while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX und DJI mit zähem Geplänkel über die Feiertage ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 19. Dezember 2020

DAX und DJI mit zähem Geplänkel über die Feiertage ?


Ausgangslage

Der DAX steht vermutlich kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses und damit einer schwarzen 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die letzten drei Hochs (Januar 2018, Februar 2020, Dezember/Januar 2020/2021) wurden allesamt korrektiv erzielt, womit die Aufwärtsbewegung zwingend impulsiv interpretiert werden muss – auch wenn die internen Strukturen eher auf ein korrektives Muster hinweisen (siehe Anmerkungen zu den Schlüsselstellen im Chart des Big Pictures).

Es bietet sich dabei eine Zählweise mit lila 1=8136 (März 2000), lila 2=2188, lila 3=13827, lila 4=8612 sowie laufender lila 5 mit Ziel oberhalb 13827 an. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12931, blaue X=11324, laufende blaue Y) der schwarzen 1 lässt sich für die schwarze 2 ein Mindestziel von 8612 ableiten. Für die Erreichung dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen. Wünschenswert wäre zudem ein Rücklauf unterhalb des 38er RTs (derzeit bei 8545; lila Fibos). Es gibt für die schwarze 2 keine Untergrenze (blauer Pfad).

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der lila 3/Alt: 5=13827 durch ein angedeutetes EDT in Form eines Zigzags (orangene A=13323, orangene B=11264, orangene C=13827) in der blauen 5 nebst den beiden korrektiven Folgebewegungen lila 4/Alt: A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit blauer W=11669, blauer X=12279, blauer Y=8819, blauer X2=9996, blauer Z=8612) sowie lila 5/Alt: B (bisher 17773; Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324, blauer Y bisher 17773; 61er Mindestziel der orangenen C ist 14088 – orangene Fibos). Aus diesen Bewegungen lassen sich folgende Szenarien ableiten:

Szenario 1: Schwarze 1 steht kurz vor dem Abschluss (normale Beschriftung, blauer Pfad; Hauptvariante)

Die schwarze 1 befindet sich nach der lila 3=13827 und lila 4=8612 in der korrektiven lila 5 (bisher 13773). Nach Abschluss der schwarzen 1 (vermutlich oberhalb 14088) ist das Mindestziel der schwarzen 2 bei 8612. Dabei sollte idealerweise auch das 38er Ziel (derzeit bei 8545 – lila Fibos) erreicht werden, bevor die schwarze 3 den DAX auf neue Allzeithochs führen kann.

Szenario 2A: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 kurz vor Abschluss (Beschriftung mit Alt:, hellgrüner Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie laufender überschiessender lila Alt: B (Ziel vermutlich oberhalb 14088) und fehlender lila Alt: C (61er Mindestziel derzeit 10550 – hellgrüne Fibos). Die lila Alt: A hat bereits im Juli mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst. Nach Abschluss der schwarzen Alt: 2 werden mit der schwarzen 3 wieder neue Allzeithochs erreicht werden.

Szenario 2B: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 erst vor Zwischenhoch (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie laufender überschiessender lila Alt: B (Ziel vermutlich oberhalb 14088) und fehlender lila Alt: C. Die lila Alt: B befindet sich erst in der blauen Alt: A (bisher 14088) und wird nach einem Rücklauf zum 38er RT (derzeit bei 11801 – graue Fibos) nebst Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1194x) durch die blaue Alt: B mit der blauen Alt: C ein weiteres Hoch erreichen, bevor die lila Alt: C die schwarze Alt: 2 beenden kann. Erst danach wird dann die schwarze 3 starten.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich vermutlich am Ende der korrektiven lila 5 der schwarzen 1 und damit kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene.

Die lila 5 bildet – ausgehend von 8612 - ein Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324 sowie laufender blauer Y (bisher 13773; orangene A=13294, orangene B=12871, orangene C bisher 13773). Das 61er Mindestziel der orangenen C liegt bei 14088 (orangene Fibos).

