while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Das dritte Wochenend-Gap im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 11. Juli 2015

Das dritte Wochenend-Gap im DAX ?

 
Ausgangslage

Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in zwei Alternativen gezählt werden:

Hauptvariante: die schwarze 5 bildet ein normales EDT (normale Beschriftung)
Das EDT befindet sich noch in der lila I. Es läuft die orangene C der blauen Y als Impuls oder EDT. Das Maximalziel der orangenen C ist 14632 (MOB und 161er Ausdehnung der orangenen A).

Nebenvariante: die schwarze 5 läuft als Impuls (farbig hinterlegter und umrandeter Count)
Der Impuls befindet sich in der blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Dieses Hoch wird die schwarze 5 abschliessen.

Der Anstieg seit 8356 könnte sowohl impulsiv als auch korrektiv sein. Im impulsiven Fall läuft noch die grüne 3. Im korrektiven Fall die grüne Y. Ein plausibler Zielbereich für die grüne 3 bzw. Y könnte im Bereich von 13000 liegen. Im korrektiven Fall würde für die lila I der Hauptvariante mit 13841 bereits das rechnerische Maximalziel bekannt sein.


Aktuelle Entwicklung im DAX

Die orangene C/blaue 5 hat die grüne W (10100) als Zigzag sowie die grüne X (9217) abgearbeitet und es läuft die grüne Y. Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen Y.

In der grünen Y wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 die lila 1 und die lila 2 (9582 – FDAX) mit einer komplizierten Korrektur als stark korrektives Flat abgeschlossen.

Die lila 3 (10986) verlief mit sehr kurzer I, II, III, IV und extrem gedehnter V. Letztere mit der blauen i (10336), blauen ii (10148), blauen iii (10852), blauen iv (10550) und blauen v (10986 - als extended EDT). Die lila 4 (10592) hat zwar wie erwartet das 23er RT der lila 3 abgearbeitet, jedoch nicht die blaue v korrigiert und ist damit für ein vorgängiges EDT etwas zu kurz geraten (nicht regelkonform). Mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch (das ist ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) bei 12404 wurde die lila 5 bzw. türkisfarbene A der grünen Y abgeschlossen. Das Hoch kann wegen der langen Zeitdauer der anschliessenden Korrektur keine 3 gewesen sein.

Die türkisfarbene B kann als komplexe Korrektur gezählt werden mit der roten W (11327 als Flat), roten X (11926 als Doppelflat mit blauer üx bei 11163) und der laufenden roten Y (Flat im gelben Trendkanal). Das bisherige Tief 10652 wurde in der blauen b der roten Y erzielt. Das 50er RT der türkisfarbenen A (10810 – dunkelgrüne Fibos) ist bereits abgearbeitet und damit alle Pflichtziele inklusive dem Bruch der dunkelgrünen 0-X-Linie mehr als erledigt. Wegen des Maximalziels 13841 einer lila I wäre auch aus übergeordneter Sicht ein deutlich tieferes Ziel in der türkisfarbene B zu erwarten.

 

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf ab Abschluss der roten X (11926). Folgende Varianten aus den letzten Wochenendanalysen sind noch für den Verlauf der roten Y verblieben:

Flat mit Triangle als blaue b (Variante D2, normale Beschriftung, blauer Pfad)

In der Variante D2 waren die 10797 die blaue a der roten Y. Es läuft die blaue b als Triangle. In dieser sind bereits die orangene a (11635), orangene b (10652) und orangene c (11402 bzw. 11428 in der L&S-Wochenendindikation) abgeschlossen. Der Start der orangene c war korrektiv, so dass von einem Triplezigzag ausgegangen werden kann (hellgrüne w=10803, hellgrüne x=10667, hellgrüne y=11323, hellgrüne x2=11146 und hellgrüne z (11402/11428). Mit dem Bruch der lila 0-b-Linie ist die Bedingung für eine orangene c eines Triangles erfüllt. Die orangene d sollte mindestens das 50er RT (11027 – orangene Fibos) erreichen und möglichst die lila 0-b-Linie der orangenen c brechen (derzeit bei 1073x).

