while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die DAX-Blaupause für den Mega-Impuls ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Die DAX-Blaupause für den Mega-Impuls ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Noch hat der DAX die magische Marke 10179 nicht erreicht – dennoch dürfte nach dem deutlichen Bruch der 10029 der DAX sein Geheimnis gelüftet haben. Alles andere als ein laufender Aufwärtsimpuls wäre eine Überraschung. Der Verlauf der blauen iii könnte dabei die Blaupause für den anstehenden Mega-Impuls sein. Da der DAX mit drei 1er und 2er in Folge (blaue 1, orangene 1 und blaue i) bereits sein Reservoir an Extensions in der blauen iii so gut wie ausgeschöpft hat suchen sich die Impulse die Extensions in der Auffächerung den 5er-Wellen. Dieses Muster sieht sehr korrektiv aus und wird viele Bären in den Abgrund treiben.

In der blauen iii lässt sich eine hellgrüne i=9569, eine sehr kurze hellgrüne ii=9525, eine hellgrüne iii=9745, eine zeitlich sehr lange hellgrüne iv=9649 und eine laufende hellgrüne v mit grauer i=9888 und grauer ii=9729 zählen. Die graue iii hat erst ihre i=9895, ii=9812, iii=10095 und iv=9943 beendet. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein bis die 10179 von der blauen iii geknackt werden – bis es aber soweit ist steht immer noch die Möglichkeit einer laufenden blauen c im Raum.

Deshalb gelten immer noch beide Varianten aus der Wochenendanalyse („Droht im DAX ein Bärenmassaker ?“).

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Das Expanding LDT in der blauen v der roten V wurde durch der Anstieg nach 9786 bestätigt. Dieser Anstieg zur blauen i wurde als Impuls mit der hellgrünen i=9536, hellgrünen ii=9377, hellgrünen iii=9734, hellgrünen iv=9581 und hellgrünen v=9786 abgeschlossen. Die blaue ii wurde bei 9393 als Flat oder Zigzag (hellgrüne a=9450, hellgrüne b=9671, hellgrüne c=9393) beendet. Die laufende blaue iii sollte mit den bereits erreichten 10095 die 161er Ausdehnung bei 10179 überwinden und den Impuls bestätigen (lila Pfad).

Nebenvariante: blaue W bei 9321 beendet (farbig hinterlegte Beschriftung Alt:)
Die blaue W der lila 2 wurde bei 9321, die blaue X bei 10522 abgeschlossen. Die blaue Y bildet ein Zigzag, das sich nach der lila A=9300 in der lila B befindet, welche ihrerseits als Zigzag verläuft. Das Zigzag befindet sich nach der blauen a=9786 und blauen b=9393 in der blauen c. Mit dem Bruch der violetten 0-b-Linie hat die blaue c bereits ihr Soll erfüllt. Aufgrund der bereits erreichten Ausdehnung bei 10095 kann nur noch ein Wunder die weitere Expansion der blauen c über ihr Maximalziel und MOB bei 10179 verhindern. Bis zum Maximalziel der lila B (MOB) bei 10522 wäre allerdings auch noch deutlich mehr Luft nach oben. Die lila C wird unterhalb von 9300 die Korrektur abschliessen (grüner Pfad).
Hinweis: diese Variante ist eher als statistische Möglichkeit anzusehen und dürfte sich in Kürze erledigen.

Fazit:
Der DAX hat seine Ziele auf der Unterseite abgearbeitet und kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein. Ohne ein neues Hoch nach einem vorherigen Mindestrücksetzer zur blauen iv ist nicht mehr mit einem stärkeren Rücksetzer zu rechnen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Warnung an alle Bären: Short ist Mord !
    Es wird sicherlich noch mindestens ein starker Rücksetzer auf den Weg zum Allzeithoch kommen. Bis auf weiteres dürfte es aber noch weiter ansteigen-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby,

      wieso ist short = Mord, wenn du von einem (Zwischen-) Rücklauf bis 9.7xx ausgehst. ?

      René

      Löschen
    2. Weil wir einen auffächernden Impuls mit einer langen v haben - ich gehe grundsätzlich von Zielen aus die deutlich oberhalb des derzeitigen Kursniveaus liegen. Kurzfristige Rückläufe sind keine Pflicht. Die 9729 sind ein Maximalziel und eine MOB und brauchen nicht angelaufen werden.

      Einen laufenden Aufwärtsimpuls zu shorten ist absoluter Selbstmord. So etwas kann man nur long traden mit Teilverkäufen bei Hochs und Einstiegen bei Rückläufen.

      Löschen
    3. Danke für die schnelle Erläuterung.

      Löschen
  2. Ja irgendwann wird es wieder ein Allzeithoch geben - irgendwann, irgendwie, irgendwo. Bis dahin den Zeitwertverlust einfach aussitzen. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  3. Das Zwischenhoch 10042 aus der Overhead-Indikation scheint korrektiv zu sein - damit dürfte die Korrektur seit 10095 immer noch laufen. Im skizzierten Count einer grauen iii aus dem Post dauert diese Korrektur für eine iv zeitlich jedoch bereits zu lange. Damit ist von einer weiteren ii auszugehen.

    Die hellgrüne v könnte sich damit sehr stark auffächern, da nach 9888 die 10095 bereits die zweite i-ii-Kombination laufen würde. Das 38er Mindestziel wäre bereits mit der a/w 9943 erledigt, die MOB der ii wäre 9729.

    AntwortenLöschen
  4. @Robby - ist es ein Impuls? Läuft so langsam. Und falls ja -bis wohin läuft es hoch?
    Gruß Rastlos25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht eher nach einer b aus. Vermutlich fehlt auf der Unterseite noch etwas

      Löschen
  5. Bis wohin kann das runterlaufen?

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder so ein Tag, wo alle abends auf eine News warten, die dann keine große wird..

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Robby,

    verstehe ich das Impuls Szenario richtig? Es läuft bis max. 10522 hoch und fällt dann bis
    unter 9300? Gruß Rastlos25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nicht so. Im Impulsszenario ist das Ziel auf der Oberseite offen, der Rücklauf kann maximal 9300 erreichen. Wenn der Mega-Impuls eintritt gehe ich davon aus, das ich in meinem Traderleben die 9300 nie wieder sehen werde.

      Löschen
    2. Andre Tiedje der Großmeister der Elliot Wellen zählt die Hauptvariante ganz anders wie du.
      Mich würde deine Meinung dazu interessieren.

      http://img.godmode-trader.de/charts/30/2015/10/daxdaxdax121212121.gif

      Löschen
    3. Der Count ist mit seinem eigenen EW-Regelwerk nicht vereinbar. Insbesondere das Triangle am Ende der lila y/blauen b ist in dieser Form kein gültiges Muster.

      Löschen

Anzeige