while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX am Ziel - was kommt jetzt ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 12. Dezember 2015

DAX am Ziel - was kommt jetzt ?

 
Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:
 
Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich die orangene 2 (9300) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14493 (orangene Fibos) an.
 
Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB).
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer zur orangenen 2 wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 abgeschlossen. Der Start der Aufwärtsbewegung kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden und hat bei 11057 bereits die rote I/A markiert. Es könnte damit bereits der „Mega-Impuls“ zur orangenen 3 laufen. Alternativ wäre es auch denkbar das die 9300 erst die grüne A/W der orangenen 2 oder die blaue A/W der lila 2 sind.
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der roten I/A bei 11057. Die rote II/B hat bereits ihre Pflicht erfüllt und das 38er Mindestziel der rote I/A (10386 - orangene Fibos) abgearbeitet. Sie kann sowohl als Flat mit der blauen a (10485 bzw. 10462 in der L&S-Wochenendindikation), blauen x (11431) und blauen c (bisher 10268) als auch als Flat-X-Zigzag mit der blauen w (10485/10462), blauen x (11431) und der abschliessenden blauen y interpretiert werden.
 
Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung)
In der blauen y wurde die orangene a mit der hellgrüne i=11077, hellgrüne ii=11320, hellgrüne iii=11639, hellgrüne iv=10992 und hellgrüne v=10447 beendet. Wichtig für die Einschätzung als orangene a ist die interne Struktur der hellgrünen v. Diese zeigt mit der grauen i=10854, grauen ii=10950, grauen iii=10612, grauen iv=10698 und grauen v=10447 einen komplexen impulsiven Count mit Extensions und kann nicht mit Zigzag-Fibos interpretiert werden. Die orangene b verlief ungewöhnlich flach und wurde unterhalb des 23er RT (10679 – hellgrüne Fibos) bei 10662 beendet. Die laufende orangene c wird unterhalb dem 61er Mindestziel 10054 (violette Fibos) die blaue y bzw. rote II/B beenden.
 
Flat (farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung)
Die blaue c verläuft mit der hellgrüne i=11077, hellgrüne ii=11320, hellgrüne iii=11639 und hellgrüne iv=10992. Die hellgrüne v zeigt einen EDT-ähnlichen Verlauf – ist aber klar korrektiv. Sie hat mit einer gedehnten grauen i=10443, grauen ii=10662, einer preislich kurzen grauen iii=10291 (trotz Verlauf mit Extensions!) und einer zeitlich kurzen grauen iv=10398 die Voraussetzungen für den Start der Jahresendrallye geschafft (das „Wunder“ aus dem letzten Post). Die graue v (Maximalziel 10057) scheint ein EDT zu bilden. Dieses könnte sogar bereits bei 10256 (DB-Indikation) fertig gezählt werden. Vermutlich ist das EDT aber noch in der i und wird noch etwas andauern.
 
Nach Beendigung der roten II/B ist ein starker Anstieg im Rahmen der roten III/C zu erwarten. Wegen der extrem überschiessenden blauen b/x wäre ein Anstieg auf 12013 (Ausdehnung rote III/C=rote I/A) als Pflicht einzustufen. Zu erwarten wäre eher ein Anstieg auf die 161er Ausdehnung (13098).
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.
  • In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein.
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur grünen A der lila 4 bzw. grauen II.
 
Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich mittlerweile nicht mehr impulsiv zählen, da weder die Aufwärtsbewegung von 15978 nach 16936 noch die Abwärtsbewegung von 16936 nach 15903 ein Impuls war. Es bietet sich daher die Annahme einer grünen B an, die mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits ihr Pflichtprogramm erledigt hat und daher bei 17978 bereits abgeschlossen sein könnte. 
 
Der korrektive Anstieg einer grünen B könnte das tiefe Retracement einer laufenden lila 4 erklären, wenn die grüne B entweder mit einem neuen Allzeithoch überschiessen (161er Maximalziel ist 20286 – dunkelgrüne Fibos) oder sich ein Triangle in der lila 4 bilden würde. Typische Ziele einer überschiessenden grünen B könnten die 127er (19210) oder 138er Ausdehnung (19552) sein.
 