Die orangene C ist impulsiv interpretierbar mit grüner 1=13253, zeitlich sehr gedehnter überschiessender grüner 2=13006 (lila W=12927, lila X=13456, lila Y=13006) sowie laufender grüner 3 (bisher 13773 – oberhalb 161er Ausdehnung 13624; lila Fibos) und noch fehlender grüner 4 und grüner 5. In der grünen 3 scheint nach der lila 1=13162, lila 2=13143, lila 3=13773 und lila 4 bisher 13599 mit der lila 5 noch ein weiteres Hoch oberhalb 13773 zu fehlen. Für die grüne 4 kann sich der DAX über 4 Monate Zeit lassen. Über die kommenden Feiertage und den Jahreswechsel könnte deshalb wieder ein zähes Geplänkel einsetzen.

Nach Abschluss der blauen Y/lila 5/schwarzen 1 sollte die blaue 2 auf direkten Weg den Zielbereich unterhalb 8612 ansteuern (blauer Pfad). Bestätigt wird der Abschluss der lila 5 aber erst durch den Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1194x). Oberhalb der grünen 0-b-Linie kann es nach einer blauen X2 mit der blauen Z einen nochmaligen Anlauf zur Oberseite geben.

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI kann mit der schwarzen 1 (lila 1=11750, lila 2=6469, lila 3=29583, lila 4=18267, lila 5 bisher 30352) ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene kurz vor dem Abschluss stehen. In der impulsiven lila 5 scheint nach einer gedehnten orangenen 1=27631, kurzen überschiessenden orangenen 2=26066, kurzen orangenen 3=30090 sowie orangenen 4=28864 (unterhalb 23er Ziel 29140 – blaue Fibos) bereits die orangene 5 (bisher 30352; Maximalziel 32927 – graue Fibos) zu laufen. Die orangene 5 scheint korrektiv zu sein (grüne W=30070, vermutlich laufende grüne X bisher 29229 mit lila A/W=29229, lila B/X bisher 30352, fehlender lila C/Y) und noch nicht abgeschlossen zu sein. Die orangene 5 hat ihre Pflicht erfüllt und kann jederzeit beendet werden. Der Zielbereich der allfälligen schwarzen 2 beginnt unterhalb des 23er RTs bei 23188 bzw. 38er RTs bei 18757 (blauer Pfad).

Sollte mit der orangenen 5 jedoch erst die blaue Alt: A beendet werden, so steht nach der blauen Alt: B (Zielbereich bis 18267) mit der blauen Alt: C ein nochmaliges Allzeithoch an (hellgrüner Pfad).


Wie geht es weiter ?

Im DJI steht nach dem erneuten Allzeithoch bei 30352 ein Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures an. Damit kann im DJI jederzeit eine grössere Korrektur starten.

Der DAX befindet sich ebenfalls kurz vor dem Abschluss einer Jahrhundert-Welle. Nach Komplettierung der laufenden Aufwärtskorrektur steht ein Rücklauf unterhalb 8612 an.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Guten Abend Robby. Vorausgesetzt der DAX geht über das bisherige ATH, was wären denn aus deiner Sicht außer den genannten 14088 weitere mögliche Fibo-Ziele oberhalb von 13824?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausser den 14088 lassen sich keinerlei Fibo-Ziele ableiten

      Löschen
    2. @Robby:das schließt aber höhere Ziele nicht aus, richtig?

      Löschen
    3. Das schließt höhere Ziele zwar nicht aus; sinnvoll sind diese aber nicht. Die blaue 5 ist klar korrektiv und der DJI hat auf der Oberseite auch keine offenen Ziele mehr.

