassische Charttechnik. Das interessiert in EW überhaupt nicht.

      Löschen
    2. Robby, wie groß ist deiner Meinung nach die Wahrscheinlichkeit, dass der Dow jetzt das Tief knapp unter 20.000 gesehen hat?

      Löschen
    3. Die Chancen sind 50:50 - sieht aber bis jetzt noch gut aus

      Löschen
    4. Das heißt, entweder er zieht jetzt so langsam an, oder er will vorher noch mal auf ca 19000 runter, bevor er Angriff auf ein neues Allzeithoch nimmt.

      Löschen
    5. Noch ist er nicht über dem Berg. Das kann unten auch eine überschiessende b gewesen sein. Es sieht aber schön impulsiv aus.

      Löschen
    6. Ich glaube auch inzwischen, dass es nur eine überschießende b von ii von 5 war und wir eben die c abgeschlossen haben.

      Löschen
  19. Klar - aber für viele institutionelle Anleger sind die von großer Bedeutung und oftmals dienen solche Stopp Marken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber das ist nicht richtig...….Charttechnik spielt für diese Gruppe keine Rolle.
      Zahlen/Preise/Volumen und Nachrichten sind die Kurstreiber die Institutionelle.

      Löschen

Anzeige