while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Holt sich der DAX noch einmal Schwung ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 17. August 2016

Holt sich der DAX noch einmal Schwung ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat sich gegen die direkte Verwandlung des Match- oder Satzballs entschieden und scheint noch einmal Schwung für die Fortsetzung des Anstiegs zu holen. Zu beachten ist aber, dass der DAX bereits alle seine Ziele erledigt hat und damit auch der Anstieg bereits beendet sein könnte.

Anzeige


Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. In der blauen B bzw. grünen B/X könnte die lila B bzw. lila C kurz vor dem Abschluss stehen.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C (bisher 10807) bildet. Die violette 0-b-Linie als Ziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Die internen Strukturen der roten C lassen sich mehrdeutig impulsiv interpretieren.

Impuls mit gedehnter Welle iii (normale Beschriftung, blauer Pfad)

Die rote C kann mit der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 gezählt werden. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht und ist nach der orangenen i=10741 in der orangenen ii (mit grauer w=10631, grauer x=10807, grauer y bisher bei 10513). Die orangene ii ist bereits in ihrem Zielbereich ab 10588 angekommen - wobei 10493 zu erwarten wären (graue Fibos). Nach der orangenen ii stehen noch zwei Hochs im Rahmen der orangenen iii (Zielbereich zwischen 10811 und 11162 - ausgehend von 10513) und orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte. Ein Abschluss der blauen Alt: v und damit der roten Alt: C (hellgrüner Pfad) passt weder zu den internen Strukturen des Anstiegs von 10625 bis 10807 noch zum DJI-Verlauf - er lässt sich aber auch nicht final ausschliessen.

Impuls mit gedehnter Welle v (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad)
Die blaue i=9718, blaue ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), kurze blaue iii=10164 sowie blaue iv=9921 sind bereits abgeschlossen. Die blaue v wäre in diesem Szenario als gedehnte Welle zu erwarten und steht knapp vor der 161er Ausdehnung als Mindestziel (10832 - lila Fibos).

Die blaue v ist nach der orangenen i=10474, orangenen ii=10092 und orangenen iii=10741 in der orangenen iv (graue w=10631, graue x=10807, graue y). Diese ist bereits in ihrem Zielbereich zwischen 10588 (graue Fibos) und 10474 (MOB) angekommen. Die orangene v kann wegen der kurzen orangenen iii nur als kurze (Maximalziel 10914 – ausgehend von 10513) oder gedehnte Welle (Mindestziel 11407 – ausgehend von 10513) laufen und wird die blaue v oberhalb 10807 abschliessen (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad) und die Voraussetzung für den Start der lila C bzw. lila D schaffen.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte auch bereits fertig sein. Der DJI ist noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1868x - angekommen und prägt in seinem zähen Anstieg auch den Abschluss im DAX. Zeitlich kann sich der langsame Anstieg durchaus noch etwas ausdehnen. Nachhaltig ist der Anstieg zur violetten 0-b-Linie nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Robby, nach meiner Erfahrung / Chartbeschau auf Tagesbasis, würde es mich schwer wundern, wenn diese Korrektur bereits vollständig beendet sein soll/würde....

    Klar, ich sehe auf Elliott-Wellen-Basis auch eine fertige abwärts-A-B-C, die nun nach oben korrigiert wird. Ich glaube aber nicht, daß dies schon alles nach unten war.

    Fakt ist, daß wir gerade erst einen frischen/kräftigen Trendlinienbruch / Abschluß einer vermeintlich fertigen Welle 5, 1 oder weiteren A gesehen haben, die Tageskerze im Xetra wuchtig und "rabenschwarz" nach unten gerichtet ist und eigentlich zumindest noch ein weiterer Absturz bis auf das Mittlere Bollinger nach sich ziehen sollte... Dort hätten wir dann auch den klassischen Pullback auf die verlassene Flagge = könnte Kaufinteresse der klassischen Charttechniker aufkommen....

    Auf Xetra Basis sehe ich den Beginn des Gegenanstieges zudem schon wiedermal nur als korrektiv an...

    Bin mal gespannt wie das ausgeht...

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
  2. Ich sehe den Bereich 470-520 gut supportet - swing long rein da mit stop 450. ziel sicher nochmals 10800.

    AntwortenLöschen
  3. @inter wenn das so sicher ist, dann all in und du bist ein reicher mann...

    AntwortenLöschen
  4. Der Rücklauf auf 10513 passt von seiner internen Struktur her bislang weder auf einen Impuls noch auf eine graue y (als Flat). Wenn es eine abgeschlossene Korrektur sein sollte, so macht dies nur Sinn wenn das Hoch 10807 regulär und nicht korrektiv erzielt wäre – ausser es würde ein Expanding Triangle laufen (a=10631, b=10807, c=10513). Der Anstieg seit 10513 lässt sich bislang impulsiv und korrektiv interpretieren.

