while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX mit Lust auf mehr ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 7. März 2016

Der DAX mit Lust auf mehr ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem heutigen Tief bei 9688 hat der DAX ein mögliches Abschlussmuster auf der Unterseite negiert und auch im DJI haben die Bullen mit den 17098 auf der Oberseite weitere Ansprüche geltend gemacht. Der laufende Anstieg dürfte sich damit noch weiter ausdehnen.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat ihr 38er Mindestziel 9529 (lila Fibos) abgearbeitet und bildet ein Flat-X-Zigzag mit blauer w=8912, blauer x=8810 und laufender blauer y. Die blaue y hat die orangene a bei 9587 und die orangene b als Triangle (graue Eindämmungslinien) bei 9350 beendet. Die orangene c ist impulsiv gestartet mit der hellgrünen i/a bei 9847 und der laufenden hellgrünen b/ii. Diese hat das 38er Ziel bei 9657 noch nicht abgearbeitet und könnte ein Flat mit der grauen a=9694, grauen b=9900 und der grauen c (MOB 9499) als Expanding EDT (graue Eindämmungslinien mit i=9740, ii=9859, iii=9688, iv=9810, v unterhalb 9638 – graue Fibos) bilden. Mit dieser Zählweise würde noch eine deutliche Fortsetzung des Anstiegs in den oberen Abschnitt des Zielbereichs der orangenen c zwischen 9830 und 10607 (orangene Fibos) anstehen (blauer Pfad). Die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 999x) würde dabei wohl deutlich überschritten.

Allerdings hat bereits das bisherige Hoch bei 9900 den Zielbereich der orangenen c erreicht, womit die braune B jederzeit beendet sein könnte (lila Pfad). Würde es beim bisherigen Hoch 9900 in der braunen B bleiben, so läge das Mindestziel der braunen C bei 8551 (hellgrüne Fibos).

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 fertig gezählt werden. Damit kann die lila Alt: B bereits beendet sein. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1115x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Fazit:
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. DAX und DJI sind im Zielbereich der Bullenfalle, womit der Anstieg jederzeit beendet sein könnte - allerdings wurde ein mögliches Abschlussmuster mit den heutigen Tagesverläufen wieder verworfen. Die runde DAX-Marke 10000 dürfte im weiteren Verkauf eher deutlich überschritten werden, wobei sich die Ausdehnung im DAX mittlerweile bis 10607 und im DJI bis 17750 eingrenzen lässt.


Erst nach dem Tief unterhalb 8695 im DAX bzw. 15451 im DJI dürfte es eine Frühjahrs- bzw. Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt. 

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hat der Pabst einen spitzen Hut auf? Sch...... Bären in den Wald? Fragen über Fragen. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es. Die ganzen Fragezeichen sind leider langsam etwas nervig, zumindest für mich. Es wird Zeit für ein bisschen Klarheit :-).

      Löschen
  2. Muss sich nicht auch der Startpunkt (9900) eines EDT innerhalb der Eindämmungslinien befinden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur beim normalen EDT, nicht beim Expanding EDT.

      Löschen
  3. Im Dow könnte sich aktuell ein expanding EDT in der v der c bilden. Siehst Du das auch so oder spricht was dagegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich nicht. Die 17062 können impulsiv gezählt werden. Ich tippe eher auf eine laufende b oder ii. Die 17098 wären dann eine üb.

      Löschen
    2. Ok. Danke nochmals für Deine unermüdliche Mühe hier.

      Löschen
  4. Bis jetzt hält sich der DAX an die Vorgabe aus dem Post. Sollte derzeit eine graue c der hellgrünen ii/b als Expanded EDT laufen, so wäre ein Abarbeiten des Ziels 9638 zu erwarten. Bislang stützt der Verlauf in der Overnight-Indikation mit den erreichten 9703 diese These.

    Sollte die Marke 9638 nicht erreicht werden könnte dies auch für ein Triangle sprechen – entweder als hellgrüne b (Expanding Triangle mit a=9694, b=9900, c bisher 9688) oder als blaue z (blaue x2=9694, a=9900, b bisher 9688). Ersteres würde heftig nach oben, letzteres heftig nach unten auflösen.

    Die Lage bleibt also weiterhin verworren – hier hilft nur Geduld.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, d.h., wenn es jetzt nach oben abdrehen würde, dann spricht das eher für die spätere Auflösung nach unten?

      Löschen
    2. Das wäre so. Ohne Erreichen der 9638 sinkt die Chance auf einen deutlichen Schub nach oben erheblich. Allerdings ist dieser auch dann nicht ausgeschlossen.

      Löschen
    3. So - jetzt wird es spannend. Wenn das ein Expanding EDT in der c war dürfte die Post abgehen.

      Trotzdem bleibt Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Die Muster sind alles andere als eindeutig.

      Löschen
    4. EW seitig meinst Du wohl nach oben, aber irgendwie sprechen gerade keinerlei Zahlen dafür. Man muss bei EW wohl lernen, sich von anderen Dingen - wie Nachrichtenlage - zu lösen.

      Löschen
    5. EW deckt bereits in sich die Nachrichtenlage ab, weshalb man sich davon möglichst nicht beeinflussen lassen sollte.

      Löschen
  5. die 9638 sind durch. d.h. dass die hellgrüne b kurz vor ihrem abschluss steht. Ich sehe sie in der 3 der 5 der c der grünen b

    AntwortenLöschen
  6. Ein Anstieg würde mal unabhängig vom EW besser zur Sitzung der EZB am Donnerstag passen ...

