while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Täuschungsmanöver im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 17. Juni 2015

Täuschungsmanöver im DAX ?

 
Die kurze Einschätzung der Lage



Die Korrektur im DAX schreitet weiter voran - für den Abschluss einer lila 4 bleiben noch 8 Börsentage Zeit.

Das heutige Hoch im DAX bei 11117 hat wie im gestrigen Post erwartet die 0-b-Linie gebrochen. Damit ist aber vermutlich noch nicht der Abschluss der Aufwärtsbewegung seit 11797 erreicht, da der kurze 17 Uhr-Peak die neue blaue 0-ii-Linie ebenfalls hauchdünn gebrochen hat. Die 11117 wären in diesem Fall eine graue a und die 10874 eine graue b. Es könnte also auch noch eine graue c up anstehen. Für die beiden verbleibenden Hauptvarianten bedeutet dies:

Variante A: Flat (umrandeter Count, blauer Pfad, dunkelrote Eindämmungslinien)
In dem Flat waren die 11327 die rote A und die 11926 die rote B (mit üx bei 11163). Die rote C läuft als EDT. In dem EDT waren die 10864 die blaue i, die 11452 die blaue ii und die 10797 die blaue iii der roten C. Die graue a/blaue Alt: iv (11117) hat bereits die 0-b-Linie der blauen iii gebrochen. Nach der grauen b (10874) steht die graue c up an. Der Zielbereich liegt zwischen 11118 und der dunkelroten Eindämmungslinie (verläuft zur Zeit bei 1129x), das Idealziel (c=a) liegt bei 11193. Die blaue v sollte ein knappes Tief an der dunkelroten Eindämmungslinie bilden und damit ungefähr mit der Ausdehnung C=A enden. Der Zielbereich wäre zwar für eine lila 4 zulässig, liegt jedoch unterhalb des zu erwartenden Bereichs (bis zum 50er RT). Hauptproblem bei dem Flat-Count ist nach wie vor der Bruch der unteren Trendlinie des orangenen Trendkanals durch die blaue x der roten B.

Variante D: Doppelflat (normale Beschriftung, blauer/grauer Pfad, blaue Eindämmungslinien)
In dem Doppelflat waren die 11327 die rote W und die 11926 die rote X. Die rote Y verläuft im gelben Trendkanal und hat die blaue a (10864) und b (11452) abgeschlossen. Die blaue c läuft als EDT mit der 10797 als orangene i. Es läuft die orangene ii (MOB 11202 – orangene Fibos). Diese hat mit der grauen a/orangenen Alt: ii die 0-b-Linie der orangenen i gebrochen. Nach der grauen b (10874) steht die graue c up an. Der Zielbereich der grauen c/orangenen ii liegt zwischen 11118 und 11202 (MOB), das Idealziel(c=a) liegt bei 11193. Das Idealziel der blauen c (bei c=a) liegt bei 10383 und damit unterhalb dem 61er RT einer grünen A (ehemals 3) – dunkelgrüne Fibos. Dies wäre ein starkes Indiz für eine grüne B.



Fazit:
Das mögliche Täuschungsmanöver im DAX ändert nichts an den Aussagen aus dem gestrigen Post. Solange die aktuelle Aufwärtsbewegung seit 10797 unterhalb 11202 bleibt ist das Doppelflat (Variante D) wegen des Bruchs des orangenen Trendkanals durch die x der roten X favorisiert. Dies würde für einen deutlichen Rücksetzer im Bereich von 104xx/103xx sprechen. Nach dem Doppelflat ist der Weg nach oben frei. Ein Bruch der 11202 würde für Variante A sprechen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Meinst du wirklich 17797 und 12202? Das macht ja keinen Sinn, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis - das sind natürlich Tippfehler. Ist bereits im Text korrigiert.

      Löschen
  2. hallo robby,wenn die aktuelle abwärtsbewegung nun eine B ist,wo war dann die A??? war dann die bewegung vom tief bei ca.8300 bis zum hoch bei ca 12400 die A????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist es nicht ausgemacht ob die Abwärtsbewegung wirklich eine B ist. Die lila 4 ist immer noch im Rennen.

