while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Wann startet der fehlende Anstieg im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 2. Februar 2016

Wann startet der fehlende Anstieg im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat nun doch noch die Korrektur nach unten aufgelöst und zudem mit dem Bruch der Marke 9511 einen korrektiven Anstieg seit 9254 bestätigt. Nach wie vor steht noch der Anstieg zum Zielbereich aus.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B hat bereits aufgrund ihres Verlaufs als komplexe Korrektur (Doppelflat) mit dem Tief bei 9254 einen Bruch der „Main Switch“ Marke 9217 im Rahmen des weiteren Verlaufs der lila B angekündigt.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B seit dem Abschluss der roten X. Mit dem heutigen Tief unterhalb 9591 kann ein laufendes Doppelflat als lila B angenommen werden (weitere Nebenvarianten siehe Wochenendanalyse „Der langsame und quälende Zielanstieg in DAX und DJI“).

Das Doppelflat verläuft mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und laufender roter Y. In der roten Y wurde die braune A (Zigzag-X-Flat) bereits bei 9254 mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) beendet, was durch den Anstieg oberhalb 9817 (MOB für eine mögliche ii – blaue Fibos) als bestätigt angesehen werden kann. Das Ziel der braunen B ist die hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1045x – blauer Pfad). Abhängig für den weiteren Verlauf der braunen B als Flat ist die Lage der blauen a.

Blaue a bei 9927 (farbig umrandete Beschriftung - Hauptvariante)
Bei 9927 kann ein Flat-X-Zigzag oder Doppelzigzag als blaue a fertig gezählt werden. Die blaue b hat bereits das 61er RT (orangene Fibos) hinter sich gelassen und steht vermutlich bei 9484 kurz vor ihrem Abschluss. Der Anstieg zur blauen c sollte dann die hellgrüne 0-b-Linie brechen und damit die braune B beenden.

Blaue a bei 9854 (normale Beschriftung - Nebenvariante)
Bei 9854 kann ein Flat oder Zigzag als blaue a fertig gezählt werden. Die blaue b hat ihr 28er Mindestziel (9625) abgearbeitet und bildet ein Expanding Triangle (lila Eindämmungslinien) mit orangener a=9561, orangener b=9927 und orangener c (bisher bei 9484). Die anschliessende orangene d hat ihr Ziel oberhalb 9927, bevor die orangene e die blaue b unterhalb 9625 beenden wird. Erst danach steuert die blaue c die hellgrüne 0-b-Linie zum Abschluss der braunen B an.

Die braune C wird die rote Y und damit vermutlich auch die lila B unterhalb 9254 nebst Bruch des „Main Switch“ markieren.

Fazit:
Der DAX hat eine Variantenbereinigung durchgeführt sollte jetzt wieder seinen Weg zur Zwischenerholung - zumindest zu der ersten der beiden flachen 0-b-Linien – fortsetzen. Ein möglicher Umweg über ein neues Tief unter 9254 ist zwar immer noch möglich, ist allerdings nicht der favorisierte Verlauf. Erst nach dem Bruch der ersten 0-b-Linie steht dann die finale Abwärtsbewegung zum Abschluss des ersten Korrekturziels auf der Unterseite an.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    kannst Du vielleicht nochmal erklären, warum der Bruch des 61er RTs (9511) den korrektiven Anstieg bestätigt und welche Varianten durch diesen Bruch rausfliegen. Stehe gerade auf dem Schlauch. Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit kann der aktuelle Rücklauf nicht mehr die ii eines EDTs sein, womit sich eine laufende C up erledigt hat. Für ein Expanding EDT ist der Anstieg der lila Eindämmungslinie zu flach.

      Es bleibt also nur eine laufende korrektive braune B übrig.

      Löschen
  2. Hallo Robby,

    Du meinst die 0-b Libie, die z. Z. bei etwa 10.450 verläuft?

    Viele Grüße
    Anton

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Ziel meine ich diese hellgrüne 0-b-Linie

      Löschen
  3. Robby, würde sich etwas an der Analyse ändern falls wir morgen mit einem gap bei 9.400 eröffnen ? In welchem Zeitraum sollten wir die hellgrüne 0-b-linie erreichen ? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Gap-Down würde nichts ändern solange die 9254 nicht gebrochen werden.
      Für das Ansteuern der hellgrünen 0-b-Linie hat der DAX bis 23.2. Zeit - zu diesem Zeitpunkt durchbricht die 0-b-Linie den Ausgangspunkt des EDTs zum Abschluss der braunen A.

