while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Zeit schinden in DAX und DJI

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 4. April 2020

Zeit schinden in DAX und DJI


Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Diese bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie orangener Y (bisher 12279). Mit dem noch fehlenden nächsten Abwärtsschub sollte die orangene Y die blaue A mit dem Jahrestief 2020 beenden.

Die nachfolgende blaue B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1347x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 10139, vermutlich noch nicht gestartete grüne C bisher 9335 mit 61er Ziel 7522 – lila Fibos).

Die grüne B hat das 38er Mindestziel 9609 (hellgrüne Fibos) und die graue 0-b-Linie hinter sich gelassen. Sie kann bei 10139 als Zigzag-X-Flat (rote W=9201, rote X=8163, rote Y=10139) bereits fertig gezählt werden (grauer Pfad).

Eine weitere Ausdehnung der grünen B ist bei Eintreten der Frühjahrsrallye im DJI ein erwartbares Szenario. In diesem Fall dürfte sich die grüne B nach der lila A=10139 in der lila B (bisher 9323; rote A/W=9323, rote B/X bisher 9643 - 38er Ziel abgearbeitet, fehlende rote C/Y) mit 38er Mindestziel 9317 (graue Fibos) befinden. Die rote B/X scheint noch nicht fertig zu sein und so könnte das Zeitschinden in der lila B noch ein paar Tage andauern. Zum Abschluss sollte die lila B die lila 0-b-Linie brechen (derzeit bei 931x), bevor mit der lila C eine Fortsetzung des Anstiegs in der grünen B erfolgen kann. Das Maximalziel der grünen B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1348x) bleiben sollte (blauer Pfad).

Nach Beendigung der grünen B wäre mit dem fehlenden Rücklauf unterhalb 7959 der Abschluss der orangenen Y/blauen A zu erwarten, die damit wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird. Allerdings ist an dieser Stelle auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich.

Eine nachfolgende blaue B dürfte noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1347x) und dem Allzeithoch 13827 bringen. Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die orangene A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Szenario 1: orangene A bei 18267 beendet (Hauptvariante, blauer Pfad)

Die orangene A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Mit der orangenen B (bisher 22660; rote I/A=22660 – mit angedeutetem EDT ab 20457, rote II/B bisher 20633 – 38er Ziel abgearbeitet; 20487 wurde jedoch noch nicht erreicht) wurde bereits eine Frühjahrsrallye mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2890x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) gestartet. Diese Frühlingsrallye steht in der ersten ausgiebigen Korrekturphase um Zeit für einen möglichst wenig ehrgeizigen Anstieg zur orangenen 0-b-Linie zu gewinnen. Ein Anstieg oberhalb 29853 ist theoretisch möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.

Nach dem Bruch der orangenen 0-b-Linie als "Rette-sich-wer-kann"-Marke steht mit der orangenen C eine Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 an.

Dieses Szenario wird mit Überschreiten der Signalmarke bei 23160 bestätigt.

Szenario 2: orangene A noch nicht beendet (Nebenvariante, grauer Pfad)

Die orangene Alt: A (bisher 18212) verläuft als Zigzag-X-Flat mit lila W=20396, lila X=23160 sowie lila Alt: Y (bisher 18212). Die lila Alt: Y hat bei 18212 erst die rote Alt: A beendet und könnte bei 18660 die rote Alt: B markiert haben. Die rote Alt: C sollte mit einem neuen Tief unterhalb 18212 die orangene Alt: A abschliessen. Erst danach startet die orangene B zu ihrer Frühlingsrallye mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2890x; "Rette-sich-wer-kann"-Marke) mit anschliessendem Abstieg in der orangenen C zu neuen Tiefs.

Dieses Szenario wird mit Überschreiten der Signalmarke 23160 hinfällig. Ein frühzeitiges Indiz hierfür wäre bereits ein Anstieg über 22749 (MOB-Marke eines Flats als rote Alt: B).


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Frühlingsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Hierfür kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine noch weiter ansteigende korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Robby, eine Frage.

    Am Hoch beim Dow bei ca 30.000 ging u. a. die lila 5 zu Ende.

    In welchem Jahr ist eigentlich der Startpunkt der lila 1 gewesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Startpunkt lässt sich nicht mehr ermitteln. Er dürfte lange vor der Einführung des DJI gewesen sein. Eventuell ist das sogar der Beginn der wirtschaftlichen Aktivitäten in der Menschheit - so wie es im Buch von Prechter beschrieben ist. Das Wort "Jahrhundertwelle" könnte genauso gut durch das Wort "Jahrtausendwelle" ersetzt werden. Auf jeden Fall ist es die grösste Wellenebene die wir uns derzeit in EW vorstellen können.

      Löschen
  2. Jetzt mal abgesehen von der EW Theorie, so lange Zeitabschnitte wurden bis jetzt noch nie "getestet". Sind die Muster immer noch gültig? Wenn ja würde dies bedeuten, dass in 300, 500 Jahren dann z.b eine Welle 3 entsteht, die eben dann 600, 700 Jahre dauern wird usw. Wie siehst Du das? Das ganze würde ja ausarten.. eine Welle 4 dann ev 300 Jahre dauern, Gewinne wären ja gar nie mehr möglich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das schöne an den mathematischen Fraktalen - die gelten auch im Unendlichen.
      Bis jetzt wurden die Gewinne auch in Teilwellen erwirtschaftet. Ich kenne niemand der auf eine Horizont von mehreren 100 Jahren investiert. Es gibt also immer noch genug zu holen.

