while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Sommertags-DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 7. Juli 2016

Sommertags-DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Sind bereits alle Marktteilnehmer in den Ferien ? Der impulsive Anstieg nach dem gestrigen DAX-Tagestief bei 9302 ist auf seinem Weg nach oben geradezu verhungert. Der schöne Sommertag hat nicht auf die Kauflaune ausgestrahlt. Trotzdem sollte der DAX seine Abwärtsbewegung bei 9302 beendet haben und sich bereits auf dem Weg zum Zwischenanstieg oberhalb 9811 befinden, auch wenn immer noch ein Tief unterhalb 9155 aussteht - schliesslich entfaltet im DJI immer noch die offene Marke 1810x eine magische Anziehungskraft.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.

Die rote B kann als Doppelflat oder Flat mit der blauen a/w=9732, der blauen b/x=10468 sowie der laufenden blauen c/y interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue c/y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 erst die orangene a einer blauen y oder die orangene i der blauen c als EDT beendet worden sein.

Daraus ergeben sich die bekannten Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155:

Orangene a der blauen y (Hauptvariante; normale Beschriftung - blauer Pfad)
Es läuft der Anstieg zur orangenen b. Diese bildet ein Flat und hat mit dem bisherigen Hoch bei 9811 bereits das 38er Mindestziel 9656 abgearbeitet. Sie kann damit jederzeit fertig werden, obwohl das Maximalziel auf der Oberseite 10468 ist. Die orangene b befindet nach der hellgrünen a=9718 sowie der hellgrünen b=9302 (mit grauer a=9213, grauer b=9811, grauer c=9302) in der hellgrünen c, in der bereits eine graue i/a/w=9507 und graue ii/b/x (bisher 9368) gezählt werden kann.

Nach Abschluss der hellgrünen c oberhalb 9811 wird die orangene c vermutlich unterhalb 9155 enden. Ausgehend von 9811 ist das 61er Mindestziel der orangenen c bei 8995 (orangene Fibos).

Als Alternative wäre auch ein Abschluss einer hellgrünen Alt: a oder sogar der orangenen Alt: b bei 9811 denkbar, wobei in beiden Fällen die internen Strukturen der beiden Wellen nur schwer zu interpretieren wären. In diesem Fall könnte bei 9302 bereits die hellgrüne Alt: i der orangenen c beendet worden sein. Das heutige Hoch bei 9507 reicht für eine hellgrüne Alt: ii bereits aus, wozu jedoch der eher korrektive Rücklauf nicht passen würde. In diesem Alternativszenario würde das ausstehende Tief ohne ein neues Zwischenhoch oberhalb 9811 angelaufen.

Orangene i der blauen c (Nebenvariante; farbig hinterlegte Beschriftung - blauer Pfad)
Der Verlauf eines EDTs (lila Eindämmungslinien) in einer blauen c lässt sich kaum von einer blauen y unterscheiden, solange die orangene ii unterhalb der MOB-Marke 9966 (lila Fibos) bleibt. Die Zählweise der orangenen ii ist dabei analog der orangenen b in der blauen y. Der heutige Rücklauf zur oberen lila Eindämmungslinie ist ein starkes Indiz für ein noch ausstehendes Hoch oberhalb 9811 innerhalb der orangenen ii. Die orangene iii/v wird die blaue c unterhalb 9155 beenden. Sie darf auch oberhalb der Marke 8995 bleiben.

Blaue y (Nebenvariante; farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung - hellgrüner Pfad)
Ein Abschluss der blauen y bei 9155 kann zwar final nicht ausgeschlossen werden, doch sollte dieses Szenario aufgrund der internen Strukturen der blauen y sehr unwahrscheinlich und mittlerweile nur noch statistischer Natur sein. Diese Alternative ist deshalb zur Vereinfachung nicht mehr im Chart explizit beschriftet.

Nach Abschluss der blauen c/y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1079x) an.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der Brexit-Rutsch auf 9155 im DAX bzw. 17058 im DJI lässt keine bearischen Wünsche mehr offen – lediglich die internen Strukturen des Rücksetzers im DAX sind ein Indiz für ein zu erwartendes Tief unterhalb 9155.

