while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der schwungvolle DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 26. Januar 2016

Der schwungvolle DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat in der kurzen Korrektur der letzten beiden Tage die Kraft für die Fortsetzung des Anstiegs gesammelt und diesen heute mit viel Schwung fortgesetzt. Ob der Schwung bereits zum direkten Anlaufen des Zielbereichs reicht wird sich noch zeigen. Zumindest würde auf dem Weg dorthin ein weiterer Rücksetzer gut zu der korrektiven B-Welle aus der Hauptvariante passen.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B hat bereits aufgrund ihres Verlaufs als komplexe Korrektur (Doppelflat) mit dem Tief bei 9254 einen Bruch der „Main Switch“ Marke 9217 im Rahmen des weiteren Verlaufs der lila B angekündigt.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B seit dem Abschluss der roten X. Der Verlauf der lila B kann in zwei Hauptvarianten (weitere Nebenvarianten siehe Wochenendanalyse „Zwischenerholung in DAX und DJI läuft nach Plan“) gezählt werden:

Doppelflat (Hauptvariante)
Das Doppelflat verläuft mit roter A/W bei 10121, roter X bei 10879 und laufender roter Y. In der roten Y wurde die braune A (Zigzag-X-Flat) bereits bei 9254 mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) beendet, was durch den Anstieg oberhalb 9817 (MOB für eine mögliche ii – blaue Fibos) als bestätigt angesehen werden kann. In der braunen B mit Ziel der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1054x – blauer Pfad) kann bei 9854 ein Flat oder Zigzag (blaue a/w - farbig umrandete Beschriftung) sowie bei 9561 eine blaue b/x als Flat gezählt werden. Der Anstieg auf 9868 kann impulsiv interpretiert werden und könnte daher eine blaue c (eines Flats – gelber Trendkanal) oder eine blaue y sein. Letztere könnte die hellgrüne 0-b-Linie bereits auf direktem Weg erreichen. Die braune C wird die rote Y und damit vermutlich auch die lila B unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ beenden.

Flat (Nebenvariante)
Das Flat verläuft mit roter A/W bei 10121 und laufender rote Alt: B. In der roten B wurde bei 10879 die braune Alt: A und bei 9254 die braune Alt: B (als extrem überschiessende Korrektur >214er Ausdehnung - daher Bewertung als Nebenvariante) beendet. Die braune Alt: C sollte entweder als Impuls (z.B. mit i=9607, ii=9335, i=9854, ii=9561 und laufender iii) oder als EDT zumindest die hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1054x –blauer Pfad) brechen, könnte aber auch direkt die violette 0-b-Linie (derzeit 1126x – orangener Pfad) anlaufen und die rote B/X beenden. Es steht noch der Rücksetzer zur roten C/Y unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ an.

Fazit:
Der DAX setzt weiterhin seinen Weg zur Zwischenerholung - zumindest zu der ersten der beiden flachen 0-b-Linien - fort. Auch wenn die direkte Zielerreichung klar favorisiert ist muss immer noch wegen des stark korrektiven Verlaufs ein möglicher Umweg über ein neues Tief mit einkalkuliert werden. Erst nach dem Bruch der ersten 0-b-Linie steht dann die finale Abwärtsbewegung zum Abschluss des ersten Korrekturziels auf der Unterseite an.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    kriegst Du den Anfang der up Bewegung im Minutenchart impulsiv gezählt, mit Fibos und Expansion. Also die Unterwellen bis zur 1. Bei mir fehlt irgendwie immer eine Expansion oder ein RT. Wo wäre bei Dir dann die 1?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zähle einen abgeschlossenen Impuls
      i=9628
      ii=9601
      iii=9688 (kurze iii)
      iv=9666
      Die v als gedehnte Welle mit
      i=9703
      ii=9678
      i=9739
      ii=9700
      iii=9777
      iv=9752
      v/iii=9796
      iv=9756
      v=9869

      Löschen
    2. Wow. Vielen Dank. Dann werde ich es gleich nochmal probieren.

      Löschen
    3. Ich hatte bei der allerersten von Bewegung schon Probleme, von 9561 bis 9576. Wenn ich da eine i zähle, gäbe es einen Schnitt bei der 9574. Das hat mir den ganzen Count zerstört. Hat Dich dieser Bereich nicht zum Grübeln gebracht?

      Löschen
    4. Doch - aber ich konnte bis 9599 einen abgeschlossenen Impuls zählen und damit war klar das die 9574 bereits die ii auf einer höheren Wellenebene sein müssen.

