while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX öffnet wieder Fenster für alle Verlaufsvarianten

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 1. Juni 2020

DAX öffnet wieder Fenster für alle Verlaufsvarianten

Die kurze Einschätzung der Lage


Mit dem neuen Hoch öffnet sich im DAX wieder das Fenster für einen impulsiven Rutsch. Allerdings scheint die Oberseite immer noch nicht komplett zu sein.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit blauer/orangener W=11669, blauer/orangener X=12279 sowie laufender blauer/orangener Y (bisher 7959; orangene/grüne A=7959, orangene/grüne B bisher 11834, fehlende orangene/grüne C mit Ziel unterhalb 7959).

Szenario 1: Direkter Durchmarsch zur Marke 3588 (blauer Pfad, normale Beschriftung - Hauptvariante)
Die orangene B (bisher 11889) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die 0-b-Linie der orangenen A deutlich hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Sie kann als Flat-X-Zigzag mit lila W=11339, lila X=10159 sowie lila Y bisher 11901 (rote A=11248, rote B=10864, rote C bisher 11889) und damit als grüne A gezählt werden. Dabei scheint in der orangenen v (bisher 11901; hellgrüne a=11834, vermutlich laufende hellgrüne b bisher 11585 oder laufende hellgrüne c) noch ein weiteres Hoch oberhalb 11905 zu fehlen. Der Abschluss der hellgrünen v ist erst bei einem Rücklauf unterhalb 11430 bestätigt. Das Maximalziel der grünen A ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1298x) bleiben sollte. Der Abschluss der grünen A wird endgültig aber erst mit Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1188x) bestätigt.

Das 38er Mindestziel der vermutlich bereits gestarteten grünen B eines Flats liegt derzeit bei 10396 (graue Fibos) und das 50er Ziel der grünen B eines Triangles bei 9931 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die grüne B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9465 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der grünen C/orangenen B auch im Falle eines Flats auch unter dem Hoch der grünen A bleiben.

Im blauen Pfad hat die zeitlich hinausgezögerte Entladung durch eine späte orangene C vermutlich weitreichende Konsequenzen. Der sich aufstauende Druck auf der Unterseite wird grösser und die nachfolgende orangene C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald neben dem DAX auch der DJI seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat.

Szenario 2: Jahrestief 2020 unterhalb 7959 mit anschliessender Zwischenerholung (grauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung - Nebenvariante)
In der lila Y fehlt noch ein weiteres Hoch über 11905 um die grüne B zu beenden. Die impulsive grüne C sollte direkt in den Zielbereich unterhalb 7959 führen, die damit mit der orangenen Y/blauen A wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird.

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich.

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1298x) und dem Allzeithoch 13827 bringen ("Rette-sich-wer-kann"-Marke). Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Erholungsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Für letzteres kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine ausgiebige korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX hat bei 11339 die lila W und bei 10159 die lila X der grünen A bzw. B beendet. Die lila Y kann mit der roten A=11248, roten B=10864 und roten C (bisher 11941; orangene i=11139, extrem überschiessende orangene ii=11114, orangene iii=11538, orangene iv=11430, orangene v bisher 11941) gezählt werden. Die orangene v scheint als Zigzag zu verlaufen (hellgrüne a=11834, hellgrüne b=11569, hellgrüne c bisher 11941), in dem zumindest noch ein Hoch oberhalb 11941 zu fehlen scheint. Mit diesem Hoch kann die grüne A bzw. B abgeschlossen werden, wobei oberhalb 11430 weitere Hochs möglich bleiben. Die Ziele auf der Unterseite sind das 38er Ziel der grünen B eines Flats bei 10420 (graue Fibos) sowie das 50er Ziel der grünen B eines Triangles bei 9950 (graue Fibos). Das Ziel 7959 für eine grüne C bleibt konstant.
    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg kann korrektiv oder impulsiv gezählt werden. Ein korrektiver Anstieg wäre bereits als grüne A abgeschlossen. In einem impulsiven Anstieg kann eine überschiessende B/X fertig gezählt werden – hier ist aber auch noch einmal ein weiteres Hoch möglich (entweder korrektiv oder sogar als impulsive lila 5 (mit kurzer lila 2=22786, kurzer lila 3=25839, laufender lila 4 bisher 25052 – MOB 24902).

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby, wie immer vielen Dank! Wie tief müsste es im DAX innerhalb des ZigZags nun erstmal runter bevor das/die fehlende(n) Hochs in Angriff genommen wird/werden? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tief in der Overnight-Indikation war bereits die iv der hellgrünen c. Deshalb reicht jetzt ein einfaches Hoch aus.

      Löschen
  3. Ist die hellgrüne c durch mit 11.953?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das war sie nicht.

      Löschen
    2. Das ist immer noch die iii der hellgrünen c

      Löschen
    3. War nicht die iv schon in der Nacht beendet?

