while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX vor letztem Anstieg ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 5. April 2016

DAX vor letztem Anstieg ?

Die kurze Einschätzung der Lage
 

Wie erwartet hat der DAX heute seine Abwärtsbewegung fortgesetzt. Der DAX muss sich in Kürze zwischen den Varianten aus der Wochenendanalyse („Kein Gleichschritt in DAX und DJI“) entscheiden. Die Marke hierfür ist 9395 – vorher sollte noch der letzte Anstieg im Rahmen der Bullenfalle beginnen.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat sowohl ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet als auch die hellgrüne 0-b-Linie gebrochen und damit alle Aufgaben erledigt. Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.
 
Der korrektive Rücklauf seit dem bisherigen Hoch 10118 signalisiert, dass die braune B noch nicht abgeschlossen ist. Die braune B kann wie folgt interpretiert werden:
  • Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad)
    Die braune B hat die blaue w=9996 und blaue x=9395 abgeschlossen. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangene b (MOB 9395) bildet anscheinend ein Flat (hellgrüne a/w=9672, hellgrüne b/x=9906, laufende hellgrüne c/y) und hat das 61er RT (9671 - graue Fibos) bereits deutlich hinter sich gelassen. Ein mögliches Ziel könnte die 100er Ausdehnung der hellgrünen c bei 946x sein. Die orangene c darf wegen des Bruchs der 9671 auch unterhalb 10118 enden, muss jedoch oberhalb der blauen w (9996) bleiben.
  • Zigzag-X-Triangle (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad)
    Die Zählweise mit blauer w=9996 und blauer x=9395 ist identisch zum Zigzag-X-Flat. In der blauen y (graue Eindämmungslinien) läuft nach der orangenen a=10118 die orangene b. Diese hat bereits ihr Mindestziel abgearbeitet und könnte bei einem Running Triangle auch unterhalb der Marke 9395 enden. Die orangene c sollte dann zumindest das 50er RT der orangenen b erreichen und möglichst auch die obere graue Eindämmungslinie brechen – letzteres ist aber kein Muss, da die orangene b ein Flat bildet. In dieser Variante ist die orangene a bereits das Hoch in der blauen y/braunen B.
  
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 11070x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden. In der lila Alt: C gelten für die laufende rote Alt: A die gleichen Varianten wie für die braune B in der lila B als Doppelflat. 
 
Ausserdem könnte die rote Alt: A auch bereits bei 10118 als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad) mit blauer w=8912, blauer x=8810 und blauer y=10118 beendet worden sein. Letztere wurde mit einem EDT (lila Eindämmungslinien) abgeschlossen, womit das Mindestziel der roten Alt: B unterhalb 9395 liegt. Das EDT wurde sowohl durch den Bruch der türkisfarbenen 0-b-Linie als auch der Marke 9671 (graue Fibos) bereits bestätigt.
 
Fazit:
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. Mit dem Bruch der Marke 9671 kann im DAX bei 10118 bereits das Hoch in der Bullenfalle erreicht worden sein – auch wenn die Korrektur noch nicht abgeschlossen sein sollte. Ein Ansteuern der violetten 0-b-Linie im DAX kann weiterhin nicht ausgeschlossen werden, wird aber immer unwahrscheinlicher. In diesem Falle wäre zumindest ein Umweg über 9395 zu erwarten.
 
Nach dem Tief dürfte es eine Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der anstehende Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt.  
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Danke Robby machst einen super job, falls das eintritt spendiere ich dir ein Bier!
    Eine frage habe ich noch , was würde es heißen wenn wir jetzt in Richtung 98xx laufen ohne ein weiteres tief ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das mit dem Bier ist eine gute Idee :-)

      Wenn der DAX direkt nach oben abdreht bedeutet das lediglich das sich ein abgeschlossener Impuls hinter der letzten Abwärtsbewegung verstecken muss.

      Löschen
    2. Hoffentlich kommt der Zug nochmal runter, damit wir auf die orangene c aufspringen können

      Oliver

      Löschen
    3. Wie bist du im Moment eingekauft Robby? OS long oder OS short oder sogar beides ?

      Oliver

      Löschen
    4. Ich bin derzeit mit einer Restposi Short

      Löschen
    5. bis wann bleibt diese position drin ?

      Löschen
    6. Das ist noch nicht entschieden und hängt vom weiteren Verlauf ab.