      Löschen
    2. "Ein Gap-Down würde nichts ändern solange die 9254 nicht gebrochen werden."
      Ist das wegen der 262er Ausdehnung a=c im Flat seit 9927?
      (Die blaue b darf doch im Flat die blaue a zu mehr als 100% retracen)
      Gruß, MHL

      Löschen
    3. Nein - das liegt an der Abwärtsbewegung von 10164 nach 9254.

      Wenn diese ein EDT war, dann muss der aktuelle Anstieg mindestens den Ausgangspunkt bei 10164 erreichen.

      War diese Abwärtsbewegung ein Triplezigzag, so kann es nur die i eines Expanding EDT sein. In diesem Fall wären die 9927 eine ii und die iii müsste mindestens 9017 erreichen (siehe Nebenvarianten aus Wochenendanalyse).

      Löschen
    4. Danke.
      Ein expanded Flat als braune B schließt Du aus?
      Gruß, MHL

      Löschen
    5. Ja - wegen dem EDT. Die Gegenbewegung muss auf direktem Weg den Ausgangspunkt erreichen. Es darf also keine überschießende b geben.

      Löschen
  4. Robby, danke für die Analyse.
    Würdest Du 9927/9797 als X2 labeln, falls die 9254 brechen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sie dann als ii eines Expanding EDT labeln

      Löschen
    2. ja, danke - hatte vergessen, dass das EDT korrigiert werden muss und wenn's kein's war lässt sich die 9254 auch nicht als y zählen.
      Du hast die Sache wirklich im Griff :-)

      Löschen
  5. Mit dem Tief 9428 in der Overnight-Indikation hat die orangene c die 161er Ausdehnung der orangenen a überschritten und damit das Flat als blaue b bestätigt. Diese Aussage ist wichtig um die wichtigste Nebenvariante (9254 als i, 9927 als ii eines Expanding EDT) auszuschliessen.

    Ob die 9428 bereits das Tief waren muss sich zeigen. Die letzte v der orangenen c ab 9585 lässt sich eher als Zigzag-Muster denn als Impuls zählen und der Anstieg auf 9503 sieht eher korrektiv aus. Es könnte damit auch die i eines EDTs sein mit der MOB für die ii bei 9525. Steigt es jetzt also über die Marke 9525 ist von einem Abschluss der orangenen c bei 9428 auszugehen.

    Auch der DJI hat jetzt mit dem Tief bei 16069 sowohl das 38er RT als auch die 0-b-Linie des Anstiegs abgearbeitet, womit das Hoch 16511 eine a und das Tief 16069 eine b sein kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke 9525 ist überschritten - die 9428 sollten damit der Abschluss des Flats sein.

      Falls die 9428 eine w sind wäre der Rücklauf als x auch bereits ausreichend (für den Fall das noch ein Tief auf der Agenda ist)

      Löschen
    2. Schon eine Idee wenn die 9428 brechen?

      Löschen
    3. Ja - die 9558 können eine x sein und eine y als Zigzag würde dazu gut passen.

      Löschen
  6. Hallo Robby,
    wichtige Marken der kurzen Zwischenerholung wurden gestern alle nach unten durchbrochen. Deine Varianten halten dennoch an einem Anstieg zu 0-b-Linie fest. Die Wahrscheinlichkeit diese zu erreichen wird langsam nicht nur zeitlich knapp, wie von dir erwähnt, sondern auch die Marktstimmung stemmt sich scheinbar vehemment dagegen. Jeder kleine Anstieg wird derzeit wieder abverkauft und die Ausschläge nach unten sind um einige Prozent größer wie an Tagen wo sich ein paar Bullen zeigen. Hast du für dich einen genauen Zeitpunkt ins Visier gebracht, wo du mit dem entgültigen Start der Bewegung rechnest... Gründe hierfür z.B.: Konjunkturdaten, FED Termine...etc.?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe keinen direkten Zusammenhang mit äußeren Einflüssen. Ein korrektiver Anstieg verläuft selten in geraden Bahnen. Das ändert aber nichts an den beiden Zielbedingungen für den Abschluss des Anstiegs:
      - Mindestziel 10164
      - Bruch hellgrüne 0-b-Linie

      Je länger der Anstieg dauert desto kürzer kann er aus preislicher Sicht sein - schließlich fällt die hellgrüne 0-b-Linie jeden Tag um ca. 20 Punkte.

