while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit Abschlussmuster

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 9. März 2016

DAX mit Abschlussmuster

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX stellt sich langsam auf den Abschluss der Bullenfalle ein. Der heutige korrektive Anstieg von 9615 nach 9840 lässt sich kaum noch einem bullischen Szenario zuordnen.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet und bildet ein Flat-X-Zigzag mit blauer w=8912, blauer x=8810 und laufender blauer y. Die blaue y hat die orangene a bei 9587 und die orangene b als Triangle (graue Eindämmungslinien) bei 9350 beendet.

Die orangene c hat ihren Zielbereich zwischen 9830 und 10607 (orangene Fibos) bereits erreicht, womit die braune B jederzeit beendet sein könnte. Aufgrund des korrektiven Anstiegs von 9615 nach 9840 verdichtet sich die Hypothese eines laufenden EDTs (grüne Eindämmungslinien) in der orangenen c mit der hellgrünen i bei 9900 und der laufenden hellgrünen ii (MOB 9560 – graue Fibos). Letztere scheint ein Flat mit grauer a=9615 und grauer b=9840 zu bilden. Der Zielbereich der grauen c/hellgrünen ii liegt zwischen 9560 und 9615. Das Ziel der orangenen c/blauen y/braunen B könnte die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 996x) sein (blauer Pfad).

Würde es beim bisherigen Hoch 9900 in der braunen B bleiben, so läge das Mindestziel der braunen C bei 8551 (hellgrüne Fibos).

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 fertig gezählt werden. Damit kann die lila Alt: B bereits beendet sein. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1115x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Fazit:
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. DAX und DJI sind im Zielbereich der Bullenfalle und halten sich alle Möglichkeiten offen. Es lockt weiterhin im DAX die runde Marke 10000, wobei sich die Ausdehnung im DAX mittlerweile bis 10607 und im DJI bis 17750 eingrenzen lässt.

Erst nach dem Tief unterhalb 8695 im DAX bzw. 15451 im DJI dürfte es eine Frühjahrs- bzw. Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt. 

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hi Robby !
    Kann die laufende c nicht auch kürzer ausfallen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch ja - das würde aber nur bedingt zu dem skizzierten EDT passen

      Löschen
  2. wie zählst du dann die bisherige c ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i=9803, ii=9829, iii=9688, iv=9739, v läuft

      Löschen
  3. Und du zählst die v nicht bei 9677 fertig ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - ich zähle das als i der v.
      Wenn die 9682 der Abschluss sein sollten würde ich ein Zigzag down ansetzen und die 9682 als a zählen.

      Löschen
  4. Da ist ja das Triple Zigzag. Sieht schon irgendwie komisch aus :-). Naja, zumindest kann man jetzt sagen, dass die impulsive Variante wegfällt. Es wird aber auch wirklich Zeit für ein Abschlussmuster. Bin nur gespannt, wie die morgige EZB Pressekonferenz in den Count reinpasst, auch wenn aus EW Sicht natürlich nicht relevant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich nicht wundern, wenn dieses mal auf der EZB-Konferenz einfach nichts passiert. Damit rechnet so gut wie niemand.

      Löschen
    2. Das ist natürlich auch möglich.

      Löschen
    3. Quelle? Wenn das so wäre, würde der Dax höher stehen.

      Löschen
  5. Robby,

    kurze Frage, daß seit dem Tief bei 8700 eine w-x-y-x2-z Formation läuft und wir gerade in der x2 stecken ist ausgeschlossen?

    Und noch zu den beiden großen US-Indizes - beide hängen sowohl auf Tages- als auch auf Wochenbasis noch unter den letzten Widerständen (EMA 50 / 200) zwischen 2000 - 2025 und 17.050 - 17.163 Pkt. fest, falls diese auf Tages- u. Wochenbasis überwunden werden, steht einem GAP-Schluß bei 2044 bzw. 17.421 Pkt. bis hin zu den deckelnden Abwärtstrends über die Allzeithochs nichts mehr im Wege.

