while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX-Weichenstellung ist erfolgt

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 13. Januar 2016

DAX-Weichenstellung ist erfolgt

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem Anstieg oberhalb 10121 hat der DAX eine Vorfestlegung getroffen – es läuft auf der Langfristebene seit 2011 die im Big Picture aufgeführte korrektive Aufwärtsbewegung in Form eines EDTs. Nach Abschluss der aktuellen Aufwärtsbewegung oberhalb 10178 sollte die anstehende Abwärtsbewegung diese Entscheidung durch den Bruch der „Main Switch“ – Marke dokumentieren.

Dieses Szenario verlangt eine Neubewertung des September-Tiefs bei 9300. Mit diesem Tief wurde die grüne A/W bei 9300 und die lila A der grünen B/X bei 11431 markiert.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der lila A 11431. Diese muss als Doppelzigzag mit der roten W (11057), roten X (10485) und roten Y (11431) interpretiert werden. Die lila B bildet eine komplexe Korrektur (Doppelzigzag oder Zigzag-X-Flat), in der bereits die rote W/A (9791) beendet wurde. Die rote X mit dem 23er Mindestziel 10178 (blaue Fibos) ist noch nicht beendet und verläuft als Flat mit der blauen a=10122, blauen b=9616 sowie der blauen c als Expanding EDT (türkisfarbene Eindämmungslinien - MOB 10486). In dem EDT kann bereits die orangene i (10164) und orangene ii (unterhalb dem 61er RT 9826) gezählt werden. Das Mindestziel einer roten X (10178) dürfte mit der orangenen iii bzw. orangenen v problemlos erreicht werden, das 38er Mindestziel einer roten B (10417 – blaue Fibos) könnte durchaus erreicht werden. Es wäre auch ein laufendes Expanding Triangle als rote B mit blauer a=10122, blauer b=9616, blauer Alt: c=10164 und blauer Alt: d unterhalb 9616 möglich. In diesem Fall wären die 10417 das zu erwartende Mindestziel.

Die lila B wird nach Abschluss der roten X/B oberhalb 10178 ihre Abwärtsbewegung im Rahmen der roten Y/C als Zigzag, Flat oder Impuls fortsetzen (blauer Pfad). Das Mindestziel liegt unterhalb dem bisherigen Tief 9616. Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit dürfte dabei sowohl das Tief der grünen A/W als auch der Main Switch 9217 geknackt werden und die lila B als überschiessende Korrektur (161er Maximalziel ist 7984) laufen. Der Anstieg der lila C wird dann zumindest die violette 0-b-Linie erreichen und könnte sogar ein neues Hoch oberhalb 11431 markieren. Ein direkter Anstieg oberhalb 11431 (orangener Pfad) wäre nur realistisch, wenn die lila B oberhalb 9300 enden würde.


Fazit:
Der DAX hat die entscheidende Weichenstellung für die nächsten Jahre getroffen. Nach Abarbeitung des Abschlussmusters oberhalb 10178 steht sehr wahrscheinlich ein deutlicher Rücksetzer unterhalb der „Main Switch“-Marke 9217 an.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

 


Kommentare:

  1. Welche marke nach oben müsste fallen, damit der mainswitch doch hält bzw es anders kommt als die Wahrscheinlichkeit es zeigt für dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es jetzt ohne ein weiteres Tief unter 9616 oberhalb 10486 geht

      Löschen
    2. Was zieht den den dax gerade so nachbörslich runter? Eben fast 250 Punkte unter dem xetraschluss

      Löschen
    3. Also wenn die 9616 fällt ohne vorher die 10486 zu knacken ist der mainswitch so gut wie gefallen?

      Löschen
    4. Bereits jetzt kann ihn nur noch ein Wunder retten

      Löschen
  2. Bleibt es bei den 9737 als Tief liegt das Mindestziel der orangenen iii bei 10290

    AntwortenLöschen
  3. @Robby: wann updatest du dein Big Picture vom 2.1 entsprechend? Und was sind die Ziele auf der Unterseite?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst nach dem Bruch des Main Switch - sonst müsste ich zu viele Varianten im Big Picture mitschleppen.

      EDTs sind sehr komplizierte korrektive Muster und ich müsste wahrscheinlich 3-4 total unterschiedliche Verläufe darstellen.

      Löschen
  4. Hallo , ist die zeitliche Dauer der lila B zu C in etwa gleich der lila A zu B? Vielen Dank KVATW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt leider keine Zusammenhänge zwischen der zeitlichen Dauer einer lila A und einer lila B.