Der DAX könnte damit bald wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hm, weiß der DJI, dass er zur 1810x muss? Er erscheint mir latent lethargisch ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt auf die Geschwindigkeit an die er Daxi lässt :)

      Löschen
  2. Beim EM Finale lagen die Erwartungen richtig.:)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Den EW Trendkompass finde ich ja spannend. Suggeriert er doch das es bald eine Flucht in Sachwerte geben sollte:)

    LG Soko1

    AntwortenLöschen
  4. Die Overnight-Indikation hat im DAX keine neuen Erkenntnisse gebracht. Das gestrige Tagestief von 9362 hat weiterhin Bestand und der Anstieg auf 9409 in der Overnight-Indikation kann sowohl korrektiv als auch impulsiv gezählt werden.

    Es bleibt damit bei der Annahme und den Varianten aus dem Post. Vermutlich läuft bereits eine hellgrünen c in der bereits eine graue i/a/w=9507 und vielleicht auch graue ii/b/x (bisher 9362) beendet wurde. Der Anstieg auf 9409 könnte bereits als i=9405, ii=9363 (mit üb) einer grauen iii/c interpretiert werden.

    Der DJI bleibt der Taktgeber für den DAX. Solange er noch nicht die braune 0-b-Linie (derzeit immer noch bei 1810x) erreicht hat sollte auch im DAX auf der Oberseite noch etwas fehlen. Der Zielbereich sollte oberhalb 9811 liegen.

    AntwortenLöschen
  5. Hi Robby kann der Dow nicht fallen bevor er die 0-b-Linie erreicht? Ist das ein Muss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Abwärtsbewegung von 18168 nach 17058 eine komplexe Korrektur sind - und davon gehe ich aus -, dann ist der Bruch der 0-b-Linie im DJI Pflicht.

      Löschen
    2. ok - das heisst für den daxshort nehme ich den dow als Indikator am besten

      Löschen
    3. Das mache ich derzeit auch so. Der DAX ist in seinen Bewegungen deutlich komplexer und unklarer.

      Löschen
    4. Morgen @ Robby ja das stimmt mit dem DJ der S&P ist noch klarer im moment ! Bin gespannt ob die NFP heute eine Zündung schaffen ! grüße

      Löschen
    5. Sieht ja ganz gut aus bisher. Dem DJI fehlen ja mittlerweile "nur noch" ca. 160 Punkte. Stößt Du Deinen DAX long dann bei Erreichen der 1810x und gehst direkt short oder siehst Du noch mehr Aufwärtspotential im DJI?

      Löschen
    6. Bis 18168 ist im DJI auf jeden Fall Luft. Geht der DJI höher, so wird es bitter für die violette 0-b-Linie im DAX. Dann würde vermutlich erst einmal ein Tief unter 8695 anstehen.

      Löschen
    7. @robby
      moin
      wenn ich deine lila punktlinien richtig interpretiere, erwartest du ein triangle; dann müßte es doch nach ca 9480 richtung 9000 gehen, oder?

      Löschen
    8. Eigentlich erwarte ich kein EDT - die Variante kann nur nicht ausgeschlossen werden. Deswegen sind als Nebenvariante die EIndämmungslinien im Chart eingezeichnet,

      Löschen
    9. wir werden sehen:
      entweder läuft grad 'ne iv oder es rutscht bald durch ...?!

      Löschen
    10. Ist diese Variante mit Erreichen der 9495 obsolet oder ist das EDT noch immer möglich?

      Löschen
    11. @Ste Al
      Bei dem bearischen Sentiment dürfte nichts rutschen ...

