while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Milliardenschweres Corona-Paket befeuert den DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 21. Juli 2020

Milliardenschweres Corona-Paket befeuert den DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der EU-Gipfel mit seinem milliardenschweren Corona-Paket hat den DAX noch einmal befeuert. Damit sollte die Bullen ihr letztes Pulver verschossen haben und die Ziele auf der Unterseite anstehen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612), blauer B (bisher 13065; Trippelzigzag mit grüner W=11339, grüner X=10159, grüner Y=12931, grüner X2=11587, grüner Z bisher 13314) sowie fehlender blauer C. Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst.

Die grüne Z (bisher 13314) befindet sich nach der lila A=12484 und überschiessenden lila B=11955 in der lila C (bisher 13314; MOB 13413 – lila Fibos). Die lila C kann mit roter I=12364, roter II=11956, roter III=12845, roter IV=12400 sowie roter V (bisher 13314) gezählt werden. Die rote V ist mehrdeutig interpretierbar:

Nebenvariante (orangener Pfad, normale Beschriftung)
Impulsiv mit blauer i=12878, blauer ii=12528 sowie laufender blauer iii (bisher 13314; orangene i=13001, orangene ii=12807, orangene iii=12314, orangene iv bisher 13112, orangene v/blaue iii mit Ziel oberhalb 13314). In dieser Interpretation fehlt nach einer blauen iv (23er Ziel derzeit 13129 – blaue Fibos) noch ein weiteres Hoch als blaue v. Ein Anstieg über 13413 ist zulässig und würde eine laufende grüne Y als Flat signalisieren.

Hauptvariante (blauer Pfad, umrandete Beschriftung)
Korrektiv mit blauer w=13001 (orangene a=12878, orangene b=12528, orangene c=13001), blauer x=12807, blauer y=12314 sowie eventuell blauer x2 bisher 13112 und eventuell fehlender blauer z. Allerdings ist der Rücklauf seit 12314 impulsiv als orangene i/a=13112 zählbar, womit die rote V wahrscheinlich bereits beendet wurde. Bestätigt wäre der Abschluss bei einem Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1287x).

Bestätigt wird der Abschluss der grünen Z durch den Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1230x; blauer Pfad).

Sollte mit der grünen Z die blaue B beendet werden, so kann die blaue C ein neues Tief unter 7959 erreichen und hat sogar das Potenzial um auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 zu rutschen (blauer/grauer Pfad aus dem Tageschart).

Das 38er Mindestziel der orangenen Alt: B (161er Maximalziel derzeit bei 5859) als Flats liegt bei 11518 (graue Fibos) und das 50er Ziel der orangenen Alt: B als Triangle bei 10963 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die orangene Alt: B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10408 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen Alt: A bleiben (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Die korrektive Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und der DJI könnte sich bereits in der Fortsetzung der Abwärtsbewegung unterhalb 18212 befinden.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen nach Abschluss der Zwischenerholung ein fehlendes Tief und eventuell sogar bereits den direkten Rutsch unter 3588 erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo Robby wenn ich mir die Idee anschaue bekomme ich aus dem Gruselkabinett Pickel, für mich 100 Prozent der Z bei 13400 dann aber gut, mit der Formation im Chart wirds nix mit runter für mich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja scherz beiseite es geht um den Austausch und Findung vom Wendepunkt

      Löschen
    2. Ich denke Du siehst bereits den Wendepunkt

      Löschen
    3. leider noch nicht da kommt noch was auf der Oberseite

      Löschen
    4. Robby, dein Ton ist zum Teil unter aller Sau. Ich möchte dich an Punkt 5 und 8 deiner Netiquette erinnern.

      Löschen
    5. Dann solltest Du bei Deinem Bemerkungen mit gutem Beispiel vorangehen

      Löschen
    6. Ich wahre stets den Ton in meinen Beiträgen.

      Löschen
    7. Das mit dem Ton hat aber bei Deinem Kommentar von 20:49 aber nicht funktioniert - war dann wohl eine Tonstörung :-)

      Löschen
  2. Wie gesagt der orangene Pfat wäre für mich ein abcde in der 4 und ausbruch eher nach oben. Somit nutze die 100 Prozent der z bei den 13400 um runter zu kommen, ansonsten kommen 100 Prozent der a bei 13590

    AntwortenLöschen
  3. Robby kannst du bitte etwas prüfen ohne zu sagen, das es unsinn ist oder aus dem Grselkabinett kommt. Dax steigt zu 13663 um anschliessend auf 11 k zu fallen später um neue Hochs zu machen, Grund 1 aüb auf c 2. Ohne wertung einfach nur ehrlich und ohne fundamentale daten zu analysieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine grüne Z hat nur Platz bis 13413 - mehr geht da nicht. Wenn es höher steigen sollte müsste seit 10159 eine grüne Y als Flat (A=12931, B=11587, C bereits über dem 61er Ziel 13300j laufen. Das wäre nur mit dem orangenen
      Pfad möglich.

      Klar ist ebenfalls das der DAX unterhalb 13827 bleiben sollte und das seit 13827 ein korrektives Muster läuft. Die schwarze 2 wird zudem kaum in einem Rutsch fallen und bei einer zeitlichen Ausdehnung wäre ein komplexes Korrekturmuster nicht untypisch. Dafür sollte aber die 0-b-Linie der schwarzen 2 ein signifikantes Gefälle aufweisen. Ein Anstieg auf 136xx würde dafür etwas hoch sein. Das jetzige Hoch bei 13314 passt dagegen gut ins Bild.