      Löschen
  5. Im Moment zieht der übertriebene Preisverfall beim Öl auch die Aktien runter - das bleibt nicht so. Nach aller Erfahrung wird sich Öl ab Februar bis zum Sommer erholen. Die US Wahl wird den Aktien weiter helfen. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In keinem Wahljahr gab es neue Allzeithochs, dieses Argument stimmt nicht

      Löschen
    2. Ich habe auch nicht von einem ATH gesprochen sondern von der Saisonalität. Guckst Du hier: http://www.seasonalcharts.de/zyklen_wahl_dowjones_election.html

      Löschen
    3. Ich finde die EWT sehr interessant, folge ihr aber - wie allen anderen Strategien - nicht uneingeschränkt. Man kann sich seine Gedanken dazu machen und dann selbst seine Entscheidungen treffen. Im Moment glaube ich aus fundamentalen Gründen z. B. nicht daran, dass die Unterstützungslinie seit August 2011 kurzfristig gebrochen wird. Ich kann mich aber auch täuschen. ;-) Gruß von Elafonissi

      Löschen
  6. Hallo Robby,

    ich bin auch einer der vielen stillen Mitleser, welche deine Arbeit hier sehr schätzen und es als nicht selbstverständlich anerkennen, mit welcher Geduld und hohen Zeitaufwand du hier aggierst und immer für Fragen und Ideen bereit stehst. An dieser Stelle also ein großes Dankeschön, für das erstellen und "leben" deines Blogs.

    In deinem Chartbild vor ein paar Tagen, hast du die 3 möglichen Szenarien aufgeführt. Die Weiche ist heute lt. deiner Analyse gestellt. In dem Bild verläuft aber auch dieses Szenario im Zigzag, so dass du davon ausgehst, dass 10178 bevor die nächste Abwärstwelle eintritt, nochmal zwingend überschritten wird. Habe ich das so richtig verstanden?

    VG und mach weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig - die 10178 stehen einer Abwärtsbewegung im Wege. Allerdings macht der heutige tiefe Rücksetzer nur dann Sinn wenn der DAX deutlich mehr vorhat - und das geht nur über dem Umweg 10417.

      Deswegen sind zwar die 10178 die Pflicht - die 10417 aber das wahrscheinliche Ziel.

      Löschen
  7. Hallo Robby,

    die Weichenstellung für die nächsten Jahre in der heutigen Analyse ist für mich schwer einzuordnen.

    An neuen Höchstkursen hat sich doch bekanntlich zunächst nichts geändert, nur gehen wir vorher den Umweg über ein Tief unter 9217. Ich denke, hier waren mögliche Tiefs von 85xx im Gespräch.

    Was ist die entscheidende Weichenstellung? Der anschließende Crash nach den Hochs? Kann sich in dieser Phase des Anstiegs zu diesen Hochs nicht wieder etwas wesentliches an den Counts ändern was man heute noch nicht einschätzen kann?

    Danke Dir für eine kurze Erklärung.

    Armin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die entscheidende Weichenstellung ist der Bruch der 9217 - dies ist wie der Name sagt - der Umschalter zwischen einem impulsiven und korrektiven Anstieg. Dieser Bruch steht erst noch bevor.

      Da das korrektive Tief bei 9616 weitere Tiefs angekündigt hat muss die aktuelle Aufwärtsbewegung ihre Mindestziele erreichen bevor die eigentliche Welle nach unten geht.

      Die Abwärtsstrecke von 11431 nach 9791 betrug bereits 1640 Punkte. Alles andere als ein weiterer 1000 Punkte Rücksetzer wäre ein echtes Wunder.

      Wenn der DAX jetzt auf 10417 steigt besteht die Hoffnung das der nächste Rücksetzer der Abschluss der Korrektur ist. Bleibt er unterhalb 10417 so fehlt mindestens noch ein zusätzliches Tief.

      Wie auch immer - es wird mindestens noch zwei weitere Hochs über 12404 geben.

      Löschen
    2. Wann auf der Zeitebene erwarten Sie diese zwei weiteren Hochs,über 12404 ?

      D.Müller

      Löschen
    3. Solange wir über 9217 bleiben kann es in wenigen Monaten sein. Wenn die 9217 fallen dann dürfte es in diesem Jahr nicht mehr reichen.

      Löschen
  8. Hallo Robby,
    warum ist jetzt eigentlich die blaue Alt III weg?

    AntwortenLöschen
  9. falls er schon schläft kann ich Dir vielleicht weiterhelfen: ich denke, weil die Alt:iv jetzt die Alt:i bei 10121 geschnitten hat und er kein EDT wegen sehr flacher 0-b Linie animmt.

    AntwortenLöschen
  10. @Oli, so gegen 19 Uhr haben wir mit unseren EDT ja wohl voll daneben gelegen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Robby - wie siehst du aktuell zur Orientierung den Dow? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe den DJI nicht impulsiv. Ich gehe davon aus, dass seit 17750 entweder ein Zigzag-X-Flat läuft (wobei es sich bei dem Tief 16094 vermutlich erst um die a der a der y handeln würde) oder seit 16461 um eine x bzw. x2 mit dem Tief 16094 als üb/üx. In letzterem Fall würde noch die Abarbeitung des offenen Ziels 16765 fehlen.

