while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX erledigt Pflichtprogramm

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 20. Oktober 2016

DAX erledigt Pflichtprogramm

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat sein Pflichtprogramm mit Bravour erledigt. Weitere Ziele auf der Oberseite sind Bestandteil der Kür und sollten mangels eines Abschlussmusters auch erreichbar sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (blauer Pfad). Die türkisfarbene X bzw. rote A wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 (als Doppelflat mit orangener w=10780, orangener x=10245, orangener y=10707) und blauer y=10183 beendet.
 
Es läuft die türkisfarbene Y bzw. rote B mit Mindestziel lila 0-b-Linie (derzeit 1073x). Es kann bei 10647 eine blaue a als vollständiger Aufwärtsimpuls fertig gezählt werden. Die blaue b (MOB 10183) wurde bei 10346 mit der orangenen a=10450, orangenen b=10693 sowie der orangenen c=10346 beendet. Die blaue c scheint ein EDT (orangene Eindämmungslinien) zu bilden, das sich immer noch in der orangenen i befindet. Der zeitlich und preislich sehr ausgiebige Rücklauf seit dem Freitags-Hoch bei 10618 indiziert ein abgeschlossenes Zigzag als hellgrüne w (graue a=10471, graue b=10418, graue c=10618) und eine laufende hellgrüne x (graue a=10486, extrem überschiessende graue b=10747, Mindestziel graue c=10554 – hellgrüne Fibos). Der Bruch der unteren orangenen Eindämmungs- bzw. 0-b-Linie signalisiert entweder einen laufenden Aufwärtsimpuls oder einen fehlenden Abschluss in einem korrektiven Muster.
 
Der Zielbereich der blauen c zwischen 10693 und 11096 (orangene Fibos) wurde bereits erreicht und mit dem Bruch der lila 0-b-Linie auch bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs seit 10183 abgearbeitet. Es bleibt im Kürprogramm nur noch ein neues Hoch oberhalb 10807 als offener Punkt.
 
Die Muster des Anstiegs seit 10346 zeigen keine impulsiven Strukturen und die graue Alt: b ist auch bereits sehr hoch gelaufen. Der gesamte Anstieg seit 10183 könnte daher auch eine komplexe Korrektur als Zigzag-X-Flat (blaue Alt: w=10647, blaue Alt: x=10346, blaue Alt: y mit hellgrüner Alt: a=10618, hellgrüner Alt: b=10486 und laufender hellgrüner Alt: c der orangenen Alt: a) bilden, was für eine laufende rote B sprechen würde. Jedes weitere Hoch oberhalb 10747 würde die Wahrscheinlichkeit des Alternativszenarios erhöhen.
 
Eine impulsive Interpretation des Anstieg seit 10346 (Beschriftung mit Alt:) bleibt im Bereich des Möglichen solange sich die hellgrüne Alt: ii oberhalb 10418 bewegt.
 
Alternative Zählweisen
  • Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann so gut wie ausgeschlossen werden.
  • Bei einer impulsiven Fortsetzung der roten C kann von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10183 um die orangene ii (MOB 10092) handeln könnte. Die Zählweise ist dabei identisch zum blauen Pfad.
    Das Mindestziel der orangenen iii ist 10999 (ausgehend von 10183) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11339. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.
 
Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel mit dem Anstieg auf 10807 abgearbeitet und könnte auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1885x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen. Letzterer hat auf der Oberseite alle seine Pflichtziele erledigt. Dieser zähe Anstieg könnte sich noch über einige Wochen bzw. Monate hinziehen. Nachhaltig ist der Anstieg seit dem Jahrestief bei 8695 nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16100.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige




Kommentare:

  1. Wenn ich Deine Analyse richtig verstanden habe, sollte man beim nächsten Hoch (ohne vorherigen Rücklauf zur 10554) so langsam raus aus den Longs. Dann könnte es sofort runter zur 10000 gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nächste Hoch ist vermutlich noch nicht das letzte Hoch. Aber mit dem nächsten Hoch wird die Luft so langsam eng und der weitere Verlauf ist nicht gerade gut vorhersehbar.

      Löschen
    2. Ja, daher habe ich geschrieben "so langsam raus".

      Löschen
  2. Einen wunderschönen guten Morgen Robby,

    seit wann gibt es eigentlich die JFD Indikation und seit wann zählst du selber die Muster?
    Vorab vielen Dank. Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die JFD Indikation ist noch nicht sehr lang bei Guidants verfügbar. Sie wurde erst vor ca. 3 Jahren aufgeschaltet. Seit dieser Zeit verwende ich die Indikation.

      Löschen
    2. und seit wann zählst du die Muster?
      soko1

      Löschen
    3. In einer brauchbaren Form seit 5 Jahren. Vorher war das eher Stochern im Nebel.

      Löschen
  3. Macht einfach nicht den gleichen Fehler wie letztes Mal mit der ūb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Si si, Holzauge sei wachsam. 😎

      Löschen
    2. Welcher Fehler war das? War 2 Wochen im Urlaub und hab nur sporadisch lesen können.

      Löschen
    3. Ja ok, aber was war der Fehler? *steht auf dem Schlauch* :-)

      Löschen
    4. Ich glaube nicht, dass Zitat: "@anonym
      also wir können alle Kommentare lesen. Man kann sogar seit 2014 alle Kommentare aufrufen;;;
      Man muss eben nur die entsprechende "Tagesseite" aufschlagen. Oder geht das bei dir nicht?
      tatsächlich verstanden wurde. [ alle davor und alle danach ]

      M.f.G. soko1

      Löschen
    5. Naja, Fehler kann man jetzt auch nicht direkt sagen. Man hat halt fast die gesamte anschließende Abwärtsbewegung nach Long-Einstiegen gesucht. Da es aber nicht viele Möglichkeiten gab, hat man auch keinen großen Verlust gemacht. Hätte man aber den impulsiven Abschluss bei 10780 erkannt, hätte man einen beträchtlichen Gewinn machen können. Ich persönlich habe mich damals nicht über den kleinen Verlust geärgert, sondern über den entgangenen Gewinn. Wie es bei den anderen war, weiss ich natürlich nicht. Wie war es denn bei Dir? Da warst Du ja dabei und nicht in Urlaub.

