while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Erste Zuckung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 20. Juli 2020

Erste Zuckung im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat mit einer ersten Zuckung und einem korrektiven Muster erneut die 13k Marke überwunden und dürfte deshalb noch eine weitere Zuckung benötigen. Die Ziele auf der Unterseite bleiben weiter in der Wartestellung.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612), blauer B (bisher 13065; Trippelzigzag mit grüner W=11339, grüner X=10159, grüner Y=12931, grüner X2=11587, grüner Z bisher 13065) sowie fehlender blauer C. Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst.

Die grüne Z (bisher 13065) befindet sich nach der lila A=12484 und überschiessenden lila B=11955 in der lila C (bisher 13065). Die lila C kann mit roter I=12364, roter II=11956, roter III=12845, roter IV=12400 sowie roter V (bisher 13065; blaue w=13001, laufende blaue x bisher 12803, fehlende blaue y) gezählt werden. Aufgrund überschiessenden blauen x wäre – idealerweise mit Umweg über die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1281x) - ein nochmaliger Anstieg über 13065 plausibel. Bestätigt wird der Abschluss der grünen Z durch den Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1226x; blauer Pfad).

Sollte mit der grünen Z die blaue B beendet werden, so kann die blaue C ein neues Tief unter 7959 erreichen und hat sogar das Potenzial um auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 zu rutschen (blauer/grauer Pfad aus dem Tageschart).

Das 38er Mindestziel der orangenen Alt: B (161er Maximalziel derzeit bei 5859) als Flats liegt bei 11364 (graue Fibos) und das 50er Ziel der orangenen Alt: B als Triangle bei 10838 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die orangene Alt: B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10313 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen Alt: A bleiben (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Die korrektive Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und der DJI könnte sich bereits in der Fortsetzung der Abwärtsbewegung unterhalb 18212 befinden.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen nach Abschluss der Zwischenerholung ein fehlendes Tief und eventuell sogar bereits den direkten Rutsch unter 3588 erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der Aufwärtstrend seit heute Morgen im DJI ist doch impulsiv. Wenn ich richtig zähle ist nun die Welle 1 und vermutlich Welle 2 schon abgeschlossen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Startbewegung war impulsiv. Der Rest könnte aber auch zu einem korrektiven Muster passen.

      Löschen
  2. Muss denn der DAX zwingend nochmals zur 1280x gehen und noch ein Hoch machen oder braucht er es nun nicht mehr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Frage. Hoch genug für eine blaue y ist der DAX. Das Problem ist der Rücklauf auf 12807. Der sieht alles andere als impulsiv aus.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Guten Morgen Robby, den Rücklauf gestern zu 12807 hab ich als orangene c gezählt. Laut Tageschart sind wir jedoch noch in der orangenen b der blauen w?

      Löschen
    4. Das muss tatsächlich eine c sein - auch wenn das sehr Zigzag-mässig rüberkommt.

      Löschen
  3. Egal was die charttechnik und EW sagt, der DAX will einfach zum ATH... da könnt ihr sagen was Ihr wollt. Jede Wette!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte behalte Dein Bauchgefühl für Dich - in Stammtischforen kannst Du solche Befindlichkeiten gerne von Dir geben. Ich bitte um Beachtung.

      Löschen
    2. Das Schöne an Stammtischforen wie auch an Bauernregeln ist ja, dass sie auch ab und zu mal Recht haben ...

      Löschen
    3. Es geht hier im Blog um EW und nicht darum wer hier Recht hat.
      Wer zu dem Thema EW keinen Beitrag leisten kann oder will gehört hier mit seinen Kommentaren auch nicht in den Blog.

      Löschen
  4. Guten Morgen @all. Robby, wie weit darf denn die orangene b in der blauen x über die blaue w überschießen? Oder ist der DAX mit bisher erreichten 13137 nicht doch schon in der blauen y?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt definitiv zu hoch für eine laufende blaue x - passt aber von den internen Strukturen auch nicht zu einer blauen y. Ich habe deshalb die Zählweise im Morgenupdate etwas modifiziert und die korrektive Muster zwei Wellenebenen tiefer eingestuft.

      Löschen
  5. Wie es EW einplant, das ganze kann kurz vorm ATH stoppen, falls der Count stimmt!