Der Start der grünen B kann als Flat (rote A/W - normale Beschriftung) im gelben Trendkanal gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Der korrektive Rücksetzer nach 17107 bildet ein Flat-X-Zigzag (orangene w=17666, orangene x=17842 und orangene y=17107). Der fehlende Bruch der sehr flach verlaufende violette 0-b-Linie (derzeit bei 1790x) zeigt ein fehlendes Hoch an – entweder im Rahmen einer Korrektur oder eines Aufwärtsimpulses.
 
Der Anstieg auf 17916 kann als graue a/i korrektiv und impulsiv interpretiert werden. Die laufende Abwärtsbewegung ist stark korrektiv und vermutlich ein Doppelflat. Sie kann aufgrund des fehlenden Bruchs der violetten 0-b-Linie auf der Oberseite nicht unterhalb der MOB 17107 (hellgrüne Linie) ohne Verletzung des EW-Regelwerkes fallen (sonst wäre am gesamten Count etwas ganz grundsätzlich falsch).
 
Damit können in Abhängigkeit von der Zählweise für das Tief 17107 folgende Alternativverläufe angesetzt werden:
 
Blaue a (normale Schrift, blauer Pfad)
Der Anstieg nach 17916 ist als graue a zu interpretieren. Der aktuell laufende Rücksetzer ist die graue b (bisher 17229). Es fehlt die graue c zum Abschluss der blauen b (Maximalziel 18517) – diese hat als Mindestziel den Bruch der violetten 0-b-Linie oberhalb 17916, bevor die blaue c entweder das 23er Mindestziel einer roten X (17335 – grauer Pfad) oder das 38er Mindestziel (16937 – orangene Fibos) einer roten B abarbeitet.
 
Orangene b (umrandete Schrift, hellgrüner Pfad)
Die grüne B verläuft als Triplezigzag mit der blauen w=16363, blauen x=15573, blauen y=16936, blauen x2=15903 und der laufenden blauen z. In der blauen z wäre die orangene a bei 17978 und die orangene b bei 17107 beendet worden. Die orangene c ist nach der grauen i=17916 in der grauen ii (bisher 17229). Das 61er Mindestziel der orangenen c ist bei 18389, die 161er Ausdehnung einer grauen iii bei 18513 (blaue Fibos). 
 
Rote X (normale Schrift, hellgrüner Pfad)
Die grüne B bildet ein Flat-X-Zigzag mit der roten W=17978 und roten X=17107). Die rote Y ist nach der grauen i=17916 in der grauen ii (bisher 17229). Die 161er Ausdehnung einer grauen iii wäre bei 18513 (blaue Fibos).  
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Das Ziel ist erreicht. Mit der Zielerreichung hat der DAX anscheinend auch das „Wunder“ geschafft – der DJI hat nur noch ein begrenztes Abwärtspotenzial in der laufenden Abwärtsbewegung und der DAX scheint einen EDT-ähnlichen Abschlussimpuls gebaut zu haben. Dieser könnte bereits beendet sein oder sich auch noch ein paar Punkte nach unten bewegen.
 
Auch wenn dies alles starke Signale für den baldigen Start der Jahresendrallye sind – ein Rutsch unterhalb 10055 ist im Bereich des Möglichen und muss einkalkuliert werden.
 
Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby! Wieder mal gut analysiert! Frage: Selbst wenn es nochmal runter geht, müsste es vorher nochmal mindestens ein RT 23 der letzten Impulses geben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - das muss es nicht. Wenn die graue v impulsiv verlaufen sollte könnten die 10256 aus der DB-Indikation als abgeschlossene iii gezählt werden. Als iv würde bereits 10284 als Rücklauf reichen (die heutige L&S-Indikation war bereits bei 10281). Als v reicht ein knappes Tief unterhalb 10256 enden.

      Das sind alles keine grossen Sprünge mehr. Ich würde mich nicht wundern wenn das in der L&S-Wochenendindikation und in der Overnight-Indikation vor dem Handelsstart am Montag bereits erledigt wäre.

