while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX in korrektiven Mustern

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 23. November 2020

DAX in korrektiven Mustern

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX bleibt trotz eines kleinen Hochs in den korrektiven Mustern der letzten Tage verfangen. Die leicht aufwärts gerichtete Seitwärtsbewegung kann sich zeitlich noch etwas hinziehen.

Anzeige


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie laufender blauer B mit orangener A/W=13461 (Flat oder Zigzag mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C=13461) nebst orangener B/X (bisher 11324). Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke aus dem Tageschart ausgelöst und mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ein Grundmuster in der orangenen A/W angezeigt.

Die grüne C=13461 bildet in ihrer gedehnten Welle 5 (ausgehend von 10864) ein EDT (blaue Eindämmungslinien; lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=10381, lila 4=13286, lila 5=13461), dessen Abschluss durch den Bruch der blauen 0-b-Linie auch bereits bestätigt wurde.

Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und kann als grüne A=11324 (Doppelflat mit lila W=12339, lila X=13189, lila Y=11324) nebst nachfolgender grüner B (bisher 13315; Flat mit lila A=12263, lila B=11784, lila C bisher 13315) interpretiert werden. Die lila C scheint sich immer noch in der blauen v mit Ziel oberhalb 13315 zu befinden, die bislang korrektiv zählbar ist (orangene w=13280, orangene x bisher 13122 unterhalb 23er Ziel 13183 – lila Fibos, fehlende orangene y). Spätestens mit Abschluss der blauen v sollte die grüne C im Programmheft auftauchen (blauer Pfad).

Als Mindestziel der orangenen B/X ist der Ausgangspunkt des EDTs (10864) anzusehen. Damit wären sowohl das 38er Ziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 5614) als Flat (11609; graue Fibos) als auch das 50er Ziel der orangenen B als Triangle (11037; graue Fibos) abgegolten. Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10464 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben (blauer Pfad).

Fazit:
Im DJI steht mit dem erneuten Allzeithoch bei 30090 erneut kurz vor einem Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures. Erst nach einem fehlenden Hoch wäre der DJI wieder bereit für eine grössere Korrektur.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 bereits eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach der abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten. Für einen direkten Rutsch unter 3588 ist es mit den korrektiven Mustern seit dem Jahreshoch jedoch noch etwas zu früh.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Nach dieser brutalen Kerze bezweifle ich persönlich das wir nochmals ein Hoch darüber sehen werden.

    AntwortenLöschen
  2. Der DAX hat die grüne C und damit die orangene A/W bei 13461 beendet. Das skizzierte EDT in der gedehnten 5 der grünen C (lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=13381, lila 4=13286, lila 5=13461) sollte dem Bruch der blauen Eindämmungslinie abgeschlossen sein. Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und lässt sich mit grüner A=11324 (lila A/W=12339, lila B/X=13189, lila C/Y=11324) sowie grüner B (bisher 13315) zählen. Der DAX befindet sich immer noch in der blauen v der lila C/grünen B. Die blaue v scheint korrektiv zu sein (orangene w=13280, orangene x bisher 13122, vermutlich laufende orangene y bisher 13270) mit Zielbereich oberhalb 13315 zu sein.

    Der DJI hat bei 29583 die lila 3 und bei 18267 die lila 4 aus dem Big Picture abgeschlossen. In der laufenden lila 5 kann eventuell die orangene 4 (bisher 28864) bereits beendet worden sein und bereits die orangene 5 (bisher 30070; vermutlich korrektiv mit w=30070, x bisher 29167, gestartete y bisher 29882) laufen. Die Entscheidung zwischen orangener 4 und orangener 5 fällt erst oberhalb 30090, wobei es derzeit stark nach einer laufenden orangenen 5 aussieht.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,
    ich würde mir gerne mal wieder einen Überblick über das allgemeine Meinungsbild verschaffen. Ich hoffe zwar noch, dass es doch noch kurzfristig runtergeht. Wir nähern uns ja auch dem Ziel von Robby ( Hoch über 13315), dann müsste es ja abwärts gehen. Auch der Gedanke mit der Zyklik bietet Resthoffnung. Aber offen gestanden jetzt ist Thanksgiving (dünner Handel, traditionell eher positive Entwicklungen) und dann trudelt das Jahr vielleicht einfach so aus. Fundamental kommen eher gute Nachrichten rein. Ich stelle mir die Frage, wie man mit den Shorts umgeht...
    Wie stark ist eure Überzeugung, dass da im Dezember noch was geht?
    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schrieb ja letztens, dass die Hängepartie bis in die erste Dezemberwoche reingehen kann. Mein Tipp wäre ein Fehlausbruch nach oben und dann geht es runter. Der Fehlausbruch könnte auch schon Ende dieser Woche durch das geringe Handelsvolumen kommen. Mein Tipp bleibt weiterhin: kurzfristig short, langfristig long.