      Einziger zeitlicher Anhaltspunkt ist, das die hellgrüne 0-b-Linie am 23.2. das Mindestziel erreicht. Das bedeutet aber nicht, das der DAX am 23.2. bereits die Korrektur beendet hat.

      Löschen
    2. Das ist ja gerade das gute, dass sich die Marktstimmung dagegen stemmen will. ;-) Der ungesunde Optimismus hat zuletzt erfreulicherweise wieder abgenommen. Schöne Gespenster werden an die Wand gemalt: Brexit, China, Ölpreisverfall, Russlandsanktionen, Flüchtlingskrise, US-Wahl etc.
      Weil im Dax zwischen 10000 und 10400 vergleichsweise wenig Einstiegskurse liegen, wird er dieses Kursintervall relativ schnell überwinden können. Im Moment ist die Vola aber noch zu hoch. Erst wenn die Absicherungs-Puts günstig zu haben sind, gehen die Profis long. Gruß von Elafonissi

      Löschen
  7. Kurzes Update:
    Die Aufwärtsbewegung seit 9428 sieht stark korrektiv aus. Ich vermute deshalb ein Zigzag-X-Flat mit w=9558, x=9429 und der laufenden y (mit a=9525). In diesem Fall wäre das Ziel der y oberhalb 9558 nebst Bruch 0-b-Linie der orangenen c.

    Sollte also die orangene c ein Triplezigzag sein (mir gefällt der Abschluss nicht ...), so könnten die 9428 die i eines EDTs sein und aktuell die ii laufen.

    Ein direktes Tief unterhalb 9428 ohne Ansteuern der 9558 würde zu einer y als Zigzag passen (das wäre dann der Abschluss der blauen b).

    AntwortenLöschen
  8. Also geht es jetzt doch runter ?
    wo wäre der stopp nach unten ?
    Und was hälst du vom heutigen Arbeitstag scheint ja sehr unentschlossen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es fehlt noch ein Tief. Das dürfte eher knapp ausfallen. Der Stopp ist nach wie vor bei 9254

      Löschen
  9. Hallo Robby,

    In diesem Fall wäre das Ziel der y oberhalb 9558 nebst Bruch 0-b-Linie der orangenen c

    Verdbindungspunkte der 0-b-Linie der orangenen c?
    Anschließend neues Tief? Verstehe ich das richtig in dieser Variante?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo sind die Verbindungspunkte der 0 und b ?

      Löschen
    2. 9797 und 9730 - ab dem Start der orangenen c im Chart

      Löschen
  10. Und was bedeutet die aktuelle Bewegung 200 Punkte in 20min ?

    AntwortenLöschen
  11. Wieso bricht der das auf einmal 200 runter ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das angekündigte Tief als Zigzag (iii des EDT bzw. alternative y)

      Löschen
  12. Hallo robby kannst du mal bitt ein , zwei Scheine nennen die du verwenden würdest?
    für long
    Danke in voraus----

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verwende für Calls und Puts jeweils OS mit mindestens 6 Monaten Laufzeit

      Löschen
  13. das heisst noch ein tief unter 9347 als v ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es eine iii war - bei einer y reicht das Tief

      Löschen
  14. Hallo Robby, ich hatte dir bereits gestern geschrieben und du hattest gesagt, dass wir nicht mehr weit fallen werden war ca bei 9.550 was ist passiert ? Hat sich etwas verändert ? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat sich nichts geändert. Der gestrige Abschluss wurde durch den heutigen Korrektiven Anstieg durch ein weiteres Tief ergänzt (damit ist bei Korrektiven Mustern immer zu rechnen). Deswegen war der Stopp bei 9254.

      Löschen
    2. nicht mehr weit ist relativ Dax ist ja nur 200 Pkte tiefer gefallen

      Löschen
    3. Erstens kann sich eine impulsive v immer weiter auffächern und zweitens war das Tief nur 70 Punkte unter 9428.
      Alles zwischen 9670 und 9254 ist für eine b Niemandsland - alles ist möglich.

      Löschen
    4. Das bedeute also, dass nach wie vor ein ziel danach bei der 0-b-linie liegt richtig ?
      Könnte es auch seien, dass wir bereits das Jahrestief bei ca.9200 ansteuern und es danach nicht mehr runter geht ?

