while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die letzte Zuckung der Zwischenerholung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 6. August 2015

Die letzte Zuckung der Zwischenerholung im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Mit einer letzten Zuckung nach oben hat der DAX heute bei 11671 seine Zwischenerholung beendet. Aus übergeordneter Sicht hat sich nichts verändert - es kann weiterhin von einem Flat als rote E im orangenen Trendkanal ausgegangen werden.
 
In dem Flat ist die blaue a (11026) und blaue b (11657) bereits beendet. Letztere kann als Triplezigzag mit sehr kurzer orangener w (11068), orangener x (11036), orangener y (11244, mit Flat-X-Triangle als b und einer c mit Maximalausdehnung), orangener x2 (11173 als Running Triangle) und orangenen z (mit hellgrüner a=11479, hellgrüner b=11395 und hellgrüner c=11671) gezählt werden. Der Start des Rücklaufs kann impulsiv gezählt werden mit i=11617 (expanded LDT), ii=11663, iii=11532 und der laufenden iv. Diese hat ihr 23er Mindestziel (11563) bereits hinter sich gelassen. Das spricht für die laufende blaue c.
 
 
Alternativcount:
 
Sollte immer noch die rote Alt: D (grauer Pfad) laufen, so wären die 11804 erst die a und die 11026 erst die b der roten D. Die c der roten D würde ein EDT (hellgrüne Eindämmungslinien) bilden. In diesem wären die 11671 die blaue Alt: i und es würde gerade die blaue Alt: ii (MOB 11273 – blaue Fibos) laufen. Die blaue Alt: ii sollte die blaue 0-b-Linie (derzeit bei 1126x) brechen. Das Ziel der roten Alt: D liegt oberhalb 12804. Dabei sollte die dunkelrote Eindämmungslinie (derzeit bei 1194x) erreicht bzw. gebrochen werden.
 
Aber:
Die obere hellgrüne Eindämmungslinie wird sehr flach verlaufen - was bereits durch die letzten beiden Hochs der blauen Alt: i (iii und v der hellgrünen c der orangenen z) vorbestimmt ist. Dies ist eindeutig zu flach für das anstehende EDT, womit die rote Alt: D bis Ende August benötigen und oberhalb 12000 enden würde. Der Alternativcount ist damit sehr unwahrscheinlich.
 
 
Die rote E kann ein neues Tief markieren (lila Pfad) – muss dies aber nicht tun (blauer Pfad). Ein weiteres Tief im Rahmen der roten E würde besser den Erwartungen (gelber Trendkanal aus Tageschart) entsprechen. Für die rote E der lila Y (Expanding Triangle) gelten damit immer noch die verbliebenen Ziele:
  • Dunkelrote Eindämmungslinie (derzeit bei 1045x)
  • Bruch untere lila Begrenzungslinie des gelben Trendkanals für die grüne Y (derzeit bei 1076x und bereits oberhalb dem Tief 10652)
  • Bruch türkisfarbene 0-B-Linie (der türkisfarbenen B, derzeit bei 1087x)
  • Mindestziel 70er RT der roten D (derzeit bei 10998)
  
 
Fazit:
Das Zielfenster im DAX zwischen der unteren lila Begrenzungslinie des gelben Trendkanals und der dunkelroten Eindämmungslinie (derzeit zwischen 1045x-1076x) wartet immer noch geduldig auf den Zieleinlauf. Ab Erreichen des Mindestziels 10998 kann die Korrektur jederzeit beendet sein. Nach dem Bruch der blauen 0-b-Linie liegt nur noch die Hürde 11273 als Hindernis auf dem Weg ins Zielfenster.
  
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    vielen Dank für Deine tägliche Arbeit.
    Dieter

    AntwortenLöschen
  2. Für eine iv ist mir der Rücklauf aus der Overnight-Indikation zu hoch gelaufen. Solange die 11500 noch nicht gebrochen ist kann es auch die ii eines EDTs sein (mit der 11671 als i). Es wäre in diesem Fall ein weiteres knappes Hoch an oder unterhalb der hellgrünen Eindämmungslinie zu erwarten.

    Ein Bruch der 11617 würde stark für diese Annahme sprechen, zumal das LDT in der i am Start des impulsiven Rücksetzers der kritische Schwachpunkt am Impuls-Count sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...immer wieder "hochlaufen" ;-) Robby, wann gehts denn endlich mal gescheit runter ?
      (der DAX ist aber auch konstant gewesen, in dieser Woche, wenn man sich mal den DJ anschaut)

      Was für ein Zeitfenster hast du denn für das Erreichen der blauen c / roten E im Blick ?

      Viele Grüße
      René

      Löschen
    2. Spätestens Ende August sollten wir im Zielfenster sein

      Löschen
  3. Robby!! Deine Seite mausert sich bei mir als Lieblings - EW Seite. Hut ab, was Du im freien Bereich anbietest. Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg und hohe Trefferquote!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn der DAX die 11500 knackt dann könnten die 11599 die ii der iii down sein.

    AntwortenLöschen
  5. Hi Robby, vielen Dank für deine Einschätzungen. Bist du eigentlich mit PUT / CALL investiert oder wartest du noch ?
    Lg Hermanos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Short - zumindest der Bruch der blauen 0-b-Linie sollte kommen.

      Löschen
  6. Hallo Robby, kann so ein Count plausible sein , und ein mögliche Triangel bevorstehen ? und wenn nicht warum nicht ?
    vielen dank.
    pepi

    http://1.bp.blogspot.com/-SWcv1OdbEls/VcSKy_fU7UI/AAAAAAAAC6M/mNwelwlveBk/s1600/Chart.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die internen Strukturen der Y passen nicht - sowohl das Tief 10797 als auch 10652 waren korrektiv. Damit kann die Y kein gültiger korrektiver Count sein.

