while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX stellt die Uhr um einen Monat zurück ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 25. Mai 2020

DAX stellt die Uhr um einen Monat zurück ...

Die kurze Einschätzung der Lage


Mit dem Anstieg über die Marke 11339 hat der DAX die internen Strukturen der Erholungsrallye seit dem März-Tief geklärt. Damit stellt sich zum Monatsende vom Mai eine fast identische Ausgangslage wie am Ende des Vormonats bezüglich der anstehenden Verlaufsszenarien ein - als ob die Uhr um einen Monat zurückgestellt wird.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, laufende grüne B bisher 11395, fehlende grüne C mit Ziel unterhalb 7959). Das Maximalziel der grünen B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1304x) bleiben sollte.

Die grüne B (bisher 11395) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die 0-b-Linie grünen A hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Sie kann als Flat-X-Zigzag mit lila W=11339, lila X=10159 sowie lila Y bisher 11395 interpretiert werden. Die lila Y befindet sich nach der roten A=11248 und roten B=10864 bereits in der roten C (bisher 11395; orangene i=11139, orangene ii=11114, orangene iii=11395, 23er Ziel der orangenen iv derzeit bei 11328) mit 61er Mindestziel 11537 (hellgrüne Fibos). Die rote C wird die lila Y und damit wahrscheinlich die grüne B oder deren lila Alt: A beenden.

Grüne B kurz vor dem Abschluss (blauer Pfad)
Die rote C wird die lila Y und damit die grüne B beenden. Die impulsive grüne C sollte direkt in den Zielbereich unterhalb 7959 führen, die damit mit der orangenen Y/blauen A wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird (blauer Pfad).

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich ist und vermutlich nur bei Eintreten des grauen Pfads im DAX relevant werden würde.

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1304x) und dem Allzeithoch 13827 bringen ("Rette-sich-wer-kann"-Marke). Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Lila Alt: A der grünen Alt: B kurz vor dem Abschluss (grauer Pfad)
Die rote C wird die lila Y und damit die lila Alt: A beenden. Das 38er Ziel der lila Alt: B eines Flats liegt derzeit bei 10083 (graue Fibos) und das 50er Ziel der lila Alt: B eines Triangles bei 9677 (graue Fibos). Sollte die lila Alt: B sogar unterhalb dem 61er Ziel 9271 (graue Fibos) fallen könnte die lila Alt: C/grüne Alt: B im Falle eines Flats auch unter der lila Alt: A bleiben (grauer Pfad).

Im grauen Pfad hat die zeitlich hinausgezögerte Entladung durch eine späte grüne C vermutlich weitreichende Konsequenzen. Der sich aufstauende Druck auf der Unterseite wird grösser und die nachfolgende grüne C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald neben dem DAX auch der DJI seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Erholungsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Für letzteres kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine ausgiebige korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige


Kommentare:

  1. Vielleicht ergänzend, dass die genannte 11.537 lediglich das MINDESTziel ist!
    Das Normalziel liegt bereits bei 11.954 und ohne Probleme sollte es auch wesentlich höher können, oder stimmt das nicht Robby?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt in EW kein Normalziel sondern nur Mindestziele. Die grüne B hat kein Potenzial auf der Oberseite und jeder Punkt oberhalb 11537 ist als reine Zugabe anzusehen.

      Löschen
    2. Bin wirklich sehr gespannt wenn wir am Jahresende resümieren ob du dann korrekt gelegen hast mit deiner Analyse und wie viele Punkte über 11537 der Dax aus dem Hut gezaubert hat ! Ob er auch über 12279 steigt auch wenn es aktuell unvorstellbar ist ! Auch bin ich gespannt wo der Dax in 1,2,3 Monaten notiert

      Löschen
  2. Hallo Robby, was bedeutet die rette-sich-wer-kann Marke und wo genau verläuft sie. Danke für deine gute Arbeit! LG Bobby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke bedeutet das was sie heißt.
      Im blauen Pfad liegt sie oberhalb der orangenen 0-b-Linie, im grauen Pfad kann noch kein konkreter Wert angegeben werden.