    Kann es nicht sein, daß mit der EZB diese Widerstände schon morgen gebrochen werden?

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch wäre eine laufende x2 möglich. Allerdings passen hierzu weder die internen Strukturen der x2 ab 9847 noch die internen Strukturen einer y bei 9900.

      Selbst wenn eine x2 laufen sollte wäre die z wegen des korrektiven Starts der w höchstwahrscheinlich ein Triangle. Damit dürfte kaum die Marke 17421 erreicht werden.

      Es gibt aber immer noch eine Mini-Chance auf eine Fortsetzung des Anstiegs - wenn die 9847 eine a sind und derzeit eine b als Expanding Triangle läuft. Dann würde noch eine c up anstehen zu einer i eines EDTs. Ich hatte ursprünglich vor die daraus resultierenden Bewegungen im Chart einzuzeichnen - aber dieses Konstrukt sah wegen der lang gezogenen b auf dem ersten Blick schon so merkwürdig aus, dass ich es dann doch bleiben gelassen habe.

      Löschen
  6. Mit dem Anstieg oberhalb 9739 in der Overnight-Indikation kann ein Abwärtsimpuls bei 9682 als abgeschlossen gezählt werden. Das ändert nichts an der Annahme einer laufenden hellgrünen ii mit Zielbereich 9560-9615. Nach der grauen a/w=9615 und grauen b/x=9840 läuft eine graue c/y – entweder als Impuls oder Zigzag. Dementsprechend können die 9682 eine a oder i und die 9755 eine b oder ii sein. Letztere hangelt sich an der grünen Eindämmungslinie entlang.

    AntwortenLöschen
  7. Danke und Gute Nacht - komme heute erst jetzt noch kurz ins Bett....

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
  8. Was seit 09:45 ca läuft ist für mich nicht mehr zählbar ... aber ich vermute es war eine ii oder eine b ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so. Die 9766 als b und jetzt die c in der ii.

      Löschen
  9. wie hoch dürfte diese ii laufen ?

    AntwortenLöschen
  10. weiß jmd. wann draghi veröffentlicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 13:45 Uhr Zinsentscheid
      14:30 Uhr Pressekonferenz

      Löschen
  11. Kurze Verständnisfrage: Dann geht es also heute eher noch up (c? oder III?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es fehlt auf der Unterseite die 9615. Die sollten noch kommen.

      Löschen
    2. Was "blitzartig" per Algo steigt, kann ebenso "blitzartig" wieder fallen!
      "Blitzartig" ist und bleibt immer "unnatürlich" ;-)
      Halte es für möglich, dass in den letzten ca. 3 Wochen ALLES vorweggenommen
      wurde!? Schaun mer mal ;-)

      Löschen
  12. Das könnte heute noch ein paar nette Bewegungen geben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, wie die sich zählen lassen. Traden lassen die sich ja eher nicht.

      Löschen
    2. Mit dem Hoch oberhalb 9840 kann von einer laufenden b der hellgrünen ii ausgegangen werden.

      Löschen
  13. was wäre wenn mit der 9682 doch eine kurze c abgeschlossen wurde, weil bullish ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre für ein EDT sehr ungewöhnlich

      Löschen
  14. für (bekannte) Charttechniker wird nach Abschluß von 9.930 im DAX die inverse S-K-S abgeschlossen und somit ein mittelfristiger Boden gefunden.
    Robby geht ja immer noch von Bullenfalle aus.
    Zinsen => nun auf 0 % und Einlagenhzins auf -0,40%
    Das wird spannend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächste wichtige "Termine" sind Mittwoch 16.03 = FED!
      Freitag 18.03 = 3 facher Verfallstermin!

      Und was kommt dann?

      Löschen
    2. GENAU! Tippe auf "Hell" ;-) Mitte Juni ;-) Beginnend ab Ende März/Anfang April ;-)
      Was meint die EW Robby dazu? - Interpretation : hell oder sky?

