while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Läuft der erlösende Korrekturabschluss im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 9. September 2015

Läuft der erlösende Korrekturabschluss im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Der DAX könnte heute den Impuls aus der Wochenendanalyse („Impuls-Abbruch im DAX - was kommt jetzt ?“) bei 10522 beendet haben. Seit dem Tief 9957 könnte eine hellgrüne i=10001, hellgrüne ii=9959, hellgrüner iii=10183, hellgrüner iv=10053 (grenzwertig von Dauer und Retracement), grauer i=10174, grauer ii=10092, grauer iii=10371, grauer iv=10251 und grauer v/hellgrüner v=10522 fertig gezählt werden. Es wären auch andere Zählweisen denkbar – wie eine hellgrüne i=10183, hellgrüne ii=10053, hellgrüne iii=10522 und der laufenden hellgrünen iv (MOB 10183). Letztere ist aber bereits deutlich zu tief gefallen.
 
Der Start des Rücksetzer von 10522 kann ebenfalls impulsiv gezählt werden mit hellgrüner i=10471, hellgrüner ii=10510, grauer i=10411, grauer ii=10479, grauer iii=10281 und grauer iv=10337.
 
Für die Varianten aus der Wochenendanalyse bedeutet dies:
 
Variante 1A: 10390 als Expanding LDT (umrandete und farbig hinterlegte Beschriftung, hellgrüne Eindämmungslinien)
Die blaue i wurde mit der orangenen i bei 9917, orangenen ii bei 9542, orangenen iii bei 10188, orangenen iv bei 9722 und orangenen v bei 10390 abgeschlossen. Die blaue ii (Flat, hellgrüner Pfad) hat bei 9985 ihre orangene a und bei 10522 die orangene b abgeschlossen. Es läuft die orangene c. Deren Mindestziel ist die 61er Ausdehnung (10210), das 100er Idealziel ist bei 10017. Aus übergeordneter Sicht wäre ein Abschluss der orangenen c/blauen ii unterhalb des 38er RTs (9981 – orangene Fibos) wünschenswert.
 
Variante 1B: 10390 als Flat (normale Beschriftung)
Die rote W/A wurde bei 10390 mit der blauen a bei 10188, blauen b bei 9722 und blauen c bei 10390 beendet. Die rote X (23er Mindestziel bei 10138 – orangene Fibos) bildet ein Flat (hellgrüner Pfad) mit der blauen a=9885, blauen b=10522 und der blauen c. Eine rote B müsste mindestens das 38er Mindestziel (9981 – orangene Fibos) erreichen.          
 
Variante 2A: 10188 als Zigzag (umrandete Beschriftung)
Die blaue w wurde bei 10188 als Zigzag (mit orangene a=9917, orangenen b=9542, orangenen c=10188) und die blaue x bei 9957 als Running Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien; mit orangene a=9722, orangene b=10390, orangene c=9985, orangene d=10381, orangene e=9957) beendet. Das Triangle hat nach oben als blaue y aufgelöst – die orangene a (oder i der a) wurde bei 10522 beendet, es läuft die orangene b (oder ii der a). Die blaue y kann ein Zigzag, Flat oder Triangle bilden.
 
Variante 2B: 10188 als Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung) 
Die blaue w wurde bei 10188 als Zigzag (mit orangene a=9917, orangenen b=9542, orangenen c=10188) und die blaue x bei 9722 abgeschlossen. In der blauen y ist bereits die orangene a=10390 abgeschlossen. Die orangene b bildet ein Flat (mit a=9885, b=10522 und der laufenden c). Es steht noch ein Aufwärtsimpuls (orangene c) zum Abschluss der blauen y an. 
 
Auf der Langfristebene bleibt es weiterhin bei den bekannten Varianten (Details siehe Wochenendanalyse „Impuls-Abbruch im DAX - was kommt jetzt ?“):
  • Alternative I: Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet (blauer/grauer Pfad)
  • Alternative II: Orangene 2/blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
  • Alternative III: Grüne A/W der orangenen 2 bei 9321 beendet (orangener, blauer oder grauer Pfad)
  • Alternative IV: Blaue A/W der lila II bei 9321 beendet (alle Pfade)
 
Fazit:
Es bleibt wie gehabt - im DAX besteht die realistische Chance auf einen bereits gestarteten Mega-Impuls. Selbst bei einem korrektiven Anstieg steht beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Auf der Kurzfrist-Ebene könnte der DAX bei 10522 eine überschiessende Korrektur abgeschlossen haben, was grundsätzlich als bullisches Zeichen zu werten wäre. Trotzdem ist die Möglichkeit weiterer Tiefs noch nicht gebannt – diese sollten deshalb immer noch in Betracht gezogen werden. 
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Noch ein Hinweis zu einer Nebenvariante:
    theoretisch könnte eine rote IV/blaue X bei 10522 als Doppelflat mit w=10390, x=9885, y=10522 fertig gezählt werden. Da dies aber nicht so richtig zum DJI passt habe ich die Variante auch nicht im Post explizit aufgeführt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby,

      mal eine Frage zur Variante 2B.
      Kann es tatsächlich sein, das die b der orange b (10.522) höher ist als die orange a (10.390) ?

      Viele Grüße
      René

      Löschen
    2. Das kann sein wenn die 10522 die b der orangenen b sind. Es würde gerade die c der orangenen b laufen.

      Löschen
  2. Was das jetzt nach oben... Gehts endlich wieder gen Süden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald der DJI die 15978 gebrochen hat kann auch der DAX wieder steigen

      Löschen
  3. steigen oder fallen..?? wenn der Dow unter 15978 fällt..
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steigen - aber erst nachdem der DJI unter 15978 war.