      Derzeit ist der DAX in seinen Mustern klarer interpretierbar.

      Löschen
  12. Die Overnight-Indikation hat keine Überraschungen gebracht. Der DAX hat auf der Unterseite noch etwas nachgelegt und sein Tief bei 9718 markiert. Sollte dies die hellgrüne ii des Extended EDT sein, so läge das Ziel der hellgrünen iii oberhalb 10270.

    Passend zu diesem Count kann auch der Start des Anstieg impulsiv interpretiert werden. Die 9824 als i/a, die 9744 als ii/b und aktuell der laufenden iii/c.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den frühen Input. Meintest du orangene i, ii anstatt der hellgrünen (blauer Graph )?
      Mit dem impulsiven Count i/a bis iii/c meinst du den grauen Graph für Alt d?

      Löschen
    2. Danke für den Hinweis. Anstelle "hellgrün" ist "orange" gemeint.

      Die 9718 sind die orangene ii, die i/a und iii/c der Start der orangenen iii.

      Löschen
    3. Läuft immer noch die orangene iii?

      Löschen
  13. Hallo Robby,
    ich muss Dich jetzt wirklich mal loben, besonders wegen der vielen Kritik. Jeder Gedanke von Dir ist hier zu 100% nachvollziehbar. Echt klasse. Man fühlt sich mit EW irgendwie während des Tradings total sicher und die Raterei von früher ist vorbei. Es gibt immer 2 Varianten, die immer auch Überschneidungen im Chart haben, also Wellen, die für beide gelten, wie beispielsweise die kommende Bewegung, entweder als ABC des expanding trianges oder als 1, 2, 3 des expanded EDTs. Da kann man wunderbar die C oder halt 3 traden. Besser gehts ja nicht. Und wenn dann eine Alternative wegfällt, wird es noch besser.
    Und wie Du auf das expanding triangle als Alternative gekommen bist ist schon echt klasse. Das hätte ich jetzt noch nicht gesehen. Chapeau.

    AntwortenLöschen
  14. Kann mich dem Lob von Schuegi nur anschliessen. Was Robby hier zeigt ist Weltklasse!
    Konnte mit EW nie viel anfangen da für mich die Abläufe und Konsequenzen nicht wirklich
    nachvollziehbar waren.
    Seit ich Robbys Blog lese bin ich Fan.

    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
  15. möglich das wir noch in der Abwärtsbewegung sind und das war unsere iv (9872) erst Robby ?

    AntwortenLöschen
  16. Moin Moin Robby,
    wie siehst du die bisherige orange ii bis 9718? Ich zähle hellgrüne a=10056, hellgrüne b=10116 und hellgrüne c=9718 (innere Tendenz zum ZigZag ;-) ). So ist aber das Längenverhältnis a zu c größer 261,8%. Umstellen auf Impuls ist auch schwierig (Fibo Time Welle 2 zu 4 ist abgelaufen).
    Gruß Hendrik

    AntwortenLöschen
  17. Nachtrag: Wenn Impuls iii = 9718 ist,dann ist Fibo Time noch nicht abgelaufen. Fehler von mir.
    Hendrik

    AntwortenLöschen
  18. Robby, kann ggf. doch noch ein Downer kommen?
    Maas geht von Down bis 9614 aus und hat die C bei 10.158 beendet.
    Wäre das ggf. auch ne Alternative?

    AntwortenLöschen
  19. das Ding läuft gerade im EDT oder Robby ?

    AntwortenLöschen
  20. Leute, das was ihr hier in eurer EW-Theorie beschreibt seit Ende Dezember ist aber an der Prognose sowas von daneben. Elfmeter, Allzeithoch, orangene iii mit Ziel 10.2xx???? Guckt mal auf den Chart, dann wisst ihr was los ist.... Es wird nur noch die Notenbank helfen können, sonst keiner!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch so ein Idiot. Guck selber auf den chart.

      Löschen
    2. Mein lieber unbekannter Freund, Idiot ist eine Beleidigung und strafbar. Überlege Dir deine Wortwahl hier!!!

      Löschen
    3. Eine Beleidigung an einen Unbekannten ist strafbar? Dann muss Unbekannt sich erstmal outen.

      Löschen
  21. robby fehlt noch 1-2 tiefs heute oder morgen dann kann es langsam rauf zu 11xxx

    AntwortenLöschen
  22. da heißt es monatelang auf dem Weg zum neuen Allzeithoch und nun deutlicher Rücksetzer unterhalb des main switch
    mit so eineem Ansatz kann doch keiner Geld verdienen....Robby hast Du jetzt Deine Longs verkauft (wie hoch war der Verlust?) und bis jetzt Short?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Bitte!! Das hier ist ein EW-Forum, keine Anlageberatung.

