while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX hält sich bedeckt

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 10. September 2015

Der DAX hält sich bedeckt

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Der vermeintliche Abwärtsimpuls im DAX seit dem gestrigen Hoch bei 10522 hat deutlich an Dynamik eingebüsst. Die Fibos passen mittlerweile auch nicht mehr zu einem Impuls, auch wenn sich dieser nicht final ausschliessen lässt. Der DAX hält sich bedeckt und scheint seine Absichten nicht offenlegen zu wollen.
 
Für die Abwärtsbewegung nach 10110 bietet sich daher eine korrektive Zählweise als Triplezigzag (w=10471, x=10510, y=10411, x2=10479 und langer z=10110 mit a=10304, b=10328 als Running Triangle, c=10110) an. Es könnte sich dabei um eine grüne a, eine grüne i (eines EDTs) oder den Abschluss einer x handeln. Die grüne b/ii sollte dann die violette 0-b-Linie brechen – als hellgrüne b mit 38er Mindestziel 10268, als hellgrüne ii mit Maximalziel bzw. MOB 10365.
 
Für die Varianten aus der Wochenendanalyse bedeutet dies:
  
Variante 1A: 10390 als Expanding LDT (umrandete und farbig hinterlegte Beschriftung, hellgrüne Eindämmungslinien)
Die blaue i wurde mit der orangenen i bei 9917, orangenen ii bei 9542, orangenen iii bei 10188, orangenen iv bei 9722 und orangenen v bei 10390 abgeschlossen. Die blaue ii (Flat, hellgrüner Pfad) hat bei 9985 ihre orangene a und bei 10522 die orangene b abgeschlossen. Es läuft die orangene c als EDT mit einem möglichen Ziel von c=a bei 10017. Aus übergeordneter Sicht wäre ein Abschluss der orangenen c/blauen ii unterhalb des 38er RTs (9981 – orangene Fibos) wünschenswert.
 
Variante 1B: 10390 als Flat (normale Beschriftung)
Die rote W/A wurde bei 10390 mit der blauen a bei 10188, blauen b bei 9722 und blauen c bei 10390 beendet. Die rote X (23er Mindestziel bei 10138 – orangene Fibos) bildet ein Flat (hellgrüner Pfad) mit der blauen a=9885, blauen b=10522 und der blauen c als EDT. Eine rote B müsste mindestens das 38er Mindestziel (9981 – orangene Fibos) erreichen.
Es könnte auch eine rote Alt: X bei 9885 und rote Alt: Y bei 10522 als lila Alt: A beendet worden sein. Es würde dann die lila Alt: B mit 38er Mindestziel von 10063 laufen.
 
Variante 2A: 10188 als Zigzag (umrandete Beschriftung)
Die blaue w wurde bei 10188 als Zigzag (mit orangene a=9917, orangenen b=9542, orangenen c=10188) und die blaue x bei 9957 als Running Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien; mit orangene a=9722, orangene b=10390, orangene c=9985, orangene d=10381, orangene e=9957) beendet. Das Triangle hat nach oben als blaue y aufgelöst – die orangene a (oder i der a) wurde bei 10522 beendet, es läuft die orangene b (oder ii der a). Die blaue y kann ein Zigzag, Flat oder Triangle (blauer/orangener Pfad) bilden.
 
Variante 2B: 10188 als Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die blaue w wurde bei 10188 als Zigzag (mit orangene a=9917, orangenen b=9542, orangenen c=10188) und die blaue x bei 9722 abgeschlossen. In der blauen y ist bereits die orangene a=10390 abgeschlossen. Die orangene b bildet ein Flat (mit a=9885, b=10522 und der laufenden c als EDT). Es steht noch ein Aufwärtsimpuls (orangene c) zum Abschluss der blauen y an (lila Pfad).
 
Auf der Langfristebene bleibt es weiterhin bei den bekannten Varianten (Details siehe Wochenendanalyse „Impuls-Abbruch im DAX - was kommt jetzt ?“):
  • Alternative I: Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet (blauer/grauer Pfad)
  • Alternative II: Orangene 2/blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
  • Alternative III: Grüne A/W der orangenen 2 bei 9321 beendet (orangener, blauer oder grauer Pfad)
  • Alternative IV: Blaue A/W der lila II bei 9321 beendet (alle Pfade)
 
Fazit:
Es bleibt wie gehabt - im DAX besteht die realistische Chance auf einen bereits gestarteten Mega-Impuls. Selbst bei einem korrektiven Anstieg steht beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Auf der Kurzfrist-Ebene könnte der DAX bei 10522 eine überschiessende Korrektur abgeschlossen haben, was grundsätzlich als bullisches Zeichen zu werten wäre. Trotzdem ist die Möglichkeit weiterer Tiefs noch nicht gebannt – diese sollten deshalb immer noch in Betracht gezogen werden. 
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. eine grüne b wäre mit 10327 fertig würde eine noch folgende c in diesem Fall die Korrektur bei 9881 abschließen können.?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 10327 haben die violette 0-b-Linie nicht gebrochen. Es kann damit keine hellgrüne b sein.