      Löschen
    7. sieht doch aus, das er nochn tief macht, hätte ich nicht mehr gedacht Robby :)

      Was macht der Dow nur, der hat noch nicht mal nen Finger krum gemacht, mit seinen geringen 200p runter, was passiert wenn er mal los legt

      Beim Dax hatte mal wer vor einem halben Jahr geschrieben, dass einige Arabische Länder aufgrund des geringen Preises im Öl Geld ausm Euro Raum abziehen werden, das könnte den schwachen / Divergenz zum Dow erklären

      Oliver

      Löschen
  2. Hey Robby was sagst du zum Schlusskurs auf Tagestief bei 9.517,5?
    Sagt das neue Tiefs hervor oder ist dass bereits das letzte Tief ?
    & was wenn wir neue Tiefs über die Nacht machen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schlusskurs ist bei EW nicht relevant. Mehr Aufschluss werden die nächsten Muster geben. Vermutlich fehlt auf der Unterseite noch etwas.

      Löschen
    2. Aber viel platz ist nicht mehr nach unten, falls der blaue fad eintreten soll oder sehe ich das falsch ?

      Löschen
    3. Der blaue Pfad hat nicht mehr viel Platz nach unten - der orangene und graue Pfad können noch ein ganzes Stück tiefer gehen.

      Löschen
    4. Welcher graue pfad ?

      Löschen
    5. Der ist im Chart zu Beginn deckungsgleich mit dem blauen Pfad, könnte jedoch auch deutlich unter 9395 gehen (ist im Text beschrieben)

      Löschen
  3. Robby, was mir gerade bewußt wird und schwer zu stören beginnt ist, daß der DAX-Count doch überhaupt nichtmehr mit dem DOW zu "harmonisieren/in Gleichklang" zu bringen ist....

    Während der DOW seit dem letzten Hoch nach unten noch kaum "gezuckt hat" (gerademal 1 % eingebüßt hat), bricht der DAX "völlig nach unten weg".

    Wenn der DOW jetzt noch 1 oder 2 % nach unten macht, stehen wir im DAX bei 9.200 = im B-Wellen-Szenario.

    Es würde/dürfte danach für den DAX vorl. nurmehr bergauf gehen, weit über 10.200 hinaus. Gleichzeitig hat dann der DOW aber nurmehr ein Hoch vor sich, um danach erst nochmal so richtig abzustürzen.... Da paßt was nicht bzw. das ganze ist mit den bevorzugten Szenarien nichtmehr zu harmonisieren. Selbst wenn der DOW sich gleich morgen auf den Weg zu seinem noch fehlenden Hoch aufmachen würde und der DAX ihm sofort folge leisten würde, müßte der DAX einen 5 oder 6 % Sprung nach oben machen, um gleichzeitig mit dem letzten DOW-Hoch das "Y-Szenario" zu finalisieren/realisieren.

    Das scheint dzt. aber völlig utopisch. In Übereinstimmung bringen läßt sich das ganze eigentlich nurmehr, wenn wir im DAX bereits auf dem Weg nach unten zu einem neuen Korrekturtief sind und die oberen Szenarien keine Relevanz mehr haben.

    Kannst du das Dilema auflösen?

    Ich sehe nicht wie sich der DOW- u. DAX-Fahrplan anders noch vereinbaren läßt.

    Gruß!

    Wahrheitsliebender





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt durchaus noch genügend Gelegenheit zur Synchronisation der beiden Indizes:
      - die ii in einem DAX-Anstieg, die im DJI ein neues Tief macht
      - der Triangle-Count
      - Rückläufe in dem zu erwartenden DJI-Anstieg

      Das wird sich sicherlich in den nächsten Tagen auflösen

      Löschen
  4. Das würde mich auch interessieren, gibt es einen Verlauf bei dem der Dax erstmal nicht mehr über 97xx kommt.
    Sobald der Dow korrigiert ist schlicht im schacht für den Dax.

    AntwortenLöschen
  5. Das gestrige Tief bei 9517 könnte im DAX der Abschluss der Abwärtsbewegung gewesen sein. In diesem Fall wäre die letzte v als EDT zu werten, dessen Abschluss bereits durch den Anstieg oberhalb des 61er RT (9583) bestätigt wäre. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Abwärtsbewegung nicht doch noch fortsetzen kann.

    Der Start der Aufwärtsbewegung ist impulsiv interpretierbar und könnte in der Overnight-Indikation bei 9587 eine a/i (i=9536, ii=9523, iii=9562, iv=9551, v=9587) abgeschlossen haben. Das 38er Mindestziel einer ii läge bei 9560.