      Löschen
  7. eigentlich ist das erste Tief bei 10866 ca. gemeint = (a) der Flat .....bei dir ist auch 5 wellen......dann irregüläre korrektur (b) danach das zweiter Tief (c). Diese zweiter Tief ist bei dir korrektiv Richtig? (obwohl 5 wellig scheint)

    vielen dank
    pepi

    http://2.bp.blogspot.com/-KhEHEng41EY/VcSS7C3-o1I/AAAAAAAAC6c/qpWSjvCgwNc/s1600/Chart1.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Start zum zweiten Tief bei 11635 war korrektiv und auch die weitere Bewegung lässt sich nicht impulsiv oder als EDT zählen. Die beiden Gaps lassen zwar viel Interpretationsspielraum zu aber eine c war das nicht.

      Bei einer Zählung des Tiefs 10652 als Doppelflat dürfte es außerdem keine X2 geben - ein allfälliges Triangle würde daher immer nach unten auflösen.

      Löschen
    2. danke.

      grüß
      pepi

      Löschen
  8. Wenn das gerade alles i'er und ii'er sind die seit dem Hoch 11671 herunterlaufen gibt es heute noch ein kleines Gemetzel.

    AntwortenLöschen
  9. Gestern ging es auch erst in der Nachbörse kräftiger runter. Oder es wird über ein Gap am Montag gelöst, wenn die US-Indizes weiter schwach bleiben. Der Dax hat nämlich diese Schwäche schon seit Tagen ignoriert. So können dann auch weniger Marktteilnehmer davon profitieren. Und die Emis können noch die longs abgreifen, zumal sicher viele auf eine Sommerrallye gesetzt haben.

    AntwortenLöschen
  10. Die letzte MOB (11500) für die ii eines EDTs ist gerissen - das dürfte jetzt wohl einen Impuls geben. Bis jetzt lassen sich vier i'er und ii'er zählen. Das wird dann jetzt die iii sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gibt es für die iii ein Mindestziel?

      Löschen
    2. 1138x - das dürfte aber noch deutlich tiefer gehen

      Löschen
    3. ok, super, danke. danach eine iv und dann die finale v abwärts. richtig?
      Ich überlege nochmal shorts nachzuladen. bin aber nicht sicher, ob jetzt oder anfang nächster Woche.

      Löschen
    4. Der Impuls fächert sich auf. Es wird jetzt vier iv'er geben ohne große Rückläufe

      Löschen
    5. sorry... vier iv`er bis 1138x ? oder bis 10.8xx ?

      Löschen
    6. das verstehe ich nun auch nicht?

      Löschen
    7. Beides ist möglich. Es kann eine übergeordnete i laufen oder auch direkt ins Zielfenster führen. Die iv'er wären dann nur Zwischenstationen

      Löschen
    8. also... dann sollte es ganz sicher bis ca. 11300 (11273) laufen.... und wie Du es schon geschrieben hast, dort entscheiden, ob weiter down oder nochmal up Richtung 11800... heute hattest Du geschrieben, dass Du gerne nochmal nach Test von 11553 die 11685 sehen würdest... immer noch gültig ? besteht die "Gefahr", dass wir bei diesem Stand nochmal hochlaufen ? zu viele Fragen :-) auch an dieser Stelle von mir ein großes Dankeschön

      Löschen
    9. Die 11273 sind die nächste wichtige Marke. Die 11553 galten noch vor dem Hoch 11671 und wurden mit diesem obsolet. Die wichtige Marke heute war der Bruch der 11500

      Löschen
  11. Hallo Robby, kann man Deine Charts irgendwie bei guidants anschauen ? Ich vermute Du erstellst diese dort.
    Wäre Klasse. Danke für Deine rießige Mühe die Du Dir hier machst.

    Roland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - ich erstelle die Charts mit Guidants. Ich stelle sie aber nicht über Guidants zur Verfügung. Für mich sind dies meine Arbeitsdokumente wo ich auch alle meine Notizen, Nebenvarianten und Fiboberechnungen führe. Das würde die meisten Leser verwirren.
      Für die tägliche Veröffentlichung bereinige ich diese Charts indem ich diese Hilfsmittel und Nebenvarianten lösche.

      Löschen
  12. Kann der DJ auch ohne Umwege die rote C an der blauen gestrichelten Linie derzeit knapp unter 17000 anlaufen..würde doch besser zum Dax passen wenn der auf direktem Weg die grüne B mit der roten E beendet..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre durchaus möglich. Dann würde ich aber auf eine kräftige rote C down setzen. Wegen der Fibos wird diese kaum an der 17000 stoppen sondern eher bis zur blauen 0-b-Linie laufen.

      Löschen
    2. ja mit blau gestrichelte Linie meinte ich ja die blaue 0-b-Linie.
      Und noch eine Frage.. die Farben haben eine Bedeutung hinsichtlich der Rangordnung. Also Schwarz übergeordnet dann grün, dann rot, dann orange und hellgrün, dann blau und grau..oder..?
      Vielen Dank und ein schönes WE
      soko1

      Löschen
    3. Die Schriftgrösse, Gross- und Kleinschreibung bezeichnet jeweils die Wellenebene. Bei den Farben lässt sich das nur bedingt konsistent durchhalten. Schwarz ist aber immer eine hohe, grau eine tiefe Ebene.

      Löschen
  13. Findet man dich auch als Experte auf Guidants oder nur auf Wallstreet online..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bisher nur auf Wallstreet Online und in meinem Blog aktiv.

      Löschen

Anzeige