while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX vor grösserem Rücksetzer ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 22. September 2016

DAX vor grösserem Rücksetzer ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der heutige Anstieg im DAX auf 10707 sollte ein klares Zeichen für einen bevorstehenden Bruch der lila 0-b-Linie sein, der vermutlich korrektiv in Form eines Zigzags erfolgen wird. Sollte zusätzlich auch noch ein neues Hoch oberhalb 10807 markiert werden kann die Aufwärtsbewegung seit 8695 beendet sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (Hauptvariante, blauer Pfad). Die türkisfarbene X (bzw. deren blaue a) hat bereits ihr Mindestziel 10308 (violette Fibos) abgearbeitet und bildet ein Doppelflat mit orangener w=10387, orangener x=10781 sowie orangener y=10245, was aber erst mit Bruch der lila 0-b-Linie durch den laufenden Anstieg bestätigt wäre. Dieser kann sowohl impulsiv (hellgrüne i=10535, hellgrüne ii=10403, laufende hellgrüne iii bisher 10707) als auch korrektiv (hellgrüne a=10535, hellgrüne b=10403, hellgrüne c bisher 10707 mit 161er Maximalziel bei 10872 – graue Fibos) interpretiert werden, wobei die internen Strukturen der hellgrünen iii/c bislang keine Impulsmuster zeigen und eher zu einem Doppelzigzag und damit einem laufenden EDT (grüne Eindämmungslinie; graue i=10707, Zielbereich graue ii zwischen 10635 und 10519 – grüne Fibos) in einer hellgrünen c passen würden.

Es könnte demnach sowohl eine türkisfarbene Y (blauer Pfad) als auch erst die blaue b einer türkisfarbenen X (grauer Pfad) laufen. Eine blaue b sollte zumindest die lila Eindämmungslinie (derzeit 1076x) brechen, bevor die blaue c unterhalb 10245 den Abschluss der markieren wird. Die blaue b darf dabei über der Marke 10807 enden, was für eine türkisfarbene Y Pflicht wäre. Mit Abschluss einer türkisfarbenen Y könnte die lila B bzw. lila C beendet sein.

Aber:
Der Bruch der lila 0-b-Linie ist keinesfalls Pflicht. Der DAX kann im Rahmen der orangenen y auch jederzeit vor dieser Linie abdrehen und direkt ein neues Tief unter 10245 markieren. Dieser Count (in den letzten Tagen als hellgrüne Alt: b und hellgrüne Alt: c mit hellgrünen Pfad in den Charts) ist mittlerweile sehr unwahrscheinlich geworden und deshalb auch im aktuellen Chart nicht mehr reflektiert.

Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann so gut wie ausgeschlossen werden.

Alternative Zählweisen zum Abschluss einer türkisfarbenen W bei 10807 würden auf eine weitere Fortsetzung der roten C aufbauen. Es kann dabei von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10245 um eine orangene ii (MOB 10092) handeln könnte (brauner Pfad, normale Beschriftung). Die Zählweise ist dabei identisch zur türkisfarbenen X in der Hauptvariante.

Das Mindestziel der orangenen iii ist 10980 (ausgehend von 10245) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11402. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Fazit:

Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte bei 10807 auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1879x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen. Sollte der DAX mit dem aktuellen Anstieg mit einem Zigzag oberhalb 10807 enden, so könnte dies bereits der Abschluss vor einem grösseren Rücksetzer sein. Nachhaltig ist der Anstieg zur violetten 0-b-Linie nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. du glaubst dass das die i der iii bei 10704 war Robby ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube wir sehen derzeit keine hellgrüne iii sondern eine hellgrüne c. Die 10707 können die graue i der hellgrünen c sein. Stimmt dieser Count ist die Luft nach oben begrenzt und es steht ein deutlicher Rücksetzer an.

      Löschen
    2. Wo liegt die Begrenzung? 1143x vom letzten Jahr das hoch?
      Wenn es eine i ist, wird der Rücklauf groß ausfallen, ansonsten könnte v nach der iv relativ wieder nach oben steigen

      Löschen
    3. Wenn es die hellgrüne c eines Zigzags ist, dann ist das Maximalziel 18872

      Löschen
    4. Tippfehler: muss 10872 heissen

      Löschen
    5. Die 100er Ausdehnung würde nicht ausreichen, um die 0-b-Linie zu brechen, oder?