      Löschen
  2. warum erst noch 10327 kann der Dax nach der grünen b nicht gleich als grüne c fallen..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne b hat noch kein abgeschlossenes Muster - deshalb fehlt in der hellgrünen b entweder noch eine c up (wenn die hellgrüne b als Flat verläuft) oder die e up (wenn die hellgrüne b ein Triangle wird)

      Löschen
  3. also sieht es nun nach der b als triangle aus da dann abcde..richtig und dann ne c down..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zunächst einmal haben wir die a bei 10327 und die b bei 10131 (könnte auch unter 10110 gehen). Ob es ein Flat oder Triangle wird muss sich zeigen

      Löschen
    2. ok jetzt weiss ich wo wir sind...
      Danke soko1

      Löschen
  4. und die e up würde weiter als die c up laufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine e ist immer kürzer als die c und als die a

      Löschen
  5. danke! Was folgt aus dem Wegbruch nach unten, ist dadurch zunächst UP gen 10327 negiert? liegt dadurch ggf. das ziel unten deutlich tiefer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist dann eine üb - die c sollte 10268 erreichen. Das EDT dürfte vom Tisch sein

      Löschen
    2. Dh auch, es darf vor Erreichen der 10268 keine weiteren Tiefs geben? Erst danach? Dann aber deutlich tiefer als 10000 korrekt? Sorrry, bin neu in der Materie. Danke!

      Löschen
    3. Wenn die 10110 eine hellgrüne a waren müssen die 10268 erreicht werden bevor es fällt.
      Wenn es trotzdem fällt waren die 10110 keine hellgrüne a (ist immer eine Frage der Wahrscheinlichkeitsrechnung)

      Löschen
  6. sieht eher so aus als ob eine c down schon läuft. abc seit 10522 oder Ziel mind. 9880
    oder..?
    soko1

    AntwortenLöschen
  7. @ Soko, wenn aber die 10.080 die b sind ( down seit 10.327), dann muss bei einem flat die c mindestens 61.8% der b erreichen, d.h. 10.2433.

    Kann man so festhalten Robby, oder ?

    René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die c müsste als Mindestausdehnung das 61er der a haben. Das wäre bei 10212.

      Die zweite Bedingung ist das die hellgrüne b mindestens das 38er RT der hellgrünen a erreichen muss - daher die 10268.

      Löschen
    2. das heisst wenn sich der DAX noch zu 10268 aufrafft reichen dann 10212 als downer,,aber besser ins Bild passen würde knapp unter 10k bzw die 10017..richtig..?
      soko1

      Löschen
    3. Die 10212 würden für eine c up eines Flats reichen, nicht jedoch für den Downer. Dazu muss der DAX auf 10268 ansteigen - unabhängig ob als Flat oder Triangle.

      So wie es aussieht ist der DAX im einem Triangle. Erreicht der DAX die 10268 nicht so genügen 10202 (50er RT) nebst Bruch der 0-b-Linie 10327-10301 für die b (!) eines nach oben auflösenden Triangles (seit 10522 liefe dann ein Flat-X-Zigzag-X2-Triangle, vermutlich als ii - Variante 2A). Dann würde es nächste Woche gegrilltes Bärensteak geben ...

      Löschen
    4. Es würde dann die orangene C up aus dem Chart oben folgen..richtig.
      Da würde dann gar kein Downer mehr kommen hab ich das richtig verstanden..man mir qualmt die Birne..aber ich mach Fortschritte..lol
      soko1

      Löschen
    5. Es ist noch viel besser: die 10522 wären vermutlich erst die i der orangenen a, das Ziel der iii sollte bereits oberhalb der 11k liegen - da sind wir noch lange nicht in der orangenen c

      Löschen
    6. Ja das du Permabulle bist ist nicht zu übersehen.wäre cool..könnte aber hinkommen..FED am Do und dann großer Verfall am Fr. als Beschleuniger..ich weiss Fundikram,,,aber damit kenne ich mich seit Jahren aus..Wenn die Stillhalter nach oben absichern kanns ne Ralley geben..hoffmer mal..
      Vielen Dank
      soko1

      Löschen
  8. Robby, was hälst Du von einem expanding EDT seit 9885 als C ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir nicht vorstellen - aufgrund des Big Pictures steht zumindest ein Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie an. Bei dem tiefen Retracement der orangenen 2 erwarte ich eigentlich ein neues Allzeithoch.

      Da passt ein EDT up nicht ins Bild.

      Löschen
    2. Ich dachte an eine laufende IV und einer V, die über dem Main Switch bleibt.

      Löschen
    3. Diese Variante passt aber nicht zum DJI - ausserdem wäre die IV jetzt bereits sehr hoch gelaufen

      Löschen
  9. Robby,

    ich sehe auch die Möglichkeit eines LDT in einer neuen iseit 9320
    Dein ehemaliges Running Triangle könnte dazu antarten
    In diesem wäre der Dax aktuell in der 5 up auf dem Weg zur i
    Was tiefer Kurse ausschließen würde

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn LDT, dann wäre es die blaue i in meinem Chart. Ansonsten passen die Fibos, Ausdehnungen und Eindämmungslinien nicht.

      Löschen
  10. Ich stelle mal fest Daxsrätsel immer noch offen..lässt uns ja gerne ins WE zum Grübeln das Pelztier.. grins..
    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige