while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX demonstriert Kraft der korrektiven Muster

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 23. Mai 2016

DAX demonstriert Kraft der korrektiven Muster

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat heute eindrücklich die Kraft der korrektiven Muster demonstriert. Am Vormittag ging es fast im Stundentakt erst 136 Punkte runter, dann 165 Punkte rauf um dann wieder um 150 Punkte zu fallen. Dabei sind insbesondere die beiden letzten beiden Bewegungen wegen ihrer internen Strukturen eher korrektiv einzuschätzen. An der Beurteilung aus den letzten Posts ändert sich dadurch nichts – die wenig planbaren korrektiven Muster dominieren weiterhin das Geschehen.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, blauer Pfad)

In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat bereits seit einiger Zeit ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet.

Die braune B verläuft als Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung) mit der blauen w=9996, blauen x=9395 und blauen y. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangene b verläuft entweder als Doppelflat oder als Triangle mit der hellgrünen w/a=9441 und hellgrünen x/b=10524. Die hellgrüne y/c hat das 38er Mindestziel bei 9842 (orangene Fibos) abgearbeitet und könnte bei 9732 beendet worden sein.

Der Anstieg auf 10110 kann korrektiv in Form eines Doppelzigzags (graue w=10071 graue x=9952, graue y=10110) gezählt werden. Der Rücklauf auf 9770 kann als Doppelflat interpretiert werden (graue w=9759, graue x=10082, graue y=9770). Der folgende Anstieg kann sowohl impulsiv (graue i=9902, laufende graue ii mit graue a=9788, graue b=9973, laufende graue c als EDT mit Ziel Bruch türkisfarbene 0-b-Linie) als auch korrektiv (graue w=9924, graue x=9808, laufende y=9973) gezählt werden.

Trotz der grossen Variantenvielfalt bleiben die bekannten Szenarien gültig:

Orangene b als Triangle (blauer/grauer Pfad)
Die hellgrüne c wurde bei 9732 abgeschlossen. Die hellgrüne d läuft als Flat mit dunkelgrüner a=10110 und dunkelgrüner b=9770. Das Mindestziel der impulsiven dunkelgrünen c ist 10128 (50er RT – graue Fibos) ist nahe dem 100er Idealziel bei 10148. Das Mindestziel der hellgrünen e/orangenen b ist 9842 (38er RT – orangene Fibos). Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524.

Orangene b als Flat (umrandete Beschriftung, blauer/ brauner oder orangener/brauner Pfad)
Die violette a wurde bei 9732 abgeschlossen. Die violette b läuft als Flat (dunkelgrüne a=10110, dunkelgrüne b=9770, laufende dunkelgrüne c). Das Mindestziel der dunkelgrünen c ist 10035 (graue Fibos) nebst Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie, das 100er Idealziel ist 10148. Die violette c wird die orangene b unterhalb 9732 markieren (blauer/grauer/brauner Pfad).

Alternativ könnte auch eine violette Alt: w bei 9732, eine violette Alt: x bei 10110 und eine laufende violette Alt: y gezählt werden. Diese sollte ein neues Tief unterhalb 9732 markieren (orangener/brauner Pfad). Im Falle einer grauen Alt: a bei 9759 und graue Alt: b bei 10082 könnte eine graue Alt: c auf direktem Weg das neue Tief ansteuern.

Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524.

Orangene c als Expanding EDT (lila Eindämmungslinien, blauer Pfad)
Die orangene Alt: b wurde bei 9732 abgeschlossen. Die orangene c läuft als Expanding EDT mit hellgrüner Alt: i=10110 und hellgrüner Alt: ii=9770. Das Mindestziel der laufenden hellgrünen Alt: iii ist 10148, das Maximalziel liegt an der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1050x). Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524. Die orangene c wird die blaue y/braune B beenden.

Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1092x) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Vermutlich wurde eine rote Alt: W=9996 und rote Alt: X=9395 bereits beendet und es läuft derzeit eine rote Alt: Y als Flat mit blauer Alt: a=10118, blauer Alt: b=9441 und der laufenden blauen Alt: c (normale Beschriftung) bzw. eine blaue y (umrandete Beschriftung). Die detaillierte Zählweise entspricht den beiden Alternativen im Szenario Doppelflat.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter die Geduld weiter strapazieren.

Ob sich der DAX bei seinem ausstehenden Anstieg bereits vor Erreichen der violetten 0-b-Linie zu einem neuen Tief unterhalb 8695 aufmacht oder zuvor die violette 0-b-Linie anlaufen wird, bleibt weiterhin offen. Beide Varianten nähern sich mit zunehmender Zeitdauer immer mehr an, so dass sie mittlerweile in ihrem Verlauf kaum noch unterscheidbar sind.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Es scheint, je länger dieses Gewürge um die 10000-Marke dauert, desto höher gehen deine Prognosen für den DAX. Mir ist immer noch schleierhaft, wo die Impulse für einen Anstieg auf fast 11000 herkommen sollen. Nichtsdestotrotz muss ich dir ein großes Lob aussprechen, weil du nach wie versuchst dem Chaos ein System zu geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Magie der violetten 0-b-Linie. Ohne deren Bruch kann es nicht nachhaltig fallen. Da die Linie sich selber nur sehr langsam nach unten bewegt muss der DAX ihr wohl entgegenkommen.