      Löschen
  3. Hallo Robby,
    die grüne B findet ihr Ende zwischen 11537 und 12279.
    Woran kann ich frühzeitig einen Rücklauf/den Beginn der grünen C in diesem Szenario erkennen? z. B. anhand eines Rücklaufes in % ab einem Hoch? Oder dem Unterschreiten der Marke 11537 nach vorherigen Hoch? Vielen Dank. VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mit Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ist der Abschluss der grünen B/lila Alt: A bestätigt. Davor gibt es keine solche Marke.

      Löschen
  4. Der DAX hat bei 11339 die lila W und bei 10159 die lila X der grünen B beendet. Die lila Y befindet sich nach der roten A=11248 und roten B=10864 in ihrer roten C (bisher 11528). Die rote C steht kurz vor dem 61er Mindestziel 11537 und kann (ausgehend von der blauen iv bei 10969) mit orangener i=11139, extrem überschiessender orangener ii=11114 sowie orangener iii bisher 11528 – oberhalb 161er Ziel gezählt werden. Das 23er Ziel der orangenen iv als Abschlussvorbote liegt derzeit bei 11431 und es fehlt mindestens noch ein Hoch als orangene v. Erst danach stehen die Rückläufe im blauen bzw. grauen Pfad an. Die überschiessende Korrektur im DJI könnte ein Hinweis auf den grauen Pfad im DAX sein.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet (blauer Pfad). Der Anstieg der grünen A bzw. lila A/1 auf 24902 (rote I=22160, rote II=20633, rote III=24444, rote IV=22941, korrektive rote V=24902) scheint impulsiv zu sein und hat die Signalmarke 23160 der korrektiven Frühlingsrallye überwunden. Der Rücklauf in der grünen B bzw. lila B/2 auf 22786 kann als abgeschlossenes Zigzag (a=23322, b=24558, c=22786) und damit als a/w gezählt werden und hat das 23er Ziel 23336 abgearbeitet. Mit Unterschreitung der Marke 22941 hat der Rücklauf seine Pflicht erfüllt und der Folgeanstieg auf bisher 24997 scheint die überschiessende b/x der lila B/2 zu sein. Es fehlt die c/y zum Abschluss der lila B/2. Erst danach steht der Angriff auf die orangene 0-b-Linie (derzeit 2817x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby, Hinweis auf grauen Pfand bedeutet, dass die Ziele auf der Unterseite 10083, 9677, usw. wären und nicht unter 7959. Die aktuell rote c der lila Y hatte ein Nachthoch bei 11533 und ein RL zu 11485 (wahrscheinlich nicht ausreichend für die iv oder?)

      Löschen
    2. Der graue Pfad sollte korrektiv verlaufen und oberhalb 7959 bleiben. Bislang fehlt in der roten C noch die orangene iv. Ich denke nicht das wir die iv bereits in der Nachtlücke hatten; ausschliessen lässt sich das aber auch nicht.

      Löschen
    3. die orange iv wäre bei 11.440 oder?

      Löschen
    4. lt IG heute früh um 02:23 bei 11352. gestern nach Robbys Post war die bisdahin gezählte iv bei 11401. somit wäre zu dem Zeitpunkt 11338 das 23er gewesen. mMn sind wir jetzt noch in der iv. Andere Meinungen?

      Löschen
    5. meinen Post von eben kannst Du löschen, hat sich jetzt erledigt...

      Löschen
    6. Die 11428 sollten als Rücklauf der iv doch ausreichen, richtig?
      Oder übersehe ich ein nicht abgeschlossenes Muster in der iv?

      Löschen
    7. Und darf die v auch Korrektiv und ohne neues Hoch bleiben, weil die iii das Mindestziel bereits erreicht hat (11538) ?