    AntwortenLöschen
  6. Der DAX befindet sich am Ende der blaue B/orangene Alt: A als Trippelzigzag. Die grüne Z kann mit einem angedeuteten EDT in der roten V (bisher der 13157) gezählt werden. Mit dem Anstieg auf 13157 bietet sich eine Zählweise mit blauer a=12878, blauer b=12528 sowie blauer c bisher 13157 an. In der blauen c scheint sich – ausgehend von 12772 – die v ebenfalls korrektiv zu entwickeln (w=13015, x=12957, y=13065, x2=13033, z bisher 13157 mit a=13131, b=13100, c bisher 13157), wobei in der z noch die 61er Marke 12159 für die c noch offen ist. Mit dieser Zählweise kann die grüne Z jederzeit fertig sein. Es gibt auch auf der Oberseite keine Ziele mehr und die blaue C/orangene Alt: B kann jederzeit starten.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die blaue A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg ist vermutlich ein Doppelzigzag und kann mit grüner W=24444, grüner X=22786 sowie grüner Y=27631 als blaue B/orangene Alt: A fertig gezählt werden, was auch bereits durch den Bruch der lila 0-b-Linie bestätigt wäre. Eine Zählweise als Aufwärtsimpuls ist ebenfalls ohne Einschränkung möglich. Die "Rette-sich-wer-kann"-Marke wurde im DJI mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie ausgelöst. Damit hat der DJI seine Pflicht in der blauen B/orangenen Alt: A erfüllt und ist bereit für die Ziele auf der Unterseite. Passend dazu kann der Start der Abwärtsbewegung als impulsive lila 1/A=24559 (i=27136, überschiessende ii=27353, iii=25078 – unterhalb 161er Ziel, iv=25957, v=24559) sowie vermutlich immer noch laufende lila 2/B (bisher 27178) gezählt werden. Vermutlich wurde in der lila 2/B bei 12178 erst die A (rote W=26791, rote X=24877, rote Y=27178) erreicht und es läuft bereits die B. Die B sollte zumindest zu ihrer 0-b-Linie – derzeit bei 25393 - zurück und hätte Platz bis 22942). Der impulsive Count der roten C aus der Wochenendanalyse bleibt oberhalb 26404 gültig, ist aber mittlerweile nicht mehr sehr wahrscheinlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging jetzt flott - jetzt ist auch die Marke 13159 erledigt. Vermutlich waren die 12191 erst die iii der skizzierten c.

      Löschen
  7. Mein Wochendeckel liegt bei ca. 13'355, sollten wir aktuell seit 13'236 in de iv der c sein, würde es für eine abschliessende v in etwa passen. und ist heute definitiv machbar.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Robby,
    gibt es denn das klassische 5 wellige EDT noch? Das hätte ich jetzt als rote V gesehen und den Dip gestern morgen als 4. Welle dieses EDT`s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das EDT gibt es noch. Es gibt nur keinen Hinweis darauf das gerade so etwas läuft.
      Eher wird sich die rote V doch noch als ganz normaler Impuls entwickeln.

      Löschen
  9. Guten Tag Robby, ich melde mich voraussichtlich heute zum letzten Mal. Dann werde ich nicht mehr nerven:). Seit dem April rechne ich mit einer zweiten Korrekturbewegung im Dax , die in Richtung 8.000 Punkte führt. Entsprechend sehen meine Trades aus. Ich habe u.a. in deiner Analyse eine Bestätigung gesehen. Es passte wunderbar zu meiner Einschätzung, die nicht auf EW basierte. Du leistest hier eine detaillierte Arbeit- Hut ab. Und du bleibst trotz aller Widrigkeiten bei deiner Meinung. Ich habe aber das Vertrauen verloren, dass man die EW für mittelfristiges Trading verwenden kann. Ich habe zum Abschluss noch zwei persönliche Fragen und würde mich freuen, wenn du sie beantwortest. Hast du im April mit einer solchen Entwicklung gerechnet? Das sie möglich wäre war klar- aber dass sie wirklich eintritt? Und zweitens: Rechnest du persönlich noch in diesem Jahr mit einem neuen Tief- oder hast du dich davon auch verabschiedet.
    Vielen Dank für deine tägliche Geduld und persönlich alles Gute für dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war bereits im März klar das der DAX mittelfristig zu orangenen 0-b-Linie hoch musste. Offen war nur der Weg. Das dies ohne zwischenzeitlichem Rücksetzer erfolgt ist war nicht unbedingt vorauszusehen, ist aber bei Korrekturwellen immer möglich.