      Löschen
  23. Jörg von Baczko...

    Ich glaub zwischen 1.-3. Oktober 2015 bei 94xx hat Robby geschrieben "das riecht nach Impuls", im Bezug auf das ATH.

    Haben Sie keine Teilverkäufe gemacht bzw. ihre Gewinne abgesichert? Wenn nicht, rate ich Ihnen eine Lektüre für Tradingeinsteiger.

    An der Stelle nochmal Danke Robby!

    MfG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine Sorge bin schon länger nicht Long sowie anscheinend Robby der ja nach eigener Aussage bisher in langlaufenden Calls investiert war bzw noch ist denn von einer Auflösung dieser Position habe ich bisher nichts mitbekommen daher nochmal die Frage besteht diese Investition immer noch wurde sie aufgelöst besteht jetzt eine Investition in langlaufenden Shorts?... fände ich interessant wenn Robby jetzt in Shorts steckt gehts wahrscheinlich bald aufwärts

      Löschen
  24. Hallo Robby,
    Du weisst, dass ich Deine Arbeit sehr schätze. Ich möchte Dir aber dennoch einen Ratschlag geben. Mach nicht mehr diese Bildzeitungs-Überschriften mit "Elfmeter" und so, das lockt irgendwie die Idioten an ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht! Jeder ist selbst für sich und sein Handeln verantwortlich. Mit oder ohne Elfmeter. Börse ist nun mal nicht 100% zuverlässig - ebenso vorher gesagte Chartanalysen - was seid ihr hier für Kandidaten, dass einige jetzt auf Robby s arbeit schimpfen? Warum verlasst ihr diese Seite nicht einfach und geht eure eigenen Wege! schön einfach macht ihr euch das!!

      Manuela

      Löschen
    2. Ich glaube, Du hast meinen Beitrag komplett falsch verstanden.

      Löschen
    3. Nein, ich bezog meine Gedanken auf die Allgemeinheit.

      Manuela

      Löschen
    4. Achso, weil meine Meinung deckt sich absolut nicht mit der Meinung der Kritiker. Sah nur so aus, als würdest Du mich meinen, weil Du direkt auf mein post geantwortet hattest.

      Löschen
  25. Moin in die Runde
    Leute, Leute...ich schaue gerne hier vorbei und lese auf Basis meines eigenen Bildes wie die Situation aussieht (meine Selbsteinschätzung).Es gibt Niemanden, den ich kennen gelernt habe, der es besser drauf hat als Robby. Er aktualisiert ständig seine wahrscheinlichsten Muster und Variationen, was mit viel Arbeit und viel Zeit verbunden ist.Er hat von Anfang an, seine Meinung zu den Trends (UP/Down) in verschiedenen Mustern dargestellt.Die Szenarien waren Offen wie ein Buch, die Eintrittswahrscheinlichkeit ist jedoch von der Mehrheit der Marktteilnehmer abhängig.Diese entscheiden das endgültige Muster. Leute, das ist ein EW-Block und hat Nichts mit Kaufempfehlungen zu tun.Ihr tradet und seid für Eure Entscheidungen selbst verantwortlich.Wenn ich hier so manchen Kommentar lese, schüttel ich nur den Kopf. Läuft es gut für Euch, dann ist Robby der Beste. Sieht es weniger gut aus mit eurem Tradingplan, hagelt es Vorwürfe. Was soll das denn bitte? Wenn Ihr zum Lernen hier seid, dann seid Ihr gut aufgehoben.Tradingempfehlungen gibt's hier keine. In diesem Sinn, bleibt cool und viel Spass weiterhin in diesem genialen Blog.

    @Robby
    Mach weiter so.Erste Sahne deine Arbeit.

    Gruss
    Achi

    AntwortenLöschen
  26. Das Beste wäre, Kommentare in der Art wie von Jörg einfach zu ignorieren und nicht darauf zu antworten.
    Gruß MM-G

    AntwortenLöschen
  27. Seit 9871 könnte eine z laufen, entweder als Zigzag oder Triangle.

    AntwortenLöschen
  28. Mal wieder kurz einen Blick reinwerfen. Versteh nicht wie man hier so Kritik äussern kann, wem es nicht passt, der muss hier nicht lesen und danach handeln. Eine Ziel ist wahrscheinlich, solange eine bestimmte Situation Bestand hat. Und manchmal kommt eben auch die unwahrscheinlichste Variante ins Spiel!!!! Wenn Marken gerissen werden, muss eben neu gezählt werden, ist doch ganz logisch. Kann hier nur den Kopf schütteln über die Kritiker!!!
    Robby hat hier schon Ansagen gemacht,wie die genannte 1000-Punkte Ralley, wer da dabei war und im Trend aufgestockt hat, der wird auch ein paar Verluste wegstecken. Ist ja Kindergarten. Wer mit Verlusten nicht klarkommt sollte lieber Tagesgeld bei der Postbank nehmen.

