while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX signalisiert fehlendes Hoch

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 31. März 2016

DAX signalisiert fehlendes Hoch

Die kurze Einschätzung der Lage

 

Der gestrige starke DAX-Anstieg hat sich wegen des fehlenden Impuls-Abschluss doch noch als Fake-Anstieg herausgestellt, wodurch die gesamte Abwärtsbewegung seit dem Hoch 10118 korrektiv zu interpretieren ist. Die fällige Fortsetzung der Abwärtsbewegung ist unterhalb 9805 nebst Bruch der türkisfarbenen 0-b-Linie zu erwarten, womit ein ausstehendes Hoch signalisiert wird. Dies ist aber nicht in allen Varianten Pflicht.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)

In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat sowohl ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet als auch die hellgrünen 0-b-Linie gebrochen und damit alle Aufgaben erledigt. Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.

Der korrektive Rücklauf seit dem bisherigen Hoch 10118 signalisiert, dass die braune B noch nicht abgeschlossen ist. Die braune B kann wie folgt interpretiert werden:

Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad)
Die braune B hat die blaue w=9996 und blaue x=9395 abgeschlossen. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangenen b hat bei 9805 vermutlich erst die hellgrüne a und bei 10099 die hellgrüne b markiert. Der Zielbereich der orangene b liegt zwischen 9395 und 9805, der von der hellgrünen c direkt angelaufen wird. Die anschliessende orangene c mit Mindestziel 10247 (orangene Fibos – ausgehend von 9805) bildet dann den Abschluss der blauen y/braunen B.

Zigzag-X-Triangle (farbig hinterlegte Beschriftung, kein Pfad eingezeichnet)
Die Zählweise mit blauer w=9996 und blauer x=9395 ist identisch zum Zigzag-X-Flat. In der blauen y muss nach der orangenen a=10118 die orangene b zumindest das 50er RT bei 9756 (graue Fibos) erreichen. In dieser Variante ist die orangene a bereits das Hoch in der blauen y/braunen B.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1110x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden. In der lila Alt: C gelten für die laufende rote Alt: A die gleichen Varianten wie für die braune B in der lila B als Doppelflat.

Ausserdem könnte die rote Alt: A auch bereits bei 10118 als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad) mit blauer w=8912, blauer x=8810 und blauer y=10118 beendet worden sein. Letztere wurde mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) abgeschlossen, womit das Mindestziel der roten Alt: B unterhalb 9395 liegt.

Fazit:
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. Im DAX signalisiert der korrektive Rücklauf seit dem Hoch bei 10118 noch ein ausstehendes Hoch in der Bullenfalle. Ein direktes Ansteuern der violetten 0-b-Linie im DAX kann nicht ausgeschlossen werden – allerdings hat der DJI mit Bruch seiner violetten 0-b-Linie alle Ziele des Anstiegs bereits erfüllt und ist damit grundsätzlich bereit für einen Rücksetzer.

Nach dem Tief dürfte es eine Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der anstehende Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. In der Overnight-Indikation hat der DAX die Abwärtsbewegung der hellgrünen c fortgesetzt. Es kann bereits die i=10029, ii=10064, iii=9958 (unterhalb der 161er Ausdehnung) und iv=10003 fertig gezählt werden. In der gedehnten v läuft nach der i=9945 und ii=9981 noch immer die iii. Diese steht mit den bislang erreichten 9889 kurz vor Bruch der türkisfarbene 0-b-Linie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, müsste die iii bis mindestens 9805 runter?

      Löschen
    2. Die hellgrüne c als Ganzes sollte unter die 9805 - die Unter-iii spielt keine Rolle.

      Löschen
    3. DAX ist im Zielbereich angekommen. Der DJI hat die 17620 gerissen, womit die letzte Aufwärtsbewegung seit 17396 vermutlich kein Impuls war. Es könnte damit bei 17790 die i eines EDTs abgeschlossen worden sein

      Löschen
  2. Moin Robby, warum kann man nicht die Abwärtsbewegung am 29.03.16 9803 nicht schon als 1 Welle und das Hoch am 30.03.16 als 2 diese war auch 3 Wellig und jetzt müsste die 3te. Welle Abwärts laufen!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Korrektur von 9841 nach 9856 war einfach zu lang für eine iv und kann daher nur eine a, eine b oder eine ii gewesen sein. Nach dem fehlenden Impulsabschluss bei 10098 fällt die a weg und für eine ii war der finale Rücksetzer auf 9805 zu kurz - damit können die 9805 kein Impuls gewesen sein.