    Die nächsten Ziele für die Aufwärtsbewegung sind:
    9817: 50er Mindestziel einer orangenen c (Triangle)
    9964/9996: 61er Mindestziel einer orangenen c (Flat) / Mindestziel einer blauen y (Flat)
    1007x: obere graue Eindämmungslinie (in keinem Szenario Pflicht)

    Wichtig:
    Wenn der DJI vorzeitig ein neues Hoch oberhalb 17843 macht, das unterhalb der oberen lila Eindämmungslinie bleibt (derzeit 1787x), dann ist auch ohne Erreichung der oben genannten Ziele im DAX Vorsicht angesagt. Ein Abschluss des EDT im DJI dürfte auch am DAX nicht spurlos vorbeigehen - auch wenn sich der Start der Abwärtsbewegung bei 10118 nicht impulsiv zählen lässt. Es könnte sich ein versteckter Abwärtsimpuls dahinter verbergen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gehste Long oder wartest du noch Robby :)

      ich denke das es zumindest das 50% RT holen wird und dann vielleicht Long

      Oliver

      Löschen
    2. Die Trendrichtung dürfte mittlerweile Short sein - da verkneife ich mir Long und nutze die Rückläufe für Short-Einstiege, sofern die internen Strukturen der Anstiege passen.

      Löschen
  6. Hmm, das Ding sieht aus wie eine Trompete, wenn man die Hochpunkte 566 und 587 verbindet sowie die Tiefpunkte 524 und 517, ist natürlich bissl früh erinnert mich aber an den 22.12.2015 als es auch eine Abwärtsbewegung bis 10400 gab, dies einen Tiefpunkt ergab mit einigen überschießenden b's, letztendlich ein Flat wurde, so habe ich zumindest in Erinnerung und anschließend anstieg anhand der oberen Begrenzung

    mal schauen ob es wieder sowas wird

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal schauen ob er jetzt die untere Begrenzung der Trompete durchn a,b,c antoucht

      ist das ein EDT Robby ?

      Schau dir das mal bitte an

      Löschen
    2. Das kann kein EDT sein. Der Rücklauf zu 10099 war zu hoch und es gibt keine brauchbaren Eindämmungslinien für ein Expanding EDT

      Löschen
    3. untergeordnet robby seit gestern 9620 die letzte welle sozusagen

      "Hmm, das Ding sieht aus wie eine Trompete, wenn man die Hochpunkte 566 und 587 verbindet sowie die Tiefpunkte 524 und 517"

      Löschen
    4. verbinde seit gestern um 18:00 Uhr die hochpunkte und die Tiefpunkte miteinander

      Löschen
    5. und in diesem Dreieck spielt sich alles mit a,b,c und 5 Wellen ab

      Löschen
    6. In der letzten v seit 9620 kann das ein Expanding EDT sein - dieses wäre jetzt aber erst in der iv - und die müsste oberhalb 9591 enden.

      Löschen
    7. verbinde mal unten 9523, 9517 und 9505
      oben 9568 9600

      darin alles in a,b,c und 1,2,3,4,5 wellen bis er irgendwann hoffentlich wie damals im Dezember nach oben ausbricht

      Löschen
    8. wenn ich recht habe, geht's jetzt wieder an die obere Begrenzung durch ein a,b,c oder 5 Wellen

      Löschen
    9. Die Verbindung 9568-9600 kann nicht zu einem EDT gehören. Es kann aber die b einer hellgrünen y als Expanding Triangle sein.

      Löschen
    10. Für ein ET hat er 5 Wellen fertig, sprich, das sollte vielleicht das Tief gewesen sein

      Löschen
    11. Das ist kein fertiges EDT - wenn es ein Expanding Triangle als b wird knallt es unten raus.

      Löschen
    12. @Robby
      Wie kommst Du auf 9591 für die iv eines expanding EDT? Für die iv gibt es doch kein Mindestziel.

      Löschen
    13. In einem Expanding EDT muss die iv länger als die ii sein

      Löschen
  7. Guten Morgen Robby,
    sieht so aus, als wären wir noch in der hellgrünen c, kann das sein?
    Gruß,
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann durchaus sein. Es könnte aber auch etwas anderes laufen, z.B. eine hellgrüne y.

      Löschen
    2. Inwieweit unterscheiden die sich in ihrem Verhalten?
      Danke,
      Max

      Löschen
    3. In der hellgrünen y würde noch ein kräftiger Abwärtsimpuls fehlen

      Löschen
    4. Ok, schlecht formuliert nehme ich an. Wenn es eine y ist, könnten wir dann bereits die a und die b gesehen haben heute und wo würdest Du die x zählen?
      Danke,
      Max

      Löschen
    5. Die x wäre bei 9906, die a der y bei 9523. Die c würde bei diesem Count die Marke 9395 reissen.