    AntwortenLöschen
  29. Ich denke, dass es diese Kritik gar nicht geben würde, wenn Robby sachlich bleiben und nicht immer wieder Dinge selbstherrlich ausschließen würde, die dann prompt doch so kommen oder wenn er es unterlassen würde, Nicht-EWler bspw. als Bullshit-Schreiber zu bezeichnen. Ein bißchen mehr über den Tellerrand hinaus schauen ist nicht das Schlechteste...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist dann wohl etwas Toleranz gefragt.Wenn jemand von etwas überzeugt ist, dann gibt jeder das auf SEINE Weise zu erkennen.Wie auch manche schlimme Dinge ruhig sikutieren können und andere flippen eben schneller aus. Jeder hat seine Art und Robby soll bei seiner bleiben. Die Überschriften , wie "Elfmeter..." etc. find ich auch gut, sowas macht etwas locker und den Stoff nicht so trocken. So, nun wieder an die Arbeit.Gekauft wird heute nichts, bevor ich nicht zu Hause bin.

      Löschen
    2. Die einzige Kritik die man Robby machen könnte wäre EW-Technisch, sonst geht nix!
      Hast du kein Plan von EW, dann kannst du auch keine Kritik äußern!

      Ob er der "Meinung" ist, dass der DAX steigt oder fällt bleibt nun mal nur eine "Meinung" und die darf er jawohl noch haben, wir leben ja nicht in China oder einer anderen Bananenrepublik.

      bla bla blaa bla blaa

      Löschen
    3. da liegst Du nicht so daneben. Auch ich hab' Probleme damit, ihn einerseits in der Analyse sachlich- nüchtern zu erleben, andererseits hier und da bestimmt und reißerisch in der freien Wortwahl. Und: gilt die Netiquette für alle?

      Gruß Ralf

      Löschen
  30. Zurück zu EW!
    Sind wir nun auf dem Weg zur blauen Alt:d die Robby gestern a!s mögliche Option mit aufgeführt hatte? Lässt sich der Verlauf so zählen?
    Danke...
    Gruß MM-G

    AntwortenLöschen
  31. ROBBY GEHT ES SO AUCH

    http://postimg.org/image/aaa2uel0t/

    AntwortenLöschen
  32. OH MANN DAX FÄLLT WIE EIN STEIN UND WIR SIND NICHT DABEI;DA WIR AUF DIE 10400 WARTEN.
    UNFASSBAR.

    AntwortenLöschen
  33. Jungs, lasst es doch einfach bleiben, sonst wird hier wieder die Moderatorfunktion eingeschaltet.
    Ihr stört hier alle, die an EW interessiert sind.

    AntwortenLöschen
  34. shortquote 9:1 extremwert--entweder, es fällt wie ein Stein also minus 6-7 Prozent oder es kloppt ab 15:30 Uhr nach oben.

    AntwortenLöschen
  35. Mit aller gewohnter und notwendiger Sachlichkeit:
    Es ist für mich nicht wirklich überraschend, dass es das nächste Dreieck zerrissen hat
    Alternativ hätte man auch einshorten können, um den Absturz nach unten mitzumachen.
    Und das war nun wirkliuch einfach:
    Unter TT von gestern Toppshort
    Und dann warten.
    Das musste praktisch so kommen.
    Außer man setzt auf dieses Dreieck.
    Bei nichtglauben stelle ich gerne ein, wann ich den Stopp platziert habe und wann er ausgeführt wurde.

    Warum schreibe ich das?

    1) Weil mit Robby mehrmals auf's Maul gehauen hat. Was einfach nicht korrekt war
    2) Weil man durch Robby hier hervorragend durchgezählt bekommt, was man durchzählen kann.
    3) Weil auf dieser Basis das eigene Konstrukt zwingend notwenig ist. Um eben den eigenen, in den eigenen Augen wahrscheinlicheren Weg zu finden
    4) Folgt aus 3) Nachtraden bringt jedes Depot an die Wand

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber liribal mal ehrlich du bist scheiße

      Löschen
    2. Das ist jetzt ziemlich unsachlich
      Dazu anonym.
      Respekt, hat was

      Löschen
  36. @ Robby wenn die 9.611 / 9.615 hält...gratulation und auf zur e

    MfG KVATW

    AntwortenLöschen
  37. Und dass keine Missvverständnisse aufkommen:

    Das ist in keinem Punkt irgendeine Kritik an Robbys hervorragender Arbeit.
    Seine Counts entsprechen seinen Regeln.
    Und das mache erst mal einer nach

    Lirius

    AntwortenLöschen
  38. Wenn das so weitergeht, ist das hier nur noch für einen Psychologen interessant :-)

    AntwortenLöschen
  39. Unfassbar, der macht dich regelmässig nieder und kriechst weiterhin hier rum. Stolz hast du keinen oder?
    Wer seine Analysen öffentlich macht und ständig daneben liegt, muss mit Kritik umgehen können. Und das kann weder er noch die seine Freaky Anhänger.