      Löschen
  15. Die hellgrüne 0-b-Linie ist durch

    AntwortenLöschen
  16. Warum sollte es fallen ? Es gibt keine Begründung dafür ... schon gar nicht bei Negativzinsen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zinsen waren vorher auch schon negativ.

      Gruß, TheTick

      Löschen
  17. d.h. die c der b der hellgrünen 2 überschießt aber gewaltig. kann das immer noch die b sein? Ab wann müssen wir den count ändern? der start war doch nicht impulsiv oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann nicht mehr die hellgrüne ii sein. Es ist eine hellgrüne iii - entweder vom EDT (solange die dunkelgrüne Eindämmungslinie hält oder von einem Impuls (wenn es über die dunkelgrüne Eindämmungslinie geht).

      In beiden Fällen ist der Count sehr unsauber. Für das EDT war die c zu kurz, für einen Impuls der Start zu korrektiv. Im Vergleich zum DJI dürfte es eher ein Impuls sein.

      Löschen
  18. Robby, kann man es vielleicht so zählen, dass der Anstieg am 8. doch die 1 war, mit einer verkümmerten v. Danach ein Flat bis heute, und jetzt aktuell die 3 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die naheliegendste Variante. Vermutlich versteckt sich die fehlende iv des Anstiegs innerhalb einer der steilen Kerzen in einzelnen Ticks

      Löschen
  19. Antworten
    1. Da wäre ich vorsichtig, Die iii kann als kurze iii laufen und auch ein Expanding EDT ist nicht vom Tisch.

      Löschen
    2. Die dunkelgrüne Eindämmungslinie ist durch - es ist ein Impuls. Die EDT-Varianten sind vom Tisch.

      Löschen
    3. Es fehlt mindestens eine iv und v

      Löschen
    4. so, eine tiefe iv ...

      Löschen
  20. Trotzdem erschliesst sich mir noch nicht, wo und wie die 3 heute gestartet ist ?

    AntwortenLöschen
  21. ich denke wir sind in der iv der 3 ...

    AntwortenLöschen
  22. bis wohin sollte die 4 dann laufen?

    AntwortenLöschen
  23. Der Rücklauf jetzt ist aber auch nicht schlecht.

    Gruß, TheTick

    AntwortenLöschen
  24. Ich denke das war grade die iv ...

    AntwortenLöschen
  25. Elliot hilft hier im Moment irgendwie nicht weiter :-(. Also hilft hier nur: buy the rumor, sell the fact.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geh jetzt mal raus, das reicht mir für heute. Dass mir eine alte Börsenweisheit mal so viele Punkte einbringt, hätte ich nie gedacht.

      Löschen
  26. Das sieht jetzt verdächtig nach einem Expanding EDT aus (siehe mein Post von 6:56 Uhr).

    In diesem Fall läuft die orangene c als EDT und wir sind immer noch in der hellgrünen i. Diese bildet ein Zigzag mit a=9847, b=9724 und dem Mindestziel der c bei 10031.

    Stimmt dieser Count dann geht das Gezuckel noch einige Zeit weiter ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie weit würden wir denn in dem Fall jetzt erstmal noch runtergehen? Steht da noch die 9650 an vor den 10031?

      Löschen
    2. ... und da war sie. Aber so fix, dass ich gerade Zweifel habe, dass das jetzt hoch geht und nicht weiter rauscht.

      Löschen
  27. Während hier noch über die Zählweise nachgedacht und diskutiert wird, erklären andere die ABC-Korrektur schon für beendet.

    AntwortenLöschen
  28. Robby, der Kurs hat heute die Wolke von unten "betreten" und er wird in den nächsten beiden Tagen diese durchstossen, was für mich bedeutet, dass wir am Freitag bei 10400 oder höher stehen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei starker Bewölkung regnet es bald.

      Löschen
    2. Das regnet nicht, das schüttet regelrecht

      Löschen
    3. Na bitte! Wie ich es 13.09 h - siehe oben - schrieb ...
      Was "blitzartig steigt" = absolut unnatürlich - fällt auch "blitzartig"!
      Analyse ganz einfach!