      Überraschend an dem Anstieg war lediglich, das die 12931 trotz eindeutigem Count noch nicht das Hoch waren und die orangene 0-b-Linie knapp verfehlt wurde. Damit hat sich zwar der DAX mit dem DJI in der Zählweise der blauen A synchronisiert, doch gab es im Vorfeld darauf keinen ernst zu nehmenden Hinweis. Im Nachhinein wurde jetzt sogar der Verlauf der orangenen 0-b-Linie bestätigt, was aber auch nicht unbedingt weiterhilft.


      Ob es das Tief in diesem Jahr geben wird ist unklar. Wenn das aktuell erst die orangene Alt: A sein sollte könnte das sich noch zeitlich verzögern - wir sind schliesslich in einer Jahrhundertwelle. Wenn das jetzt bereits die vollständige blaue B sein sollte, dann ist das Tief sehr wahrscheinlich.

      Löschen
    2. Irgendwie war meine Nachfrage nicht angekommen, die ich zum Abschluss doch noch habe. Ist die blaue B denn vollständig und bestätigt, wenn die hellgrüne Linie nach unten gebrochen wird ( ca. 12400). Und dann rechnest du mit einem neuen Jahrestief?

      Löschen
    3. Die blaue B bzw. deren orangene Alt: A sind vollständig wenn die hellgrüne 0-b-Linie gebrochen wird.
      Die Frage mit dem Jahrestief habe ich oben bereits beantwortet.

      Löschen
    4. Alles klar. Danke. Für mich ist hier jetzt Schluss . Vielleicht klappt's ja noch mit der Abwärtsbewegung- es sei dir und allen Shorties zu wünschen. Ich werde ab und zu wieder reinlesen. Aber ansonsten bin ich dann mal weg...
      Nochmals vielen Dank und alles Gute!

      Löschen
  10. 13314 nächstes Ziel oder 13347 aktuell hängen wie an der 13274 261 Daily eigentlich schon max mit Bonus 13347 ... Gapclose big picture ist bei 13500 .. dow hängt gerade an der 78,4 26904 ( schon oder erst ?! )
    Wenn die Amis ein weiteres Hoch laut EW machen sollen ..weiß man wo der Dax steht !!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Robby,
    ich war hier bislang nur stiller Mitleser, möchte an dieser Stelle jedoch mal etwas anmerken:
    Die EW-Analyse wird von vielen Marktteilnehmern ja belächelt, weil sie diese nicht verstehen. Ganz offen gesagt konnte ich bislang auch noch nicht all zu viel damit anfangen. Allerdings gab es vor Kurzem ein Ereignis, das mich seither etwas anders über die EW-Analyse denken lässt - und zwar geht es dabei um den Fall Wirecard.

    Die Geschichte dürfte ja allseits bekannt sein: Am 18. Juni war der Tag der geplanten Bilanzveröffentlichung, an welchem die Aktie aus bekannten Gründen massiv abstürzte.

    Bereits am 16. Juni wurde ich auf folgende EW-Analyse bezüglich Wirecard aufmerksam:
    https://elliottwave-forecast.com/stock-market/wirecard-soon-lifetime-opportunity/

    Das hat natürlich so gut wie niemand ernst genommen, da ja jeder mit dem großen Befreiungsschlag rechnete. Ich empfand es jedoch erstaunlich, wie zielsicher der Analyst den massiven Kursstzurz bereits 2 Tage vorher voraus sagte.
    Ok, hinsichtlich des Rücklaufs auf die 100 € dürfte er sich wohl sodann geirrt haben, was aber schlichtweg mit der Insolvenz des Unternehmens zusammenhängt. D.h. bei Wirecard dürfte es wohl keinen neuen Zyklus geben, sondern der Zyklus wird mit der Zerschlagung des Unternehmens wohl abgeschlossen werden.

    Auch ein anderer EW-Analyst (Rüdiger Maas) hat den Kursverlauf - wenn auch im Nachhinein - sehr schön und plausibel anhand der EW-Analyse dargelegt - wenn auch etwas anders als der vorherige Analyst:
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12729428-wirecard-elliottwaver-desaster-elliottwellen-erkennen

    Robert Maas hat gestern übrigens auch eine EW-Analyse zum DAX veröffentlicht, welche sich mit Deiner EW-Analyse im Groben deckt:
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12739077-dax-elliottwaver-bildet-abschlussmuster
    Die Zählweise ist wohl etwas anders - aber im Ergebnis kommt Ihr beide zum gleichen Schluss.