      Löschen
    6. Ah ok. Da kann ich mich Deinem Ärger anschließen. Ging mir auch so (verpasster short). Danke für die Erklärung :-)

      Löschen
  4. Ist das bei dir immer noch eher eine graue B?. Ano

    AntwortenLöschen
  5. In der Overnight-Indikation ist im DAX nicht viel passiert und die Bewegungen blieben innerhalb des Bereichs zwischen 10747 und dem Rücklauf auf 10666. Die interne Struktur des Rücklaufs sieht eher nach einem Doppelzigzag als nach einem Impuls aus. Sollte die graue c einer hellgrünen x mit Ziel 10554 laufen könnte dies eigentlich mit dem Rücklauf nur ein Expanding EDT werden.

    Der Alternativcount mit einer blauen Alt: y rückt damit immer mehr in den Fokus. In der blauen Alt: y (hellgrüne Alt: a=10618, hellgrüne Alt: b=10486) passen die bisher Strukturen nur schlecht auf einen Impuls (hoch gelaufen und drei i'er hintereinander: 10659, 10672, 10747) und damit eher auf ein Triplezigzag (w=10659, x=10588, y=10747) und damit auf die i eines EDTs. Die ii (MOB 10586) müsste die 0-b-Linie seit 10486 brechen (derzeit bei 1059x) bevor ein neues Hoch oberhalb 10747 die hellgrüne Alt: c/blaue Alt: y abschliessen würde. Wenn sich der EDT-Count bestätigt steht im Anschluss an das nächste Hoch zumindest ein Rücksetzer auf 10486 an.

    Im DJI ist das Bild unverändert. Hier ist in der grauen iii eine w bei 10263 beendet worden. Die x ist nach der a=18060 vermutlich immer noch in der b (bisher 18255) und es fehlt die abschliessende c. Das Mindestziel der x ist 18190.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Robby,

    lese ich das richtig? Falls wir uns im Alternativcount befinden, was recht wahrscheinlich ist, wäre der Ablauf wie folgt:

    - der nächste Schritt wäre der Bruch der 0-b-Linie bei 1059x Punkten
    - dann folgt ein neues Hoch, oberhalb von 10747
    - anschließend folgt ein Rücksetzer auf 10486

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach diesen blöden EDT's schenke ich persönlich keinen glauben :/ Robby, ich sehe da eher eine Menge ZigZag's die aber letztendlich kein EDT ergeben
      soll aber nicht deine EW Wissen in Frage stellen

      Oliver

      Löschen
    2. Wenn der Dax zur 1059x zurück läuft, dann läuft er in einem bestimmt durch zur 10554, damit auch ja keine Variante wegfällt. Das wäre ja ansonsten zu einfach. Dann müsste halt das EDT seit 10486 ein Expanding EDT werden, das tritt eh häufiger auf als ein normales EDT.

      Löschen
  7. Hallo, da hab ich ein verständnisproblem: "Im DJI ist das Bild unverändert. Hier ist in der grauen iii eine w bei 10263 beendet worden. Die x ist nach der a=18060 vermutlich immer noch in der b (bisher 18255) und es fehlt die abschliessende c. Das Mindestziel der x ist 18190."

    Problem: 10263? und die 18190 tauchten gestern und heute schon auf dem Kurszettel auf.

    AntwortenLöschen
  8. Mit der 10263? und der Tatsache, dass die 18.190 sowohl gestern als auch heute schon deutlich unterschritten wurden hab ich ein verständnisproblem: "Im DJI ist das Bild unverändert. Hier ist in der grauen iii eine w bei 10263 beendet worden. Die x ist nach der a=18060 vermutlich immer noch in der b (bisher 18255) und es fehlt die abschliessende c. Das Mindestziel der x ist 18190."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Muster in der x ist noch nicht vollständig. Wenn die x als überschiessende Welle oder als Triangle läuft wäre das Mindestziel aus der w abzuleiten. Das ist 18190.

      Löschen
    2. Dow warscheinlich nicht 10263 sondern 18263...(ohne Kommentar;;)
      soko1

      Löschen
  9. Kommt es mir nur so vor oder laufen DAX und DOW seit geraumer Zeit ziemlich auseinander? Gibt es eine Erklärung für die relative Stärke des DAX?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage, das wüsste ich auch gerne.

      Gruß Klaus S.

      Löschen
  10. Das war ja heut ne Wahnsinns Performance im Dax. Ich glaube, hier schlafen auch schon alle.

    AntwortenLöschen
  11. Wenn das im DAX seit dem gestrigen Hoch ein Triangle wird fehlt im Rahmen der i des EDTs noch ein Schub nach oben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HI,Minimum, wie weit man gehen kann oben?

      Löschen
    2. Mindestens 97 Punkte nach Abschluss des Triangles

      Löschen
    3. Und danach geht's dann runter mit Mindestziel 554?

      Löschen
    4. Das ist erst die i des EDTs. Danach kommt noch eine ii zur unteren Eindämmungslinie gefolgt von einem Hoch.

      Löschen
  12. Antworten
    1. Das kann erst nach Ende des Triangles gerechnet werden

      Löschen

Anzeige