      Löschen
    4. Das wären dann 900 Punkte.

      TheTick

      Löschen
    5. 500 Punkte in knapp 3 Stunden. Respekt.

      Löschen
  29. wie tief kann er noch fahlen? Robby

    AntwortenLöschen
  30. Ist der Kurs von oberhalb 10.000 immer noch im Bereich des Möglichen?

    AntwortenLöschen
  31. Der untere Eindämmungslinie eines Expanding EDT wäre durch. Die Muster auf der Oberseite kann ich zwar nicht fertig zählen aber es könnte jetzt tatsächlich bereits die braune C laufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde dann bedeuten, dass wir auf dem Weg nach unten sind, mit Kursziel unter 8.695?

      Löschen
  32. Kann man die C bei 9476 fertig zählen?

    AntwortenLöschen
  33. Die alte Variante der braunen Alt:C mit Ziel >11K ist definitiv obsolet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist die lila Alt: C - die Variante ist nicht obsolet, geht aber nur über einen tiefen Rücksetzer. Der DJI sollte dazu die graue 0-b-Linie erreichen.

      Löschen
  34. Den ersten Akt des heutigen Draghitheaters habe ich noch verstanden - für den zweiten fehlt mir jede Erklärung. Hat jemand eine Idee? Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  35. erster moment überraschung weil erwartungen übertroffen im 2ten moment sell the fakt wie schon ende letzten jahres und auserdem ist der vdax schon gut runtergekommen gewesen was dafür gesprochen aht das doch viele marktteilnehmer wieder zu "euphorisch" wurden.
    Gruß ellittnoob

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein das Sentiment ist nicht euphorisch. Gruß von Elafonissi

      Löschen
  36. Ich versuche mal einen Ansatz, aber nicht zerreisen. Habe keinen
    Finanzmarkt-Hintergrund, sondern einen technischen.

    Die EZB ist am Ende der Zinspolitik angelangt und eigentlich schon über die Grenze hinaus gegangen, was heissen soll, dass sie jetzt nicht mehr nachlegen kann. Es ist alles ausgereizt und dadurch gibt es keinen Spielraum mehr für Spekulationen nach oben. Die Folge ist der Weg nach unten (die Richtung passt auch viel besser bei den ganzen Krisen weltweit).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch einen Nachtrag: Es ist ja eh eine verkehrte Welt. Es sollte ja eigentlich nicht die EZB die Kurse machen, sondern die Unternehmen.

      Löschen
    2. Genau so ist es, das wichtigste was er gesagt hat war das letzte mit "es gibt nix mehr" ^^ grüße

      Löschen
    3. Hat er das wirklich im Wortlaut so gesagt?

      Löschen
    4. so gut wie ich zitiere
      Dow Jones News

      "Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat Anleger am Donnerstag nicht überzeugt. Der DAX schloss mit Verlusten von 2,3 Prozent auf 9.498 Punkte. Und das, obgleich die geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen viel weiter gingen als erwartet. Der Grund: EZB-Präsident Mario Draghi deutete in der Pressekonferenz an, dass den aktuellen Zinssenkungen vermutlich keine weitere folgen werde." grüße

      Löschen
    5. Wenn ein Markt - auf sehr positive News - nicht mehr, oder sehr negativ = fallend reagiert, DANN ====== höchste Vorsicht angesagt.

      Nächste Woche FED - Mittwoch 16.03 = vermutlich "erneute Hoffnungsrally"
      3 facher Verfallstermin - Freitag 18.03 = insgesamt starke hin ~ her "Schwankungen", bis zu diesem Termin hin möglich!
      Ob bei den nächsten EZB/FED Terminen im April "noch was herauskommt"?
      fraglich!
      Am 23. Juni 2016 - Entscheidung ob GB in der EU bleibt - Abstimmung!

      Jede Menge "kursbewegendes Potential" also vorhanden!

      Löschen

Anzeige