    Ich werde das mal weiter beobachten. Sollten sich diese Vorhersagen tatsächlichbestätigen, dann wird die EW-Analyse in jedem Fall etwas sein, mit dem ich mich mal näher beschäftigen werde. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Analyse ist von gestern Vormittag !! wir stehen mittlerweile 300 Punkte höher ,, !!!! count zählt so nicht mehr ..oder

      Löschen
  12. short 13312 geht ja ums traden ;-))

    AntwortenLöschen
  13. Die rote V ist jetzt für eine korrektive Interpretation sehr hoch gelaufen. In einer impulsiven Zählweise würde noch eine iv (23er Ziel 13194) und eine v fehlen. In der korrektiven Zählweise noch eine b (kein Ziel) und eine c.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby, wo steht bei Dir die ii der roten v bei impulsiver Zählweise. Ist die nicht bei 12529?

      Löschen
  14. Wenn das so weiter geht kommen 13590 und das sind nur 100 Prozent der a. Oder ist das wieder nur aus dem Gruselkabinet was dir Pickel bereitet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt im DAX kein sinnvolles Ziel auf der Oberseite und die Beschäftigung mit weiteren Zielen ist verlorene Zeit.

      Löschen
  15. 13312 zweiter Test wenn Bruch 13347

    AntwortenLöschen
  16. 143xx sollte das max. Ziel für die rote V sein. Liege ich da richtig Robby?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe als Maximalziel für die lila C 13413 auf dem Zettel

      Löschen
  17. Und noch eine Frage. Siehst Du nach wie vor im März Tief eine A oder nicht vielleicht doch eine C oder X? Dein Count vom ca. 20. März hatte den aktuellen Weg perfekt skizziert, bevor Du den Count leider mehrmals umgestellt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine C oder X ist durch die Struktur der blauen B und insbesondere dem korrektiven Start bei 7959 vom Tisch.

      Löschen
  18. kleine Elliot Lektion bitte ;-)
    Was wird das gerade im Daily DAX eine ABC oder eine 12345 ...

    AntwortenLöschen
  19. Hmmm, der Dow scheint auf dem Weg zu sein, sich sein Hoch zu holen und der DAX macht das aktuell nicht mit. Höchst spannend auch für das Aufgehen der EW Zählung.

    @Robby: Du handelst ja mit Optionsscheinen und nicht mit K.O. Zertifikaten, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Welchen zeitlichen Horizont hast Du da derzeit ausgesucht, falls Du gerade investiert bist falls ich fragen darf und welchen Basispreis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das liegt daran das die kleine Schwester Dax dem großen Bruder Dow schon vorausgelaufen ist und das letzte große Hoch bereits seit 4 Tagen herausgenommen hat ....guckst du charts ;-)

      Löschen
    2. Ich arbeite immer mit einer Laufzeit >6 Monate; mehr kann ich hier im Blog nicht sagen-

      Löschen
    3. Verstehe ich, aber schichtest Du dann regelmäßig um, wenn eine Bewegung länger dauert als Du geplant hast? Du hattest ja oben geschrieben, dass es möglich ist, dass das 2020 Tief eben nicht mehr kommt. Also wenn Du z. Bsp. im Mai mit einem >6 Monate Horizont gearbeitet hast (z. Bsp. einen Schein mit Stellung im Dezember). Falls Du das nicht beantworten willst, kann ich das verstehen, da das hier kein Trading Forum ist, aber ich versuche gerade EW in einen Tradingansatz zu "übersetzen". Also danke Dir, egal wie oder ob Du antwortest :-)

      Löschen
    4. Ich halte Papiere nie länger als 4-6 Wochen, eher kürzer.

      Löschen
  20. Ich hatte gerade 13194 aufm Schirm für die iv.

    AntwortenLöschen
  21. Der Rücklauf im DAX seit 13314 kann bislang impulsiv gezählt werden. Eine korrektive blaue y lässt sich bei 13314 auch fertigbasteln. Mit einer korrektiven roten V könnte es oben fertig sein - dafür müsste es aber unter die graue 0-b-Linie fallen (derzeit bei 1287x).

    AntwortenLöschen
  22. Ab 20.07. um 09:15 Uhr kann man als Impuls sehen. Dann könnte noch die v dises Impulses kommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dürfte jetzt erst die iii des Impulses sein

      Löschen

Anzeige