      Löschen
  2. Na da sind wir mal gespannt. Ich bin wie wahrscheinlich einige andere hier auch bereits mit der ersten Tranche long gegangen. Bei über 300 Punkte noch als mögliches Abwärtspotential müsste man eigentlich wieder raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hilft ein Seitenblick auf den DJI. Dessen Abwärtspotenzial sind 122 Punkte. Im Gegensatz zum DAX ist das EW-regeltechnisch eine sehr harte Grenze.

      Löschen
  3. Also alle longs mit stop 10052 oder gibts da noch spielraum?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Falle einer blauen y sind 10055 das Mindestziel. Da würden dann die 10052 mit Sicherheit abgeräumt.

      Eigentlich gibt es nur zwei echte Stop-Marken: 9873 für eine blaue c und 9300 für eine blaue y. Beide Marken sind aus Trading-Sicht eher ungeeignet.

      In der Situation hilft nur Risiko nehmen mit striktem Moneymanagement. Schliesslich hatten wir eine extrem überschiessende blaue b/x. Erfahrungsgemäss enden dann Rückläufer in der Regel in der Nähe des Mindestziels. Aus dieser Überlegung heraus sollte nach unten nur noch ein begrenztes Potenzial sein.

      Löschen
  4. Hallo Robby, man hat also 2 Varianten
    - aktuelle Abwaertsbewegung ist fast beendet und koennte Montag frueh nach oben durchstarten.
    - aktuelle Abwaertsbewegung geht weiter bis Mindestziel 10055
    Ist das korrekt? Ab welcher Marke entscheidet sich welche Richtung der Dax ansteuert? Bei der aktuellen Angststarre wegen Fed und Ölpreisverfall würde mich Variante 2 absolut nicht wundern. Wann würdest Du Variante 2 zeitlich sehen?
    Vielen Dank, Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Variante 2 dürfte eher unwahrscheinlich sein, da der DJI nur noch ein Abwärtspotenzial von 122 Punkten hat.

      Zwischen dem "wir sind bereits fertig" und dem Maximalziel der grauen v bei 11057 sind es aber auch noch 200 Punkte.

      Zeitlich sollte das Ganze in einem eher kurzfristigen Zeitraum ablaufen. Spätestens Montag/Dienstag kommender Woche sollte die Korrektur fertig sein.

      Löschen
  5. Also nochmal für die Praxis zusammen gefasst: Nachdem es wohl zwischen (fast) gleich hoch und 10057 Punkten doch noch ein ziemlich Spielraum gibt, sollte man dann Longs nicht doch besser bei 11200 ausstoppen lassen, um dann bei 11060 etwa wieder Kauforders zu setzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann wohl kaum funktionieren. Die Wahrscheinlichkeit der Tiefs nimmt mit jedem Punkt ab. Einem Ausstoppen bei 11200 wird wohl kein Einstoppen bei 11060 folgen.

      Es hilft nur striktes Moneymanagement: kleine Long-Posi (im Zweifelsfall mit dem Risiko des Totalverlust) und Abwärtsbewegung aussitzen. Alternativ dazu erst ein Long-Einstieg nach dem ersten abgeschlossenen Aufwärtsimpuls und einem Rücklauf zum 38er RT.

      Löschen
    2. Meint ihr Ausstoppen bei 10200? Dax liegt laut 60min Chart bei 1227x,xx.

      Sven

      Löschen
    3. Das muss natürlich 10200 heissen

      Löschen
    4. Könne die 1044x als erster Aufwärtsimpuls gezählt werden und wären dann die 1036x der Rücklauf zum 38er RT? Ode rwie berechnest Du das?

      LG
      MKKA

      Löschen
    5. Das könnte so interpretiert werden. Das Problem ist der fehlende Abschnitt in der JFD-Indikation am Freitag 22:15 Uhr. Hierdurch entsteht einfach eine Unsicherheit - sowohl bezüglich des Tiefs als auch der internen Struktur des Anstiegs.