      Löschen
    8. Die orangene iv war tief genug und die orangene v kann korrektiv sein

      Löschen
  5. Wenn daxi jetut zu 11537 läuft kann iv auch zwischen 23-00 gewesen sein???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre sehr unwahrscheinlich, kann aber sein

      Löschen
  6. Die Marke 12279 ist das maximum auf der Oberseite, weil sonst eine Wellenüberscheidung vorliegen würde (Hoch der Welle 2 der Abwärtsbewegung = 12279), korrekt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Heizung, mit Deiner Einschätzung vor ein paar Tagen lagst Du ja richtig, Glückwunsch. Bist Du aktuell long bzw. siehst Du einen Short-Einstieg? Kann ja sein, dass wir erst noch über 12k marschieren.Der Dax wäre dann binnen kurzer Zeit um fast 2k gestiegen - und das in dem Umfeld, mit dem ständigen Risiko einer 2. Welle - Wahnsinn.

      Löschen
    2. Moin Moin Olli, danke für die Blumen. Longs verkaufe ich aktuell, da die genannten Zielmarken abgearbeitet werden. Noch 20 Prozent Longs besitzt mein Depot von 100 = 80% abgebaut. Diese 20% laufen mit SL 10840.
      Short Einstieg ist aktuell schwer, da würde ich schon die ein oder andere Bestätigung abwarten. Erschöpfungskerze, Erschöpfungsgap, etc.
      Die 2. Welle würde ich aus deinen Gedanken streichen.

      Löschen
    3. Danke für Deine Rückmeldung! Ich bin aktuell mit eine kleinen Position Short (vielleicht zu früh), die aber mittelfristig angelegt ist und die ich daher nach oben zur Not auch "atmen" lasse. Die schöne Long-Strecke habe ich leider nur (staunend) von der Seitenlinie verfolgt, so einen steilen Anstieg in so kurzer Zeit habe ich nicht erwartet. Schaun mer mal, wie es weitergeht. Weiterhin gute Trades!

      Löschen
  7. Hi Robby, vom Hoch her sollte es drin sein. Wenn ich es richtig verstehe, befürwortest du aber einen Rücksetzer (läuft gerade) und dann noch ein nochmaliges Hoch und erst dann denn Fall - korrekt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so. Wichtig ist vor allem das Erreichen des Mindestziels. In einem Impuls würde ich noch ein Hoch erwarten, korrektiv würde ich nicht darauf bestehen.

      Löschen
    2. Danke!
      Aber wäre das dann nicht eine versagende v, bei der du sagst, dass es diese gar nicht gibt?

      Löschen
    3. Deshalb steht dort auch das Wort korrektiv. Eine solche Zählweise wäre ab 10969 auch möglich.

      Löschen
    4. wenn es so wäre, dann müsste es im Umkehrschluss ja jetzt das was wir sehen, der Start des Rücklaufs sein. Dieser passt doch aber nicht...

      Löschen
  8. Die iv könnte wie von dir beschrieben bei 11431 beendet worden sein, jetzt die v, welche über 11537/540 laufen muss und maximal 12279 erreichen kann, wird spannend

    AntwortenLöschen
  9. So jetzt nur noch neues hoch un rest ist zugabe

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robby, bitte eine kurze Frage. Nach Abschluss der orangenen v gilt auch die rote C sowie die lila Y als abgeschlossen. O d e r gibt es theoretisch die Möglichkeit eines weiteren aufsetzenden Abschlussmusters das ein weiteres Hoch erwarten lassen würde? Falls nein dürfte doch die organgene v (bei RL iv 11.431) in der höchsten Ausdehnung bei max. 11.671 liegen oder? Danke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach einer lila Y als Zigzag kann es nur noch eine lila Z als Triangle geben. Das wäre aber eher seitwärts gerichtet.

      In der roten C gibt es nur ein Mindestziel, es gibt de facto keine Obergrenze. Für die orangene v gibt es keine vernünftigen Ziele mehr.

      Löschen
  11. Hallo, lässt sich die orange v auch wieder als 5-teilige Welle mit
    1= 11.504,8
    2= 11.451,0
    3= bisher 11.497
    zählen?