      Löschen
    12. @Max
      Das EDT ist noch möglich - über dem Umweg 9811

      Löschen
    13. @robby
      oh, das sentitment beobachte ich noch nicht;
      wo machst du das?
      (um)weg über 9811 klingt wünschenswert :D

      Löschen
    14. Das mache ich bei Euwax und bei Scoach (Börse Frankfurt)

      Löschen
  6. Hallo Robby,
    es läuft ja im Moment so wie erwartet. Das einzige, was mich an der ganzen Sache stört, ist die üb bei 9811. Das heisst ja normalerweise Druck nach oben. Dann müsste der DAX eigentlich weit über die 9811 kommen, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Hast Du hierfür eine akzeptable Sichtweise, warum er nicht über die 9811 "schießen" wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch das es deutlich über die 9811 gehen dürfte. Rein regeltechnisch würde jedoch ein knappes Hoch genügen.

      Löschen
    2. Monstergap schliessen wäre doch ein nettes Ziel vor dem Taucher

      Löschen
    3. Und der Dow dann über die 18168?

      Löschen
    4. @Robby, ich bin sehr skeptisch das der Index direkt bis 9811 zieht. Mich stört das der Index gestern Abend viel zu tief gerutscht ist, ich würde eher an eine abc Korrektur bis 61% 9617 danach nochmal runter zu 9180

      Löschen
  7. Je höher Daxi jetzt steigt um so schneller und knackiger erfolgt der fehlende Abstieg:)
    Könnte noch etwas Urlaubsgeld für die Kids gebrauchen:)

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  8. Ich fange jetzt an, Teilgewinne mitzunehmen. Gleich kommen die NFPs. Das ist mir zu riskant. Außerdem könnte jetzt auch die e des Running Triangles anstehen. Vielleicht kommt man nochmal deutlich tiefer wieder rein. Wer weiss das schon. Wir werden sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Sentiment ist immer noch bearisch...

      Löschen
    2. Ja. Auch deswegen nur Teilgewinne und nicht komplett raus. Dann kann ich mir das ganz entspannt angucken, ohne mir in die Hose zu machen, falls der Peak nach unten geht.

      Löschen
  9. Gehen wir mal gerade von einer laufenden III aus. Dazu gabs ja keine Fibos Robby oder? heisst überraschen lassen, wie Hoch die Piekt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Mindestziel einer kurzen iii ist schon lange erledigt. Der Rest ist eine Frage der Kondition.

      Löschen
  10. Robby ab wann wissen wir das es direkt rauf geht grüne Pfad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wissen wir eigentlich jetzt schon das dieser Pfad so gut wie nicht eintreten wird

      Löschen
    2. Mir reicht der blaue präferierte Pfad, wäre ziemlich sexy fürs Depot:)
      LG

      Löschen
  11. @Robby Hast Du bereits Teilgewinne genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt noch nicht. Ich bin aber auch nur mit einer halben Posi investiert.

      Löschen
  12. Robby falls wir im Dow die 18100 vor dem Dax 981x erreichen würdest dein Long versilbern? (die gefahr des Abschlusses wäre ja da). Bzw eine Gegenposi öffnen ? grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Das wäre das Signal für beides.

      Löschen
    2. Alles klar so hatte ich es gedacht ! Danke

      Löschen
    3. Also ich hab meinen long mal abgestossen. War mir jetzt zu heikel und 2 schöne Abendessen zu zweit waren immerhin drin für den Urlaub. Nun mal auf short Einstieg warten.

      Löschen
    4. Sollten wir im DAX nicht noch ein Hoch zum Abschluß der Welle bekommen?

      Löschen
    5. Im DJI sind die 18109 Pflicht - der DAX kann auch ohne Hoch bleiben (siehe Alternativcount im Chart)

      Löschen
  13. So wie es aussieht, zieht der DAX dem DJI nicht mehr weiter hinterher. Anzeichen für "Wetterumschwung" würde ich sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI scheint doch noch Zugkraft zu haben und scheint noch nicht fertig zu sein oder kann den jemand schon fertig zählen? Ist er schon in seiner v?

      Löschen
  14. Hallo,
    würde mir bitte jemand erklären was eine "violette 0-b-Linie im DAX" ist?