      Löschen
    2. also ich weiß nicht das sieht für mich schon stark nach einer welle 3 aus!

      Löschen
    3. Wenn die internen Strukturen der i und ii nicht passen kann es keine iii sein

      Löschen
  3. Guten Morgen Robby. Ab wann weiß man, ob es sich um einen Zigzag-X Flat oder um einen Zigzag-X Triangle handelt? Muss die Entwicklung nach dem Brich von 9805 abgewartet werden oder gibt es noch andere Hinweise? Danke und LG Thorsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne einen Rücksetzer auf 9756 ist der Triangle-Count noch nicht aktiviert. Danach wird es kompliziert - die c eines Triangles muss korrektiv verlaufen, die c eines Flats impulsiv oder als EDT. Wenn der Start der c nicht bereits klar Korrektiv ist dürfte eine Unterscheidung so gut wie unmöglich sein.

      Löschen
  4. 9805 sind gebrochen, sieht er dir auch fertig aus Robby ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX sieht fertig aus, wobei sich eine v immer noch weiter ausdehnen könnte. Der DJI scheint noch nicht fertig zu sein. Wenn dort eine ii eines EDTs läuft, so sollte diese mindestens 17561 erreichen.

      Löschen
    2. Bleibt es bei den 9776 wäre das Mindestziel einer orangenen c bei 10217

      Löschen
    3. Eine frage vom laien - mit dem fertig, meinst du, dass wahrscheinlich die orangene c begonnen hat?

      Löschen
    4. Das heißt es nicht - die 9776 können auch erst eine w sein und der aktuelle Anstieg eine x (Mindestziel 9857).
      Auch wenn es impulsiv aussieht - die Fibos passen nur bedingt zu einer impulsiven orangenen c.

      Löschen
    5. Sieht aus, als wären wir jetzt in der y, oder? Wie weit müsste die laufen?
      Gruß,
      Max

      Löschen
    6. Dafür war der Rücklauf nicht hoch genug. Entweder ist dies noch eine v oder eine x.

      Löschen
  5. Ab jetzt ist auch das Zigzag-X-Triangle als mögliche Variante aktiviert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es diesbezüglich auch Erwartungen an die Höhe des Rücklaufs nach oben, bevor es zur braunen C wieder nach unten geht?

      Löschen
    2. Bei einem Triangle sollte mit der nächsten Aufwärtsbewegung zumindest das 50er RT erreicht werden

      Löschen
    3. Das 50er RT seit dem Hoch bei 10118?
      Max

      Löschen
    4. Hallo Robby. Jetzt kommt meine Frage von heute früh 08:55 ins Spiel. Wie kann ich jetzt zwischen einem Zigzag-X-Triangle und einem Zigzag-X-Flat unterscheiden. Die Antwort hast Du gegeben (vielen Dank). Für mich ist das impulsive gewesen und somit haben einen Flat? Sorry für die Fragerei - bin EW Anfänger. Danke und LG Thorsten

      Löschen
    5. @Max
      Ja - das 50er RT seit 10118

      @Thorsten
      Die Abwärtsbewegung seit 10118 ist ein Flat und damit eine orangene b. Ob das die b eines Flats oder eines Triangles ist muss sich dann noch zeigen.

      Löschen
  6. Hallo Robby komme jetzt etwas durcheinander, jetzt müssen wir doch mindestens zum 50er RT seit der Abwärtsbewegung, ohne das ein weiteres Tief auf uns kommt ? Oder irre ich mich da, falls ich mich irren sollte wie weit dürfen wir noch fallen ohne eine Zwischenerholung ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis 9395 - sonst gilt die Nebenvariante

      Löschen
    2. Habe ich das richtig verstanden, dass der DAX in der Nebenvariante nicht mehr unter das bisherige Tief bei 8695 fallen muss und schon vorher wieder nach oben abdrehen könnte? Bei 9665 verläuft derzeit die Nackenlinie der SKS-Formation, die sich schon seit letztem Jahr gebildet hat, ebenfalls mit Kursziel ca. 8700.