    AntwortenLöschen
  40. Kann jetzt einer sagen, wo wir jetzt sind ?
    War die 9611 jetzt Alt d

    Grüße
    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen ja, das Tief lag unter dem vom 11. Januar

      Löschen
    2. ich kanns auch fertig zählen, z als Zigzag seit 9871, damit die gesamte Abwärtsbewegung ein Triplezigzag.

      Löschen
    3. die gesamte Abwärtsbewegung könnte man auch als Flat-Zigzag-Triangle interpretieren, dann waren die 9611 wahrscheinlich die a des triangle (tiefster Punkt)

      Löschen
  41. oben aus dem Originaltext herauskopiert:
    Es wäre auch ein laufendes Expanding Triangle als rote B mit blauer a=10122, blauer b=9616, blauer Alt: c=10164 und blauer Alt: d unterhalb 9616 möglich. In diesem Fall wären die 10417 das zu erwartende Mindestziel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe diese künstliche Aufregung auch nicht.
      Diesen Weg über die Alt:d hat Robby doch gestern mit aufgezeigt.
      Ich hoffe, das Robby sich von solchen Kommentaren nicht demotivieren läßt.
      Seine Expertise muss man erst mal haben bzw. Erarbeiten.
      Wäre Schade, wenn die Moderatorfunktion wieder aktiviert werden würde.
      Gruß MM-G

      Löschen
  42. D.h. Jetzt laufen wir die Alt e - Richtung 10400, oder kommt unten noch etwas ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt geht es ab - Richtung Norden

      Löschen
  43. Kann mir jemand sagen, was gerade läuft ?

    Danke
    Jack

    AntwortenLöschen
  44. Kurzer Update:
    Es scheint ein Expanding Triangle zu laufen. Dieses ist aber zu flach für die b eines Flats. Wenn seit 10879 ein Zigzag läuft dann würden 9998 für die e ausreichen.

    Es wäre kein Hoch über 10164 notwendig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. D.h. Hoch zu 9998 und dann runter mit dem Bruch der „Main Switch“ – Marke

      LG
      Jack

      Löschen
  45. Aktuell das nächste Triangel ins Spiel zu bringen, warum nicht?
    Man sollte dabei aber zumindest im Hinterkopf haben, dass die gesamte Bewegung von 10.176 bis zur 10.611 nach Elliot Regel eindeutig ein Impuls down war
    Und jetzt mal bitte nachlesen: Triangel und Impuls
    Auch wenn ich scheiße bin, so viel Mühe darf gerne sein

    Wie immer sachlich, konkret und regelkonform :-)

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du meinst zu 9611

      Löschen
    2. sorry, von 10.176 bis zum TT 9611

      Löschen
    3. Für die Rookies: Was meinst du damit?
      Das die Erholung nicht bis knapp an die 10.000 im DAX geht?
      Was wäre dann das Ziel? 23er RT? 38 RT 98xx oder 99xx?
      Gruß MM-G

      Löschen
    4. Sollte in der Regel bis 9825 plusminus laufen.
      MUSS nicht! Das ist das Wichtigste
      Kann vorher, kann nacher nach unten abdrehen zur mindestens < 9600, kann aber auch höher laufen
      Heißt für mich im Klartext aktuell:
      Pulver trocken halten, auf eindeutige Signale warten.

      Lirius

      Löschen
  46. Kleine Ergänzung: Den Count kann man in meinem Thread einsehen

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Leute,

    ich melde mich hier das erste Mal zu Wort - und zwar, weil ich auf die obige Kritik eingehen möchte. Auf diese Seite bin ich über W:O aufmerksam geworden, EW hat mich nie große interessiert, weil die Prognosen egal von welchem Guru oft katastrophal daneben lagen, bzw. noch öfter ein "extrem unwahrscheinliches Alternativszenario" eingetreten ist.

    Die Aussagen bei W:O fand ich daher mutig - zuletzt wurde ja deutlich gesagt, dass es jetzt nur mehr aufwärts gehen könnte. Elfmeter. Bis zum ATH. Einen Tag später lese ich: Alles anders, der DAX hat jetzt (langfristig!!!) nach unten gedreht.
    Jetzt ist mir klar, dass sich Dinge ändern können und Szenarien angepasst werden müssen - aber nicht so!