    Gruß Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 0-b-Linie startet im Ausgangspunkt einer komplexen Korrektur und wird über den am weitesten hervorstehenden Rücklauf (in der Regel eine b oder ii) verlängert.

      Löschen
    2. Vielen Dank Robby, für deine Erklärung.

      Also nach einem Aufwärtsimpuls an der 5 und an der b angelegt, richtig?

      Was kontrolliert man mit dieser Linie?

      Gruß Heiko

      Löschen
    3. Der Ausgangspunkt einer komplexen Korrektur ist nicht zwingend ein Impuls.
      Mit der 0-b-Linie wird das Mindestziel des Rücklaufs einer komplexen Korrektur bestimmt.

      Löschen
    4. Kann man das irgendwo nachlesen, wie man dieses Mindestziel des Rücklaufs bestimmt?

      Gruß Heiko

      Löschen
    5. Ja - im Regelwerk auf robbys-elliottwellen-wissen.de
      Die Freischaltung kannst Du auf der Seite "Regelwerk* beantragen.

      Löschen
  15. Wenn jetzt die 1810X in DOW ein Auslöser eines Short-Trades im DAX ist, wo liegen denn dann die Stoppmarken?
    Nimmst du auch eine Stoppmarke im DOW? Also short im DAX bei Dow 1810x und dann Ausstieg im Dax bei Dow xxxxx?
    Oder ist die Dow Marke nur ein Einstiegssignal und dann liegt ein Stopp im Dax?

    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke 1810x im DJI ist ein Long-Austiegs und Short-Einstiegssignal für DJI und DAX

      Löschen
    2. Robby handelt nur den Dax mit Scheinen ! (Basiswert usw.)

      Löschen
    3. Das mit dem Basiswert ist für mich noch nicht klar. Ich habe die Diskussion vorgestern verfolgt. So wie ich es verstanden habe, geht Robby nun short mit einem OS, Restlaufzeit 6 Monate, Basispreis 815x. Stimmt das so?

      Wenn ja, wieso Basispreis 815x? Also analysentechnisch ist mir der klar, aber tradetechnisch nicht.
      Selbst wenn der Dax sagen wir in den nächsten drei Monaten diesen Wert erreicht, wird sich der Wert des Optionsscheins "nur" um den Faktor 2.6x verändert haben (wenn die anderen Parameter gleich bleiben).
      Wähle ich einen Optionsschein, der im Geld ist (also Basispreis ca. 9500), wird sich der Wert ca. um den Faktor 2.4x verändern.

      Löschen
    4. haben die 18103 im DJ um 18:16 gereicht ?!

      Löschen
    5. Ist das ein Impuls der dann abwärts geht, also ohne größere Rückläufe?
      Und wie tief kann es im DAX gehen?

      Löschen
    6. Es könnte durchaus in den Bereich 8695 gehen. Ein Tief unterhalb kann aber auch nicht final ausgeschlossen werden.

      Wenn bereits die orangene c laufen sollte dürfte noch einiges auf der Unterseite fehlen.

      Löschen
  16. Good Short - fehlen paar Puenktchen!

    AntwortenLöschen
  17. Also die 18103 würden jetzt schon reichen ? Was ist dem "9811-Muss" beim Dax?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 9811 im DAX sind kein Muss - siehe Alternativcount im Post

      Löschen
  18. Hallo Robby,

    Nun haben wir ja die Linie im Dow gebrochen, eigentlich ein Short-Signal. Meine Frage ist allerdings ob eine C (vorausgesetzt es geht nun runter) nicht zeitlich zu kurz ist? Ich erwarte deshalb noch einen Anstieg bis Di / Mi. Wie siehst du das? Vielen Dank vorab für deine Antwort. Grüße Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine zeitliche Vorgabe für die Dauer einer c. Es müssen lediglich die internen Strukturen stimmen.

      Löschen
    2. Vielen Dank, Schönes Wochenende!

      Löschen
  19. 18109 sind abgehakt, short läuft

    AntwortenLöschen
  20. Die 1810x sind erreicht, erste posi short laden? ?