      Löschen
  3. Verstehe... Das heißt die schwarze 1 läuft schon seit über 100 Jahren... Heißt das, dass die schwarze 3, da die 3 oft länger ist, evtl mehrere hundert Jahre dauern könnte? So gesehen würde es dann einen gigantischen (System-) Crash, den die Untergangspropheten erwarten evtl jetzt bei der schwarzen 2 sehen oder zu unseren Lebzeiten gar nicht mehr. Oder sehen wir das auch bei der schwarzen 2 nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange die schwarze 2 dauert kann keiner sagen. Die schwarze 3 kann natürlich auch mehrere hundert Jahre dauern. Darüber muss sich aber von uns keiner mehr Gedanken machen.

      Löschen
    2. Okay, denn du hattest geschrieben, dass die schwarze 2 auch mehrere Jahre dauern kann. Daher schien der Zeitraum überschaubar.

      Löschen
  4. Das heißt aber zusammengefasst, dass wir nach dem Anstieg zur orangenen 0-b-Linie auf Jahrzehnte evtl. Jahrhunderte einen Bärenmarkt sehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das heißt es nicht. Bärenmarkt ist bis 3588 - unabhängig davon wann das Ziel erreicht wird.
      Eventuell ist das dann erst die A/W der schwarzen 2 - eine eventuelle B/X kann in einem zeitlich gestreckten korrektiven Bullenmarkt sogar weitere Allzeithochs markieren.

      Löschen
  5. Der DAX schwebt immer noch zwischen einer noch laufenden grünen B (korrektive Frühlingsrallye; blauer Pfad) und einer bereits gestarteten grünen C (grauer Pfad). Die Abwärtsbewegung seit 10139 sieht eher korrektiv aus (rote A/W=9323, rote B/X bisher 9887 in der Overnight-Indikation, fehlende rote C/Y), was zu dem blauen Pfad passen würde. Im blauen Pfad wurde das 38er Ziel 9317 der lila B noch nicht erreicht und die lila 0-b-Linie als zusätzliches Mindestziel befindet sich mit 935x bereits oberhalb dieses Zieles. Es fehlt immer noch etwas auf der Unterseite. Ein Anstieg oberhalb 10139 ist ebenfalls möglich. In diesem Fall würde sich der DAX noch in der lila A befinden.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet (blauer Pfad). Der Anstieg auf 22660 ist impulsiv (rote A/I) und vermutlich der Start der korrektiven Frühlingsrallye. Aufgrund der korrektiven v der roten A/I ist das Mindestziel der roten B/II bei 20487. Die Abwärtsbewegung der roten B/II (bisher 20633; a/w=20633, b/x bisher 21835 – 38er Ziel abgearbeitet, fehlende c/y) scheint korrektiv zu sein, was als starkes Indiz für den blauen Pfad gewertet werden kann – der ist aber trotzdem erst oberhalb 23160 bestätigt. Das Mindestziel der Frühlingsrallye ist die orangene 0-b-Linie (derzeit 2885x – steht Ende Juli bei ca. 272xx). Der graue Pfad bleibt weiterhin gültig, ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Robby,
    die 0-b-Linie steigt ja an, d.h. das Ziel saust dem DAX praktisch entgegen. Reicht es, wenn diese Linie berührt wird oder muss der Dax dennoch das 38er Ziel bei 9317 abarbeiten? Danke für deine tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Bruch der Linie reicht nicht. Die 9317 sind zwingend - solange der DAX kein neues Hoch macht. Dann würden die Karten neu gemischt.

      Löschen
  7. Hallo Robby,

    Super Analysen von Dir, vielen Dank!
    Was wären die nächsten Ziele im Fall wir befinden uns noch in der Lila A?
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der lila A würde ich bei einem Anstieg über 10139 als nächsten Schritt die Marke 10544 erwarten.

      Löschen
  8. Hallo Robby,
    ein bärenstarker Tag im Dax und auch in den USA. Die Märkte scheinen ein Eigenleben zu führen. Du selbst hat darauf hingewiesen, es könnte noch weiter rauf gehen. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass wir alle noch auf ein Tief warten, aber die Frühjahrsrally heute begonnen hat? Und dann wären Ziel von über 11.000 locker drin - weil viele auf dem falschem Fuß erwischt werden. Siehst du dafür Anzeichen?
    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe dafür keine Anzeichen. Wenn die 10139 fallen dürfte mit Umweg über 10544 erst einmal das Jahrestief unter 7953 anstehen.

      Löschen
  9. Jetzt sind sie gefallen, die 10.139.

    AntwortenLöschen
  10. Zählt der nachbörsliche DAX auch? Dann wäre die 10.139 gefallen...... oder? Gruß Thomas

    AntwortenLöschen
  11. Robby, nach einem Hoch im Dax bei ca 11000 erwartest du unmittelbar danach das Jahrestief bei ca 7500. Der Dow soll dabei auf ca 24000 steigen, aber vergleichsweise dafür nur auf ca 21000 zurückfallen ohne neue Jahrestiefs. Sind bei so einem Absturz beim Dax nicht auch deutlich tiefere Kurse beim Dow wahrscheinlich, z. B. ein Test der bisherigen Tiefststände, falls neue Jahrestiefs ausbleiben sollten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe weder von 11000 im DAX noch von 21000 im DJI geredet - siehe heutiges Morgen-Update

      Löschen
    2. Es war auf deine Analyse vom Samstag bezogen.

      Deine Ziele beim Dax liegen bei ca 105xx bis maximal 122xx mit einem anschließenden Rücklauf unter 7959. Wäre das Risiko beim Dow für neue Tiefs ebenfalls hoch?

      Löschen
    3. Bitte lese immer die neuesten Analysen und Updates. Dann muss ich mich nicht immer wiederholen.
      Die Frage ist im heutigen Morgen-Update bereits beantwortet.

      Löschen

Anzeige