    => Die Kritik mancher richtet sich wohl nicht gegen Robby, der unentgeltlich Infos zu Verfügung stellt, als vielmehr gegen die Methode selbst, die für Trading jeder Art ungeeignet scheint. Leider habe ich diese Erfahrung wieder und wieder machen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen zweiten Absatz kann ich mit unterschreiben!

      Löschen
    2. EW erzeugt regelbasierte Varianten über zukünftige Kursverläufe. Und Robby nutzt diese Regeln bis ins Detail und schreibt so sachlich und emotionslos wie irgend möglich, um das auch darzulegen.

      Aber wenn es um eine abschließende Aussage geht, so muss auch er sich festlegen und somit einer menschlichen Bewertung unterziehen - und wie wir alle wissen ist Robby auch nur ein Mensch (oder zumindest hoffen wir das! Mein Roboter hieß früher auch Robby ;-) 'schuldigung! ;-) )!
      Und als Mensch unterliegt er dem gleichen Phänomen, das EW nunmal in Regeln abbildet, der (Massen-)Psychologie - nicht im Kurs eines Index, aber in der Aggregation: bei der Schilderung der Variantenreihenfolge. Und auch, wenn er sich noch so sachlich verhält, irgendwann muss er sich für diese Liste entscheiden. Und hier genau liegt das Problem, weswegen er hier oft angegangen wird, wofür aber weder er noch EW irgendetwas kann.

      Er hält manchmal (zu lange) menschlich an seiner Hauptvariante fest - genau wie andere Menschen sich trotz fallendem Kurs an ihre Wertpapiere klammern. Sei es aus Stolz, Trotz, Wissen, dass er hier angegangen wird, dem großen Aufwand, alles neu machen zu müssen - ganz egal. Menschlich! Manchmal hängt er daran, bis eben der Gegenbeweis kommt und er "ausgestoppt" wird - und ein solcher Fall ist gerade in der Langfristvariante eingetreten. Durch diese weit in die Zukunft reichende Prognose kam es zu dem extrem groß erscheinenden Umschwung im Tonfall. Letztlich ändert sich dadurch aber gar nichts am Handelsverhalten! (Zumindest sollte es das nicht. Falls doch macht ihr was falsch)

      Dass auch mal Langfristvarianten wegfallen heißt somit keinesfalls dass EW nicht funktioniert oder es zu nichts Nütze ist. In dem Moment nämlich, an dem Varianten auftauchen und wegfallen entsteht nämlich durchaus eine Aussage, die weit über das allgemeine Hin- und Hergezuppel anderer Charttechniken hinausgeht. Und darauf kann man sich einstellen und diese Information kann man zum handeln nutzen - und sei es nur, dass man weniger überrascht ist, wenn etwas passiert. Schon das reicht, um rationaler, sachlicher, ohne Panik zu agieren!

      Wenn man immer (also vor allem auch in Korrekturphasen) die Spitzen jagt, wird man aufgrund der Variantenvielfalt in diesen Zeiten mit EW vermutlich höchstens eine mäßige Trefferquote hinbekommen. In Impulsphasen dagegen (schon allein diese Unterscheidung von EW - Impuls und Korrektur - ist Gold wert! Also sprichwörtlich. Wobei auch Gold damit natürlich auch handelbar ist ^^) habe ich bisher sehr gute Vorhersagen der Spitzen gesehen.

      Wenn man nun die Varianten beobachtet und entsprechend handelt und sich dann die Perlen herauspickt, dann kann man sich auch in den Korrekturen eigentlich nicht beschweren. Der Short gestern war zum Beispiel sehr eindeutig angekündigt, sehr gut handelbar und der Gewinn einfach mitzunehmen, ohne zu viel zu riskieren.

      Zum Varianten wegfallen lassen helfen durchaus auch andere Charttechniken. Von daher sollte man wie mit ALLEM in der Börse diversifizieren. Nicht nur mit den Papieren, nicht nur mit den Regionen (z.B. verschiedene Indizes), nicht nur mit den Strategien, sondern auch mit der Analysemethode. Robbys Analysen im Portfolio zu haben hat nicht immer geholfen, er hat mir einmal extrem hohe Verluste beschert - so hoch, dass ich mir eine Zeit lang die Seite hier am Rechner blockiert hab, damit ich nicht hergucke. Letztlich hab ich mich aber dazu entschieden, dass das kindisch ist, und ich lieber selber denken und meine Strategie anpassen sollte. An anderer Stelle hat er mir dann den richtigen Weg aufgezeigt.

      Wie mit allem im Leben: die richtige Mixtur macht es.