      Löschen
    3. In der Nebenvarianten ist der Zielbereich zwischen 8695 und 9395

      Löschen
  7. Robby sollte das richtig sein:




    Robby1. April 2016 um 07:41

    In der Overnight-Indikation hat der DAX die Abwärtsbewegung der hellgrünen c fortgesetzt. Es kann bereits die i=10029, ii=10064, iii=9958 (unterhalb der 161er Ausdehnung) und iv=10003 fertig gezählt werden. In der gedehnten v läuft nach der i=9945 und ii=9981 noch immer die iii. Diese steht mit den bislang erreichten 9889 kurz vor Bruch der türkisfarbene 0-b-Linie.

    wären bei ca. 9720 400% (10003-9720= welle v)der Welle 1 erreicht

    müsste zumindest ne zwischenerholung geben oder =) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine v als gedehnte Welle kann sich beliebig weiter ausdehnen. Es gibt praktisch keine Begrenzung.
      Ich denke nicht das der DAX jetzt noch eine Erholung macht, bevor der DJI nicht die 17561 abgearbeitet hat.

      Löschen
    2. schade, dachte für eine Welle ist 400% maximum

      Löschen
  8. Robby wie sieht es mit dem dow jones aus ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem fehlen noch ein paar Pünktchen zum Mindestziel

      Löschen
    2. Wie es scheint will er nicht so recht.

      Löschen
    3. wenn er die vorher nicht knackt, fehlen dir dann noch 2 Hochs im DJI Robby ?

      Löschen
    4. Ja, dafür ist der DAX sehr stramm Richtung 50er RT (9886.6) unterwegs.

      Löschen
    5. Abwarten - das kann im DJI auch nur eine b oder x sein

      Löschen
  9. Nix los mit dem Dax. Kurzer Short Squezze und jetzt bröckelt er schon wieder ab wohl Dow munter weitersteigt. Diese Schwäche des Dax ist schon extrem. Wehe der Dow fällt mal ein oder zwei Tage. Dann ist der Dax ganz schnell bei den kritischen 9395.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst die Korrekturen schon abwarten, bevor Du irgendwelche Fehlschlüsse ziehst.

      Löschen
  10. was denkste Robby,
    sieht sehr nach long aus ? dann würde DJI theoretisch neues Hoch machen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abwarten - im 1 Min Chart passen nicht alle Fibos zu einem Impuls

      Löschen
  11. Sollte der DJI jetzt noch ein neues Hoch machen dürfte das für den DAX bitter sein. Es würde nach wie vor die ii des EDTs im DJI offen sein und der DAX hat bereits heftig korrigiert. Rutscht der DAX unter das 61er RT (9671), dann ist auch in der Zigzag-X-Flat-Variante kein neues Hoch mehr nötig. Die orangene c darf in einem Flat versagen - insbesondere wenn ein größerer Rutsch ansteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Robby. Der Fall ist eingetreten DJI 17780. somit jetzt alles Long weg und heute Abend noch Short wäre mein Favorit. Siehst Du das auch so? LG Thorsten

      Löschen
    2. Ich denke der DJI hat mit dem neuen Hoch das meiste Pulver verschossen - es fehlt immer noch der Rücksetzer aufs 23er RT.

      Löschen
    3. wäre das dann erst die iv ?

      Löschen
    4. mir wäre lieber du würdest nicht immer auf diese EDT's pischen, die hab ich noch nie wirklich letztendlich gesehen

      Löschen
    5. Entschuldige - aber das ist nicht mein Problem. Dann musst Du noch etwas den Umgang mit dem EW-Regelwerk üben.

      Löschen
    6. nicht böse gemeint Robby :)

      mir sind deine counts sehr wichtig und da ich an die EDT's nicht glaube, verwirrsts mich eher

      Löschen
    7. Hi Robby - die letzten drei Anonyms bin ich nicht gewesen - ich schreibe immer meinen Namen. Nochmals Danke und Dir ein schönes wochenende. LG Thorsten

      Löschen
  12. Robby, wie kann man verstehen, ob eine Kerze Impuls ist oder nicht? Wie misst man das?