      Löschen
  2. In der Overnight-Indikation ist nicht viel passiert. Die Bewegungen fanden allesamt in dem engen Preisrahmen von 9830 bis 9849 statt.

    Nach wie vor sind auf der Kurzfristebene zwei 0-b-Linien offen. Im Falle eines laufenden impulsiven Anstiegs seit 9759 wäre das die türkisfarbene Linie aus der grauen b der grauen ii (derzeit bei 9816), im Falle eines korrektiven Anstiegs die dunkelgrüne Linie (derzeit bei 9976). Es sind derzeit immer noch beide Interpretationen des Anstiegs möglich.

    Impulsiv: graue i=9902, laufende graue ii mit graue a=9788, graue b=9973 und aktuell die graue c als EDT – in dieser wären die 9823 vermutlich erst die i und aktuell läuft die ii (oder x). Das Ziel der ii wäre zwischen 9887 (bisheriger Rücklauf nach 9823) und 9916 (MOB) zu erwarten. Im Falle einer x bzw. laufenden i würde vor der ii erst noch ein Rücksetzer unter 9823 anstehen. Nach Abschluss des EDTs (Bruch der türkisfarbenen 0-b-Linie ist Pflicht) steht ein kräftiger Anstieg an. Indizien hierfür sind die überschiessende b und die c als EDT.

    Korrektiv: graue w=9924, graue x=9808, laufende y=9973 bilden eine abgeschlossene Korrektur und können eine a sein (dunkelgrüne 0-b-Linie ist nicht erreicht). Aktuell läuft die b. Diese wurde bei 9823 vermutlich noch nicht abgeschlossen. Nach der b sollte die c zumindest die dunkelgrüne 0-b-Linie erreichen. Das direkte Anlaufen eines Tiefs unterhalb 9732 kann zwar nicht ausgeschlossen werden, passt aber nicht so richtig ins Bild.

    Fazit:
    Zumindests heute dürfte es auf jeden Fall noch etwas korrektiv weitergehen. Falls sich die impulsive Variante durchsetzt gibt es dann zumindest kurzfristig mal wieder etwas Freude …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Rücksetzer auf 9811 ist die türkisfarbene 0-b-Linie abgearbeitet. Sollte dies eine i sein so wäre der Zielbereich der ii zwischen 9849 und 9911.

      Löschen
    2. Update der Marken (ausgehend von 9791 als i). Der Zielbereich der ii liegt zwischen 9834 und 9904.

      Löschen
    3. Wenn das jetzt über 9896 hinausgeht dürfte der gesamte Anstieg ab 9759 korrektiv sein. Die 9973 wären als a, die 9771 als b und aktuell die c mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie.

      Löschen
    4. 9896 durchstoßen. wäre der nä wendepunkt dann die i des Impulses der c zur linie?

      Löschen
    5. Die 9930 scheinen die iii, die 9888 die iv zu sein. Wenn es ein Impuls ist knallt es entweder direkt nach oben durch oder es kommt erst noch ein Rücklauf zur ii.

      Ein Hoch oberhalb 9973 würde ich zumindest erwarten.

      Löschen
    6. Bis wohin müsste die ii laufen? Danke.

      Löschen
    7. Zum 38er RT, das wäre derzeit bei 9872

      Löschen
    8. was spräche aktuell gegen dieses Szenario? lese hier irgendwie nur "es kann jetzt nur noch UP gehen raus..
      übrigens lese und verfolge hier auch sehr gerne mit, weil hochinformativ!!

      Löschen
    9. Es spricht nichts gegen dieses Szenario. Das ist übrigens Aufwärtsgerichtet.

      Löschen
    10. jetzt sollten wir mal wieder etwas luft holen - denke wir müssten jetzt den rücklauf sehen ...

      Löschen
  3. zum Verständnis. ist die i/ii ein EDT oder reiner impuls down (=graue c?) aus deinem post 6:57 "impulsiv"-beschreibung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ein EDT, da der Rücklauf seit 9973 korrektiv ist. Die Alternative wäre eine b.

      Löschen
  4. Ich traue meinen Augen nicht. Es sieht so aus, als dürften wir nochmals Zeuge eines Impulses sein. Ein Wunder.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Robby , kann ein Triangel fertig gewesen ? ist das Regelkomform ?
    MfG
    pepi
    http://930e888ea91284a71b0e-62c980cafddf9881bf167fdfb702406c.r96.cf1.rackcdn.com/data/tvc_65b5c6be3d16da7f22aaea9852a5c9d4.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Triangle wäre regelkonform und würde seit 9732 für eine laufende b (eines Flats) oder d (eines Triangles) sprechen.

