while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der Draghi-Schub im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Der Draghi-Schub im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Der Schub hatte richtig Bums! Mario Draghi hat den DAX geradezu beflügelt und auch das rätselhafte Geplänkel der letzten Tage impulsiv aufgelöst. Trotzdem kann die gesamte Aufwärtsbewegung seit 9300 immer noch impulsiv und korrektiv interpretiert werden. Letztere Interpretation dient eher zur Beruhigung der vielen Bären die den Aufwärtsimpuls immer noch nicht wahrhaben wollen ...

Impulsive Interpretation (normale Beschriftung)
Die blaue i wurde bei 9786, blaue ii bei 9393, die blaue iii bei 10187 (mit Bruch der magischen Marke 10179) und die blaue iv bei 9957 als Flat-X-Triangle beendet. Die blaue v verläuft impulsiv mit der orangenen i=10180 sowie einer zeitlich sehr gedehnten, preislich extrem überschiessenden und vom Retracement kurzen orangenen ii=10158 als Doppelflat (hellgrüne w=10055, hellgrüne x=10277 als Doppelflat, hellgrüne y=10158). Die orangene iii hat mit dem bisherigen Hoch bei 10589 die magische Marke 10518 (161er Ausdehnung - orangene Fibos) bereits deutlich übertroffen und dürfte noch weiteres Potenzial (z.B. 261er oder 423er Ausdehnung – orangene Fibos) nach oben haben. Die blaue v schliesst die rote I ab.

Korrektive Interpretation (umrandete Beschriftung)
Die blaue w (Zigzag) wurde bei 9888, die blaue x bei 9729, die braune a der blauen y (Flat) bei 10187 und die braune b der blauen y bei 9957 beendet. Die braune c der blauen y (261er Maximalziel und MOB bei 11159 – rote Fibos) läuft als Impuls und wird entweder die rote A oder blaue X beenden.

Die Einordnung in die bekannten Langfrist-Varianten aus den letzten Posts ergibt damit folgendes Bild:

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der impulsiven roten I steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten II zumindest bis zum 38er RT an bevor die rote III einen kräftigen Anstieg einleiten wird (lila Pfad).

Nebenvariante: blaue W bei 9300 beendet (normale Beschriftung)
Die blaue W wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der korrektiven roten A steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten B zumindest bis zum 38er RT an bevor die rote C einen kräftigen Anstieg einleiten wird (lila Pfad). Alternativ kann nach Abschluss einer blauen X direkt die blaue Y unterhalb 9300 enden und auch die dunkelblaue 0-B-Linie brechen. Oberhalb 9217 kann in diesem Fall die orangene 2, unterhalb 9217 die lila 2 aus dem Big Picture beendet werden (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Der Impuls ist gerade so richtig in Fahrt. Ohne einen ausreichenden Rücksetzer zur orangenen iv gilt das Motto „Short ist Mord“. Der DJI gibt immer noch den Takt an – noch wurde die dunkelgrüne 0-b-Linie aus der Wochenendanalyse nicht erreicht. Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Na siehst du, phasenversetzt countet es sich doch gleich viel besser.
    Beeindruckend, was du dir einfallen lässt, um nicht auf mein Modell zurück zu greifen. "zeitlich sehr gedehnt und preislich extrem überschießend (alles in eine einzige x gepackt: Chapeau!)" in der Tat!
    Natürlich ist auch das von dir angegebene Triangle deutlicher. Allerdings wäre mir der impulsive Bewegungsast deiner grauen d als interne Welle iii immer noch hochwillkommen bis unabdingbar. Damit wurden nämlich sämtliche internen und externen Schnitte von Vieren mit Einsen verhindert. Ab dem Punkt,, wo deine orangene i anfängt, ist die Situation nicht mehr ganz so klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der von mir angegebene Count ist der einzige regelkonforme Weg wie die Bewegung im Detail impulsiv gezählt werden kann - zumal mittlerweile aufgrund der Fibos eindeutig klar ist das ein Impuls läuft. Ohne die graue d geht es nicht und der Start der orangenen ist mit einer i sowie einer extrem überschiessenden b/x der ii ebenfalls gut impulsiv zählbar.

      Warum sollte ich dann auf "Dein" nicht regelkonformes Modell zurückgreifen ?

      By-the-way: hier im Blog ist die Diskussion "Dein" versus "Mein" müssig - hier zählt nur der regelkonforme Count.

      Löschen
  2. Die 10646 aus der Overnight-Indikation zeigen es an - DAXi hat noch Lust auf mehr. Zum Start der Start der orangenen iii war eine Kombination von drei i'ern (10195, 10226, 10222), von denen lediglich die letzte eindeutig von einer iv (10241) geschlossen worden ist. Ob die folgenden Rückläufe als weitere Auffächerung oder iv'er zu Interpretieren sind ist derzeit völlig unklar. Dies wird sich erst durch den signifikanten Rückläufer zum 23er Mindestziel der orangenen iv zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Hoch 10655 ist das 23er Mindestziel einer orangenen iv bei 10538

      Löschen
  3. Ich würde sagen, die iii ist fertig, wenn wir die 10533 vor 12:20 Uhr sehen, tippe jedoch eher auf einen weiteren Aufwärtsimpuls:

    http://qpeter.livejournal.com/51132.html.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt ist sie wohl fertig..lol
      soko1

      Löschen
    2. Da fehlt wohl noch immer etwas

      Löschen
    3. wie weit wäre denn noch regelkonform über 261 % und 1074x..?
      soko1

      Löschen
    4. Für Impulse gibt es keine Obergrenze - nur abnehmende Wahrscheinlichkeiten für große Ausdehnungen. Bis zur 400er Ausdehnung ist aber noch häufig zu beobachten.