Danach steht nochmal ein Anstieg zur orangenen e an (Mindestziel 11228) – idealerweise sollte diese die obere Begrenzung des gelben Trendkanals brechen und damit die blaue b abschliessen. Die blaue c wird die rote Y/türkisfarbene B mit einem neuen Tief vermutlich an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals (derzeit bei 1145x) abschliessen.

Ein Alternativcount mit einer orangenen c als EDT wäre theoretisch möglich. In diesem Fall wären die 11402/11428 die hellgrüne Alt: i. In diesem Fall sollte die hellgrüne ii die untere lila 0-b-Linie brechen und oberhalb dem 61er RT (10938 – orangene Fibos) bleiben. Wegen des tiefen Verlaufs der lila 0-b-Linie ist dieses Szenario sehr unwahrscheinlich.


Flat mit Expanding Triangle als blaue b (Variante D4, Beschriftung mit Alt:, lila und grauer Pfad, dunkelrote Eindämmungslinien)

In der Variante D4 wurde die blaue Alt: a der roten Y bei 10864 markiert. Die blaue Alt: b verläuft als Expanding Triangle mit orangener Alt: a (11452), orangener Alt: b (10797), orangener Alt: c (11635), orangener Alt: d (10652) und orangenen Alt: e (11402/11428). Die orangene Alt: e/blaue b hat alle Mindestziele nebst Bruch der lila 0-b-Linie abgearbeitet und könnte damit theoretisch fertig gezählt werden. Es fehlt jedoch noch der Bruch der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals (derzeit bei 1145x – grauer Pfad). Die 11402/11428 könnten demnach auch erst die hellgrüne Alt: a der orangenen Alt: e sein (lila Pfad). Die blaue c wird die rote Y/türkisfarbene B mit einem neuen Tief vermutlich an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals abschliessen.


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5. Diese bildet ein EDT und ist gerade in der grünen C der roten Z der schwarzen I (siehe Big Picture).

Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen C der roten Z der schwarzen I seit deren Ausgangspunkt 14719 (Oktober 2013). Die grüne C verläuft ebenfalls als EDT und steht kurz vor Abschluss der türkisfarbenen I. Diese bildet ein Triplezigzag mit der grünen W (17991), grünen X (17034) und grünen Y (18234). Solange die 17034 nicht gebrochen werden kann von einer laufenden grünen X2 als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle oder Zigzag-X-Flat-X2-Triangle ausgegangen werden - in dieser ist bereits die rote W (17545), rote X (18364) und rote Y (17446) abgeschlossen. Die rote X2 läuft noch und könnte ein Triangle bilden (mit a=17816, b=17464, c=17801 und der anstehenden d, e). Die finale rote Z würde in diesem Count dann ebenfalls ein Triangle bilden.

Bei einer weiteren Ausdehnung der Korrektur nebst Bruch der 17034 ist von einer türkisfarbenen I bei 18364 und laufenden türkisfarbenen II (MOB 16110) mit Ziel unterhalb der dunkelblauen 0-ii-Linie liegen (aktuell bei 1664x) auszugehen.

Bleibt die Korrektur oberhalb 17034 sollte die grüne Z dann unterhalb der dunkelblauen EDT-Eindämmungslinie enden (steht aktuell bei 1890x) und die türkisfarbene I abschliessen.


Wie geht es weiter ?

Der Anstieg der letzten drei Tage sieht richtig imposant aus – doch auch diesmal sprechen die internen Strukturen erneut für einen Fake-Anstieg. Wieder einmal hat sich der DAX rechtzeitig zum Wochenende in Position gebracht und könnte jetzt bereits zum dritten Mal hintereinander mit einem Gap-Down in die neue Woche starten. Solange jedoch noch nicht die obere Begrenzung des gelben Trendkanals gebrochen ist besteht die Annahme das noch nicht der letzte Rutsch zum Abschluss der türkisfarbenen B läuft. Aber selbst dann wäre ein deutlicher Rücksetzer unterhalb der 11000 (lila 0-b-Linie) zu erwarten.

