while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } War der DAX bereits oben ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 24. Juni 2015

War der DAX bereits oben ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Nachdem der DAX heute die MOB einer ii (11407) für das vermutete „kleine“ EDT in der v der grauen c gebrochen hat stellt sich die Frage: waren die 11635 bereits der Abschluss der blauen b ? Aus zeitlicher Sicht würde das passen, da die lila 4 noch 3 Börsentage zur Verfügung hätte.

Mit sehr viel Phantasie lässt sich in der v von 11267 bis 11635 ein impulsiver Count konstruieren (lange i, kurze ii, lange iv, kurze v). Auch der Rücklauf auf das heutige Tagestief (11363) könnte bereits als graue i (11520), graue ii (11589) und graue iii (11363) gezählt werden. Es könnte (muss aber nicht) bereits die erwartete Abwärtsbewegung gestartet sein.

Für die bekannten Varianten der roten Y bedeutet dies:

Flat (Variante D2 – Hauptvariante 1, normale Beschriftung, orangener Pfad)
In der Variante D2 waren die 11797 die blaue a. Entweder wurde die blaue b als Zigzag-X-Flat mit hellgrüner w (11117), hellgrüner x (11804) und hellgrünen y (11635) abgeschlossen oder es läuft noch die graue c als EDT mit der 11635 als i. Die ii (MOB 11239) muss dabei die graue 0-ii-Linie brechen. Dies darf wegen der MOB nicht vor 2:00 Uhr heute Nacht erfolgen. Sollte 11635 der Abschluss der blauen b sein würde bereits eine impulsive blaue c zum Abschluss der roten Y und damit der gesamten Korrektur laufen. Dabei wird die blaue c ein neues Tief markiern.

Expanding Triangle (Variante D4 – Nebenvariante, Beschriftung mit Alt:, blauer Pfad, dunkelrote Eindämmungslinien)
In der Variante D4 wurde die blaue Alt: a bei 10864 markiert. Im Expanding Triangle wäre die orangene a=11452, orangene b=11797 und orangene c=11635 bereits abgeschlossen. Die orangenen d muss unterhalb dem bisherige Tief 10797 und die anschliessende orangene e oberhalb dem 38er Mindestziel (11270 – violette Fibos) enden. Idealerweise wird hierbei die obere Begrenzung des gelben Trendkanals erreicht und damit die blaue b abgeschlossen.
Aber: für das Expanding Triangle ist die orangene c bereits zu hoch gelaufen (Bruch obere Begrenzung orangener und gelber Trendkanal)

Triangle (Variante E – Hauptvariante 2, umrandete Beschriftung, blauer/lila Pfad)In der Variante E wurde die blaue a bei 11797 beendet. Diese bildet den Tiefpunkt der laufenden Korrektur. Die blaue b wurde als Zigzag-X-Flat mit hellgrüner w (11117), hellgrüner x (11804) und hellgrünen y (11635) abgeschlossen, könnte aber auch noch nicht beendet sein (Details siehe Variante D2). Die blaue c sollte die orangenen Eindämmungslinie (vermutlich im Bereich 1082x/1083x) erreichen bzw. brechen und kein neues Tief markieren.


Fazit:
Bei 11635 könnte der DAX die blaue b beendet haben. Falls bereits die blaue c laufen sollte steht zumindest der Zielbereich 1082x/1083x an. Vorher muss noch die Hürde 11239 aus dem Weg geräumt werden.



Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Nach dem Bruch der 11520 kann das gestrige Tief bei 11363 keine iii gewesen sein. Das sieht dann eher nach korrektiver Abwärtsbewegung aus.

    AntwortenLöschen
  2. Robby nicht so schnell gestern einen Downer bis zur (61,80%) 11390, heute an der (23,6%) 11536 gescheitert und jetzt runter bis zur (100%) 11242. Was meinst Du? City

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest die graue 0-b-Linie sollte drin sein (derzeit bei 1126x)

      Löschen
    2. Die 11536 halten auch im 1h Chart, die Spikes ohne neues Hoch haben sicherlich einige Shorties gegrillt, aber der Downer sieht nicht so schlecht aus, das passt schon!

      Löschen
    3. Das Sentiment ist mir zu Positiv, nächster Rutsch als Gap-Down oder doch noch vor Schluß?

      Löschen
  3. Robby, mal eine kurze Frage. Die VW befindet sich in einem umgekehrten Konsolidierungsdreieck (als einer Art Trompete nach unten). Darf in solch einer Konsolidierung eigentlich die Welle w die Welle x2 schneiden/kreuzen - doch wohl eher nicht oder?

    Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine x2 darf eine w schneiden. Sie darf nur nicht die komplette y korrigieren.

      Löschen
  4. @ Robby

    Nochwas zum DAX - die C - muß diese jetzt eindeutig ein einziger Impuls sein oder kann diese auch wieder in X-(kaum erkennbaren)ZigZags runterlaufen?

    Und danke wegen der Volkswagen.

    Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine c muss ein Impuls oder EDT mit Zigzagmuster sein. Für ein EDT war aber der Rücklauf zu hoch (außer es wird expanding). Nach Impuls sieht das auch nicht aus.

      Sollte eine c laufen würde derzeit die c eines Triangles passen.

      Löschen
  5. Ich denke dann fehlt uns nach einer zweiten korrektiven Abwärtswelle noch ein Hoch zur Beendigung der b (w-x-y-x2-z).

    Das 161,8 % Retr. der a würde sich dafür anbieten oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre dann aber meiner Meinung nach ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle, da die a der y meiner Meinung nach nicht impulsiv zählbar ist.

      Löschen

Anzeige