      Löschen
  4. Hallo Robby,
    die 13.461 kommt so langsam bedrohlich nahe, muss bei einer Überschreitung nur neu gezählt werden oder ist der ganze Count ungültig und die Abwärtsziele erledigen sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 13461 sind die MOB für eine grüne B. Oberhalb 13461 ist es keine grüne B sondern bereits eine orangene Y. Dann wäre sogar wieder der Weg für eine blaue C frei.

      Löschen
  5. Hallo, habe bereits vor einigen Tagen geschrieben, dass ich diese Woche mir noch ein Hoch vorstellen kann bevor es abwärts geht. Letzten Freitag gab die kurzfristige Zyklik vor, dass im DOW und NASDAQ in 3 Tagen ein Hoch erreicht wird und um den 8. DEZ 20 ein Tief. Würde also bedeuten, dass wir in den US-Indizes morgen am Mittwoch ein Hoch erreichen und ab Freitag die Kurse nach unten drehen. Diesen Do ist in den USA Feiertag und der Handel ausgesetzt.
    Für den DAX kann ich mir vorstellen, dass motiviert durch die US-Indizes das Hoch am Donnerstag erreicht wird. Der Verlauf würde hervorragend zu dem Scenario von Robby passen (Zielbereich oberhalb 13315, spätestens mit Abschluss der blauen v sollte die grüne C im Programmheft auftauchen).
    Dagegen spricht wie erwähnt, das um Thanksgiving eher positive Entwicklungen anstehen. Statistisch sind die 3 Tage vor und nach Thanksgiving eher positiv.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwar nicht EW-bezogen, aber dennoch sehr schöner ergänzender Input, danke Dir! Auch danke an Robby, dass er solche postings hier zulässt.

      Löschen
  6. Muss gleich mal meine Glaskugel holen 😉

    AntwortenLöschen
  7. Fürs erste schon einmal schönes Dank für eure Meinung. Über weiter Einschätzungen freue ich mich. In den Feierabend gehts mit der Aussicht auf das neue Hoch im Dax. Hoffen wir einmal, dass dann wirklich auch knapp über 13315 die Trendwende einsetzt. Ich bin gespannt, ob schon heute Abend zu Robbys Update diese Hoch da ist.
    Schönen Feierabend!

    AntwortenLöschen
  8. Korrektur : ... schönen Dank sollte es natürlich heißen..:):)
    Und auf das Ergebnis der Glaskugel bin ich gespannt. Allerdings war Franky auch eher short, wenn ich mich richtig erinnere...
    Schönen Abend

    AntwortenLöschen
  9. Robbie, mit einigen Wellen deiner Zählung im Dax komme ich nicht zurecht.
    Die Wellen I-III deiner B sehen schon komisch aus und die V ist abc - W abc - X dann Y?
    Wie kann eine Welle V gleichzeitig Korrektur sein. Wenn das wirklich eine Korrektur in der Länge ist (was es tatsächlich ist und keine Welle V, dann hat die Welle V eine Mindestlänge vileicht Extansion. Das Ziel ist bestimmt nicht 13297 , sondern viel mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine V kann vollständig korrektiv sein; das war schon immer so - wurde aber früher nicht erkannt und kommt deshalb in alten Regelwerken auch so nicht vor.

      Löschen
  10. Antworten
    1. Den,sie,er,es? :)
      Kenn deinen Blog noch....auch eure auseindersetzungen,war gut,hohes niveau

      Löschen
    2. Ja, damals mit Trendgedanken zusammen.

      Löschen

Anzeige