while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX und DJI am Anfang einer langwierigen Korrekturphase ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 30. Mai 2020

DAX und DJI am Anfang einer langwierigen Korrekturphase ?


Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus ein paar Jahre Zeit lassen.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit blauer/orangener W=11669 sowie blauer/orangener X=12279 und befindet sich immer noch in der blauen/orangenen Y (bisher 7959). Es verdichten sich die Hinweise auf ein direktes Anlaufen der Marke 3588 durch die blaue Y.

Szenario 1: Direkter Durchmarsch zur Marke 3588 (blauer Pfad, normale Beschriftung - Hauptvariante)

Die blaue Y kann mit orangener A=7959 sowie laufender orangener B (bisher 11834) interpretiert werden. Die orangene B ist noch nicht abgeschlossen und bleibt im weiteren Verlauf unterhalb der Marke 12279 und unterhalb der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1300x). Die orangene C führt auf direktem Weg in den Zielbereich der schwarzen 2 unterhalb 3588.

Szenario 2: Jahrestief 2020 unterhalb 7959 mit anschliessender Zwischenerholung (grauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung - Nebenvariante)

Die grüne B (bisher 11834) der orangenen Y ist noch nicht beendet. Die fehlende grüne C der orangenen Y wird mit der blauen A lediglich als "Jahrestief 2020" ein Zwischentief unterhalb 7959 markieren. Die nachfolgende blaue B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1300x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (grauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit blauer/orangener W=11669, blauer/orangener X=12279 sowie laufender blauer/orangener Y (bisher 7959; orangene/grüne A=7959, orangene/grüne B bisher 11834, fehlende orangene/grüne C mit Ziel unterhalb 7959).

Szenario 1: Direkter Durchmarsch zur Marke 3588 (blauer Pfad, normale Beschriftung - Hauptvariante)

Die orangene B (bisher 11834) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die 0-b-Linie der orangenen A deutlich hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Sie kann als Flat-X-Zigzag mit lila W=11339, lila X=10159 sowie lila Y bisher 11834 (rote A=11248, rote B=10864, rote C bisher 11834) und damit als grüne A fertig gezählt werden. In der orangenen v der roten C könnte wegen der korrektiven Abwärtsbewegung seit 11834 noch ein weiteres Hoch oberhalb 11834 fehlen, solange sich der DAX oberhalb 11430 befindet. Das Maximalziel der grünen A ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1300x) bleiben sollte. Der Abschluss der grünen A wird endgültig aber erst mit Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1082x) bestätigt.

Das 38er Mindestziel der vermutlich bereits gestarteten grünen B eines Flats liegt derzeit bei 10354 (graue Fibos) und das 50er Ziel der grünen B eines Triangles bei 9896 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die grüne B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9439 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der grünen C/orangenen B auch im Falle eines Flats auch unter dem Hoch der grünen A bleiben.

Im blauen Pfad hat die zeitlich hinausgezögerte Entladung durch eine späte orangene C vermutlich weitreichende Konsequenzen. Der sich aufstauende Druck auf der Unterseite wird grösser und die nachfolgende orangene C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald neben dem DAX auch der DJI seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat.

Szenario 2: Jahrestief 2020 unterhalb 7959 mit anschliessender Zwischenerholung (grauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung - Nebenvariante)

Die lila Y benötigt wegen des korrektiven Rücklaufs seit 11834 noch ein weiteres Hoch über 11834 um die grüne B zu beenden. Die impulsive grüne C sollte direkt in den Zielbereich unterhalb 7959 führen, die damit mit der orangenen Y/blauen A wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird.

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich.

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1300x) und dem Allzeithoch 13827 bringen ("Rette-sich-wer-kann"-Marke). Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die orangene A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Die orangene A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Mit der orangenen B (bisher 25839) wurde bereits eine Erholungsrallye mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2812x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) gestartet. Die laufende orangene B wurde mit Überschreiten der Signalmarke für die Erholungsrallye bei 23160 bestätigt. Dabei lässt sich die orangene B mehrdeutig interpretieren.

Korrektive Interpretation (normale Beschriftung)

In der orangenen B kann die grüne A (bisher 25839) als Zigzag-X-Flat mit lila W=24444 (rote A=22660, rote B=20633, rote C=24444), lila X=22786 (rote W=22941, rote X=24902, rote Y=22786) sowie lila Y=25839 (rote A=23757, rote B=23326, rote C=25839 – MOB 25868) fertig gezählt werden. Der Zielbereich der grünen B (derzeit 25052) liegt zwischen dem 38er Mindestziel 22947 (hellgrüne Fibos) und 18267 (Bandbreite zwischen orangenen und blauen Pfad). Bestätigt wäre die laufende grüne B durch den Bruch der lila 0-b-Linie (derzeit bei 2415x). Die fehlende C sollte im Anschluss an die grüne B zur orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 2812x) vordringen.