      Löschen
    3. die Erfahrung habe ich auch gemacht , weiß jemand ob Thomas Elliot reich gestorben ist ? wenn man monatelang davon ausgeht das der Dax auf dem Weg zum ATH (solange über dem main switch) und long ist und jetzt von neuen Tiefstkursen ausgeht dann kann man mit dem ersten Teil der Spekulation wohl nur Miese eingefahren haben und wenn der zweite Teil nicht klappt ist das Depot dann platt....jetzt reden ja alle vom Crash von der RBS bis Robby ich denke Zeitpunkt ist gut um langsam long zu gehen , Sentiment sollte evtl. noch etwas mieser werden

      Löschen
  48. Eine Ergänzung zum Impuls Down muss sein:
    Die 4 ist von der Zeitdauer her grenzwertig.
    Ist 6 Mal so lang wie die 2
    Damit im Widerspruch zu Robbys Regeln.
    Aber nach meinem Kenntnisstand ist diese 4,5-fach Meinung keine Elliott Regel

    AntwortenLöschen
  49. Was ist das jetzt ?
    Können wir noch mit dem Hoch bei 9998 rechnen ?

    Grüße
    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Robby ???? soviel Achterbahn. Ich komme mit dem Rechnen und deuten der Signale gar nicht mehr nach. Jetzt sehe ich die 9998 wieder kommen.

      verrückter Börsentag
      Grüße
      Tom

      Löschen
  50. Wir sind jetzt schon über 400 punkte gelaufen, langsam ist es gut^^

    AntwortenLöschen
  51. Noch einmal kurz eine Erläuterung zum Update - ich bin heute nur sporadisch Online:

    Das laufende Expanding Triangle ist zu flach für eine rote B - es muss etwas anderes sein.

    In allen zulässigen Varianten muss die Abwärtsbewegung von 11431 nach 10121 als Flat (w), die Aufwärtsbewegung von 10121 nach 10879 als x gezählt werden.

    Damit kann das Triangle in beide Richtungen (nach oben oder unten auflösen). In erstem Fall würde sich hinter der Abwärtsbewegung von 10879 nach 9791 eine y als Zigzag verbergen. Die 10122 wären die x2 und das heutige Tief bei 9612 die c der z als Expanding Triangle. Die laufende d muss oberhalb 10164 enden.

    Im Falle des nach unten auflösenden Expanding Triangle wäre dies die b eines Zigzags mit der a bei 9791. in diesem Fall waren die 9612 die d des Triangles. Das Mindestziel der e ist 9998.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI sieht seit 17750 stark nach einem Zigzag-Triangle aus. Dies würde für den Abschluss einer a einer y (Flat) sprechen mit einer anstehenden b up. Das würde auch beim DAX eher die Auflösung des Triangles nach oben bedeuten - auch im DAX als b-Welle.

      Löschen
    2. Bei nach oben auflösendem Triangle hast Du eine Triple Three im Kopf, oder?

      Löschen
  52. Hi Robby,

    wäre schön wenn du dass wieder graphisch darstellen kannst.

    Denke ist besser verständlich.

    Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur das iPhone bei mir und der heutige Post wird erst spät kommen.

      Löschen
  53. Eine dringende Bitte an alle Kommentatoren mit starker Meinung und wenig EW-Wissen:

    Hört bitte auf diesen Blog mit Euren Kommentaren zuzumüllen. Wenn ihr einen konstruktiven Beitrag habt könnt ihr den gerne hier posten.

    Ansonsten gibt es im Netz genug Plattformen wo ihr Euer Mitteilungsbedürfnis ausleben könnt.

    Ansonsten ist es Eure freie Entscheidung die Beiträge zu lesen und den kostenlosen Service zu benutzen. Wenn ihr das nicht zu schätzen wisst dann lasst es doch einfach bleiben und tut nicht andere Leute in ihrer Arbeit und Diskussionen behindern.

    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halte dich einfach an deine eigens vorgegebene Nettiquette und lass diese großkotzigen Kommentare. Danke.

      Löschen
    2. Mein Gott, diese Anonym Kommentare nerven wirklich.

      Löschen
  54. müsste Welle e dann bei der Auflösung des Triangels oberhalb 10.1xx starten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - für eine nach unten auflösende e würde 9998 reichen.

      Aber:
      Der DJI kann (muss aber nicht) auf der Unterseite fertig sein. Es kann also auch in DAX unten bereits fertig sein.

      Löschen
    2. danke. kann die b schon fertig sein?

      Löschen
  55. Kosto äußert sich in "Die Kunst über Geld nachzudenken" ziemlich eindeutig über die EWT. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  56. Über Geld brauch man in ein paar Jahren nicht mehr nachzudenken, sich keine Sachwerte dafür gekauft hat, wird fürs Geld nicht mehr viel kaufen können. Das System würde doch ohne Gelddrucken ausserdem gar nicht mehr existieren.

    AntwortenLöschen

Anzeige