while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Corona-Brexit beendet Höhenflug im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 21. Dezember 2020

Corona-Brexit beendet Höhenflug im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der unerwartete Corona-Brexit hat den korrektiven Höhenflug im DAX vorzeitig beendet. Als erstes Etappenziel könnte nun die grüne 0-b-Linie auf dem Plan stehen - sofern der DAX nicht doch noch an der 13k-Marke abprallt.

Anzeige


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit lila A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie vermutlich abgeschlossener lila B – sehr wahrscheinlich mit blauer W=12931, blauer X=11324 sowie blauer Y bisher 13773 (orangene A=12263, orangene B=11784, orangene C bisher 13773).

Die orangene C kann mit grüner 1=12196, grüner 2=12127, grüner 3=12586, grüner 4=12369 und gedehnter grüner 5 (bisher 13773; als angedeutetes EDT mit lila A=13294, lila B=13006 sowie lila C=13773) fertig gezählt werden. Bestätigt ist der Abschluss der grünen 5 unterhalb 12369 und der Abschluss der blauen Y bei einem allfälligen Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit 1196x).

Der Rücklauf seit 13773 scheint impulsiv (grüne 1=13045, grüne 2 bisher 13369 – 38er Ziel 13323 abgearbeitet; hellgrüne Fibos) zu sein, was zu dem Start einer lila C passen würde. Das 61er Mindestziel der lila C ist 10550 (hellgrüner Pfad aus dem Tageschart der Wochenendanalyse); zu erwarten wäre für die lila C der schwarzen 2 zudem ein Erreichen des 38er RTs 8545 der schwarzen 1 – idealerweise auch unterhalb 7959 (keine Pflicht; blauer Pfad).

Solange der DAX die Marke 13006 nicht unterschreitet kann sich die blaue Alt: Y auch weiterhin als Zigzag entwickeln (orangene Alt: A=13294, orangene Alt: B=13006, orangene Alt: C bisher 13773 - 61er Mindestziel 14223) und sowohl als laufende lila Alt: 5/schwarze Alt: 1 als auch überschiessende lila Alt: B interpretiert werden (grauer Pfad).
 
Oberhalb 12369 kann es im Rahmen der grünen 5 ebenfalls zu einem erneuten Angriff auf das Allzeithoch kommen. Sollte der DAX bei 13773 erst die blaue Alt: A der lila Alt: B markiert haben, so kann nach einer blauen Alt: B (38er Mindestziel 11801 – graue Fibos) die blaue Alt: C zu einem korrektiven Allzeithoch durch die lila Alt: B führen (orangener Pfad).

Fazit:
Im DJI hat mit dem erneuten Allzeithoch bei 30425 alle Voraussetzungen für einen Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures erfüllt. Der DJI wäre damit grundsätzlich bereit für eine grössere Korrektur.

Im DAX kann mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 bereits eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen worden sein. Mit einer weiteren Ausdehnung oberhalb 13827 muss aber weiterhin gerechnet werden. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach Abschluss der Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Hi Robby, kannst Du die c in der grünen 2 der lila C bereits fertigzählen? Zählst Du die a auch impulsiv, die b korrektiv und die c jetzt wieder impulsiv mit aktuell noch laufender iii?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zähle den Anstieg impulsiv. Es kann aber auch ein Zigzag sein; in diesem Fall kann die c jederzeit fertig werden.

      Löschen
    2. Hm, was gibt für Dich den Ausschlag, dass Du der impulsiven Zählweise den Vorrang gibst?

      Löschen
  2. Sch, das 61er Mindestziel der lila C im 5. Absatz müsste 10550 lauten, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX könnte die orangene C der blauen Y (als Flat) mit einem angedeuteten EDT beendet haben. Der Rücksetzer auf 13045 kann impulsiv interpretiert werden (grüne 1=13045, grüne 2 bisher 13391). Die grüne 2 scheint wegen des korrektiven Rücklaufs seit 13391 noch nicht fertig zu sein und kann mit a/w=13391 (a=13294, b=13140, c=13391) und b/x bisher 13234 interpretiert werden. Es sind aber noch alle Verlaufspfad aus dem Post gültig. Bei einem Bruch der Marke 13006 wäre als erstes der graue Pfad obsolet und damit auch die lila 4=8612 und laufende lila 5 aus dem Big Picture.

    Der DJI hat bei 29583 die lila 3 und bei 18267 die lila 4 aus dem Big Picture abgeschlossen. In der lila 5 kann nach der orangenen 4=28864 auch die orangene 5 (bisher 30425; lila W=30070, lila X=29721, lila Y=30425) fertig gezählt werden. Die Mehrdeutigkeit der internen Strukturen der orangenen 5 lassen aber auch die Möglichkeit einer Anstiegs-Fortsetzung zu. Erst unterhalb 28864 wäre ein Abschluss bei 30425 bestätigt (es könnte dann aber auch eine überschiessende b/x der orangenen 4 sein). Der Rücklauf auf 29421 kann impulsiv und der Folgeanstieg auf 30300 kann korrektiv interpretiert werden, was zu einer 1 und 2 passen würde.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Robby,
    auf d. Dax Oberseite könnte es das nun gewesen sein, oder? VlG

    AntwortenLöschen
  5. Hi Robby,
    bis zum 17.12. hast Du stets von einer "abgeschlossenen Jahrhundert-Welle" beim DAX geschrieben. Am 19.12. schreibst Du zum ersten Mal von "kurz vor dem Abschluss einer Jahrhundert-Welle" und am 21.12. "abgeschlossen worden sein", aber eine Ausdehnung über dem bisherigen Alzeithoch von 13827 möglich sein könnte.
    Hat sich etwas im Chart bzw. den Wellenmustern signifikant verändert, dass es jetzt doch auf ein neus Hoch gehen könnte?
    VG TOM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehe Wochenendanalyse und Big Picture

      Löschen
    2. o.k. - habe mir das bp nochmals angeschaut. Dh die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass es nochmals ein Alzeithoch gibt, anstatt dass der DAX den Weg gleich nach unten findet? Zumindest würde es ein schlüssiges Bild ergeben, wenn noch 1 Hoch angestrebt wird. Ich nehme an, dass jedoch eine Obergrenze (dh über dem Alzeithoch) nicht begrenzt werden kann?!

      Löschen
    3. Ob es mit dem aktuellen Anstieg ein neues Allzeithoch gibt oder nicht steht in den Sternen; die Ziele auf Unterseite wollen schliesslich bedient werden. Solange der DAX sich über den 13006 bewegt gibt es dafür auch keine Obergrenze.

      Löschen

Anzeige