Impulsive Interpretation (Beschriftung mit Alt:)

In der orangenen B wurde die impulsive lila Alt: A/1=24902 (rote Alt: I=22660, rote Alt: II=20633, rote Alt: III=24444, rote Alt: IV=22941, rote V=24902) bereits abgeschlossen. Es läuft die kurze überschiessende lila B/2 (bisher 22786) mit roter A/W=22786, roter B/X bisher 24835 sowie vermutlich gestarteter roter Y (bisher 25052 – ohne konkretes Ziel). Der Bruch der 0-b-Linie der roten B/X signalisiert einen korrektiven Abschluss als Doppelflat – es wäre aber in der roten B/X auch noch ein weiteres Hoch in einem Flat-X-Zigzag denkbar. Für die impulsive Interpretation würde sich der orangene Pfad anbieten.

Nach dem Bruch der orangenen 0-b-Linie als "Rette-sich-wer-kann"-Marke steht mit der orangenen C eine Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 an. Ein Anstieg oberhalb 29853 ist im Rahmen der orangenen B theoretisch möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Erholungsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Für letzteres kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine ausgiebige korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige


Kommentare:

  1. Vielen Dank Robby für die erneut hoch spannende Analyse. Wenn ich mir den DJI im Vergleich zum DAX (erwarteter Rückgang mindestens 11%, wenn nicht deutlich mehr) anschaue erscheint mir der blaue Pfad wahrscheinlicher. Bzw wenn es der orangene Pfad wird sollte es doch zumindest in die Nähe der "Signalmarke der Erholungsrallye" /23160 gehen. Siehst Du das auch so? Vielen Dank und schönes Wochenende noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahrheit wird irgendwo zwischen orangenen und blauen Pfad liegen. Es wird jetzt auch auf die Zeitdauer der Korrektur ankommen. Je länger diese dauert, desto weniger hoch muss der DJI nach der Korrektur klettern und desto tiefer kann es dann jetzt auch gehen.

      Löschen
  2. Schöne Pfingsten allen zusammen. Robby, danke für die neue Analyse - eine kurze Frage hierzu. die schreibst: „Das Maximalziel der grünen A ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1300x) bleiben sollte“. Das klingt so also könnte die grüne A auch über die 12279 gehen - aber unter den 13.00x bleiben. Wie ist das von Dir genau gemeint - danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so gemeint wie es da steht:
      das Maximalziel der orangenen B ist 12279. Da die orangene 0-b-Linie konstant fällt wird diese irgendwann unterhalb 12279 rutschen und das neue Maximalziel bilden. Dies wird insbesondere im Falle der grünen C der orangenen B eine Rolle spielen.

      Löschen
    2. Sorry, aber das verstehe ich auch nicht. Im Text schreibst Du Maximalziel der grünen A und in Deiner Antwort orangenen B. Die orangene B kommt doch erst viel später.....
      Meine Frage zum Hoch war: dann hast Du das Maximalziel der grünen A jetzt von 11.834 auf 12.279 angehoben?

      Löschen
    3. Das Maximalziel der orangenen B war schon immer bei 12279. Ich habe nur im Tageschart die Wellenebene farblich hochgestellt. Das Maximalziel der Teilwellen der Orangenen B war auch schon immer bei 12279.

      Löschen
  3. Und noch eine andere Frage – vielleicht an alle. Welche Indikation nimmt man denn an Feiertagen heran? Zwischen DB und L&S Indikation gibt es fast 100 Punkte Differenz...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JFD und L&S - alle anderen sind preislich zu ungenau.

      Löschen
  4. Dax Future war schon annähernd bei 11834...

    AntwortenLöschen
  5. 11838 nun als top bestätigt. Jetzt kann es wirklich mal für short starten

    AntwortenLöschen
  6. Der DAX hat bei 11339 die lila W und bei 10159 die lila X der grünen A bzw. B beendet. Die lila Y kann mit der roten A=11248, roten B=10864 und roten C (bisher 11834; orangene i=11139, extrem überschiessende orangene ii=11114, orangene iii=11538, orangene iv=11430, orangene v bisher 11834) fertig gezählt werden. Zwar zeigt die hellgrüne v ein vollständiges impulsives Muster, doch passt der hohe korrektive Rücklauf auf 11514 nebst dem Folgeanstieg auf 11830 nicht zu einer bereits gestarteten grünen B. Vermutlich befindet sich der DAX immer noch in der hellgrünen b der orangenen v der roten C und es fehlt noch ein abschliessendes Hoch (grauer Pfad aus dem Chart).
    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg kann korrektiv oder impulsiv gezählt werden. Ein korrektiver Anstieg wäre bereits als grüne A abgeschlossen. In einem impulsiven Anstieg kann eine überschiessende B/X fertig gezählt werden – hier ist aber auch noch einmal ein weiteres Hoch möglich (entweder korrektiv oder als impulsive lila 5 (mit kurzer lila 2=22786, kurzer lila 3=25839, laufender lila 4 bisher 25052).