Im DJI kann weiterhin von einer laufenden grünen X2 ausgegangen werden. Der grösste Teil der Abwärtsbewegung dürfte abgearbeitet sein. Auch im DJI steht noch mindestens ein Tief aus.


Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 

Kommentare:

  1. Robby, wo wären für Deine beiden Varianten (D2 und D4) eine MOB?
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die MOB für die beiden Varianten ist 11926 und damit leider sehr weit weg

      Löschen
  2. schaueble setzt die news dazu, passend.

    AntwortenLöschen
  3. Für die Populisten bellen noch ein paar alte Kettenhunde, aber die Karawane ist bereits weiter gezogen. Wie zu erwarten war, bleibt Hellas im Euro - nicht weil es wirtschaftlich Sinn macht sondern weil es von allen Beteiligten politisch gewollt ist und wir uns das auch leisten können solange sich die Inflation in Grenzen hält. Es gelten die Worte von Mario im Sommer 2012. Morgen wird es kein großes Gap-Down geben, aber unser kleiner Dachs wird in den nächsten Wochen weiter dem Trendkanal folgen. Das 50er RT seit dem Oktobertief, das bei etwa 10400 liegt, werden wir wahrscheinlich bis Ende August sehen. Sonnige Grüße von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  4. bei IG liegt der Dax nun schon 200 P. unter Freitagsschluß
    wird wieder ein großes Gap down geben

    AntwortenLöschen
  5. ...Unfortunately, waves can not predict actual events, so we'll just have to enjoy the summer weekend and hope for the best for our portfolios on Monday...

    Siehe hier (bekannter Waver)
    http://elliotwavetrader1.blogspot.de/

    Und das hier ist nicht uninteressant:
    http://etfdb.com/news/2015/07/10/feeling-scared-that-is-wonderful-news/?utm_source=ETF+Database&utm_campaign=276a5baee6-_ExpTrialEngage_Content_Roundup_7_10_2015&utm_medium=email&utm_term=0_27adfd3dcc-276a5baee6-34836589&goal=0_27adfd3dcc-276a5baee6-34836589


    Sorry, finde Robbys Arbeit hier ausgezeichnet, aber er denkt vielleicht etwas zu absolut.

    AntwortenLöschen
  6. Mit dem Hoch bei 11512 ist jetzt auch die obere Begrenzung des gelben Trendkanals gebrochen. Damit sind alle Voraussetzungen für den Abschluss der blauen b gegeben. Es fehlt jetzt nur noch die finale blaue c down zum Abschluss der Korrektur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby,

      c down würde bdeuten 5-wellig und impulsiv down ?
      Vielen Dank für Deine Arbeit. Ausgesprochen professionell.
      Grüsse Tobias

      Löschen
    2. Hallo Robby,
      wie weit kann der DAX noch steigen bis der finale Rutsch kommt.
      Fällt er sofort - wie ist Deine zeitliche Einschätzung ?
      Danke ...

      Löschen
    3. @Tobias
      Eine c down müsste 5-wellig als Impuls oder EDT laufen
      Ob sofort die c down startet oder ob die 11512 nur die orangene c eines Triangles waren wird nur schwer erkennbar sein

      Löschen
    4. @Anonym
      Die MOB der blauen b ist 11926 und die blaue b könnte auch als Triangle laufen. Der Start der blauen c kann jederzeit (sofort) passieren oder sich auch noch Wochen hinziehen.

      Löschen
  7. @Robby @Anonym
    Wochen? ... dann wäre die FALLENDE obere Begrenzung des gelben Trendkanals schon in weite Ferne gerückt.
    Ich finde, das 78,6% / 76,4% Retr. ist (sofort) ein guter Short-Einstieg mit berenztem Risiko wert.

    AntwortenLöschen

Anzeige