      Löschen
  6. Hast du recht, das dürfte wohl die geschmeidigere Alternative sein.

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Des war nur irgendein spike dort, bei lang und schwarz gabs das nicht. Würde ich nicht überbewerten

      Löschen
  8. Tief bei IG-Markets bei 9996.

    AntwortenLöschen
  9. Hi Robby
    Mit den Daten bis jetzt, ist das Tief bis 100xx noch drin? Gruss, Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus der Wochenendindikation lassen sich keine Schlussfolgerungen ableiten. Es sind weiterhin alle Varianten aus dem Post denkbar.

      Löschen
  10. Also ich nehme auch an, dass es vor der FED - Entscheidung erhebliche Volatilität geben wird, das war vor der letzten EZB -Entscheidung ja das Gleiche. Es weiß zwar jeder was kommt aber niemand, wie die tatsächliche Reaktion des Marktes darauf sein wird. . Zwar sind alle Indikatoren bereits an der unteren Trendwende aber der Teufel ist ein Eichhörnchen!

    AntwortenLöschen
  11. Montag und dienstag wird ehr nix gehen, niemand will sich mit viel Geld vor so ner News im Markt platzieren

    AntwortenLöschen
  12. Genau und weil der Markt so dünn ist wird er extrem volatil!

    AntwortenLöschen
  13. Robby was sagst du zu diesen kurzen ig spike zur 9999? Irgendwie erwähnenswert oder irrelevant?:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irrelevant wie auch der L&S-Spike am Freitag Abend in die andere Richtung

      Löschen
  14. Der Rücklauf seit dem Tief 10256 (DB Indikation) ist bereits sehr hoch gelaufen und kann auch impulsiv interpretiert werden. Bei Annahme der Marke 10256 ist auch bereits die MOB für eine mögliche ii eines EDTs gebrochen.

    Folgende Varianten sind jetzt möglich:
    - wir sind unten fertig und es läuft bereits die i der roten III/C
    - die 10256/10268 sind die üb/üx der grauen iv und es läuft eine c/y up (Mindestziel 10378 - Maximalziel/MOB 10443)
    - die 10256/10268 sind erst die i der orangenen c (Impuls) und es läuft die ii (38er Mindestziel wäre bei 10419 zu erwarten)
    - die 10256/10268 sind die erst die i der hellgrünen v (EDT) und es läuft die ii (23er Mindestziel 10439/MOB 10718)

    Die Jahresendrallye könnte also bereits laufen - ein wichtiges Indiz wäre auf der Oberseite der Bruch der 10398 als mögliche Bestätigung eines EDTs bzw. 10443 um eine grauen iv ausschliessen zu können.

    AntwortenLöschen
  15. Die rallye ist bestätigt, oder gibt es noch ein offenes szenarion? Gruss, heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch sind die 10447 für eine graue iv nicht geknackt (die 10443 von oben sind ein Tippfehler)

      Löschen
  16. Antworten
    1. Na hoffentlich kommen wir dahin, warte auf guten Einstieg.
      Heiko

      Löschen
    2. JA ABER VIELE WARTEN DRAUF UND WENN ALLE DORT EINSTEIGEN KANN NICHT STEIGEN

      DESWEGEN VIELEICHT AB MORGEN RAUF???

      Löschen
  17. SPASS ICH DENKE DIESE WOCHE KÖNNTEN WIR SCHON 11K EREICHEN NECHSTE WOCHE 11.5K-11.8K
    WASS DENKT ROBBY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte auf den Weihnachtsmann und lasse mich mal überraschen welche Geschenke er verteilen wird ...

      Löschen
    2. Brüller des Tages..
      ;)
      soko1

      Löschen
  18. Wir sollten noch ein neues Tief ausbilden. Vielleicht auch nur um ein paar Punkte. Die Kerzen-Struktur in allen Zeitebenen passen nicht zu einem Abschluß mit folgendem nachhaltigen Anstieg. Die letzten 1h-Kerzen deuten auch einen weiteren Abverkauf an. Das Senti ist immer noch sehr positiv und die jetzt schon long Investierten müssen erst noch rausgeschüttelt werden. Damit würde die Unsicherheit wieder geschürt und vielleicht der Boden bereitet für einen Turnaround-Tuesday morgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist es ja schon. Nun könnte die Rallye beginnen.