      Löschen
    2. Ok ..klang ein wenig verwirrend.
      Die OVN von ca.10112 wären als c zwischen dem 61 er und dem 100 er der a vom 27.8 bei ca.10380 bis 1.9. bei 9988 ( a = ca.500 P).
      100 % a = c wären ca.10022.
      Ist das korrekt.
      soko1

      Löschen
    3. Die 10112 scheinen die iii zu sein (i=10411, ii=10479). Das 23er Mindestziel der iv (10197) wäre auch schon erledigt.
      Bei c=a wäre 10012 das Ziel. Dort verläuft derzeit auch die 0-b-Linie. Die 161er Ausdehnung liegt bei 9704.

      Löschen
  4. die c könnte aber auch fertig gezählt sein sehe ich grade...und das Mindestziel wäre auch erledigt.aber es könnte auch die iv nach oben noch laufen.
    na mal sehen wie sich das weiter entwickelt. Gibt es eine MOB oben wo man das sicher sagen könnet dass die c ferig ist..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre der Bruch der 10411.

      Löschen
    2. Guten Morgen Robby,

      könntest du mir bitte die Berechnung der MOB mal erläutern ?
      (61.8% der Welle 10.522 -> 10.112 ?)

      René

      Löschen
    3. Wenn 10411 eine i ist, dann darf die iv die 10411 nicht schneiden

      Löschen
  5. Für eine iv ist mir das fast zu hoch gelaufen (50er RT). Die 10110 könnten auch eine i sein (z. B. von einem EDT). Im Extremfall ist es ein Fake (x down).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte 10411 ist MOB. Da der DAX zu Übertreibungen neigt, könnte er doch auch das 38er an der ehemaligen Widerstandszone 10360 anlaufen. Der Dow entsprechend etwa an der 16500. Beide vielleicht auch leicht drüber. Dann sind alle kfr. Widerstände durch und die Marktteilnehmer kommen wieder in den Bullensorglosmodus. Dann geht's morgen wieder abwärts.

      Löschen
    2. OK, jetzt verstehe ich was du meinst. Dann sind wir jetzt in einer ii mit MOB 10522 und würde bedeuten, dass wir noch viel tiefere Kurse sehen würden. Vielleicht sogar neue Jahrestiefskurse.

      Löschen
    3. Ich glaube eher wir sind in der ii eines EDTs (MOB 11365). Diese müsste aber noch die 0-b-Linie brechen.

      Löschen
    4. Wäre es beim EDT zulässig wenn nach den 10.157 (Ende Welle 1), 10.326 (Ende Welle 2) als Ende der Welle 3 ebenfalls 10.157 auftreten ?
      (der Doppelboden von heute)
      Oder sind die 2. 10.157 als Ende a beim ZigZag der Welle 2 zu sehen?

      René

      Löschen
    5. Das Ende der Welle i war bei 10110 (in der Overnight-Indikation). Das Tief 10154 war vermutlich eine b oder x

      Löschen
  6. Hallo -was bedeutet 0-B Linie brechen? Kann man bei 11350/65 shorten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 0-b-Linie ist die Verbindung des Ausgangspunktes einer komplexen Korrektur mit dem höchsten/tiefsten Punktes des Rücklaufes durch den eine Linie gezogen werden kann. Die Gegenbewegung wird nicht eher abgeschlossen sein bis diese Linie durchbrochen wurde.

      Es bietet sich deshalb auf der Kurzfristebene ein Short-Einstieg nach Bruch der 0-b-Linie oberhalb 10327 an - immer mit dem Risiko das die übergeordnete Langfristbewegung Long ist.

      Löschen
    2. Jetzt muss ich mal naiv fragen:
      Habe gelernt, wenn die 0-B-Linie gebrochen wird, dann ist die Richtung obsolet.
      Würde in diesem Falle heißen, mit Bruch der 0-B-Linie müsste man long gehen.
      Davor short
      Um Missverständnisse zu verhindern, 15er Chart:
      https://www.dropbox.com/s/uxe1srxyivnnuzu/Dax-1-15er.jpg?dl=0

      Lirius

      Löschen
    3. Der Bruch der 0-b-Linie bestätigt den Abschluss der vorherigen Korrektur, sofern sie eine komplexe Kombination (wichtige Bedingung) gebildet hat.

      Der Long- oder Shorteinstieg kommt dann nicht per Automatismus sondern aus der Einordnung der abgeschlossenen Korrekturwelle. Im Normalfall ist der korrektive Bruch der 0-b-Linie ein Einstieg in die bisherige Trendrichtung der Korrektur, der impulsive Bruch ein (verspäteter) Einstieg in die Gegenrichtung.

      Beispiel:
      Ist eine Korrekturwelle eine a, dann kann eine b nicht vor Bruch der 0-b-Linie beendet sein (war die Richtung der a short, so kann der Bruch der 0-b-Linie als Shorteinstieg genommen werden). Das gleiche gilt auch in EDTs.

      Löschen
  7. 10327 können immer noch die iv gewesen sein 61% retr.
    der Dax machts ja gerne kompliziert..
    soko1

    AntwortenLöschen
  8. die 10110 können doch der Abschluss der orangenen b gewesen sein, das sieht nun nach etwas dynamischem up aus..
    vieleicht ja die orangene c up da oben im Chart..
    soko1

    AntwortenLöschen
  9. Also die o-b-Linie für einen grüne c müsste nun OVN gebrochen sein..oder..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 0-b-Linie ist gebrochen. Es fehlt noch der Abschluss - das Hoch oberhalb 10327 oder die e eines Triangles

      Löschen
    2. e wäre der graue Pfad..? und danach dann ca.9980 Bereich als Abschluss möglich ..?
      soko1

      Löschen

Anzeige