      Löschen
  2. Hi Robby,
    bisher hast du ein neues Allzeithoch ausgeschlossen, was hat deine Meinung geändert? Steht das Mindestziel von etwa 10.800 noch oder hat sich das erledigt? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Mindestziel 10864 war bereits im dem Anstieg über 13461 nicht mehr gültig. Der aktuelle Anstieg seit 12871 ist impulsiv und es fehlen noch 2 weitere Hochs - also wird der DAX kaum unter 13827 bleiben. Damit kann der bisherige Count aus dem Big Picture nicht stimmen und muss auf dieser Ebene neu bewertet werden. Es bleibt anstelle eines korrektiven Anstiegs nur eine impulsive Zählweise im Big Picture übrig - auch wenn der resultierende Impuls eine fürchterliche „Gurke“ ist (siehe aktualisiertes Chart im Big Picture).

      Löschen
  3. Noch eine Frage, Robby. Ausgehend von der Anbahme, dass der DAX nun sich in einer 5 der schwarzen 1 befindet. Wäre dann ein Rückfall unter 13824 dann ein Hinweis, dass die schwarze 1 dann beendet wäre?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bruch der grünen 0-b-Linie wäre ein starker Hinweis für den Abschluss (auch wenn es dann immer noch die Möglichkeit eines EDTs in der blauen 5 gibt). Bestätigt ist der Abschluss der schwarzen 1 erst unter 8612 (was aber keinen praktischen Nutzen hat).

      Löschen
  4. Hi Robby, nach dieser Neubewertung habe ich drei Fragen:
    1. Da meine Plattform mich nicht soweit zurückschauen lässt, wo beginnt die schwarze 1?
    2. Wäre für die schwarze 2 nicht eher ein Ziel im 50er bzw. sogar 61er RT Bereich üblich oder ist das bei Jahrhundertwellen eher nicht der Fall (wobei, wie viele gab es davon schon, um da gesicherte Daten zu haben?)?
    3. Du hast jetzt mehr als ein halbes Jahr gesagt, dass es keinen Count regelkonformen Count gibt, der über das noch aktuelle ATH führt. Wo hat sich da etwas geändert, was vorher nicht da war, bzw. wo ist jetzt eine Regel in Frage gestellt?

    Danke Dir für Deine stetige Mühen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schwarze 1 hat keinen definierten Startpunkt. Sie beginnt mit der wirtschaftlichen Tätigkeit der Menschheit und somit lange vor dem Aufkommen der ersten Börsenindizes. Prechter hat bereits in seinem Buch ein ausführliches Kapitel dieser frühen Phase gewidmet.
      Es gibt für eine 2 nur zwei relevante Zielmarken: das 23er RT nach einer gedehnten 1 und das 38er RT nach einer kurzen 1. Zwischen dem 38er und 100er RT ist Niemandsland. Es gibt dort einfach keine sinnvollen Ziele.
      Versuche einfach mal selber die Bewegungen im Big Picture mit den Impulsregeln durchzuzählen. Dann wirst Du sehr schnell merken das dies zwangsläufig zu korrektiven Mustern führt. Wenn aber der aktuelle Anstieg ein neues ATH erreicht gibt es kein gültiges korrektives Muster mehr und der gesamte Anstieg ist zwingend ein Impuls. Dieser Widerspruch lässt sich nur durch Reverse Engineering auf unterster Wellenebene auflösen und gleicht einer Suche im Heuhaufen um trotzdem einen impulsiven Count zu basteln.

      Löschen
    2. Danke Dir für Deine ausführliche Antwort noch so spät in der Nacht :-) Die Frage bei einer 1er Jahrhundertwelle ist, wann kann man sie als gedehnt und wann als kurz bezeichnen? Die lila 1 der schwarzen 1 war dann wohl extrem lang, wenn wir in den letzten 17 Jahren dann sowohl die 2 und 3 als auch jetzt die 4 und 5 sehen sollten.

