while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX ohne Motivation

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 5. September 2016

DAX ohne Motivation

Die kurze Einschätzung der Lage


Ohne US-Unterstützung ist der DAX heute in ein Motivationsloch gefallen. Folglich hat er sich mit der Fortsetzung seines Anstieges schwer getan und den Tag zu einer Konsolidierung genutzt, was aber an den bekannten Varianten und an den Aussagen aus der Wochenendanalyse nichts ändert.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C (bisher 10807) bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Die internen Strukturen der roten C lassen sich mehrdeutig impulsiv interpretieren. Es bleibt aber völlig offen wie viel Aufwärts-Potenzial im DAX noch vorhanden ist. Von einem knappen Hoch oberhalb 10807 bis zu einem Anstieg deutlich über 11431 ist alles möglich.

Impuls mit gedehnter Welle iii (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)

Die rote C kann mit der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 gezählt werden. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Tief 10387 um eine orangene ii handeln (blauer Pfad, normale Beschriftung).

Der Start des Anstieg seit 10387 lässt sich impulsiv mit hellgrüner i=10626, hellgrüner ii=10438 (graue w=10516, graue x=10653, graue y=10438) und laufender hellgrüner iii interpretieren, in der bereits die graue i=10690 und graue ii=10490 beendet wurden. Der impulsiv zählbare Anstieg (bisher 10747) würde zu einer grauen iii (i=10576, ii=10514, iii=10747, iv=10670) passen. Das Mindestziel der grauen iii ist 10751, das Mindestziel der orangenen iii ist 10936 und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11544. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann mit dem aktuellen impulsiven Anstieg so gut wie ausgeschlossen werden. Sollte der Rücklauf seit 10807 die Marke 10308 (violette Fibos) erreichen, könnte bei 10807 auch eine türkisfarbene Alt: W beendet worden sein. Der weitere Verlauf mit türkisfarbener Alt: X unterhalb 10308 und türkisfarbener Alt: Y oberhalb 10807 würde dann kaum von der Nebenvariante (grauer Pfad) zu unterscheiden sein.

Impuls mit gedehnter Welle v (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad)
Die blaue i=9718, blaue ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), kurze blaue iii=10164 sowie blaue iv=9921 sind bereits abgeschlossen. Die blaue v kann in diesem Szenario nur noch als gedehnte Welle in Form eines EDT verlaufen (orangene Eindämmungslinie) und steht knapp vor der 161er Ausdehnung als Mindestziel (10832 - lila Fibos).

Die blaue v ist nach der orangenen i (hellgrüne a=10474, hellgrüne b=10092, hellgrüne c=10807) in der orangenen ii mit Maximalziel 10259 (orangene Fibos). Diese hat noch nicht ihr Mindestziel – Bruch der orangenen Eindämmungslinie (derzeit bei 1045x) – erreicht und könnte damit nach der hellgrünen a/w=10387 in der hellgrünen b/x (graue w=10626, graue x=10438, laufende graue y bisher 10747) sein. In der hellgrünen y müsste lediglich die Marke 10387 erreicht werden. Nach der orangenen ii stehen noch zwei Hochs im Rahmen der orangenen iii (es reicht ein knappes Hoch oberhalb 10807) und orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte bei 10807 auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI weder am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1875x - angekommen ist noch seine Impulsstrukturen (Ziele oberhalb 18784) abgeschlossen hat, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen. Zeitlich kann sich der langsame Anstieg durchaus noch eine ganze Weile ausdehnen. Nachhaltig ist der Anstieg zur violetten 0-b-Linie nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Robby, wenn wir mit der orangenen iii die magische Marke erreichen sollten, wie müssten dann die orangene iv und v aussehen mit ihren Mindestzielen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die orangene iv muss das 23er RT der orangenen iii erreichen und für die orangene v reicht ein einfaches Hoch.

      Löschen
    2. Ausgehend vom Tief bei 10.387,40, oder?

