while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Steht in DAX und DJI in Kürze ein Ausbruch an ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Sonntag, 13. September 2015

Steht in DAX und DJI in Kürze ein Ausbruch an ?



 

Ausgangslage

 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:
 
Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich auch die orangene 2 (9321) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14514 (orangene Fibos) an.
 
Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB). Alternativ könnte auch eine blaue X2 bei 9321 abgeschlossen worden sein.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der Tageschart zeigt den Verlauf der orangenen 2 oder deren grüne A/W bzw. der blauen A/W der lila 2 oder blauen Alt: X2. Diese bildet ein Flat:
  • lila A=10864 mit der roten A (11327) als Flat, roten B (11926) als Doppelflat mit blauer üx bei 11163 und roten C als Impuls (10864)
  • lila B=11804 als Expanded Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien) mit der roten A (11452), roten B (10797), roten C (11635), roten D (10652) und roten E (11804)
  • lila C=9321 mit der roten I (11026), roten II (11671), roten III (10053), roten IV (10435) und roten V (9321)
 
Die lila C wurde knapp oberhalb der 161er Ausdehnung bei 9321 beendet. Es läuft entweder eine blaue B/Alt: Z, grüne B/X oder orangene 3 (Mega-Impuls), solange der DAX oberhalb 9217 (Main Switch) bleibt.
 
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila C sowie den Start der blauen B/Alt: Z, grünen B/X oder orangenen 3. Noch kann die gesamte Aufwärtsbewegung impulsiv und korrektiv interpretiert werden. Es verdichten sich jedoch die Anzeichen für einen korrektiven Charakter. Hierbei kommt der derzeit laufenden Abwärtsbewegung seit 10522 eine Schlüsselfunktion zu. Die Fibos vom Hoch 10522 zum Zwischentief 10110 passen nicht zu einem Impuls, auch wenn sich dieser nicht final ausschliessen lässt. Es können damit folgende korrektiven Zählweisen angewendet werden:
 
Flat
Bei 10110 wurde eine hellgrüne a als Triplezigzag beendet (w=10471, x=10510, y=10411, x2=10479 und langer z=10110 mit a=10304, b=10328 als Running Triangle, c=10110) an. Die hellgrüne b hat bereits die violette 0-b-Linie gebrochen und sollte zumindest das 38er Mindestziel 10268 erreichen. Die hellgrüne b scheint als Flat oder Triangle (graue Eindämmungslinien) zu laufen. Es kann bereits die a (10327) und b (10076) fertig gezählt werden. Der Start der c sieht nicht impulsiv aus, was eher ein Indiz für ein Triangle wäre. Dieses wird nach unten auflösen.
 
Komplexe Korrektur
Seit 10522 läuft eine komplexe Korrektur, z.B. als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle mit der hellgrünen w=10411, hellgrünen x=10479, hellgrünen y=10110, hellgrünen x2=10327 und der laufenden hellgrünen z als Triangle (graue Eindämmungslinien). In dem Triangle ist erst die a (10076) beendet. Es läuft die b. Das Triangle wird nach oben auflösen. Es könnte sich aber auch ein Doppelflat bilden mit hellgrüner w=10411, hellgrüner x=10479 und hellgrüner y. In dieser wäre bereits die a=10110 und b=10327 abgeschlossen. Die c bildet ein EDT.
 

EDT
Nicht mehr im Rennen ist eine Zählweise als EDT – eine mögliche i bei 10110 wurde durch eine ii mit einer üb bei 10076 nebst Bruch der violetten 0-b-Linie in der Abwärtsbewegung nach dem Zwischenhoch 10327 negiert.


Für die bekannten Varianten aus den letzten Posts bedeutet dies:

Variante 1A: 10390 als Expanding LDT (umrandete und farbig hinterlegte Beschriftung, hellgrüne Eindämmungslinien)
Die rote I/A wurde mit der blauen i bei 9917, blauen ii bei 9542, blauen iii bei 10188, blauen iv bei 9722 und blauen v bei 10390 abgeschlossen. Die rote II/B läuft als Flat im gelben Trendkanal (hellgrüner Pfad) und hat bei 9985 ihre blaue a sowie bei 10522 die orangene a/w der blauen b abgeschlossen. Es läuft die orangene b/x als komplexe Korrektur – idealerweise als orangene b mit Bruch der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals. Das Maximalziel der blauen b ist 10702 (keine MOB). Aus übergeordneter Sicht wäre ein Abschluss der blauen c/roten II/B unterhalb des 38er RTs (9981 – orangene Fibos) wünschenswert.

Variante 1B: 10390 als Flat (normale Beschriftung)
Die rote W/A wurde bei 10390 mit der blauen a bei 10188, blauen b bei 9722 und blauen c bei 10390 beendet. Je nach Lage der roten X/B können jetzt mehrere Untervarianten identifiziert werden.