      Und in der schwarzen 1er Jahrhundertwelle die (lila) 4 und 5 innerhalb von ca. 12 Monaten ... am Ende werden wir wohl abwarten müssen, was jetzt in den kommenden Monaten passiert, denn hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Die schwarze 1 könnte ja auch noch weiter andauern. Wieso kann das Märztief eigentlich nicht die schwarze 2 gewesen sein, denn das 23RT wurde ja erreicht und wer weiß, ob sich da in der Bewegung nicht die Muster doch vervollständigen lassen in den zeitlichen Lücken der 1h Pausen nachts oder der Ausfälle, die es gab? Ich kann mir zwar auch gerade nicht vorstellen, dass wir jetzt in einer 3 stecken sollten, aber kann man das wirklich ausschliessen?

      Was mir jetzt bei der lila 2 auffällt im Big Picture ... also angenommen, die lila 1 hat bei 0 gestartet, hat die lila 2 doch mehr als das 23RT (gedehnte 1) und selbst deutlich mehr als das 38er RT (kurze 1) korrigiert.

      Das Problem mit dem Durchzählen im Big Picture ist die Zeitebene, denn wie Du sagst, muss man hier weit runtergehen auf den Zeitebenen, um die Muster sicher aufzulösen und das kann ich mit meinen Tools leider nicht. Wäre auch tatsächlich Sisyphos Arbeit.

      Löschen
    3. Das 38er RT für eine 2 ist das Mindestziel nach einer kurzen 1. Im Big Picture hat sich das auch bestätigt. Die lila 3 war länger als die lila 1.

      Das Märztief kann die lila A der schwarzen 2 sein. Der aktuelle Anstieg ist eindeutig korrektiv und damit keine schwarze 3 sondern höchstens die lila B der schwarzen 2. Deswegen kann das Märztief auch nicht der Abschluss der schwarzen 2 sein.

      Löschen
  5. Achso, und noch einen Hinweis:
    1. Du schreibst im Szenario 1 in Klammern 17773, was 13773 sein sollte

    Und noch ergänzend; Hab jetzt mal mit den Fibos "gespielt" ... die schwarze 1 startet bei 0, wenn ich das jetzt richtig sehe, also vergiss meine Frage von eben diesbezüglich. Ein knappes JA würde mir dann reichen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Robby,
    durch ein neues ATH würde das Mindestziel von 10.800 auf 8612 fallen in seiner Hauptvariante, ist das richtig?
    Du schreibst, dass die grüne 4 sich bis über 4 Monate strecken kann. Das wäre dann aber eher eine extrem lange Variante oder? Rechnest du noch in den nächsten 6 Monaten mit dem Ansteuern des Mindestziels? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich oben schon einmal geschrieben habe - die 10864 wurden bereits durch den Anstieg oberhalb 13461 obsolet. Aus dem neuen ATH resultiert der Anstieg des Mindestziels für die schwarze 2 von 3588 auf 8612. Es gibt aber auch noch die Nebenvariante mit einem abgemilderten Mindestziel von 10550 (dieses steigt mit jedem weiteren Punkt Anstieg außerdem auch noch an). Die Oberseite sollte in den nächsten 6 Monaten erreicht werden.

      Löschen
  7. Guten Morgen Robby, also stecken wir nun nicht mehr in der 2 ? Irgendwie bin ich verwirrt... also so richtig anwendbar ist das Ganze durch die Alternativen ja nicht, oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann immer noch die schwarze 2 sein obwohl eine laufende blaue 5 plausibler ist.
      Mit Alternativen muss man immer in chaotischen Systemen leben. Das reale Leben besteht schliesslich auch aus lauter Alternativen.

      Löschen
  8. Wieso kann das Hoch im Januar 2018 nicht als impulsiver Abschluss gezählt werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Start der Welle war eindeutig korrektiv. Nach einem korrektiven Start kann es kein Impuls mehr werden.

      Löschen
  9. Hallo Robby, wäre es auch möglich dass im DJI noch immer eine orangene 4 läuft und wir uns in dieser immer noch in einer ueberschiessenden b befinden? Sorry falls es eine bescheuerte Frage ist! Danke und Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist möglich. Dann kann aber der aktuelle Impuls nur eine A sein.
      Das wäre dann der hellgrüne Pfad.

      Löschen
  10. Eine Frage Robby kein Kritik.