      Löschen
  2. bin ja neu hier und habe vieles gelesen, aber ich muss ehrlich sagen, dass es ein wenig zu unübersichtlich mit den Farben ist. Kann man im Text nicht den gleichen Farbenbezug wählen, damit ich das irgendwie nachvollziehen kann bitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Text hat den gleichen Farbbezug wie die Charts

      Löschen
  3. na ich meinte vielleicht den Text in der gleichen Farbe zu wählen, nicht den farblichen Bezug zum Chartbild. Denn ich komme völlig durcheinander mit den vielen Varianten und ausdrucken auch schwierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir nicht vorstellen das das übersichtlicher sein soll wenn in einem Satz mehrere Zeitebenen durch Einfärben der Wörter reflektiert werden. Das wäre dann nur noch bunt, derzeit also z.B. blau, orange, hellgrün und grau,

      Löschen
    2. Tipp:

      Text ausdrucken und mit farbigen Markern selbst einfärben.

      soko1

      Löschen
  4. Na dann hoffen wir doch mal, dass der dax selne motivation wieder kriegt

    AntwortenLöschen
  5. Die Overnight-Indikation im DAX blieb preislich in einem engen Rahmen und bringt keine neuen Erkenntnisse. Der Anstieg seit 10670 lässt sich impulsiv (i=10684, ii=10671 mit üx, i=10688 als LDT und laufende ii) interpretieren. Der Anstieg kann aber auch korrektiv gezählt werden. Es bleibt offen, ob die 10747 als .iii der grauen iii oder als Unter-i (..i) der .v der grauen iii einzuschätzen sind. Nach wie vor hat die graue iii ihr Mindestziel bei 10751 nicht abgearbeitet.

    Im DJI kann der Anstieg seit dem Tief bei 10291 ebenfalls impulsiv interpretiert werden. Es ist eine i=18333, ii=18298, iii=18407, iv=18356 zählbar. Die v hat bei 10547 erst ihre .i und bei 10435 vermutlich die ..ii beendet, womit bereits die .iii laufen könnte, in der eine ..i=18525 und ..ii=18472 gezählt werden kann. Es ist aber auch hier fraglich ob der seit 18472 laufende Anstieg impulsiv ist. Es fehlen aber im DJI weiterhin auf der Oberseite vier Hochs mit Mindestziel 18784.

    AntwortenLöschen
  6. du postet die 10670 als mögliche unter iv der grauen iii. ist diese zeitlich im rahmen geblieben? demnach bliebe dann dafür nur eine ..ii der .v der grauen iii übrig. ano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls es die iv der grauen iii ist kann diese ca. 3 Tage dauern

      Löschen
  7. Na da findet wohl gerade der Kampf des grauen gegen den blauen Pfad statt.

    AntwortenLöschen
  8. sind wir unten fertig robby? scheint mir irgendwie nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anstieg seit 10670 sieht Korrektiv aus. Das heißt aber nicht das es zwingend noch einmal unter 10670 geht

      Löschen
    2. gap close kassa und dann rauf, würde guter doppelboden bringen

      Löschen
  9. So gebe auch mal wieder meinen Senf zum Kursgeschehen ab...

    Ich halte das ganze weiterhin für keinen lfd. Aufwärtsimpuls, was aber neue Hochs nicht ausschließt...

    Der ganze Anstieg von rd. 9200 ist für mich kein Impuls mehr bzw. war für mich noch nie wirklich einer (überzeugend zählbar)... Es sieht irgendwie nach Triple-Zig-Zag aus... Klar ist nur eines auf Xetra-Basis läuft kein Impuls.

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass einfach das Zählen im XETRA - da kann nichts sinnvolles herauskommen

      Löschen
  10. Robby, aus welchem Grund verwendest du gerade die Kurspflege über JFD Brokers und nicht andere bspw. CFD Commerzbank, Xetra oder andere?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Elliottwellen-Theorie beschreibt den Preisbildungsprozess, der weltweit kontinuierlich stattfindet. Es eignen sich deshalb für die Anwendung der Elliottwellen-Theorien nur Indikatoren die möglichst vollständig alle Wellenbewegungen abbilden.

      Für die Blue Chips Werte und Indizes sind dies typischerweise 24-Stundenindikationen. Bei der Verwendung von Indikatoren mit einer zeitlichen Beschränkung (z.B. Kassa und Futures) müssen Regelverletzungen in Kauf genommen werden.

      Löschen
    2. Wenn wir einen globalen Index hätten, den alle Nationen rund um die Uhr traden würden, könnte ich das gut nachvollziehen. Die Asiaten z.b. handeln doch viel eher deren eigene Werte oder den Dow; der DAX ist doch bedingt durch die Marktkapitalisierung nur ein kleines Licht.
      Und die Indizes stecken doch teils in unterschiedlichen Mustern und Verläufen.
      Der superdünne Übernacht-Umsatz reicht also aus, um die Muster weiterzuführen?
      Ich hatte mal gelesen, dass EW bei Werten mit geringem Umsatz nicht greift. Gilt dies für den 24-Stunden-Handel dann nicht?