      Löschen
    2. Danke Robby.
      MfG
      pepi

      Löschen
  6. wo siehst das max dieser Bewegung robby?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt fehlt noch die iv in der v.

      Da sich der Aufwärtsimpuls auf zwei unterschiedlichen Wellenebenen befinden kann ist ein Abschluss unterhalb und auch oberhalb 10110 möglich.

      Löschen
    2. Offensichtlich hat die iv nicht mehr gefehlt, aber diese Dynamik hatte ich auch nicht erwartet.

      Gruß, TheTick

      Löschen
    3. Könnte das die fehlende IV bei 10070 gewesen sein?

      Löschen
    4. Bis jetzt gibt es noch keinen ausreichenden Rücklauf. Ich gehe deshalb davon aus, dass die 10110 geknackt werden.

      Löschen
    5. Der Anstieg lässt sich aber auch bereits als fertiger Impuls zählen - dann würde ich das jetzt als i einschätzen und es könnte eine ii laufen. Vermutlich würde hierfür als Rücklauf das 23er RT (10006) reichen - bei der heftigen i dürfte es sich wohl bereits um eine gedehnte Welle handeln.

      Löschen
    6. Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn das eine i wäre, müsste doch auch noch eine iv und v kommen, um die i regelkonform zählen zu können.

      Löschen
    7. In diesem Fall sind die iv und v bereits erledigt.
      Der mögliche Count der v seit 9888 wäre i=9930, ii=9927 (mit üb), iii=10000, iv=9981, v=10079

      Löschen
    8. Dann könnte es aber auch schon eine fertige c sein, oder?

      Löschen
    9. Das lässt sich zwar nicht ausschließen, passt aber nicht ins Bild. Die 9770 wären in diesem Fall ein Doppelflat wo die y oberhalb der w abgeschlossen hat. Damit wäre eine starke b zu erwarten - und die sollte nah an 11110 ranlaufen oder sogar darüber gehen. 10079 wären mir zu kurz.

      Löschen
    10. Robby, meinst Du 9934 mit der i der v ?

      Löschen
    11. Sorry, dass ich nochmal nachfrage. Aber wieso wären in diesem Fall die 9770 ein Doppelflat? Es ginge doch in diesem Fall auch die 9771 als Triangle.

      Löschen
    12. @Robby Chapeau, ganz großes Kino von dir und deinem Dachs, habt heute gut zusammen gearbeitet! Ich bin aber auch gut in den Markt gekommen 9781 war mein Long Signal.

      Löschen
    13. @Oli
      Ja - es sind die 9934 gemeint

      Löschen
    14. @Schuegi
      Die c sollte schon deutlich über den Ausgangspunkt des Triangles gehen. Eine kurze c passt nicht dazu

      Löschen
    15. @Robby
      da fehlt aber die interne iv/v

      Löschen
    16. Das stimmt - dann müssen das doch 1-2 Extensions zum Impulsstart sein. Dann fehlt auf jeden Fall noch mindestens eine iv in der v.

      Löschen
    17. 2 Impulse als als Zigzag mit a=9930, b=9888 passt nicht ins Bild?

      Löschen
    18. In der a fehlt mir die iv - ausserdem würde ich an dieser Stelle schon eine impulsive c erwarten

      Löschen
    19. @Robby
      wie stark ist eigentlich die Richtlinie der 100%-igen in-Time Korrektur der c nach einem Running Flat? Ich frage deswegen, weil beim obigen count bei der ii=9927 (mit üb) diese Richtlinie auch nicht erfüllt wäre. Wäre es eine starke Richtlinie, so wäre sie sehr hilfreich beim Erkennen von üb's, was ja nicht immer einfach ist.

      Löschen
    20. Das ist eine sehr starke Richtlinie. Der Begriff in-Time bezieht sich auf die gleiche Wellenebene. In diesem Fall wäre die Folgewelle eine iii und die hat die Bedingung übererfüllt (natürlich setzt sich dann die iii auf einer Welleebene tiefer wieder aus Unterwellen zusammen)

      Löschen
    21. Aber die c bei 9927 hat in diesem Fall 16 Minuten gedauert und die iii war erst nach 44 Minuten wieder beim Start der c. Was betrachte ich da falsch?

      Löschen
    22. Ich nehme an die Fehlinterpretation ist der Begriff in-Time. Da EW normalerweise keine Aussagen zu Zeitdauern trifft hat der Begriff in-Time eine andere Bedeutung. Er bezieht sich auf die Wellenebene und nicht auf die Zeitdauer einer Welle oder einer Kerze.

      Löschen

Anzeige