      Löschen
    6. Müsste die a nicht um 10:25 bei 9.500 sein und kann man die b dann um 11:56 bei 9.577 zu Ende zählen? Muss die c dann die 9.395 reissen oder gibt es ein höher liegendes Mindestziel für die c der y?
      Danke,
      Max

      Löschen
    7. Ich gehe von der a bei 9522 aus. Die b kan als Expanding Triangle mit a=9568, b=9517, c=9607, d=9500, e=9577 gezählt werden.

      Das 61er Mindestziel der c wäre 9339.

      Löschen
    8. Ist das im Moment dein bevorzugtes Seznario für heute ?

      Löschen
    9. Das ist derzeit das bevorzugte Szenario. Der DJI kommt wieder sehr nahe an die untere lila Eindämmungslinie heran. Wenn er diese bricht steht im DJI auf jeden Fall ein weiteres Tief an.

      Nur wenn jetzt noch ohne ein neues Tief 9591 erreicht würden könnte es auch ein laufendes EDT sein.

      Löschen
    10. Hallo Robby. Bei welcher Marke läuft den die untere lila Eindämmungslinie im DJI zur Zeit? Danke und LG thorsten

      Löschen
    11. Hallo Robby, wie interpretierst Du das Auseinanderlaufen des DJI zum DAX oder umgekehrt?

      Löschen
  8. Du nimmst doch auch JFD bei Guidants oder? Zählst Du die a bei 9522 dann gestern Abend so gegen 19:05? Wow, danke, soweit zurück hätte ich jetzt für die y gar nicht geschaut.

    Und immer wieder großes Kompliment an Dich für die Geduld und die Zeit, die Du hier investierst. Man kann ja viele Bücher lesen, aber richtig anwenden lerne ich EW dennoch nur durch die Diskussion hier!

    Danke!
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 9522 waren gestern um ca. 18:20 Uhr

      Löschen
    2. Ah stimmt, 19:10 waren es 9523,8.

      Löschen
  9. Was haste aufm Schirm Robby ?

    AntwortenLöschen
  10. das hat jetzt nun wieder niemand erwartet. Ein LDT als 1 und dann ab in die 3 nach oben. Und wir warten auf den ausbruch nach unten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abwarten - das war auch kein LDT

      Löschen
    2. an Robby
      was dann?

      Löschen
    3. Hi Robby... und war es dann? Ich kann das nicht zählen (bin ja auch Beginner) ! :-) LG thorsten

      Löschen
    4. Ich gehe von einem korrektiven Tief bei 10500 aus - entweder als überschiessende üx oder von einem Expanding Triangle.

      Das kann entweder die b einer y oder die iv eines Impulses seit 10099 sein.

      Löschen
    5. Wie was wo ? bitte genauer erklären und was sollte dann als nächstes kommen

      Oliver

      Löschen
    6. Die 10.500 sollen sicher 9.500 sein, oder? Wie geht es denn dann jetzt weiter? Sind wir dann jetzt auf dem blauen Pfad in der orangenen c?

      Löschen
    7. hmm dann biste aber nicht mehr short eingestellt Robby, wenn das eine iv war 600punkte wird die v auch nicht klein

      Löschen
    8. Die 10500 sind ein Tippfehler - es muss 9500 heissen.

      Wenn die Annahme der überschiessenden Korrektur stimmt dann steht zumindest noch ein kräftiger Rutsch nach unten an.

      Wenn ich den Start bei 10118 impulsiv zählen könnte (das Problem ist dort eigentlich nur die interne Struktur der ii) würde ich auf einen laufenden Abwärtsimpuls seit 10118 tippen.

      Löschen
    9. Du gehst also immer noch von einem Rutsch zur bzw. unter die 9.395 aus bevor es hoch zur orangenen c geht?
      Mich hatte nur das "korrektive Tief bei 9500" irritiert, denn in meinem Verständnis müsste es nach einem korrektiven Tief erstmal hochgehen.

      Danke für Deine Ausführungen!

      Löschen
    10. Ein korrektives Tief ist ein Zeichen für weitere Tiefs - ausser im Falle eines EDTs. Das kann ich aber hier nicht erkennen.

      Löschen
  11. Hallo zusammen, müsst mal einen Blick auf das Volumen bzw.Orderbuch haben, ich bin der Meinung das es unverzichtbar ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo schaust Du da? Xetra oder Futures, oder gibt's eine Intraday-Übersicht für beides?

      Löschen
  12. Robby Du meinst korrektives Tief bei 9500?

    AntwortenLöschen
  13. ka beim Dax, aber vielleicht bringt uns der Dow weiter, fehlt dirn Tief dort Robby oder siehts fertig aus ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke es kommt auch im DJI noch ein Tief (dort müsste es aber nicht sein)

      Löschen

Anzeige