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Robby,

    was versteht man unter Impuls? Oder wie misst man eine impulsive Kerze?

    Danke im Voraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Impuls muss strengen Regeln genügen:
      - die Wellen 1, 3, 5 müssen selber Impulse auf tieferen Zeitebenen sein
      - die längste Welle muss oberhalb dem 1,618-fachen der kürzesten Welle sein
      - die dritte Welle ist nie die kürzeste Welle
      - die Welle 2 muss mindestens das 38er RT der Welle 1 erreichen (kann in Ausnahmefällen auch kürzer sein)
      - die Welle 4 muss mindestens das 23er RT der Welle 3 erreichen
      - die Welle 4 darf zeitlich maximal das 4-5 fache der Welle 2 dauern

      Diese Bedingungen müssen wohlgemerkt auf allen Zeitebenen passen - es darf keine Ungereimtheiten geben

      Löschen
  14. Sieht sehr danach aus, dass der DJI heute noch mehr will. Nach dem Rutsch des DAX heute erschien es schon unwahrscheinlich, dass er sich kurzfristig nochmals anschickt, die 10000 zu überwinden.

    AntwortenLöschen
  15. Unser kleiner Dachs hat heute im Schlepptau des DJ enorme Stärke bewiesen - klingt komisch ist aber so, wenn man bedenkt, dass er aus dem Aufwärtstrend rausgefallen ist, der Ölpreis nachgegeben hat und der Euro gestiegen ist. Ich bleibe long. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Robby,
    die letzte Bewegung sind sehr nach einem Impuls aus oder ? Was deine vermuteté c sein könnte i (9676 - 9723), ii (9723 - 9696), iii (9696 - 9822), iv (9822 - 9765) und der laufenden v ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Zählung:
      Ich vermute Du zählst nicht in der 24-Stundenindikation - sonst würdest Du jetzt keine v zählen können. Nur in der 24-Stundenindikation kommst Du zu verlässlichen Counts.

      Zum DAX:
      Es ist unklar ob das seit 9672 wirklich ein Impuls ist. Die Aufwärtsbewegung von 9672 nach 9813 könnte impulsiv sein - das folgende Hoch 9819 passt von den Zeitausdehnungen eher nicht zu einem Impuls. Die Korrektur von 9813 nach 9762 wäre aber für eine ii zu kurz (oberhalb 38er RT) und daher eher eine b oder x. Wenn die 9813 eine a sind, dann wäre 9848 das Ziel für die c als Zigzag, sind die 9819 die a eines Flats, dann wäre mit 9762 das Kriterium für eine b erfüllt.

      Das passt also alles besser zu einer Korrektur als zu einem Impuls. Ich vermute daher entweder eine laufende orangene c (Triangle) oder eine b/x in einer Fortsetzung der orangenen b.

      Löschen
    2. Hallo zusammen...eine 2 muss mindestens 23.8% erreichen. Deshalb trifft die Aussage von Robby nicht zu das es keine 2 sein kann da oberhalb 38er RT. Robby macht einen guten Job. Das einzige Problem was ich sehe ist das er immer von der wahrscheinlichsten Variante ausgeht. Ein bischen mehr Marktgefühl und er wäre mit einer der besten.

      Löschen
    3. Die Aussage entspricht zwar dem EW-Mainstream, ist aber einfach falsch. Aus genau diesem Grund können die meisten Waver keinen Impuls von einem Zigzag unterscheiden.

      Eine 2 muss das 38er RT erreichen, wenn kein Sonderfall vorliegt. Diese Sonderfälle sind:
      - die 1 ist die gedehnte Welle und es folgt eine kurze 3 (dann reicht das 23er RT)
      - die 2 läuft als stark bis extrem überschießende Korrektur (dann reicht 1 Tick). In diesem Fall wird aber die a/w der 2 das 38er RT abarbeiten.

      Das 23er RT reicht auch für die 2 in einem EDT.

      Löschen
    4. @ Anonym:
      Marktgefühl??? Was sagt Dir Dein Marktgefühl denn derzeit im DAX?

      Löschen

Anzeige