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Robby,
    eins verstehe ich nicht: im Post oben schreibst Du, die grüne c (in der wir uns gerade befinden) muß oberhalb 9811 enden (Mindestziel). Und hier rätst Du zum Long-Ausstieg, nur weil DJI bei 181xx steht? Befinden wir uns in Dax nicht gerade in der grauen iv? Grüße, Ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Hauptvariante aus dem Post muss die hellgrüne c oberhalb 9811 enden. In der Nebenvariante waren die 9811 bereits die hellgrüne c und derzeit läuft die hellgrüne Alt: ii der orangenen c - diese muss unterhalb 9811 bleiben.

      Löschen
    2. also mir wird das etwas zu heiß über das wochenende. ich steige jetzt mit long aus. das sentiment dreht immer mehr ins bullish. @Robby: es ist was unterwegs. ist zwar nicht viel, aber für einen Biergartenbesuch sollte es reichen :-) Viel Spaß dabei

      Löschen
    3. Danke - ich habe das Weizenbier schon kaltstellen lassen :-)

      Löschen
    4. Ich halte es mit Rotwein wenn Bier, dann Pils :-)

      Löschen
  22. "Bis 18168 ist im DJI auf jeden Fall Luft. Geht der DJI höher, so wird es bitter für die violette 0-b-Linie im DAX. Dann würde vermutlich erst einmal ein Tief unter 8695 anstehen."
    Hallo Robby, kannst Du das bitte mal etwas genauer erklären!? DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die 18168 gebrochen werden ist das skizzierte EDT bereits in der iii. Die Luft bis 18364 reicht dann nicht mehr um den DAX zur violetten 0-b-Linie zu ziehen. Der anstehende DJI Rücklauf wird so tief gehen das sich der DAX deutlich unter 8695 bewegen sollte.

      Löschen
  23. War da nicht auch noch was, wenn der DJI über 18168 steigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir waren es 18165,239 : weniger als 2 Punkte entfernt!! Stehen die 18168 exakt? Sonst würde es ja richtig rappeln! Hast Du auch diesen Wert?

      Löschen
    2. Bis jetzt waren es 18167,5. Das massgebliche Hoch lag bei 18168,2.

      Löschen
    3. Kannst Du bitte mal die beiden Punkte für die 0-b-Linie im DJI mit Zeitpunkt und Wert angeben?
      Danke!

      LG
      Felix

      Löschen
    4. Zu Hause würde ich sagen Volltreffer Schatz ;;

      Löschen
    5. @Felix
      18168: 20.4., 21:00 Uhr
      18119: 24.6., 0:10 Uhr

      Löschen
    6. Danke Robby!!

      Ich hab's auch mal eingezeichnet, die grüne Linie ist es.
      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f8a0a5-1468014999.png

      Der DJI ist nochmal 60 Punkte drüber gegangen, war das nur ein Mindestziel?
      Erstaunlich ist, der DAX hat sich nur sehr wenig mitbewegt, abgesehen mal
      von der üblichen EUREX Schlussbewegung.

      Muss der DJI nochmal über die 18168 oder darf es jetzt wie erwartet fallen?
      Bestätigung wäre wohl wenn es Montag Nacht gleich unter diese Linie geht?

      Ich bin übrigens noch nicht Short, hoffe Montag früh ist noch genug Zeit.

      Schönes Wochenende!!

      LG
      Felix

      Löschen
    7. Die 0-b-Linie ist nur ein Mindestziel. Die Marke 18168 wäre das Maximalziel für die graue b einer orangenen ii in einem EDT (die b einer ii überschiesst nicht in einem normalen EDT). Natürlich kann der DJI auch über die 18168 gehen. Dann stimmt aber der bisherige Count nicht. Die 18168 können dann nicht die orangene i eines EDTs sein.

      Löschen
  24. Hallo, könntest du bitte mal eine WKN von einem aktuellen Schein von dir Posten. Ich verstehe dass nicht, Scheine die so weit aus dem Geld sind bewegen sich doch so gut wie gar nicht . Vielen Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX bewegt sich ja auch nicht so schnell. Diese OS sind auf ein Trading mit einem Zeithorizont von wenigen Tage bis ein Monat ausgerichtet - ohne Stopps damit EW-Bewegungen zur Not auch mal ausgesessen werden können.

