while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit der ersten Zugabe

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 25. Oktober 2016

DAX mit der ersten Zugabe

Die kurze Einschätzung der Lage



Erneut hat der DAX heute ein neues knappes Jahreshoch bei 10829 markiert und damit die erste Zugabe in seinem Anstieg gegeben. Es fehlt immer noch ein vollständiges Abschlussmuster, was eine weitere Zugabe erwarten lässt.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (blauer Pfad). Die rote A der türkisfarbenen X wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 (als Doppelflat mit orangener w=10780, orangener x=10245, orangener y=10707) und blauer y=10183 beendet. Die rote B hat mit Bruch der lila 0-b-Linie ihr Mindestziel und mit dem neuen Hoch bei 10822 alle ihre Ziele erledigt.

Die rote B kann als Zigzag-X-Flat mit orangener w=10647, orangener x=10346 und orangener y (bisher 10829) interpretiert werden. In der orangenen y ist bereits die hellgrünen a=10471 und hellgrünen b=10486 beendet. Die hellgrüne c bildet ein EDT (graue Eindämmungslinien) – dieses hat vermutlich die graue i=10829 als Triplezigzag (graue w=10659, graue x=10588, graue y=10747, graue x2=10704, graue z=10829) beendet. Die graue ii befindet sich bereits im Zielbereich zwischen 10617 (MOB) und 10748 (hellgrüne Fibos). Sie wird erst durch den Bruch der unteren grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 1067x) bestätigt. Solange der DAX oberhalb 10704 bleibt kann es im Rahmen der grauen i jederzeit noch ein weiteres Hoch geben. Die graue iii/v wird die hellgrüne c und damit auch die orangene y oberhalb 10829 und vermutlich unterhalb der oberen grauen Eindämmungslinie (derzeit 1083x) abschliessen (blauer Pfad).

Sollte die orangene y eine blaue Alt: a beenden, steht zumindest ein Rücklauf unterhalb 10486 nebst Bruch der orangenen 0-b-Linie an (grauer Pfad). Schliesst die orangene y eine rote B ab ist ein neues Tief unterhalb 10183 zu erwarten - idealerweise beim 38er RT 10000 (violette Fibos; blauer Pfad). Dieses Tief ist jedoch keine Pflicht.

Alternative Zählweise
Bei einer impulsiven Fortsetzung der roten C kann von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10183 um die orangene ii (MOB 10092) bzw. deren a handeln könnte. Die Zählweise ist dabei identisch zum blauen Pfad.

Das Mindestziel der orangenen iii ist 10999 (ausgehend von 10183) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11339. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel mit dem Anstieg auf 10807 abgearbeitet und könnte auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1887x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen. Letzterer hat auf der Oberseite alle seine Pflichtziele erledigt. Dieser zähe Anstieg könnte sich noch über einige Wochen bzw. Monate hinziehen. Nachhaltig ist der Anstieg seit dem Jahrestief bei 8695 nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16100.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Gibt es eine Marke an der man die alternative Zählweise klar ausschliessen kann bzw als Hauptvariante einsetzen muss? Wäre dieser Weg durch den Bruch der oberen grauen Eindämmungslinie bereits bestätigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Marke gibt es nicht.

      Ausserdem kann das heutige Hoch auch eine üb in der z der grauen i gewesen sein. Dann hätte die c der z noch Potenzial bis 10930 und die obere graue Eindämmungslinie ebenfalls nur noch eine geringe Aussagekraft.

      Löschen
  2. Der DAX hat sich in der Overnight-Indikation noch ein Stück abwärts bis 10730 bewegt. Damit ist die graue i bei 10829 immer noch nicht bestätigt. Erst der Bruch der unteren grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 1068x) würde eine abgeschlossene graue i signalisieren. Allerdings wäre ein Unterschreiten der Marke 10704 (Ausgangspunkt der grauen z der grauen i) bereits ein deutliches Indiz hierfür. Solange sich der DAX oberhalb 10704 bewegt kann es im Rahmen der grauen i jederzeit noch ein weiteres Hoch geben (Potenzial bis 10919 – ausgehend von 10730).

    Nach Abschluss der grauen ii wird die graue iii/v die hellgrüne c und damit auch die orangene y oberhalb 10829 und vermutlich unterhalb der oberen grauen Eindämmungslinie (derzeit 1083x) abschliessen (blauer Pfad).

    Mit dem EDT im DAX und dem für eine graue iii zu geringen Fortschritt der Aufwärtsbewegung im DJI rückt im DJI der orangene Pfad (umrandete Beschriftung) aus der Wochenendanalyse in den Fokus. Nach der grauen Alt: a=17901 läuft die graue Alt: b mit grauer a=18449, grauer b=17955 und der laufenden grauen c als EDT. In dem EDT wurde bei 18276 entweder die i oder die a der y markiert. Eine ii wäre bereits im Zielbereich (MOB 18077) – allerdings verläuft hier die untere Eindämmungslinie nur knapp über der MOB (derzeit 1808x). Das 61er Mindestziel der grauen c ist 18293 – zu erwarten wäre ein Hoch oberhalb 18449 oder zumindest ein Bruch der 0-b-Linie der grauen b (derzeit bei 1835x).

    Das Ziel der grauen Alt: c liegt unterhalb 17901.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 10704 ist durch - das dürfte jetzt die graue ii sein

      Löschen
    2. Graue Eindämmungslinie auch bereits gebrochen.