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robby,

    mit dem Tief 9615 sollten wir jetzt nach oben abdrehen. EDT in der c, oder wie schätzt du das momentan ein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erneute Rücksetzer auf 9615 gefällt mir nicht. Mit viel Phantasie lässt sich auch ein Triangle als blaue z bei 9782 fertig zählen. Die Bewegung danach würde zu einem Impuls passen.

      Es könnte damit tatsächlich auch bereits die Abwärtsbewegung laufen.

      Löschen
    2. Schaut für mich eher nach einer Konsolidierung aus. Daraufhin wird der Anstieg kommen, denn wir haben die 9.600 verteidigen können, dass einzige was mich heute verwirrt ist der Sentiment

      Löschen
    3. Ab welcher Marke würde bei Dir die Aufwärtsbewegung laufen ?

      Löschen
    4. Erst ab Bruch der 9900 ist die Aufwärtsbewegung bestätigt

      Löschen
  8. Jetzt sollte man sich Langeinstiege suchen ! Dax Long 9.650 - Ziel 10.150

    AntwortenLöschen
  9. Antworten
    1. Passt diese Rakete noch in Dein "Post abgehen" nachdem Rücksetzer zur 9615?

      Löschen
    2. Das passt immer noch. Wichtig sind jetzt die Marken 9782 (oberhalb geht das skizzierte Triangle als blaue z nicht mehr - Kommentar von 11:40 Uhr) und 9791 (MOB einer ii eines normalen EDTs mit 9615 als i).

      Löschen
    3. sentiment schön im - sieht alles gut aus für kräftig long

      Löschen
    4. 100 Punkte Algo Anstieg - einfach so - aus "dem Nichts", mahnen zur Vorsicht ...

      Löschen
    5. Wenn die 9615 der Abschluss eines EDTs und die 9900 eine üb sind, dann ist der Anstieg aus dem nichts vom DAX schon lange im Voraus angekündigt worden.

      Löschen
    6. Die 9791 als MOB für die ii wurde nicht erreicht. Das heißt, unter dieser Marke könnte aucht eine iii starten, richtig?

      Löschen
    7. Solange die 0-ii-Linie nicht gebrochen ist wäre das denkbar. An diese Linie ist auch gerade der nächste Anstieg abgeprallt.

      Löschen
    8. Sieht nicht sehr überzeugend aus, dass er nach oben will, obwohl es für mich korrektiv nach unten geht.

      Löschen
    9. Wie weit kann die iii gehen ?

      Löschen
    10. Theoretisch könnte die iii bis 9503 gehen.

      Löschen
    11. Können wir davon ausgehen, dass die iii abgeschlossen ist ?

      Löschen
    12. Hi Robby !
      Kann es nicht eine tiefe ii sein, die gerade läuft ?

      Löschen
    13. Wenn es eine iii ist muss die ein neues Tief machen

      Löschen
    14. Für eine tiefe ii fehlt mir der Aufwärtsimpuls - ich vermisse in dem Impuls die iv. Damit dürfte das eher korrektiv zu werten sein.

      Löschen
  10. Was ist dann deine favorisierte Variante ? Wenn ich mir den Tages DAX Kassa anschaue, dann staut er sich im Moment unter der Wolke mit drei Dojis - also entweder er prallt von der Wolke nach unten ab, oder er durchstösst sie mit Wucht nach oben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau die Aussage lässt sich auch mit EW herleiten

      Löschen
  11. Hallo Robby,

    kannst Du den 100 Punkte Anstieg um genau 13:00 Uhr irgendwie
    mit EW erklären? Es hat ja recht genau zu Deiner Zählung gepasst,
    war dann aber doch für alle sehr überraschend.

    Ich habe z.B. auf den n-tv Nachrichten gelesen, dass sich selbst die
    Makler in Frankfurt diese Bewegung nicht erklären konnten, es war
    wohl eine größere Kauforder am Terminmarkt.

    Ich schätze mal, dass hier auch mehrere große Anleger nach den
    EW Marken handeln, so wie in Deiner Analyse von 11:33 Uhr:
    "mit dem Tief 9615 sollten wir jetzt nach oben abdrehen".

    Ich weiß, direkte Handelsempfehlungen willst Du nicht geben,
    aber z.B. den CD3YVQ gab's um 11:20 Uhr für 0,08 Euro und
    um 13:10 Uhr war der 2,02 Euro wert, nicht schlecht.
    ( 2.500% )

    Sicher, solche Tage gibt es nur selten, aber wenn man täglich
    dranbleibt und genau solche Punkte beobachtet, kann man mit
    wenig Risiko einiges erreichen.

    Wenn die Zählung stimmt und es so weiter bis ca. 10.150
    geht, sollte man morgen mal nach einem ebenso engen
    Limit um die 9.700 herum zum Einstieg suchen.

    Aber bitte bedenken, ebenso große Short Orders wie die
    unerwarteten Longs von heute, könnten morgen auch
    den Markt nach unten drehen.
    Dies ist keine Handelsempfehlung !!!

    LG
    Felix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Anstiege wie der 13 Uhr Peak lassen sich natürlich nicht exakt vorhersagen. Da sich aber alle Kursbewegungen aus mathematischen Fraktalen zusammensetzen gibt es Zeitpunkte mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für solche Bewegungen - und dazu gehörte eben der Rücksetzer unter die Marke von 9638.

      Letztendlich sind dann die tatsächlichen Bewegungen ein Resultat von Eintrittswahrscheinlichkeiten - alle Bewegungen beinhalten deshalb ein Tradingrisiko.

      Löschen

Anzeige