      Löschen
    4. Wenn die 12003 die iii waren steht jetzt erst die iv mit 11920 an.

      Löschen
    5. @MFH
      Die iv wurde durch die Zeitdauer negiert und musss deshalb eine kurze ii sein.

      Löschen
    6. Hallo Robby, könnte das der start der iv bei 12058 sein und dann hätte die v noch bis etwa 12180 Platz? Wie weit könnte die iv gehen? Danke

      Löschen
  4. Ich habe eine Frage: Würde das Überschreiten von 12279 aber verweilen unter der 0-b-Linie überhaupt zu einer neuen Einschätzung des Big Pictures führen?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Robby, es beschäftigt mich eine grundsätzliche Frage. Viel Platz zur wichtigen Marke (12279)ist es nun nicht mehr. Aktuell deutet gar nichts darauf hin, dass der Markt kippt. Sicher haben wir eine Ausnahmesituation mit den gigantischen Geldmengen, die in die Märkte gepumpt werden. Die "Gefahr" weiter steigender Kurse ist sicher groß. Du möchtest natürlich, dass deine Analysen aufgehen und bist überzeugt. Gab es in den letzten Jahren, eine Analyse, die sich als vollständig falsch herausgestellt hat? Aktuell könnte es ja diametral anders laufen, wie du es erwartest. Kommen dir Zweifel bzw. siehst du Parallelen zu irgendeiner Situation aus der Vergangenheit. Ich verfolge deine Analysen ja erst seit Anfang diesen Jahres...
    Ich hoffe, du magst die Frage beantworten. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das entscheidende ist die korrektive Abwärtsbewegung nach 7959 und der korrektive Anstieg seit 3588. Mit diesen beiden Zutaten stehen im Big Picture die 3588 an - egal wie die internen Strukturen dazwischen sind.


      Die 12279 ist eine MOB-Marke auf einer deutlich tieferen Wellenebene und der Bruch von MOB-Marken ist das tägliche Brot in der EW-Theorie. Wenn so eine Marke bricht wird neu gezählt - nicht mehr und nicht weniger. Auf der untersten Wellenebene passiert das jeden Tag mehrfach.

      Löschen
  6. Hallo Robby,
    ich verfolge deine Zählngen seit vielen Jahren.
    Und seit vielen vielen Jahren zähle ich auch selbst.
    Was mir immer wieder auffällt und deinen Werdegang stetig begleitet, sind Counts, die du völlig ausschließt und die dann doch eintreten.
    Ich erinnere hierbei an deine Ansage, dass der DAX nie mehr unter 10.000 fallen wird, das ist jetzt schon ein paar Jährchen her.
    Auch solche Aussagen wie langjähriges EdT haben mich sehr verwundert, um es mal so zu sagen.
    Jetzt stehen wir wieder an einem solchen Punkt, an dem du eisern behauptest, es kann dort nicht darüber gehen und über alternativ Accounts machst du dir keine Gedanken.
    Hmmm
    Genau dazu nur eine Anmerkung:
    Wenn wir das hoch der Jahreswende 2017/2018 als Wellenende betrachten,dann ergibt sich ab dann eine Korrektur, die mit dem gesehenen Crash Tief im Februar ihren Abschluss gefunden haben könnte.
    Alle Welt erwartet nun eine zweite solche Welle nach unten, die aber nach meiner Zählung nicht kommen muss, weil wir eben unten waren.

    Ich bin mal gespannt, bis wann du deine Zeitung genau dahin korrigieren wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch - warum verfolgst Du dann über Jahre die Analysen hier im Blog ?
      Mir ist egal was andere Waver zählen - ich zähle was ich für richtig halte. Ich werde auch meine Counts nicht ändern nur weil irgendjemand eine bessere Idee hat.

      Löschen
  7. Danke. Dann ist es aber ja eigentlich so, dass die EW dem Markt irgendwie immer hinterher läuft, da sie stets angepasst wird. Somit könnten natürlich Kritiker anmerken, dass man irgendwann immer Recht hat, weil eine Analyse eigentlich nie falsch sein kann. Es wäre auch jetzt aufgrund der begleitenden Umstände dann ja doch auch ein Anstieg zum bisherigen Hoch und dann eben über 10 Jahre runter.... Das macht die EW für Handelsstrategien schwer nutzbar, oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich selber seit Jahren meine Trades nach EW ausrichte weiss ich das es funktioniert. Mir ist deshalb auch das Geschwätz von Kritikern ziemlich egal.

      Löschen
    2. Hallo Robby, Hast du dann seit Wochen auf einen fallenden Dax gesetzt oder wonach hast du dann gehandelt?

      Löschen
    3. Ich habe nach den Analysen gehandelt.