      Löschen
    5. 400 nur für die iii..?
      soko1

      Löschen
    6. Nur für die iii !
      Ein Triangle zum Abschluss der iv und eine extrem lange und überschießende ii - irgendwo muss die Energie ja hin :-)

      Löschen
    7. cool..wusste nicht dass es keine Obergrenze gibt..bin dank deiner Seite seit 94xx das 2. mal dabei.schon das erste Mal . von 93xx bis 10k..auch..DANKE..!!

      soko1

      Löschen
  4. ROBBY DENKST DU NICH DAS WIR IN 98XX-99XX VOR DEZ RALLY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann sein - muss nicht.
      So ein tiefer Rücksetzer wäre ein Geschenk für die Bullen

      Löschen
  5. Wo ist bitte genau die dunkelgrüne o-b Linie beim Dow? Ich finde nur die rot eingezeichnete 0-B Linie. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Dow-Chart aus der Wochenendanalyse "Der gelangweilte Gang des DAX zum Elfmeter-Punkt" findest Du diese knapp oberhalb der roten A/W

      Löschen
  6. Diese quasi nicht-existenten Rückläufe sind schon frappierend. ich denke, das 50%-Retracement der gesamten Abwärtsbewegung bei 10849 liegt in Reichweite, bzw. wird wohl gerade getriggert, während ich noch schreibe...

    AntwortenLöschen
  7. Robby, eine Frage vom Super-Laien. Hat der Dax das iii Hoch überwunden und ist in Abwärtstrend Richtung iv? Oder sind wir da schon drüber und bewegen uns Richtun v? Danke & Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich sind wir immer noch in der iii. Der Rücklauf zur iv müsste derzeit mindestens bis 10676

      Löschen
    2. Dann sollten wir lieber warten, bis er zur 10887 gelaufen ist. Von dort liegt das Minimum bei 10737. Ich bring das deshalb auf, weil es gerade eine Slippage von 8 Punkten von 10729 bis 10737 gegeben hat und man nicht weiß, ob die Zone nicht kurzfristig für Kaufinteresse sorgt.

      Löschen
  8. Die Welle 3 wird durch die Welle 4 zu 17 % bis 38,2 % korrigiert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahrscheinlichkeitsaussagen im Buch von AT sind mit Vorsicht zu geniessen. Der überwiegende Teil der iv'er Wellen korrigiert zwischen 23% und 38%. Es gibt praktisch keine flacheren Retracements, da iv'er Wellen deutlich weniger überschießen als ii'er Wellen. Höhere Retracements sind sehr selten.

      Deswegen funktioniert bei iv'er Wellen auch das 23er Mindestziel sehr gut.

      Löschen
  9. Für die Marke des roten Fibos 261,8 RT bei 11159..wie und wo muss ich da ansetzen..?
    soko1

    AntwortenLöschen
  10. wenn ich von der blauen x über die rotbraune a im Kästchen zur dazugehörigen b gehe kommt bei mir 11152,98 bei Guidants als Projektion der c /blauen y raus..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 261er Ausdehnung der braunen a (9729-10187) ist ab der braunen b bei 9957 projiziert - mit dem Fibo-Projektionswerkzeug kommt bei mir bei Guidants 11159 raus.

      Löschen
    2. Ok dann bin ich im Prinzip richtig. cool. wenn die 261 RT überschritten sind kann es da keine c /y mehr sein..sehe ich das richtig?
      dann wäre es endgültig ein Impuls in der 1 der 3 der 5
      Oder gibts da nochwas zu beachten..?
      Vielen dank.
      soko1

      Löschen
    3. Das ist richtig - oberhalb 11159 gibt es an einem Impuls keinen Zweifel.
      Ob dann bereits der Mega-Impuls läuft muss dann der nächste Anstieg zeigen. Eine grüne B/X kann auch impulsiv starten und eine Zigzag-Kombination bilden.

      Auf jeden Fall kann nach Abschluss des laufenden Impulses der Rücklauf zum erneuten Long-Einstieg genutzt werden - ein Impuls kommt nie allein ...

      Löschen
    4. Ok wieder schlauer geworden..Hast du nochmal 2 Bsp. für Optionsscheine für long und short. Ich habe bisher nur mit Zertifikaten auf Optionsbasis gehandelt als Neuling..oder gibts da ne geeignete Seite im Netz .?
      Vielen Dank
      soko1

      Löschen
    5. Ich suche mir meine Optionsscheine immer über onvista.de. Dort gibt es eine gute Selektionsseite "Optionsschein-Vergleich" (Hebelprodukte->Optionsschein-Vergleich->Standard-Optionsscheine) und auch ein gutes Tool zur Optionsschein-Berechnung (funktioniert aber nur zwischen 9 und 17:30 Uhr).

      Aktuell verwende ich ausschliesslich Calls (PS1SY7) - das Gegenstück auf der Short-Seite wäre PA8NX2. Jeweils zum Monatswechsel tausche ich dann die Optionscheine auf meiner Watchlist aus (natürlich nicht diejenigen die bereits im Depot sind).

      Löschen

Anzeige