Untervariante 1B1: Rote X bei 9885 beendet (farbig hinterlegt)
Bei einer roten X bei 9885 könnte entweder bei 10522 eine rote Alt: Y/lila Alt: A fertig gezählt werden oder aber immer noch eine rote Y im gelben Trendkanal laufen (siehe Variante 1A). Sollte bereits die lila Alt: B laufen (orangener Pfad), so wäre deren 38er Mindestziel bei 10063 noch nicht erreicht. 


Untervariante 1B2: Rote X/B läuft noch
Die rote X (23er Mindestziel bei 10138 – orangene Fibos) bildet ein Flat im gelben Trendkanal (hellgrüner Pfad, siehe Variante 1A) mit der blauen a=9885 und der laufenden blauen b. Eine rote B müsste mindestens das 38er Mindestziel (9981 – orangene Fibos) erreichen.

Variante 2A: 10188 als Zigzag (umrandete Beschriftung)
Die rote W wurde bei 10188 als Zigzag (mit blauer a=9917, blauer b=9542, blauer c=10188) und die rote X bei 9957 als Running Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien; mit blauer a=9722, blauer b=10390, blauer c=9985, blauer d=10381, blauer e=9957) beendet. Das Triangle hat nach oben als rote Y (Zigzag) aufgelöst – die orangene i der blauen a wurde bei 10522 beendet, es läuft die orangene ii (MOB 9957) als komplexe Korrektur. Es steht die orangene iii an – deren 161er-Ziel wird voraussichtlich im Bereich von 11000 liegen (blauer Pfad). Der Abschluss der blauen a der roten Y könnte an der dunkelgrünen 0-b-Linie liegen.

Einschätzung der Varianten
Bei den internen Strukturen der Abwärtsbewegung seit 10522 ist Variante 2A derzeit die Hauptvariante – solange die Marke 9957 hält. Die korrektiven Strukturen der Abwärtsbewegung seit 10522 passen nicht mehr zu der bisherigen Variante 2B. Diese Variante ist deshalb nicht mehr in der Aufzählung aufgeführt.


Auf der Langfristebene gelten immer noch die bekannten Alternativen:

Alternative I: Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet
Es läuft bereits die orangene 3/ blauen Z. Dabei liegt der Zielbereich der orangenen 3/blauen Z oberhalb 12405 (neues Allzeithoch). Zu dieser Alternative passt auf der Kurzfristebene ausschliesslich Variante 1A.

Alternative II: Orangene 2/blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
Wenn die 9321 doch erst die rote III gewesen sind, so hat die rote IV das 38er Idealziel (10218 – blaue Fibos) bereits weit hinter sich gelassen. In diesem Fall würde noch ein weiteres Tief unterhalb 9321 anstehen - zeitlich könnte dies bis zum 9.10. dauern. Zu dieser Alternative passt auf der Kurzfristebene eigentlich nur Variante 1B2 – diese würde für eine rote IV sehr hoch laufen.

Alternative III: Grüne A/W der orangenen 2 bei 9321 beendet

In diesem Fall wurde bei 9321 die orangene 2 noch nicht beendet. Das erste Mindestziel einer grünen B (10498 - 38er RT für Flat) wurde bereits abgearbeitet – das zweite Mindestziel 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos) ist noch offen. Eine grüne B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1147x) erreichen bzw. brechen. Zum anstehenden Mega-Impuls in der orangenen 3 wäre jedoch ein deutliches Hoch oberhalb 12404 zu erwarten, zumal die grüne A/W bereits sehr tief korrigiert hat. Diese Alternative würde zu Variante 1A, 1B und 2A passen.

Alternative IV: Blaue A/W der lila II bei 9321 beendet

In diesem Fall waren die 9321 erst eine blaue A oder W. Die Mindestziele einer blauen B sind 10498 (38er RT für Flat) oder 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos). Eine blaue B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1147x) erreichen bzw. brechen. Das 23er Mindestziel einer blauen X ist mit dem Anstieg oberhalb von 10048 bereits mehr als erledigt – es könnte damit jederzeit als Zigzag fallen. Zu dieser Alternative passen die Varianten 1A, 1B und 2A.


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.

In der impulsiven Variante könnte die lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.

In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein.

Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur lila 4 bzw. graue II.

Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv (normale Beschriftung) zählen. Impulsiv mit blauer i (16363), blauer ii (15574 – mit üb), orangenen i (16703) und der laufenden orangenen ii. Korrektiv als Zigzag mit orangener a (16363), orangenen b (15574 – mit üb) und der orangenen c bei 16703 (blaue a/w). Es läuft die blaue b/x.

Sowohl die orangene ii als auch blaue b/x – haben bei 15978 die orangene a und bei 16694 die orangene b abgeschlossen. Die laufende orangenen c scheint ein EDT zu bilden mit der grauen i (16160) und grauen ii (16448 – MOB 16491). Das Ziel der orangenen c sollte idealerweise unterhalb 15978 liegen. Bestätigt sich das EDT so steht sowohl in der korrektiven als auch impulsiven Variante ein deutlicher Ausbruch nach oben auf der Agenda.


Wie geht es weiter ?

Der DJI gibt weiterhin den Takt an – solange die dunkelgrüne 0-b-Linie noch nicht erreicht wurde sollten sowohl der DJI als auch der DAX noch ein ganzes Stück steigen. Kurzfristig könnte sowohl im DAX als auch im DJI ein deutlicher Ausbruch nach oben anstehen.