    Bis dato war immer kommuniziert das die 1 fertig ist und wir uns in der 2 befinden mit Ziel ca.35xx.

    Jetzt sind die nicht mehr relevant sondern Mindestziel 8xxxx. Sollte der Dax in Richtung 14.xxx steigen erhöht sich das nach oben.

    Wenn wir das ATH reißen Tief bei 79xx war dann die 2 und wenn ATH gerissen wird dann die 3 also eher weiter Up?


    @Alex auch eine Frage an dich du hattest nach dein Zyklus tiefere Kurse erwartet was nicht der Fall war. Hat sich das aufgehoben es sieht aktuell danach aus das wir in Richtung 14.500 steigen wie nach unten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Mindestziel 8612 ist ein fixes Ziel wenn aktuell eine blaue 5 läuft. Nur wenn aktuell die B aus dem hellgrünen Pfad läuft verschiebt sich das Mindestziel nach oben.

      Löschen
    2. Aus zyklischer Sicht erwarte ich in den kommenden 1 - 3 Wochen durchaus noch eine Korrektur ... ich kann allerdings keine Aussage darüber tätigen, wie tief diese führen wird.

      Löschen
    3. Dazu noch eine Anmerkung:
      Die anstehende Korrektur wird meines Erachtens nur eine kleine Korrektur sein und dürfte somit der anstehenden Welle 4 im laufenden Aufwärtsimpuls sein.
      Wenn Robbys Zählung stimmt, dürfte sie somit die grüne 1 aus dem Small Picture nicht unterschreiten. Bei 13.250 wäre somit auf der Unterseite also Feierabend.
      Die daraufhin anstehende grüne 5 kann sich dann bis Mitte Ende März oder sogar in den April hinein erstrecken - so zumindest zeigt es die Zyklik an, die hier Ende März ein Zyklushoch anzeigt. D.h. So ab Mitte/Ende März kannst Du so langsam wieder über das Shorten nachdenken - die kommende kleinere Korrektur würde ich Dir empfehlen, dazu zu nutzen, Dich Deiner Shorts zu entledigen, um davon zu retten was noch zu retten ist.

      Eine etwas detailliertere Darstellung zur Zyklik findest Du hier:
      https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1329106-2421-2430/strategie-2006-rueckblick-lernen#beitrag_66130510

      Die ist zwar schwerpunktmnäßig am S&P besprochen, trifft auf den DAX aber ebenfalls zu.

      Löschen
    4. Mit Verlaub, erst sind die Profis hier Short, jetzt sollen wir unsere Shorts beim nächsten kleinsten Rücksetzer über Board werfen....
      Bei der Nachrichten Lage der letzten Wochen wäre die Börse noch vor einem Jahr zusammen gebrochen! Ne mal im Ernst - und heutzutage jubeln alle die Kurse hoch als würden wir vor einem Mega-Aufschwung stehen, dabei werden die wirtschaftlichen Auswirkungen der Lockdowns auf der Welt erst noch auf uns zukommen.... zumal die in Großbritannien gerade eine angebliche Mutation des Corona Virus ausgebuddelt haben.... von daher, EW schön und gut ich bleibe Short bis der Arzt kommt.... nix für ungut... nur eine Meinung von einem nicht Börsen-Profi...

      Löschen
  11. Das die Aufwärtsphase noch weite 6 Monate dauern könnte ist für mich und die meisten hier im Blog wahrscheinlich ein herber Rückschlag, nachdem wir hier seit über einem halben Jahr mit fallenden Kursen gerechnet haben. In Sachen ATH könnte der Tiedje mit seinem Count mal wieder Recht behalten, das kategorische Ausschließen von Marken bzw. eines neuen ATH erweist sich als irreführend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch vor einem halben Jahr stand schon jede Woche in der Analyse das die Korrekturwelle Jahre dauern kann. Auf diesen Wellenebene dauern die Bewegungen immer eine Weile an.