      Löschen
    5. Das Ziel hellgrüne 0-b-Linie ist nach wie vor gültig. Der Rücksetzer seit 9927 passt von seiner internen Struktur nicht zu einem Bruch der 9254.

      Löschen
  15. Also ich finde das CRV nicht schlecht für long mit Sl 9250

    AntwortenLöschen
  16. Robby,
    kann es seien,dass das nun das letzte tief für die nächsten Monate gewesen ist ? Gute Konjunktur dauen und Oil zieht mit an ?...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - sowohl das Tief 9254 als auch das Hoch 9927 waren klar korrektiv. Damit steht auf jeden Fall ein weiteres Tief unter 9254 an.

      Dies sollte aber erst über den Umweg hellgrüne 0-b-Linie erreicht werden

      Löschen
    2. Hallo Robby,

      die Luft wird aber immer dünner für die 9254. Die Schwäche im DAX ist schon extrem und sollte der DJ heute nochmals in den letzten beiden Stunden abschmieren, heißt es Luft anhalten.

      Auch wenn mir die Hauptvariante lieber wäre, eine Alternative nach Unterschreiben der Marke 9254 sollte auf jeden Fall stark auf der Agenda stehen, auch wenn die Wellen dies als weniger wahrscheinlich ansehen.

      Grüße Armin

      Löschen
  17. hey Robby,
    bevor ich zu meiner Frage komme, möchte ich dir für deine Analysen danken!
    Der Anstieg seit 9350 erscheint mir, als Elliott-Wellen-Neuling nicht sehr impulsiv. Könnte er zum Beispiel eine ausgedehnte 4 des letzten 200 Punkte Abverkaufes sein oder ist dieser Abverkauf ein schon beendeter Impuls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Unterseite dürfte es das erstmal gewesen sein. Es kann jetzt durchaus auch Korrektiv steigen, falls das heute erst die a der blauen b war.

      Löschen
    2. wo fängt die a der blauen b an ?

      Löschen
  18. Kommt eine Aktualisierung ? Zum Chart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Wird heute Abend aber spät werden.

      Löschen
  19. seit 9391 sieht das jetzt impulsiv aus

    AntwortenLöschen
  20. nach 50 min hat sich das dann ja auch bestätigt :-)
    der Impuls eine c/y

    AntwortenLöschen
  21. Danke Robby - finde ich echt cool dein Blog. habe einfach noch nicht herausgefunden, wie ich einen Namen eingeben kann. Aber der Dax im Gegensatz zum Dow schon sehr lahm. Die Frage schon, ob dax sein Ziel erreich wird. Falls Dow vorher ...oje.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI hat einen viel weiteren Weg vor sich ...

      Löschen
  22. Robby, folgende frage; Der Dax lässt sich sehr stark vom euro beeinflussen, da im euro ein bullisher Trend vorliegt könnte der Dax gravierende Probleme bekommen, was man auch anhand der letzten halben Stunde sieht.
    Die Frage lautet also wird der Dax Trotzt des Steigenden Euro steigen können?
    Und weshalb bewegt er sich so schleppend im vergleich zu allen märkten ? USA, JP, CH, EU ? liegt das alles nur am Euro?
    DANKE IM VORAUS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schleppende Aufwärtsbewegung im DAX im Vergleich zum DJI liegt am Abstand zur jeweils hellgrünen 0-b-Linie. Der DJI hat für die Korrektur fast die doppelte Strecke in der gleichen Zeit zurückzulegen. Das bedingt natürlich auch einen stärkeren Anstieg.

      In EW können äussere Ereignisse wie z.B. der EURO-Kurs vernachlässigt werden. Dies ist bereits ausreichend über die mathematischen Fraktale reflektiert.

      Löschen
  23. Könntest du deine Analyse eventuell aktualisieren, es hat sich ja viel verändert seid gestern, wäre echt super:)

    AntwortenLöschen
  24. Das war ein Bilderbuchimpuls von 9391 bis 9545, beendet mit einem EDT seit 9469 - dahin muss es jetzt erstmal zurück.
    Dann war das seit 9350 eine abc als Flat, oder die 9545 waren die a einer y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... lässt sich auch impulsiv zählen seit 9350 mit 1 bei 9459, 2 mit üb bei 9391, jetzt die i der iii bei 9545.

      Löschen

Anzeige