      Löschen
  25. Könntest du als Beispiel für einen Schein mal eine WKN Posten. Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  26. Ich verstehe das nicht, wenn du dich "Profi" nennst, warum musst du Robbi nach der WKN fragen? Nach BAFIN Regel haftet Robbi zu 100% wenn er dir eine Wertpapierkennummer aushändigt, weil das einer Empfehlung gleich kommt. Bei uns in der Bank wird damit ohne Protokoll ein 5 stelliger EuroBetrag Strafe fällig. Willst du das? Lese dich gefälligst in die Wertpapiere ein und verstehe diese bevor du handelst!

    AntwortenLöschen
  27. Aber selbst wenn der das sich an einem Tag wie heute 300 Punkte bewegt dürften sich doch diese Scheine gerade mal vielleicht 10 Prozent an diesem Tag bewegen. Da musst du ja Unsummen investieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Call-OS hat sich gestern um 30% bewegt - nicht schlecht für einen Tag.
      Ausserdem bin ich immer nur mit einem kleinen Teil des verfügbaren Kapitals investiert (Moneymanagement).

      Löschen
  28. Wenn du mit moneymanagement 1% deines Geldes investierst hast du einen Gewinn von 0,3% bei einem theoretischen verlustrisiko von 1%. Das kann langfristig nicht funktionieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry - aber das ist Quatsch

      Löschen
    2. Ohje kommt bestimmt gleich noch, man muss ein Crv von mindest 2 haben. Käse (sorry Einheitsbrei) kommt immer darauf an wie hoch deine TQ ist. grüße

      Löschen
    3. Profi?

      Wunderliche Grüße, TheTick

      Löschen
  29. Ich verstehe nicht mal die Frage..herje...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angenommen Robby hat 10.000 Euro Gesamtkapital für's Traden:

      Dann setzt er 100 Euro mit seinem OS und gewinnt 30 Euro im DAX von 9390 bis 9640 = 250.
      Da der OS ein klassischer OS sein dürfte, wäre der bei Minus 250 vielleicht nur um 20% gefallen,
      ich nehme auch an Robby wäre vorher wieder ausgestiegen, Verlust demnach 10% also 10 Euro.

      Das heißt auf's Gesamtkapital bezogen + 0,3% oder - 0,1%.
      Ist doch nicht schlecht.

      Die 250 Punkte hätte man aber schon höher nutzen können.

      LG
      Felix

      Löschen
    2. Felix und was ist mit der Gebühr beim Depot - Provision ? etwa 0,00 bei welchem Broker ?

      ah

      Löschen
    3. @Felix
      Aussitzen ohne Stopp heisst Totalverlust riskieren und nicht bei minus 10% aussteigen. Das bedeutet im beschriebenen Beispiel: +0,3% oder -1%.

      Ich kann Profis Gedanken nachvollziehen, aber nicht die teilweise unqualifizierten Reaktionen auf seine Nachfrage (damit meine ich nicht Dich Felix).

      Löschen
    4. @Schuegi
      Vollkommen richtig, das 100% Risiko sehe ich genau so.

      Ich denke es wird Robby und hoffentlich den meisten hier klar sein,
      dass Aussitzen ohne Stop fast immer mit Totalverlust enden kann.

      Wenn Robby genau nach den EW-Analysen handelt, wird er sicher
      schnell wieder aussteigen, wenn's in die falsche Richtung läuft.

      @Robby
      Wo siehst Du für den Short gestern bei 9620 den richtigen Stopp?

      LG
      Felix

      Löschen
    5. Ich denke auch, dass Robby das so macht. Dann hätte er indirekt eigentlich doch einen "virtuellen" Stopp (je nach Entwicklung der EW-Muster) und dadurch ein vernünftiges CRV. Der Trade ist dann nur zusätzlich nochmal mit einem "1%-Moneymanagement-Stopp" abgesichert.