      Löschen
  2. Hallo Robby,
    ich habe nochmal ne Frage zu der Richtlinie eines Expanding EDTs, dass die nachfolgende Welle das EDT zu 100% in-Time korrigiert. Was genau bedeutet in dem vorliegenden Fall "in-Time"? Was ist hier die nachfolgende Welle? Wenn es beispielsweise die hellgrüne a wäre, dann wäre sie zu kurz. Wenn es die blaue b wäre, dann macht die Richtlinie irgendwie keinen Sinn und wenn es die orangene iii wäre, macht die Richtlinie schon gar keinen Sinn. Dann bräuchte man das "in-Time" nicht. Oder ist das doch eher zeitlich zu verstehen? Dann würde es hier aber auch nicht passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so zu verstehen, das es vor Erreichen des Ausgangspunktes kein weiteres Tief gibt. Das In-Time bezieht sich auf die Wellenebene der Folgewelle unabhängig von deren internen Strukturen.

      Löschen
    2. Dann verstehe ich das "in-Time" nicht. Ein EDT muss bis zum Ausgangspunkt korrigiert werden würde als Richtlinie doch reichen. Oder ist damit gemeint, dass es nach einem EDT keine üb gibt, oder so?

      Löschen
    3. Genau das ist damit gemeint. Die Formulierung "in-Time" habe ich aus älteren Quellen übernommen, weil dies den direkten Anstieg am Kürzesten beschreibt.

      Löschen
    4. Achso, mich hat das schon seit längerem total verwirrt. Danke

      Löschen
  3. Mit heute 4 offene Kassa Gaps seit 245. das kann nicht gut gehen - auch wenn ich kein Gaptrader bin - die 436 von heute ist zu 100prozent spaetens in 2 wochen geschlossen! Teile deine Meinung, dass bald ein heftiger Ruecksetzer ansteht. Good night

    AntwortenLöschen
  4. Ich gehe auch davon aus, dass wir uns in der hellgrünen c befinden. Dann wäre für die hellgrüne a noch ein Flat oder was korrektives zählbar, da ich die hellgrüne i sehr merkwürdig finde.

    AntwortenLöschen
  5. Hi Robby kannst du uns die c nochmals bisschen naeher bringen? Wo laeuft die noch hin und was ist ihr mindestziel unten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne c läuft nach oben - es steht alles zu dieser hellgrünen c im Post und den Kommentaren

      Löschen
  6. Der DAX-Anstieg von 10403 nach 10707 lässt sich als Doppelzigzag mit w=10521, x=10492, y=10707 zählen, was zu einer grauen i eines EDTs in der hellgrünen c passen würde. Seit dem Hoch bei 10707 dümpelt der DAX in einer flachen Korrektur, die weder das Mindestziel einer x2 (10656), noch einer grauen ii (10635 - grüne Fibos) erreicht hat. Auch die grüne Eindämmungslinie ist immer noch intakt.

    Sollte sich das EDT in der hellgrünen c bestätigen kommen die im Post genannten Szenarien in Betracht:
    - bleibt die hellgrüne c unterhalb der lila 0-b-Linie, so ist ein einfaches Tief unterhalb 10245 zu erwarten (keine Pflicht)
    - bricht die hellgrüne c die lila 0-b-Linie ist das Abwärtspotenzial tiefer, wobei aber auch hier ein Tief unterhalb 10245 zu erwarten ist.
    - fällt die Marke 10807 kann der DAX bereits auf der Oberseite fertig sein und es steht ein größerer Rücksetzer an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Robby
      Bei den Varianten nicht ueber 10807 fehlt dann der finale Upper - richtig?
      Was ist deine bevorzugte Variante?

      Sollte das minimal retracement gemacht werden - wuerde es dann zuerst nochmals hoch gehen oder?

      Löschen
    2. Ich vermute der DAX dreht vor der lila 0-b-Linie als orangene a einer blauen b. Die orangene b sollte dann mindestens auf 10403 runtergehen. Erst danach dürfte es den Anlauf auf die lila 0-b-Linie geben.

      Löschen
    3. Also heute evtl noch ein knappes hoch und dann down? Oder koennte das Hoch schon drin sein?

      Löschen
    4. Das ist aber eine gewagte Prognose. Jetzt sind Dir viele Fragen garantiert. :-)

      Löschen
    5. @Inter Mailand
      Mir fehlt noch ein Hoch - aber über den Umweg von 10635 damit das EDT komplett ist.

      Löschen
    6. @Schuegi
      Wenn es ein EDT ist dann muss es so tief runter. Würde auch gut zu einer laufenden ii mit üb im DJI passen.