Dabei verdichten sich in beiden Indizes derzeit die Hinweise auf einen korrektiven Charakter des Anstiegs seit dem August-Tief. Trotzdem steht auch in diesem Fall beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Vor dem Start des Mega-Impuls würde dann noch einmal ein heftiger Rücksetzer anstehen.

Die Möglichkeit weiterer Tiefs ist jedoch noch nicht gebannt – diese Möglichkeit muss immer noch in Betracht gezogen werden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

 

Kommentare:

  1. Die Wochenendanalyse ist dieses Mal etwas verspätet - die Muster sind derzeit wirklich nicht einfach zu deuten und ich habe deshalb seit dem Tief 9321 alle Bewegungen nochmal durchgezählt.

    AntwortenLöschen
  2. Besten Dank für dein Einsatz und Bemühen!!!
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. vielen danke nochmals........
    grüße
    pepi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Robby,
    Danke für die Analyse, wieder einmal super.

    Meinst du bei der Variante 1A, 9.702 als Maximalziel der orangenen b ?

    Wann würdest du zeitlich einen möglichen Ausbruch erwarten ? Du schreibst "in Kürze", aber in den meisten Szenarien müssen ja vorerst die unteren Ziele (9.7xx - 9.9xx) abgearbeitet werden.....

    Viele Grüße
    René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis - ich hatte im Text die Farbe der b verwechselt. Das Maximalziel der überschiessenden blauen b in Variante 1A ist tatsächlich 10702. Wird diese Marke auf der Oberseite durchbrochen ist der Ausbruch bestätigt.

      Ich rechne bereits im Laufe der kommenden Woche mit dem Ausbruch. Im DJI fehlt nicht mehr viel zum Abschluss seines EDTs und auch im DAX kann in Variante 2A jederzeit die orangene ii abgeschlossen werden.

      Löschen
  5. Ich habe mir fast sowas gedacht als ich hier alle Stunde reinschaute und nach der WE Analyse sah..scheint sich nun bald zu entscheiden wie es letztlich weitergeht. Und kurz davor werden die Muster kompliziert und vieldeutig.
    Fundamental spricht jedenfalls alles eher für einen upper.
    Bis zur Fed Sitzung wird es wohl in der Summer seitwärts bleiben..es sei denn irgendein "dämlicher "Notenbänker quasselt wieder.
    Das die Bank of England die Zinsen nicht erhöht hat weisst den Weg..die stimmen sich eng mit der FED ab.
    Wir dürfen gespannt sein.
    Und ich finde die Seite hier einfach phänomenal..weil sie augenscheinlich alle Varianten berücksichtigt.
    Vielen Dank
    soko1

    AntwortenLöschen
  6. Die 9957 darf auf welcher Basis nicht gebrochen werden, also reicht ein spike oder Stundenschluss tagesschlus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es reicht ein Tick - in EW spielen Schlusskurse keine Rolle

      Löschen
    2. Könnten die 10.08x als Abschluss der orange ii der Variante 2A schon reichen, oder siehst du diese Welle noch als zu kurz an ?
      (9.957 müssen ja nicht zwingend & punktgenau erreicht werden, oder ?)

      Löschen
    3. Als Tief können die 10076 von letzter Woche bei einem Abschluss als Triangle bereits reichen. Abgeschlossen ist die Korrektur jedoch noch nicht.

      Die 9957 müssen nicht erreicht werden - sie dürfen nur nicht unterboten werden (sonst gibt es einen etwas tieferen Ausflug nach unten).

      Löschen
    4. Der Kanal wurde ja nach unten gebrochen..damit könnte die orangene b, die orangene ii oder die b der b der roten ii bald fertig sein..?? ( für die bullischen Varianten

      Löschen
    5. Theoretisch kann das in Kürze soweit sein. Der Anstieg heute Morgen von 10088 nach 10227 war für eine d eines Triangles noch zu kurz (0-b-Linie ist noch nicht gebrochen).
      Sollte dies mit dem nächsten Anstieg zwischen 10227 und 10282 passieren fehlt nur noch ein Rücksetzer zum Abschluss.

      Löschen
    6. wäre damit die Linie zwischen 10522 und ca.10285 gemeint..?
      soko1

      Löschen
    7. Nein - das wäre die 0-b-Linie 10282-10278 der potenziellen c

      Löschen
  7. Die 16531 im DJI in der Overnight-Indikation sind für ein EDT zu viel. Ich vermute deshalb das die korrektive Variante läuft mit einer blauen x/b als Triangle - die 16160 wären die c und die 16531 die d.

    Im DAX könnten die 10282 die b einer hellgrünen z als Triangle sein. Dann müssten jetzt aber die 10076 im Rahmen der c halten. Ansonsten würden die 10282 auch für eine hellgrüne b reichen - allerdings wurden die 10282 nicht impulsiv erreicht (was zu erwarten gewesen wäre)

    AntwortenLöschen

Anzeige