      Löschen
    4. Okay also auf jeden Fall nicht auf steigend. Danke

      Löschen
  8. Danke und leider, so fürchte ich - musst du in Kürze neu zählen. Der Dax müsste nun aus "heiterem Himmel" fallen, damit die aktuelle Zählung noch aufgeht. Ich kann's mir nicht mehr vorstellen. Wenn es jetzt diese Woche doch noch passiert, dann kann ich den EW, deiner Zählung und damit deiner Arbeit einfach nur ein Riesenkompliment machen.

    AntwortenLöschen
  9. Würdet ihr eure Analyse über Bord werfen weil jemand sagt es wäre falsch?? Jeder muss seiner Strategie treu bleiben, sonst braucht ihr nicht am Markt zu handeln.Ihr seid hier auch nicht bei wünsch dir was...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr ich ganz genauso! Robby ist ja meiner Einschätzung nach sehr gut und auch erfolgreich und sollte seiner Strategie treu bleiben... Und dass eine Analyse oder Strategie auch mal angepasst werden muss, ist vollkommen normal und auch hin und wieder erforderlich.

      Löschen
  10. Anlaufzone für die grüne iv derzeit bei 11.953,4? Siehst du für die grüne v eher ein hohes oder knappes Hoch? Oder kann man das noch nicht abschätzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die (graue) iv der hellgrünen c bei 11961. Für die v reicht ein einfaches Hoch.

      Löschen
  11. Hallo Robby, vielen Dank für Deine sehr gute Arbeit und das Du uns daran teilhaben lässt.
    Es fällt mir auf den kleineren Zeitebenen sehr schwer, die Wellenbewegungen nachzuvollziehen bzw. fehlt mir auch das Wissen, welche Bewegung im Anschluss am wahrscheinlichsten ist.
    Wenn ich es richtig verstehe war bei 12.003 die III und bei 11.929 die iv. Die v scheint immer noch zu laufen. Anstieg und kleine Korrektur. Diese Bewegung kann ich immer noch nicht einordnen bzw. erkennen, wann ein v endet. Ich habe irgendwann mal gelesen, dass die 3 nie die Kürzeste sein darf. Kann man dann immer aus der Differenz das max. Ziel ermitteln? Muss es danach immer impulsiv nach unten gehen oder kann es auch seitlich mit neuen Hochs korrigieren?
    VG bjengel

    @Forum; Ich wünsche mir eine bessere inhaltliche Auseinandersetzung mit den Wellenbewegungen. Die teilweise unnötigen persönlichen Meinungsäußerungen machen dieses Forum unübersichtlich und haben mit der Sache nichts zu tun. Nehmt daher bitte auch Rücksicht auf die anderen Teilnehmer, die an den EW Inhalten interessiert sind. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die iii der hellgrünen c hatte ich jetzt bei 12057. Da die ii der iii als kurze Welle verlief muss die i der iii eine gedehnte Welle sein. Die gedehnte Welle i mit einer kurzen Welle ii ist eine mögliche Form eines Impulses. Im Tutorial habe ich die Form als "übermotivierten Impuls" beschrieben. In dieser Impulsform lassen sich die Wellen iii, iv und v einigermassen gut abschätzen.


      Bei anderen Impulsformen geht das weniger gut. Das habe ich aber ebenfalls im Regelwerk und Tutorial beschrieben.

      Löschen
  12. Dann doch noch eine Frage zur Zählung heute. Das Overnight Tief war die iv der hellgrünen C. Es fehlte noch ein Hoch. Das könnte doch die 12057 gewesen sein. Damit wäre es doch die v der hellgrünen c. Dann kann es doch fertig sein. Oder was fehlt denn jetzt theoretisch noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich oben schon mindestens zweimal erklärt

      Löschen
  13. Sorry Robby, ich habe die Antworten vom heutigen Vormittag nicht gelesen- mein Fehler. Und ich habe wohl untere Wellenebenen nicht ausreichend beachtet.Also doch nochmals eine iv und v. Damit war 12057 nicht oben und es fehlt wieder ein einfaches Hoch...

    AntwortenLöschen
  14. Da war jetzt aber die hellgrüne iv oder?

    AntwortenLöschen
  15. Robby schreibt von 2 Möglichkeiten:
    1.) Wenn die 12003 die iii waren steht jetzt erst die iv mit 11920 an.
    2.) Ich habe die (graue) iv der hellgrünen c bei 11961. Für die v reicht ein einfaches Hoch.
    Da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, welcher Pfad aktuell favorisiert wird. Variante 2 wäre zumindest bei 11961 schon passiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 11954 dürfte die graue iv der hellgrünen c gewesen sein

      Löschen
  16. Hallo Robby,
    wie zählst du die graue v der hellgrünen c?
    Und wo steht diese aktuell?
    Dankeschön.
    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zähle eine a/i=12052 und b/ii bisher 11982

      Löschen

Anzeige