      Löschen
    7. Mit gewagt meine ich nur, dass das EDT ja noch nicht mal sicher ist und es noch viele weitere Varianten gibt und da ist eine Prognose über das Hoch des EDTs unterhalb der 0-b Linie halt sehr gewagt. Die obere Eindämmungslinie würde auch mehr hergeben. Und der Dow könnte auch noch ein Tief machen im Rahmen der grauen y, wenn die Aufwärtsbewegung seit der 17903 ein Zigzag wird.

      Im übrigen könnte die hellgrüne c auch bei 10368 gestartet sein und wir befinden uns gerade in der iv.

      Löschen
    8. Entscheidend für die Einschätzung als EDT sind die fehlenden Impuls-Fibos seit 10403 und die Zählbarkeit als Doppelzigzag.

      Löschen
    9. erlaubt dein Count auch ein Umweg über die 585?

      Löschen
    10. Bis maximal 10519 kann der Umweg gehen. Je tiefer es geht desto höher kann der fehlende Abschluss ausfallen.

      Löschen
    11. Man kann solche Bewegungen seit 10403 immer auch als Impuls zählen. In diesem Fall beispielsweise mit i, ii, iii, iv, .i zwischen der 10417 und der 10521. Dann könnte die 10492 als .ii gezählt werden und wir wären jetzt in der .iv.

      Löschen
    12. Das geht mit den internen Strukturen nicht. Es fehlen die notwendigen iv'er Rückläufe bzw. wenn ausreichende Rückläufe vorhanden sind dann sind diese zeitlich zu lang.

      Löschen
    13. Ja, es lässt sich viel schöner als Doppelzigzag zählen, ich weiss. Ich habe in der Vergangenheit aber zu häufig gesehen, dass sich ein Doppelzigzag oder ein vermutetes EDT zu einem Impuls entwickelt. Daher bin ich vorsichtig geworden, was EDT-Prognosen angeht.

      Löschen
  7. Hallo Robby,
    heute um 07.00 Uhr hast Du als eine Variante genannt:"...- fällt die Marke 10807 kann der DAX bereits auf der Oberseite fertig sein und es steht ein größerer Rücksetzer an"
    --> Wie passt das denn zum noch fehlenden Hoch beim DJ?
    Danke und Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Die grüne Eindämmungslinie ist durch - damit ist das Hoch 10707 der Abschluss einer Korrekturwelle (graue i)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was bedeutet das konkret? war dies das hoch?

      Löschen
    2. Guten Morgen,

      das heißt, das Mindestziel der grauen ii wären nun 10635?

      Viele Grüße

      Löschen
    3. das heisst du erwartest nach dem Rücklauf die graue iii und dann start der Abwärtsbewegung mit tief unter 10245?

      Löschen
    4. @Mitch
      Mindestziel 10635, Maximalziel 10518

      Löschen
    5. @Anonym
      Ich erwarte nach einem bestätigten EDT zumindest einen Rücksetzer auf 10403. Unter 10245 kann es gehen - muss aber nicht

      Löschen
    6. um das EDT zu vervollständigen braucht es aber zwingend ein neues Hoch - korrekt?
      die 635 waren ja schon mal da...

      Löschen
    7. Das reicht noch nicht. Es wurden erst 10637 erreicht.

      Löschen
  9. Robby wieviel Chancen gibst du dem gestrigen hoch, als variante (kein bruch b-Linie) und Erwartung weiteres tief unter 245. kann dies als hoch schon gelten für den tiefen rücksetzer? oder ist dies nicht möglich...hab die 10780 etc. noch im kopf, da dachtest du auch es rutscht nicht so weit....danke für deine meinung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Bruch der 10807 gibt es keinen tiefen Rücksetzer. Ohne Bruch der lila 0-b-Linie gibt es höchsten ein knappes Tief - wenn überhaupt.

      Löschen
    2. kann das hoch von gestern das hoch gewesen sein? im sinne eines zu erwartenden knappen tiefs?

      Löschen
    3. Nein - siehe mein Kommentar von 10:14 Uhr

      Löschen
  10. marke nun abgearbeiet - bei ig jetzt durch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es vorher noch ein hoch gibt dann ist es immernoch die graue i?

      Löschen
    2. Nein - dann wäre es etwas anderes. Wird es aber nicht geben, da alle anderen Varianten ebenfalls die 10635 benötigen.