    AntwortenLöschen
  7. Mal schauen
    Noch ein Hoch glaube ich persönlich nicht mehr :-)

    AntwortenLöschen
  8. Interessant ist, dass der Dow ziemlich schlecht performt und sich der Dax heute sehr gut schlägt. Vielleicht möchten die Götter doch noch ein kurzes Hoch in unserem Daxi sehen.

    AntwortenLöschen
  9. hmm mal abwarten morgen xetra stand bei 11586, da wird er morgen nicht bei 12k öffnen

    AntwortenLöschen
  10. so robby, da hast du schon ein neues hoch:D

    AntwortenLöschen
  11. Tatsächlich ein neues Hoch im DAX.

    AntwortenLöschen
  12. Robby mit neuem hoch könnte jetzt Graupfad Blau wieder werden ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der graue Pfad kann jetzt wieder blau werden :-)

      Löschen
    2. Jetzt fehlt dann noch ein Hoch und noch eines und dann noch eines und dann ist die 12279 gefallen - kann ja mal passieren, nich? :-)

      Löschen
    3. Seit 10500 wird hör von Robby immer noch ein hoch und noch ein Rich erwartet! Das ganze Spiel geht so lange bis die 12279 überschritten sind

      Löschen
    4. @MFH, @Heizung:
      Wenn ich etwas nicht ausstehen kann dann ist dies das ständige Rumgenörgel vor anstehenden MOB-Marken. An Eurer Stelle wäre mir dieses Gezeter so langsam mal peinlich.

      Löschen
    5. Mir muss es nicht peinlich sein denn ich habe die Bewegung vorausgesagt, ist hier in vielen Blogs zu lesen (ein User ich glaube Olli ist sein Username hat sich kürzlich daran erinnert). Ich nörgel nicht sondern mache das Gegenteil was die Masse erwartet! Für mein Handelsansatz ist es Gold wert, dass du deine EW Analyse seit März mit der Hauptrichtung fallend zeichnest, denn es gibt mehr Bären als Bullen an der Börse und somit folgen sie deinen Analysen und ich kann sie hedgen! Das einzige was ich möchte ist die Maße hedgen, deine Analyse würde ich nie in Frage stellen, weil sie Sich für mich methodisch korrekt liest und ich mir auch sicher bin wenn 12279 fallen sollten wirst du wieder eine methodisch korrekte Analyse veröffentlichen! Das was du an free content bietest Ist in Deutschland einzigartig, dafür mein aller Grösten Respekt

      Löschen
  13. Also eröffnung denke ich morgen um 11740 rum.. das ist gerade wg feiertag nicht "echt"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lang und schwarz, jfd, citi und Forex taxieren alle über 11900. Wieso sollte das nicht hinkommen? Einzug und allein die deutsche bank taxiert tiefer.

      Löschen
  14. Morgen kannes auch unter 11580 sein mann kann es nicht jetzt sagen neue hoch haben wir allesist möglich

    AntwortenLöschen
  15. Weil heute so geringer umsatz ist, dass die big boys den morgen früh sofort verkaufen werden. Weiterhin tendiert amerika bei 0 und der dax steigt. Das sind bestimmt kleine private umsätze. Es würde ja sonst morgen ein fast 400Punkte GAP bestehen - never!

    AntwortenLöschen
  16. Es ist ein surealer, nach Rendite heischender Markt,
    der jegliche fundamentale Daten ignoriert!

    Die aktuellen Bewertungen bzgl. Kurse sind selbstredend irrational und wilkürlich.

    Aber: EW hat mit diesen Externa nichts zu tun.

    EW ist eine nüchterne, objektive Analyse dessen, was wir sehen!

    Danke @Robby

    !

    AntwortenLöschen
  17. Was nun ? Alle Marken nach oben überrannt. Ich denke maximal noch Luft nach oben bis 13047 bzw 13220. Danach kommt die "gesunde" und überfällige Korrektur.

    AntwortenLöschen

Anzeige