      Löschen
    5. Ich werds mir merken für die Zukunft. Es lag bei mir also an der kleinen roten Kerze von 9585 bis 9577, die eine iv ist, und die ich Oberidiot nicht gewertet habe. Mist. Danke nochmals für die detaillierte Analyse.

      Löschen
  2. Der DAX hat gestern bei 9868 einen Impuls – vermutlich eine (orangene) a/i einer blauen c oder blauen y abgeschlossen. Seitdem läuft die (orangene) b/ii.

    In der (orangenen) b/ii wurde bei 9811 eine (hellgrüne) a/w und bei 9875 eine überschiessende (hellgrüne) b/x beendet. Es läuft entweder eine (hellgrüne) c oder eine (hellgrüne) y als Flat. Dabei scheint entweder die gesamte (hellgrüne) c oder nur die c der (hellgrünen) y als EDT zu laufen – mit der 9759 als i.

    Es sieht so aus, als ob die (orangenen) b/ii das 38er Mindestziels 9751 einer ii anzusteuert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anstieg von 9759 ist für ein EDT zu hoch gelaufen. Das würde daher am Besten zu einer hellgrünen y mit 9759 als a und 9836 als b passen. Die c sollte dann den Zielbereich bei 9751 ansteuern.

      Löschen
    2. Hi Robby, ist es sinnvoll im Zielbereich (ca. 9760) Long einzusteigen?
      Das Szenario geht ja dann von weiter steigenden Kursen aus, oder ?

      Löschen
    3. Die hellgrüne y also als Flat, oder?

      Löschen
    4. Hi Robby, wie siehst du das: wäre es sinnvoll im Zielbereich (ca. 9760) long zu gehen, da es ja dann wohl wieder up gehen sollte ?
      Lg Hermanos

      Löschen
    5. @Hermanos
      Das macht Sinn - nach oben fehlt noch was

      Löschen
    6. @Schuegi
      Die hellgrüne y scheint als Flat zu laufen

      Löschen
    7. Der DAX hat sich jetzt die 9751 geholt - damit ist das Mindestziel einer orangenen ii erfüllt.

      Löschen
  3. Das sieht so aus als ob die 9742 erst die a (als Flat) und die 9833 die b der hellgrünen y sind.

    Aktuell läuft die c.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nicht ganz folgen, wo war denn die 9742 _vor_ der 9833?

      Löschen
    2. und ein einfaches a als 9760 und b 9840 und aktuell laufender c ?

      Löschen
    3. Die 9742 sind ein Tippfehler - das muss 9750 heissen

      Löschen
    4. Ja - die a bei 9750, b bei 9833 und aktuell die c (letztere sieht nicht gerade impulsiv aus)

      Löschen
    5. Dann wäre es aber eine zeitlich sehr kurze b.

      Löschen
    6. Ok, mit 9750 -> 9833 komm ich klar :-)

      Löschen
  4. Was denkst du, wie weit kann es runter gehen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, würde auch ein Tief bei 9675 ausreichen um dann long zu gehen?

      Löschen
    2. Grundsätzlich sind alle Ziele auf der Unterseite abgearbeitet. Die aktuelle c sieht aber nicht fertig aus (könnte jetzt wirklich ein EDT werden) - damit würde aber auf der Unterseite noch etwas fehlen.

      Löschen
    3. ne normale c aufgrund zeittechnik eher ausgeschloßen ?

      Löschen
    4. Nicht wegen der Zeit sondern wegen der internen Strukturen

      Löschen
    5. Der Rücklauf ist für ein EDT zu hoch. Das dürfte demnach immer noch die b der hellgrünen y sein. Es fehlt noch die abschließende c.

      Löschen
    6. Wenn es ein neues Hoch über 9868 gibt läuft bereits die orangene c/iii

      Löschen
    7. Tut sich schwer mit der 870

      Löschen
  5. Hat eine b eine zeitliche Maximalbegrenzung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine b kann zeitlich machen was sie will

      Löschen
  6. Es ist amtlich - die orangene c/iii läuft bereits

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robby Mit welchem Ziel? Lässt sich das schon ableiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das bei 9927 bereits die iii der orangenen c/iii war muss die v entweder als kurze Welle oder gedehnte Welle laufen.

      Also entweder bis max. 998x oder oberhalb 1010x.

      Wenn sich die iii weiter ausdehnt ist es für Aussagen noch zu früh.

      Löschen
    2. die a war knapp 600 punkte

      Löschen

Anzeige