      Löschen
    3. Es eiert mir schon zu lange da rum, entweder macht er mal sauber und steigt oder wir sehen bald die 585 im future

      Löschen
  11. robby schreibst du bitte wenn die 635 bei dir erreicht wurden - dann sparen wir uns die fragerei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem bullischen Sentiment wird das auch noch deutlich tiefer gehen

      Löschen
    2. @Anonym
      Warum gehst Du nicht einfach auf guidants.com, registrierst Dich, und guckst selber. Dann sparst Du Dir auch in Zukunft die Fragerei.

      Löschen
  12. Irgendwie verstehe ich nicht wieso das Hoch gestern nicht die lang ersehnte alt c gewesen sein kann - was spricht dagegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war kein abgeschlossener Impuls

      Löschen
    2. Hmmm hoff du hast recht - teil der shorts bleiben auf alle faelle drin...falls wir doch schon wieder richtung 10200 unterwegs sind. Grosser teil geht auf der 585 raus

      Löschen
    3. Das Sentiment beginnt langsam zu drehen

      Löschen
    4. Am pivot mal was raus...
      Sentiment interessiert mich intraday 0

      Löschen
    5. Short? Ich habe einen ersten kleinen Long.

      Löschen
    6. wenn das tief unten im kasten ist - was braucht es für die iii - bzw. wie zählst du diese? reicht ein tick drüber?

      Löschen
    7. Die iii muss ein Zigzag-Muster sein. Ein knappes Hoch genügt

      Löschen
    8. und dann auf zu neuen tiefs?

      Löschen
    9. Das steht alles oben in den Kommentaren

      Löschen
    10. hi robby wie hast du die fibos für deine marken angelegt...unten bei welcher marke?
      besten dank ronny

      Löschen
    11. Für die EDT-Marken bei 10403 und 10707

      Löschen
    12. Bin doch nochmal raus, sieht so aus, als ginge es noch was tiefer.

      Löschen
    13. wie du auf die 403 kommst ist mir ein rätsel

      Löschen
  13. Gäääääähn der DAX Ist heute so laaaaangweilig! Eine 5Punkte-Range ist selbst für den DAX bemerkenswert.

    AntwortenLöschen
  14. Gäääääähn der DAX Ist heute so laaaaangweilig!

    AntwortenLöschen
  15. Robby, kurze Frage, wenn wir davon ausgehen, daß die y unten beendet ist und seither ein korrektiver Anstieg läuft (wessen ich mir sowohl im Dax und Dow übrigens sicher bin, muß er eigentlich zur 0-b hoch oder (aus es läuft eine x 2 und noch fehlende z)?

    Und so eine x 2 darf wahrscheinlich ziehmlich alles oder?

    Was ich auf Xetra im Dow sehe ist eine korrektive a, eine wunderschöne b im Dreieck und seither erneut einen korrektiven Anstieg in Zig-Zags in der vermeintlichen c, was natürlich die Frage aufwirft, was es dann ist bzw. sein kann (erst die a der B oder y der B oder wieder ein EDT in der c der B)?

    Kannst du dazu was sagen?

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
  16. So, das müsste es jetzt aber gewesen sein. Es lässt sich ein Expanding EDT zählen und somit seit der 10667 ein Impuls down.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das heisst wir gehen nochmals rauf jetzt?
      bist du auch für robbys variante?
      gruss joe

      Löschen
    2. Ich denke, es geht jetzt rauf. Es könnte zwar noch ein Tief kommen, aber das dürfte nicht mehr allzu tief gehen.

      Ich gehe davon aus, dass wir in der hellgrünen c sind, aber ob es ein EDT wird, da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Es sieht zur Zeit aber stark danach aus.

      Löschen
    3. Das passt im Moment eigentlich immer noch ganz gut. Wenn wir uns allerdings tatsächlich in der grauen ii eines EDTs befinden, fehlt ein weiteres Tief unter 10605.

      Löschen
    4. Meine 585 future kommen noch schuegi dann kanns vo mir aus rauf :-)

      Löschen
    5. Das gönne ich Dir natürlich Inter :-). Im Future sind das ja nur noch etwa 10 Punkte unter dem aktuellen Tief.

      Löschen
  17. Sorry,

    ich gucke den DOW natürlich nicht auf Basis des Xetra sondern des Kassa....

    Und ich glaube ein Teil der Fragen wurden in vorhergehenden Kommentaren schon beantwortet, in die ich erst jetzt hineinlesen kann....

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fragen zu XETRA und Kassa beantworte ich auch nicht :-)

      Löschen

Anzeige