      Löschen
    3. Es gibt einen Unterschied zwischen einem globalen Preisbildungsprozess und einem realen Handel. EW bildet den Preisbildungsprozess und nicht den Handel ab - dies wird so gut wie in allen Literaturquellen nicht sauber getrennt. Daraus resultiert eine Mainstream-Meinung die in eine grundsätzlich falsche Richtung geht.

      Bei einer rein mathematischen Betrachtung der Muster gibt nur die 24-Stundenindikation ein vollständiges Bild.

      Löschen
    4. Gut erkannt. Glückwunsch. Bist der Erste der dass so sauber formuliert hat;

      Maja

      Löschen
  11. Einen wunderbaren guten Morgen robby,

    ich habe eine Frage zum BigPictur im DAX: wenn jetzt gerade die AltII X2 ,dort blau eingezeichnet läuft, was haben wir dann zu erwarten? Ist das die Variante 2 im BigPictur?

    Lg soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Nebenvariante mit dem EDT im Big Picture

      Löschen
  12. Robby sind wir unten nun fertig, oder fehlt noch ein Tief?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nur mit dem iPhone online und kann die Frage daher nicht beantworten. Gefühlsmäßig sieht der Anstieg eher Korrektiv aus.

      Löschen
    2. das heisst nochmals tief oder?

      Löschen
  13. Gibt es eigentlich eine zeitliche Mindestlänge für iv-er? Ich denke nur gerade, mit Draghi am Donnerstag und Yellen nächste Woche könnten ja die iv-er und v-er auch durchaus in wenigen Stunden abgearbeitet werden an einem dieser Tage, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine zeitliche Mindestlänge für die iv'er und v'er. Das kann sehr schnell oder sich sehr langsam gehen

      Löschen
  14. robby heisst korrektiv, dass noch ein tief fehlt?

    AntwortenLöschen
  15. Für mich sieht das so aus, als würde der DAX gerade an einer üb basteln mit i=10723. Wenn das bestätigt wird, switche ich zum blauen Pfad um (ändert eigentlich nicht viel, ich bleibe beim nächsten Hoch über 10747 halt long drin. Sonst wäre ich raus gegangen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sähe da eine Bestätigung aus?

      Löschen
    2. immernoch der meinung?

      Löschen
    3. @Max:
      Eine Bestätigung wäre gewesen:
      1. Eine impulsiv zählbare c down bis max. 261% der a.
      2. Korrektur der c zu 100% in Time.

      (siehe Regelwerk)

      Löschen
    4. Hast Du Deine longs noch losgebracht vor dem Rutsch? Ich hatte ehrlich gesagt auf die fehlenden 9 Punkte gehofft und wollte dann short... hätte, wäre, wenn ...

      Löschen
    5. Nein, ich gehe davon aus, dass noch mindestens ein Hoch über 10747 kommt.

      Ein Mindestziel würde ich nicht als Grundlage für einen Shorteinstieg heranziehen.

      Löschen
    6. Wenn man sich nur auf EW konzentriert gebe ich Dir recht.

      Löschen
  16. So, jetzt bin ich mal gespannt, wie weit die iii läuft. Das Senti baut ja ordentlich Druck auf ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Xetra hat heute nochmal ein knappes Hoch gemacht. Ein dumpfer Schlag nach unten gegen 10.300 wäre als in der Restwoche äußerst angebracht...

      Gruß!

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    2. Wobei der dumme Dow oben immer noch nicht die 0-b gerissen hat, so daß weitere Hochs folgen können...

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    3. 9 Punkte vom Mindestziel der iii weg dreht der 100 Punkte in die andere Richtung? Wie passt das denn jetzt in die Zählung?

      Löschen
  17. Antworten
    1. Heute ist nichts Entscheidendes passiert. Das heutige Tief war nur eine Fortsetzung der gestern begonnenen Korrektur.

      Alle Aussagen aus dem gestrigen Post sind 1:1 gultig.

      Löschen
    2. die 10715 lassen sich als impuls zählen. ist somit ein weiteres down unter TT überhaupt möglich, da ja die unter iv auch gezählt werden könnte. danke für deine einschätzung. ano

      Löschen
    3. Ich würde die 10714 eher als Zigzag einschätzen. Impulsiv lässt sich das nur als i, ii, i, ii-Kombination seit 10654 zählen. Vermutlich geht die Korrektur noch etwas weiter - vielleicht sogar mit einer überschiessenden b.

      Löschen
    4. was bedeutet eine überschiessende b.

      Löschen

Anzeige