    Auch die Zählung einer orangenen i eines EDTs bei 10807 wirft mehr Fragen als Antworten auf – hierzu waren die Korrekturen auf 10625 bzw. 10631 als mögliche x oder x2 schlichtweg zu kurz.

    Im DJI ist das Bild klarer. Mit dem Hoch 10668 wurde die i der grauen iii (Mindestziel 18755) abgeschlossen. Die 18467 passen zu einer ii und der laufende Anstieg kann bereits die zugehörige iii mit Mindestziel 18730 sein.

    Der DJI gibt damit zur Zeit mehr Orientierung als der DAX. Dementsprechend wäre jetzt erst einmal eine Fortsetzung des Anstiegs auf 18755 angesagt, was auch im DAX weiter nach oben führen sollte - ob ober- oder unterhalb 10807 ist dabei zweitrangig.

    AntwortenLöschen
  5. Morgen Robby wie wärs den mit I des EDT bis 10474 II bei 10092 (Retrace von 23,6% erreicht) III = 10833 hiese es läuft die IV des EDT mindest Ziel Wellenschnitt der I bei 10474. hmm (so als Idee) Grüße !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die interne Struktur der iii bei 10807 würde genau so schlecht passen wie bei einer i

      Löschen
    2. mal einem exp triangle unterstellt: reicht die xx628 für eine d? gerade läuft die e unter 10514? ist das ew konform? evtl doch noch die 1048x.. ano

      Löschen
    3. Nein - es gibt keine aufsteigende oder absteigende Triangles. Triangles sind immer seitwärts gerichtet.

      In einem Expanding Triangle wäre ein Hoch über 10807 Pflicht.

      Löschen
  6. Auf alle Fälle vermute ich, dass seit dem Tief gestern im Dax entweder eine 1 oder A sowie bereits eine 2 oder B gelaufen ist. Somit steht jetzt eine 3 oder C an. Bin bei ca. 10580 mal long gegangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Robby > siehst Du das genauso wie Anonym?
      Gruß, Christian

      Löschen
    2. Robby > siehst Du das genauso wie Anonym?
      Gruß, Christian

      Löschen
    3. Ich vermute wir sind in einer d eines Expanding Triangles mit Ziel oberhalb 10807

      Löschen
    4. Heißt das, dass wir noch ein Tief unterhalb von 10513 benötigen?
      Wie tief dürfen wir maximal fallen, damit das Expanding Triangle nicht an Gültigkeit verliert?

      Viele Grüße

      Löschen
    5. Das heisst nur, das der Rücksetzer nach einem neuen Hoch oberhalb 10807 im Bereich zwischen 10588 und 10474 landen sollte. Er muss kein neues Tief unterhalb 10513 bilden.

      Löschen
  7. Hallo Robby,
    Nach einer Elliott Auslegung ist der Abschluss einer impulsiven 3 erst bestätigt wenn die 1-2
    Linie gebrochen wird, demnach wären wir erst in einer unterwelle 4 der blauen V.(Hoch Welle 3
    bei 10807)
    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Auslegung ist oft zu lesen und definitiv falsch

      Löschen
  8. Es ist doch auch mal schön, wenn die Börse einem einen Tag frei gibt, weil sie auf der Stelle tritt. (Gott ist das langweilig heute)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja da hat jemand eben alles richtig gemacht;;

      LG

      Löschen
  9. Wenn wir aktuell in einem Aufwärtsimpuls sind - könnte man es dann so zählen: start 10516 - i bei 10622 - die ii läuft derzeit noch (viell kurz vorm abschluss) die ii mit a bei 10586, b bei 10616 mit üb bei 10627 und derzeit die c welche max bis 10516 laufen darf?

    die iii müsste dann mind. 10.719 erreichen - wenn man das aktuelle tief von 10547 der ii annimmt.

    was meinst robby?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 10622 kann wegen der Fibo-Ausdehnungen und Rückläufe kein Impuls sein. Der wäre bei 10605 zählbar gewesen - wozu aber dann der Folgeverlauf nicht mehr passt. Ich gehe deshalb von einem korrektiven Anstieg mit 10627 als a aus.

      Löschen
  10. Bei dem schönen Wetter Börse, dazu gehört Disziplin oh Mann ja. Echt.
    Am Besten Wetterwerkstatt + Backstube ;;

    LG bis Morgen !

    AntwortenLöschen
  11. Also irgendwie haben die Bären mehr Schwung als die Bullen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bildhafter kann man die Elliotwellen ( im Sinne von Elliot als Weltgeschehen )wohl nicht beschreiben.
      Maximale Bildsprache.Perfekt.

      LG soko1

      Löschen

Anzeige