      Wenn es aber eine B ist, dann wären die 12404 die A einer Y (die W wäre die 10100, die X die 9217).

      Löschen
  3. Die gestrigen 10874 können als w (Zigzag) und die 10964 als x gezählt werden. Die Abwärtsbewegung danach hat bereits die 10874 gebrochen und sieht korrektiv aus. Es könnte sich demnach um eine y (Flat oder Triangle) oder üb der x handeln. Letztere sollte dann mit der c zumindest das 23er RT der w erreichen (10931).

    Die spannende Frage ist jetzt: ist der gestrige hauchdünne Bruch der 0-ii-Linie ein Fehler in meinem Charting-Programm und es läuft bereits die blaue iii/v down oder sind wir in den letzten Zügen der grauen b down?

    AntwortenLöschen
  4. wo genau war der knappe bruch gestern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war der 17 Uhr Peak und die blaue 0-ii-Linie im Chart (in der 24-Std. Indikation bei JFD Brokers).

      Leider steht mir als kleinste Zeiteinheit nur das 5 Min. Intervall zur Verifikation zur Verfügung.

      Löschen
  5. ok danke, das high war IB/eurex 11085.17

    gruss

    AntwortenLöschen
  6. von dem peak natürlich :)

    AntwortenLöschen
  7. Bei 10857 kann jetzt ein Flat fertig gezählt werden. Es bleibt die Frage: y oder üb ?

    AntwortenLöschen
  8. man kann den verlauf seit der 11453 aber auch als poplige A-B-C down Korrektur counten.
    Das habe ich gemacht und bin bei 10.856 ruhigsten Gewissens short rein
    Volltreffer

    Lirius

    AntwortenLöschen
  9. ziel wäre dann bei 10.550 etwa

    AntwortenLöschen
  10. Haben wir heute vormittag ein EDT gesehen als c und damit als Abschluss der Variante A?
    Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - dazu hätte die 10797 brechen müssen.

      Löschen
  11. Gilt allerdings erst, wenn der Dax < 10.798

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Robbys C-Aufwärtsvariante dürfte angelaufen sein - ob sie noch ein Hoch macht, bleibt abzuwarten...

      Nachmittagsgipfel läßt wahrscheinlich kfr. wieder Hoffnung aufkommen...

      Löschen
    2. Wenn es die c ist dann muss sie ein Hoch oberhalb 11117 machen

      Löschen
    3. ich habe den Bruch der 10.798 noch immer auf dem Radar.
      Klar trade ich darauf keinen Short
      Aber aktuell gier ich etwas Richtung Long
      Und auf dieser Marke würde ich umswitchen

      Lirius

      Löschen
  12. Antworten
    1. werden wohl die Hexen sein.

      Löschen
    2. Glattstellungspanik aufgrund von Gerüchten!

      Jandaya: "Kreise": EU könnte Kredite auch ohne IWF verlängern...

      Das hat gereicht um eine kfr. Explosion nach oben herbeizuführen. Diese Kursexplosion kann ohne Bestätigung bis morgen wieder komplett in sich zusammenfallen.

      Das ganze zeigt aber auch eines - wenn mal die Meldung kommt "die Griechenland-Kuh" ist vom Eis - wird es für niemanden mehr einen Zustieg geben! Es bleibt am Schluß also gar nichts anderes übrig, als sich ggf., wenn man von Beginn an dabei sein will, sich etwas vor dem vermeintl. Boden vorab zu positionieren....

      Bin mal gespannt, was Robby heute analysiert...

      Gruß!

      Löschen
    3. Servus Adler :-)

      Löschen
  13. Der Endspurt wurde durch das ATH an der Nasdaq ausgelöst - das funktioniert genauso in die andere Richtung. Die Rettung von Hellas ist seit Dienstag eingepreist. Gruß aus dem sonnigen Kreta von Elafonissi - und nicht vergessen: Der Impuls stirbt im der Euphorie!

    AntwortenLöschen

Anzeige