      Löschen
    3. Das stark bullische Sentiment zeigt aber wohl an, dass wir unten noch nicht am Ende sind.

      Löschen
    4. Der DJI hat seinerseits auch noch nicht die Eindämmungslinie gebrochen.

      Löschen
    5. wenn die mob edt bricht haben wir "sofort mit karacho" bis 10k platz oder wird dies erst "bedenklich" umme 486. danke ano

      Löschen
    6. Wenn die MOB bricht läuft kein EDT sondern etwas anderes.

      Löschen
    7. hab ich mir fast gedacht. könnte die alt a doch bereits fertig sein? oder sind wir evtl noch in der orangene ii, nun die c seit JH runter(a=10183 üb=10829)? ist sowas zählbar? ano

      Löschen
    8. Das Senti will aber so überhaupt nicht nach unten. Das lässt nichts gutes für die MOB erwarten.

      Löschen
  3. Wo würdest Du den Stop für einen Longversuch setzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Trades äußert sich Robby in der Regel nicht, aber überlege mal selber, wo die MOB des EDTs ist. Kleiner Tipp: Steht auch im Post.

      Löschen
  4. Na, die marke oben war doch nicht so schlecht robby :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sag ihm die MOB doch gleich - sowas ist doch Kinderkram ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird ja ständig nachgefragt, anstatt selber zu lesen. Das nervt auch Robby. Es scheint, als müsse man die Leute zum Lesen anregen. Das ist der eigentliche Kinderkram.

      Löschen
    2. Es geht um aktive Hilfe zur Selbsthilfe.

      Wer keine Zeit hat mit Nickname zu fragen sollte sich dann eben die Zeit nehmen zum selber nachdenken...

      Löschen
  6. Robby, was bedeutet: "... die orangene y oberhalb 10829 und vermutlich unterhalb der oberen grauen Eindämmungslinie (derzeit 1083x) abschliessen ..."?
    Lg David

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also jetzt 1 Punkt Unterschied, bis dahin muss es dann deutlich mehr sein. Hab schon verstanden

      Löschen
    2. @David
      Das bedeutet genau das was da geschrieben steht. Wenn ein EDT in der hellgrünen c läuft (zu erkennen an der grauen ii oberhalb 10617), so fehlt noch ein weiteres Hoch.

      Löschen
  7. Wenn die Mob der ii der gebrochen wird, sind wir dann im grauen Pfad bzw. der alt:b? Danke

    AntwortenLöschen
  8. Kurzer Update:
    Sowohl in DAX als auch DJI sind die unteren Eindämmungslinien gebrochen. Bis jetzt halten beide MOBs (10617 im DAX, 18077 im DJI). Wenn die skizzierten EDTs laufen muss es jetzt wieder nach oben drehen. Wenn eine der MOBs bricht ist ein EDT negiert - dann muss neu durchgezählt werden.

    AntwortenLöschen
  9. Handelt jemand die vermeintlich laufende iii?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von wo bis wo soll die denn laufen?

      Löschen
    2. Steht oben im Text "Die graue iii/v wird die hellgrüne c und damit auch die orangene y oberhalb 10829 und vermutlich unterhalb der oberen grauen Eindämmungslinie (derzeit 1083x) abschliessen (blauer Pfad)."

      Gruß
      Käptn

      Löschen
  10. Mahlzeit an Alle;
    wenn manche ihre PC s oder Laptop s mal aufräumen würden und überflüssige Varianten streichen, würde sich mithilfe robbys sicher etwas Licht ins Dunkel bringen lassen. Wenn man dann noch alle schriftliche Posts liest und nicht nur auf die Charts schaut dann wird s noch klarer.
    Klar wie Klossbrühe würde man in Thüringen sagen.

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  11. Also auf Basis des Tagescharts würde ich sagen, daß eigentlich noch mehr nach unten kommen müßte, weil:
    a) der Aufwärtstrend der lfd. Bewegung klar gebrochen und nach unten verlassen wurde

    b) wir mit der heutigen schwarzen Kerze die gestrige Trendumkehrkerze Bestätigung fand

    c) wir einen deutlichen / schweren Rückfall in das bisherige, umgekehrte Konsoldierungsdreieck sehen und der vorhergehende Ausbruch dadurch, für jedermann sichtbar, zunächst wieder negiert ist

    d) eigentlich noch 3 weitere frisch gerissene GAPS zwischen 10.400 und 10.530 auf Schließung warten und im 10.400er Bereich die 0-b-Linie seit dem Brexit noch immer auf Kontakt/Bruch wartet....

    e) gleichzeitig ist im Dow klar, daß wieder nur eine Abwärts a oder b läuft...

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Wahrheitsliebender
      "noch" steht die Tageskerze nicht ;)
      Kann mich mit dem Rest deiner Aussage aber anfreunden :)

      Löschen
  12. Und das wo ich jetzt von short auf long geswitcht habe;;
    soko1

    AntwortenLöschen
  13. hallo Robby,
    wenn bei einem Impuls eine 1, 2 und nochmal eine 1,2 läuft ehe die 3 einsetzt, wo muß ich da die fibos ansetzen?
    Danke

    AntwortenLöschen
  14. und für die berechnung der welle 3 ? schon bei der ersten 1 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst dann zweimal die Welle 3 berechnen, da es sich um zwei unterschiedliche Wellenebenen handelt. Ausgangspunkt ist dann jeweils die 2.

      Löschen
  15. Euwax dreht ins Minus. .strong lonnnng

    AntwortenLöschen

Anzeige