      Löschen
  4. Ist eine Anmerkung zur Intro und Überschrift und nicht zu den Counts: Mit Ende der Sommerpause wird im US-Kongress ein neues Corona Relief Package verhandelt. Es wird vermutlich nicht so hoch ausfallen wie das erste Package aber immer noch genug Brennholz liefern für die laufende sucker rallye. Mein 2 ct.

    AntwortenLöschen
  5. Aktuelle Meldung auf Guidants:
    Laut Politico glaubt Mitch McConnel, der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat, anders als Finanzminister Mnuchin nicht an eine schnelle Verabschiedung eines neuen Stimuluspakets. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    Der DJ bildet gerade eine lange rote Stundenkerze.
    Für den DAX bedeutet dies, dass er morgen mit GAP Down eröffnen wird und die Abwärtsbewegung wahrscheinlich fortsetzen wird. Im Tages-Chartbild würde sich dadurch sodann ein Evening Doji Star ergeben, was einen Trendwechsel andeutet.
    Hat zwar nichts mit EW-Analyse zu tun, sondern eher mit klassischer Charttechnik - aber es würde Robbys These von CT-Seite her untermauern.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend, könnte morgen ein Island-Gap im Xetra-DAX geben. Für mich wäre für Abwärts wichtig, dass wir im DAX wieder unter 12931 fallen und schließen.

    AntwortenLöschen
  7. Auf der Oberseite fehlt noch was! Bei allen Indices! Seit nett zu einander! Es nicht mehr lange hin....

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Der DAX befindet sich am Ende der blaue B/orangene Alt: A als Trippelzigzag. Die grüne Z/orangene Alt: A/blaue B kann mit einem angedeuteten EDT in der roten V (bisher 13314) fertig gezählt werden. Der Rücklauf auf 13073 wurde durch einen vollständigen Abwärtsimpuls (orangene a/i) erreicht und der Folgeanstieg auf 13174 (orangene b/ii) hat auch bereits das 38er RT abgearbeitet. Ein Impuls kommt selten allein und der Zielbereich der orangenen c liegt zwischen 13026 und 12785. Eine orangene iii sollte zumindest 13041 erreichen. Bei einem Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit 1290x) wäre der Abschluss bei 13314 so gut wie klar – bestätigt wäre das angedeutete EDT unterhalb 12400, wo dann auch schon die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1232x) lauert.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die blaue A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg ist vermutlich ein Doppelzigzag und kann mit grüner W=24444, grüner X=22786 sowie grüner Y=27631 als blaue B/orangene Alt: A fertig gezählt werden, was auch bereits durch den Bruch der lila 0-b-Linie bestätigt wäre. Eine Zählweise als Aufwärtsimpuls ist ebenfalls ohne Einschränkung möglich. Die "Rette-sich-wer-kann"-Marke wurde im DJI mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie ausgelöst. Damit hat der DJI seine Pflicht in der blauen B/orangenen Alt: A erfüllt und ist bereit für die Ziele auf der Unterseite. Passend dazu kann der Start der Abwärtsbewegung als impulsive lila 1/A=24559 (i=27136, überschiessende ii=27353, iii=25078 – unterhalb 161er Ziel, iv=25957, v=24559) sowie vermutlich immer noch laufende lila 2/B (bisher 27178) gezählt werden. Es können beide Szenarien aus der Wochenendanalyse mit roter A/W=26791, roter B/X=24877 sowie roter C/Y bisher 27178 gezählt werden. In der roten C/Z kann seit 26442 (blaue iv/rote X2) als blaue v ein abgeschlossener Impuls (a/i=27027, b/ii bisher 26762, c derzeit mit 61er Ziel 27123) gezählt werden. Damit dürften die 27178 noch einmal fallen und die lila 3/C wäre im Anschluss startbereit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry ,vielleicht bin ich zu doof oder blind , aber viele der oben genannten DAX Marken finde ich nicht in dem Count von gestern Abend

      Löschen
    2. Das ist ja auch der Morgen-Update und dazwischen liegen 12 Stunden Nachtindikation

      Löschen
  11. Was wenn es jetzt direkt nochmal steigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann krümmt sich das Raum-Zeit-Kontinuum so, dass wenn Du das Haus verlassen möchtest mitten in der Börse in Frankfurt stehst (-:

      Löschen
  12. Da kommt noch ein Hoch, ist doch nur korrektiv der Rücksetzer. Gapclose oder Test von 13000 vorher noch.

    AntwortenLöschen
  13. Ist zwar nicht deine Baustelle, aber wie sieht du NASDAQ? Ein letztes Hoch oder danach noch eine 4 und 5

    AntwortenLöschen
  14. hab mal eine Elliotwellen Anfängerfrage ,, das müsste doch gerade nach Lehrbuch ein Running flat darstellen wie ermittelt man nach Elliot den das untere Ziel .. am Anfang Stand ja heute ein Impuls von ca. 100 Punkten.
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einem Running Flat erreicht die b zwischen 100 und 161,8% der a und die c zwischen 61,8 und 261,8% der a.
      In einer komplexen Korrektur gelten diese Fibo-Relationen nicht.

      Löschen

Anzeige