      Löschen
  19. noch eins muss, das war erst die 3 einer 5, denke 4 bei 315 gleich.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Robby! Wie siehst du die Lage? Hast du dir übrigens auch mal Gold und Silber EW-technisch angesehen oder ist das wegen der fehlenden "Massen" uninteressant?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe den Anstieg heute morgen als c der grauen iv und den aktuellen Abwärtsimpuls als graue v. In diesem Abwärtsimpuls hat die letzte iv bereits ihr Mindestziel 10256 abgearbeitet. Danach fehlt noch eine v.

      Das Maximalziel (MOB) der hellgrünen v ist mit 10108 mittlerweile etwas höher als zum Zeitpunkt der Wochenendanalyse.

      Zum Gold und Silber: aus zeitlichen Gründen schaffe ich derzeit lediglich den DAX und den DJI seriös zu zählen. Ich halte mich deshalb mit Aussagen zu anderen Anlageklassen zurück.

      Löschen
    2. Robby, eine Frage vom Laien - wäre dann die 10108 die Beendigung der roten II/B und somit der Start der roten III/A?

      Löschen
    3. Der Abschluss wäre zwischen 10108 und 10206. Dies muss noch nicht zwingend der Abschluss der roten II/B sein - es wäre aber eine Long-Einstiegsmöichkeit mit gutem CRV.

      Löschen
  21. Aktuell ne iv imo ein Tief fehlt aktuell wohl mindestens noch.
    soko1

    AntwortenLöschen
  22. Für eine iv ist der Rücklauf auf 10310 mittlerweile ziemlich hoch gelaufen und im 1 Min. kann mit viel Phantasie auch eine ultrakurze Unter-iv (12:39 Uhr) gezählt werden. Ob noch ein Tief unterhalb 10206 kommt ist daher sehr unsicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich nicht wundern wenn derzeit etwas ganz fieses laufen würde und wir noch eine graue iv als Expanding Triangle sehen.

      Löschen
    2. Was würde das explizit bedeuten?

      Löschen
    3. Ein weiteres Tief unterhalb der 10200.

      Löschen
    4. Hallo Robby!Kurze Lageeinschätzng. Wars es das erstmal?

      Löschen
    5. Ich denke schon - sowohl DAX als auch DJI haben sich perfekt an die Vorgaben gehalten und kurz vor der MOB einen Aufwärtsimpuls gestartet.

      Der Alternativcount ist aber ebenfalls noch gültig. Die Abwärtsbewegung könnte daher auch immer noch weitergehen.

      Löschen
  23. Könnte nun auch ein EDT in der v geben..hatten wir ja lange nicht
    ;)
    soko1

    AntwortenLöschen
  24. Jeder erwartet, dass es hoch geht. Ich glaube, wir sehen uns bald bei 83xx wieder.

    Vom ATH:
    9.3xx die A eines A-B-C downs
    11.4xx die B
    8.3xx die C

    AntwortenLöschen
  25. Low erreicht. Puts geschlossen.

    AntwortenLöschen
  26. Hier läuft nichts fieses - der Markt hat den Zinsschritt eingepreist und wird ihn bald wieder vergessen - das ist alles. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum erinnert mich das jetzt an Rauhfasertapete ?

      LG Mr.B

      Löschen
  27. 25basispunkte sind eingepreist aber es wird nicht auf diese ankommen, wenn diese kommen werden, sondern auf die Formulierung der Fed, ob es in naher zukunft dabei bleibt oder im nächsten jahr mit weiteren zinsschritten zu rechnen ist.Je nach dem wird das sehr wahrscheinlich dann das ende der korrektur sein oder wir hängen noch eine welle an die korrektur. gl

    mfg elliottnoob

    AntwortenLöschen

Anzeige