      Löschen
    2. warum dann die unterscheidung; kurz-, lang-,mittel- und ultrakurzfristig?

      die Prognose lag wohl somit seit März daneben.

      Löschen
    3. Den Trendkompass habe ich auf mehrfaches Bitten hier aus dem Blog eingeführt obwohl EW keine zeitlichen Aussagen macht. Die Zeitangaben dienen nur zur exemplarischen Erläuterung der Wellenebene. Selbst das steht im Text unter den Zeitangaben.

      Löschen
  12. Naja also hier im Block wurde auf jeden Fall seit gut 6 Monaten fallende Kurse angesagt, auch klar ist natürlich, dass jeder der sich entsprechend positioniert hat das auf eigenes Risiko und Überzeugung macht. Ich lese deinen Block täglich und hoffe sehr, dass dein Pfad noch Eintritt, bisher lief das Jahr leider komplett in die andere Richtung, was fast nur an den Notenbanken liegt...

    AntwortenLöschen
  13. Eine Frage zum DAX: wäre es denkbar, dass es sich bei dem aktuellen Anstieg erst um eine orangene Alt A handeln könnte, bei der wir uns in der alt y (mit Abschluss der alt x bei 12871 oder 13006) befinden? Falls ja, wäre das Mindestziel auch die 14088? Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell läuft auf jeden Fall eine Y. Diese kann als Flat oder als Zigzag gezählt werden. Das Zwischentief bei 13006 ist in beiden Zählweisen eine ii - entweder der C eines Zigzags oder der V eines Flats.

      Das Zigzag muss 14088 erreichen. Nur dann kann der Anstieg die blaue Y der lila 5 sein. Bleibt der Anstieg darunter ist die Y ein Flat und der gesamte Anstieg seit 8612 entweder eine lila Alt: B oder deren A.

      Löschen
    2. OK vielen Dank. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig formuliert habe bzw die Antwort verstanden habe: das heißt eine noch laufende orangene A innerhalb der blauen Y wäre auch möglich?

      Löschen
    3. Ja - das ist der orangene Pfad

      Löschen
  14. Guten Abend zusammen, bitte nicht falsch verstehen, aber aktuell fühle ich mich bekräftigt kurzfristig im Dax long zu gehen. Die Teileinstiege werde ich jeweils in den 4ern suchen. Erst nach 14k werde ich wieder die Short-Strategie verfolgen. Momentum und Jahresendrally mit all den Impfstoff-Hoffnungen, Wirtschaftspaketen usw. locken mich eher, für ein paar hundert Punkte long zu gehen

    Für die grüne 4 gibt es ein Maximum bei 13253, für die lila 4 ist es 13162. Erst danach würden die 4er Ihre 1er unterschreiten. Meine Fragen:
    a) Das Maximum der grünern 4 stellt kein Maximum für die lila 4 da, so daß bis 13162 alles Regelkonform verläuft?
    b) Wenn a) korrekt ist, heißt es bei unterlaufen der grüner 1=13253, wären wir immer noch in der grünen 3 bzw. lila 4? D.h. die grüne 4 mit max. 13253 stünde dann noch aus, nachdem wir die lila 5 (aktuell jenseits 13773) abgeschlossen haben.

    Natürlich gibt es keine Garantien und keiner hat die Glaskugel, aber ich sehe derzeit eher sichere Chancen long ein paar hundert Punkte mitzunehmen als Short. Danke und schönen 4. Advent, lekru

    AntwortenLöschen
  15. Der DAX befindet sich in der orangenen C der blauen Y. Die orangene C ist impulsiv und kann mit grüner 1=13253, grüner 2=13006 sowie laufender grüner 3 (bisher 13773 – oberhalb 161er Ausdehnung; lila 1=13162, lila 2=13143, lila 3=13773, vermutlich abgeschlossene lila 4 bisher 13431, eventuell gestartete lila 5 mit Ziel oberhalb 13773) und fehlender grüner 4 und grüner 5 gezählt werden. Das 61er Mindestziel der orangenen C eines Zigzags ist 14088; eine blaue Y als Flat kann unter dieser Marke bleiben. Unterhalb 13827 bleibt das alte korrektive Szenario aus dem Big Picture weiterhin gültig.

