while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Holt sich der DAX neuen Schwung ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 4. Mai 2016

Holt sich der DAX neuen Schwung ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Auch wenn es auf den ersten Blick paradox klingt - mit dem korrektiven Bruch der Marke 9855 eröffnet der DAX zusätzliche Potenziale auf der Oberseite. Der DAX scheint sich zusätzlichen Schwung zu holen. Das bisherige Hoch bei 10524 könnte erst ein Zwischenhoch und noch nicht Teil der abschliessenden Aufwärtsbewegung sein. Damit wird die bisherige Nebenvariante zur gleichberechtigen Hauptvariante.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, blauer Pfad)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat bereits seit einiger Zeit ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet.

Die braune B verläuft als Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung) mit der blauen w=9996, blauen x=9395 und blauen y. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangene b verläuft entweder als Doppelflat oder als Triangle mit der hellgrünen w/a=9441, hellgrüne x/b=10524 und ist derzeit in der hellgrünen y/c. Diese hat bereits das 38er Mindestziel bei 9842 (orangene Fibos) abgearbeitet und kann damit jederzeit fertig werden.

Bislang lässt sich die hellgrüne y/c sehr mehrdeutig zählen. Eine mögliche plausible Zählweise könnte ein Flat mit einer grauen a=10226, grauen b=10354 (mit üb) und laufenden grauen c als EDT sein. In der grauen c kann bislang ein Triplezigzag (w=10119, x=10333, y=10044, x2=10128, z bisher bei 9804) und damit eine i gezählt werden, die vermutlich noch nicht beendet wurde. Der Zielbereich der ii befindet sich zwischen 9934 und 10144 (lila Fibos – ausgehend vom Tief bei 9804) nebst Bruch der lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1017x). Es fehlt damit noch mindestens ein Tief in der hellgrünen y/c zum Abschluss der orangenen b bevor die orangene c zu einem neuen Hoch oberhalb 10524 laufen kann, die den Abschluss der orangene c/blaue y/braunen B markieren wird.

Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1098x) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Vermutlich wurde eine rote Alt: W=9996 und rote Alt: X=9395 bereits beendet und es läuft derzeit eine rote Alt: Y als Flat mit blauer Alt: a=10118, blauer Alt: b=9441 und der laufenden blauen Alt: c (normale Beschriftung) bzw. eine blaue y (umrandete Beschriftung). Die detaillierte Zählweise entspricht den beiden Alternativen im Szenario Doppelflat.

Fazit:
Nach Abschluss der laufenden Zwischenkorrektur steht zumindest ein Anstieg oberhalb 10524 an. Ob sich der DAX bereits vor Erreichen der violetten 0-b-Linie zu einem neuen Tief unterhalb 8695 aufmacht oder zuvor die violette 0-b-Linie anlaufen wird, ist mit dem Bruch der Marke 9855 wieder offen.

Mit dem Fall der Marke 17978 dürfte im DJI der anstehende Rücksetzer oberhalb 15451 bleiben – sofern der aktuelle Anstieg die 18335 nicht überschreitet.         

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Mit jedem Tag der vergeht gleichen sich die beiden Szenarien an, da die violette Linie fällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn die violette 0-b Linie gebrochen wird, kann die 8695 auch als a eines Flats gezählt werden, was meine favorisierte Variante wäre, hier aber aus Gründen der Übersichtlichkeit noch nicht eingezeichnet ist.

      Löschen
    2. Und dann wären die 10524 die b?

      Löschen
    3. Nein, das Hoch nach dem Bruch der violetten 0-b Linie wäre dann die b (derzeit etwa bei 10900).

      Löschen
  2. Sieht so aus, als fehlt noch ein Tief in der z/i, vielleicht wird die c der z selbst ein expanding EDT, was meint Ihr ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn die b bei 10333 und die ii der c bei 10251 durchginge (leider haben beide ihre Ziele, 0-b Linie und 38er, nur minimal um 3 Daxpunkte verfehlt), dann könnte ich die c nach Beendigung der laufenden v impulsiv fertig zählen.

      Löschen
  3. Ich versuche die z schon gar nicht mehr zu zählen und warte lieber auf den Bruch der 0-b Linie des Triplezigzags. Wenn es sich hier um ein Triplezigzag handelt, kommt jetzt bald up eine korrektive ii, die ich mittlerweile grundsätzlich nicht handel, es sei denn, ich erkenne eine c. Danach sind dann die internen Strukturen entscheidend.
    Der Dow macht zur Zeit aber besser zählbare Strukturen. Deswegen suche ich vermehrt Einstiegsmöglichkeiten im Dow.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn aber wie oben angedeuted die b bei 10333 war und das ein Impuls in der c ist, kommt danach keine ii mehr.

      Löschen
    2. Ja, ich sehe diesen count auch die ganze Zeit und würde mir auch wünschen, dass er stimmt, aber er ist leider nicht regelkonform. Daher warte ich lieber den Anstieg zur 0-b Linie ab und schaue mir dann die internen Strukturen bis dahin an. Dann kann man immer noch umcounten.

      Löschen
    3. by the way, Robby hat hier Riesenpionierarbeit in seinen Regeln geleistet. Trotzdem glaube ich auch, dass er damit noch nicht am Ende der Verfeinerung angekommen ist. Vielleicht gibt's mehr Ausnahmen oder % uale Annäherungen an die Ziele.
      Schau Dir an, wie knapp das war - und das Besondere, beiden ging eine üb voraus.

      10209 wird in meiner Zählung ein Flat-X-Zigzag und damit eine A beendet, danach folgt eine B bei 10333 mit a=10354 und üb=10119.
      Die C mit i=10205, ii=10251, iii=10025, iv=10136 und der laufenden v (vermutlich mit einem EDT in der v).

      Löschen
    4. Robbys Count ist aber voll intakt, war nurmal so aus Zeitvertreib :-)

      Löschen
    5. Verfeinerung gibt es bestimmt noch. Ich sitze vor den counts meistens genauso wie Du heute. Ich hadere dabei meist mit der zeitlichen Ausdehnung einer iv und versuche immer die Zeitdauer genauer zu bestimmen. Aber das ist total schwierig. Wenn ich diese Richtlinie etwas ausdehne, kann ich seit der 10333 sogar einen Impuls mit geeigneten RT's zählen. Daher achte ich auch verstärkt auf die inneren Strukturen des kommenden Anstiegs. Solange halte ich mich jedoch an den bekannten Regeln.
      Viel Spaß weiterhin beim zählen :-)

      Löschen
    6. ja, bei iv en sehe ich das auch so (ich hab in meiner auch eine 5x solange wie die ii).

      Ein korrektes, präzises und zutreffendes Regelwerk ist wohl sowas wie das goldene Ei in EW, das hat Elliot selbst nicht geschafft.

      Viel Spass beim Traden :-)

      Löschen
    7. Noch ein Nachtrag zur angesprochenen Pionierarbeit. Das genialste von Robby sind die 0-b Linien bei komplexen Korrekturen. Die sind ungeheuer hilfreich bei der Beurteilung eines Musters.

      Löschen
    8. ja, zweifelsohne. Er leistet EW einen grossen Dienst.

      Löschen

Anzeige