      Löschen
    6. @Anonym 9. Juli 2016 um 14:44

      Ja das gibt's, fast alle CFD Anbieter, Spread ab 0,6 Punkte sonst 0 Euro.
      Ist aber auch deutlich risikoreicher.

      LG
      Felix

      Löschen
    7. @Felix
      Ich arbeite nicht mit Stopps. Deswegen verwende ich eben diese langweiligen OS mit entsprechend kleinen Positionsgrössen. Ich reagiere erst wenn unerwartete Ereignisse eintreten - dann jedoch unabhängig davon wo der DAX steht und welche Marke erreicht wurde.

      Aktuell wäre eine Stopp-Marke auf der Oberseite die 10468 - die ist zum Traden einfach zu weit weg.

      Löschen
    8. Hallo Robby,

      das ist ja richtig weit weg!!
      Geht aber bei Dir, weil Deine Prognosen passen.

      Mit CFD's wäre ich spätestens bei 9670 wieder raus.
      Bin ja wie erwähnt Freitag noch nicht rein, da schau
      ich morgen früh erstmal was passiert.

      Wenn's runter geht, ist da immer noch Zeit zum Einsteig
      bei < 9600.

      LG
      Felix

      Löschen
    9. Das ist eben das typische Problem von EW-gerechten Stoppkursen. Alles andere wäre willkürlich und klappt dann auch in der Regel nicht - oder nur rein zufällig.

      Löschen
  30. Hallo zusammen,
    es ist doch jedem selbst überlassen welche Scheine er nutzt. Jeder sollte diesbezüglich auch seine eigenen Erfahrungen machen.
    Ich bin jetzt mittlerweile seit 37 Jahren (mit kurzen Unterbrechungen) an der Börse investiert und habe schon viel ausprobiert, mit unterschiedlichem Erfolg.
    Ich habe in dieser Zeit nach unterschiedlichsten Kriterien (Fundamentaldaten, Chartanalyse etc.) mit verschiedensten Papieren gehandelt.
    Leider habe ich die Elliottwellen-Methode erst sehr spät entdeckt und ernstgenommen. Ich handle erst seit geraumer Zeit ausschließlich nach Elliott und leider erst seit Febr. diesen Jahres nach Robbys Analysen. A.T. wurde schon öfters hier angesprochen, da hat es bei mir leider nicht gepasst.
    Robbys Analysen dagegen sind vortrefflich!! Ein ganz großes Lob Robby!!
    Und ja, ich handle ausschließlich mit Standardoptionsscheinen die zunächst 300-500 Punkte aus dem Geld sind. Mindestlaufzeit 3 Monate, Anlagehorizont 1 Tag bis ca. 30 Tage.
    Und genau mit diesen Scheinen, in Verbindung mit Robbys Analysen habe ich meine besten Erfahrungen gemacht. Da kann ich auch mal 200 Punkte "in die falsche Richtung" aussitzen bzw. nachkaufen.
    Sind aber nur meine Erfahrungen, muss jeder selber wissen.
    Schönes Wochenende und viele Grüße

    AntwortenLöschen
  31. Guten Morgen,

    wollte mich eigentlich weiter vertreten lassen, aber nun will ich mich doch auch mal zu Wort melden. Bin hier seit dem 27.12.2014 aktiv.Empfehle manchem die Posts seitdem mal zu überfliegen mit Beachtung der Überschriften und aller Kommemntare. Sind leicht zu finden.
    Bin nicht durch Zufall auf die EW gekommen, habe lange Elliot persönlich studiert.
    Und robby hat das mit den Möglichkeiten der modernen Technik der 24 h Indikation ( Lücken am WE und bei Ausfall von Guidants;;) einfach perfektioniert.
    Großartig.
    Ja und seit 21.12.2015 habe ich ein JointVenture mit einigen gegründet, die auch hier schon gepostet haben.

    Allen weiter Viel Erfolg

    MAJA & LG an soko

    AntwortenLöschen

Anzeige