    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die i kann so gezählt werden - wenn die iv bereits fertig ist

      Löschen
  12. Bin ja mal gespannt ob das absolute Maximum von 12279 auch noch überschritten wird und wie dann das neue Hoch aussieht. Dann wäre die Elliot Wellen aber komplett für den Arsch. Weil seit Wochen schon hoch läuft..Und in den Zeichnungen ja eigentlich auch nicht erwartet wurde. Bin gespannt. Wenn das soo sicher wäre müsste man ab 12.000 alles auffallenden Markt setzen :-)) Aber irgendwann hat jede Analyse mal recht. Wenn es dann zumindest auf 8000 oder etwas tiefer fällt und nicht im Nachhinein die Tiefs nach oben angepasst werden...Und nur noch 9000 oder 10000 drauß wird. Verfolge dies nach wie vor. Sehr spannend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überprüfe mal deine Erwartungshaltung.
      Die Counts folgen einer Logik. Wenn Marken gerissen werden, ist nicht die EW Theorie "komplett im Arsch", sondern die Zählung falsch.

      Analyse und Trade sind außerdem zwei paar Schuhe.

      Löschen
  13. Woher weiss man denn, dass die Welle von lila X nach lila Y (aktuell laufend) korrektiven Charakter (ABC) haben muss? Kann es nicht sein, dass diese Welle 1-5 Wellen haben wird und wir zurzeit in der dritten Welle sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zauberwort heisst Regelwerk

      Löschen
    2. Wäre das denn in deinem Regelwerk erklärt?

      Löschen
    3. wenn 12279 überschritten wären, würde dann 1,2,3,4,5 seit dem Tief 7959 eine Zählweise sein die du akzeptieren würdest?

      Löschen
  14. Hallo Robby,
    es könnte doch oben fertig sein, oder ? Jetzt noch auf die grüne 0-b Linie achten. Die liegt bei ca. 10600, richtig? Ist ja noch ein Stück weit weg. Hast du ein Gefühl bzw. eine Erwartung aus deiner Erfahrung heraus, ob wir hier schon die Wende einleiten. Oder wäre ein Seitwärtspendeln über Wochen/Monate gleich wahrscheinlich möglich?
    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es jetzt bereits oben fertig ist war die Bewegung seit 10969 korrektiv und dann müsste diese Marke auch auf direktem Weg angelaufen werden. Das wäre deutlich früher als die hellgrüne 0-b-Linie.

      In komplexen Korrekturen ist in aller Regel die Y das Abschlussmuster. Ein nachfolgendes Triangle als Z (nach einer X2) ist eher ein seltenes Muster. Ein zeitlich gedehntes Seitwärtspendeln ist nicht zu erwarten.

      Löschen
  15. Hat nix mit EW zu tun aber es kann gar nicht fallen wenn wir es alle erwarten das wird erst der Fall wenn wir aufgeben und unsere shorts verkaufen :) oben fertig ist da noch nix!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, dann hast du ja im genau richtigen Forum gepostet, wenn das nix mit EW zu tun hat.

      Was das Sentiment angeht: Meiner Meinung nach ist das Sentiment ein unzuverlässiger Indikator. Welches Sentiment ziehst du denn heran? Fear & Greed, Euwax, Sentix, Bauchgefühl? Ist das Sentiment hier im Forum repräsentativ?

      Löschen
  16. Mal was anderes....lang wird bzw kann es nicht mehr steigen.Derzeit gibt es immer mehr Abflüsse aus dem Aktienmarkt und Zuflüsse in Bonds.Meine Marke ist die 11597 für den Big Short.Sell in May and....

    AntwortenLöschen
  17. 11597?? —> 100 Tage Linie, oder wie kommst du auf diesen Wert? Ich sehe da auf allen Ebenen kein Retracement, oder ist das eine Kerze oder Kurslücke aus einem Crash Tief?

    AntwortenLöschen
  18. Wir haben heute mit 11546 das Gap nach dem 06.03. (Schlußkurs Xetra 11541) vollständig geschlossen. Damals hat die Fed an einem Sonntag Abend den Leitzins auf 0 gesenkt. Absichtlich die letzte Munition weggeworfen, damit es schnell runtergeht. Noch nie hat es am Wochende eine Zinssenkung gegeben. Die Hedgefonds sind damals ziemlich sauer gewesen, übers Wochende 9% Verlust gemacht zu haben. Ich denke der Anstieg in den letzten Wochen, sollte genau zu dem Schlusskurs vom 06.03. gehen. Es dürfte jetzt erstmal down gehen.

    AntwortenLöschen

Anzeige