    Der DJI hat bei 29583 die lila 3 und bei 18267 die lila 4 aus dem Big Picture abgeschlossen. In der laufenden lila 5 läuft nach der die orangenen 4=28864 bereits die orangene 5 (bisher 30425). Die orangene 5 scheint sich korrektiv zu entwickeln (lila W=30070, z.B. lila X eventuell 29721, lila Y bisher 30425 – andere korrektive Zählweisen sind ebenso möglich). Aus den Mustern im DJI lässt sich im Gegensatz zum DAX keinerlei Aussage über fehlende Hochs ableiten. Mit Bruch der Marke 30090 hat der DJI sämtliche Bedingungen für die orangene 5 erfüllt und kann jederzeit fertig werden bzw. sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rücklauf im DAX ist mir für eine lila 4 zu tief. Wenn sich die lila 1-4 als ultrakurze Wellen in der bisherigen lila 1=13162 verstecken kann das auch bereits die grüne 4 sein. Dann sollten jetzt aber die 13253 nicht unterschritten werden.

      Löschen
    2. 13250 wurden bisher erreicht

      Löschen
    3. Nun sind auch die 13253 durchstossen.

      Löschen
    4. Sieht so aus, als ob Du neu zählen musst.
      Das Hoch Deiner grünen 1 wurde soeben unterschritten. Damit ist die letzte Zählung wegen Regelbruch hinfällig.

      Löschen
  16. Hallo Robby, kannst Du einen kurzen Status geben? Wir sind nun unter 13253... Danke!

    AntwortenLöschen
  17. Die 13253 sind auch durch in welchen count sind dann aktuell waere der oben fertig?

    AntwortenLöschen
  18. Hui..... haben wir jetzt den "Vor-Samstag-Count" zurück??😉
    Der gefiel mir auch viiiel besser. 😃
    VlG

    AntwortenLöschen
  19. Kurzer Updeate:
    Nachdem die 13253 nicht gehalten haben spricht viel dafür das der DAX auf der Oberseite fertig ist.
    Damit dürfte die blaue Y als Flat zu werten sein. Bestätigt ist dies erst unterhalb der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1195x). Ein starkes Indiz hierfür wäre ein Unterschreiten der 12369.

    Sollte jetzt die alte blaue C gestartet worden sein würde ich diese unter 8545 erwarten. Im hellgrünen Pfad wäre aber bereits 10550 ausreichend.

    AntwortenLöschen
  20. Moin, oben scheint bei 13773 etwas fertig geworden sein. Möglich das die blaue B nun doch noch beendet wurde ?

    AntwortenLöschen
  21. Robby, wie siehst du die Lage im Dow? Könnte das die grüne X sein oder ist der Dow oben auch bereits fertig? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI kann oben fertig sein. Ein starkes Indiz wäre aber erst ein Rutsch unter 28864

      Löschen
  22. Abwarten, - wenn jetzt noch eine schlechte Nachricht über ein anderes Thema kommt zb. das die Wahlen in Amerika wirklich manipuliert sind wie Trump behauptet dann haben wir D-Day 😉 und irgendwas wird noch kommen an schlechten News....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du Hellseher? ... dann sag mal wo der Dax ende januar 2021 steht :)

      Löschen
  23. @Frank899 Hellseher! Ich! Schön wäre es, -natürlich weiß ich nicht ob es hoch oder runter geht. Die Börse hat sich zur Zeit einfach nur von der Realität abgekoppelt meines Erachtens. Mehr wollte ich damit eigentlich nicht zum Ausdruck bringen.
    Aber lass wir das, sonst werde ich hier noch gesteinigt, weil meine Aussage nix mit EW zu haben. Von daher, - schön Abend noch....

    AntwortenLöschen

Anzeige