while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der unübersichtliche DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 22. November 2016

Der unübersichtliche DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Trotz neuem Allzeithoch im DJI bleibt die Lage im DAX unübersichtlich. Es lässt sich weiterhin aus den übergeordneten Wellenbewegungen und dem Vergleich zum DJI kein triftiger Grund für ein weiteres Hoch oberhalb 10829 ableiten.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die lila B bzw. C bereits bei 10829 als Flat-X-Zigzag mit türkisfarbener W=10807, türkisfarbener X=10183 sowie türkisfarbener Y=10829 beendet wurde (Szenario 1). Es kann aber in dem Flat-X-Zigzag auch noch ein weiteres Hoch fehlen (Szenario 2). Das Maximalziel der lila B ist bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Szenario 1: lila B bzw. C bei 10829 beendet (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad)
Die türkisfarbene Y und somit auch die lila B/lila C wurde als Zigzag bei 10829 beendet. Der Start der lila C/lila D kann mit dem Rücksetzer auf 9934 impulsiv als rote 1/A/W und der folgende Anstieg auf 10801 als rote 2/B/X (MOB 10829 - Zigzag mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301, blauer c=10801) interpretiert werden. Dabei müsste die blaue c der roten 2/B in Form eines EDT (lila Eindämmungslinien) mit orangener i=10798, orangener ii=10585, orangener iii=10801, orangener iv=10762 und orangener v=10801 abgeschlossen worden sein. Dieses EDT ist zwar regelkonform, verletzt aber mit der kurzen y in der orangenen ii eine Richtlinie zum EDT.

Der Rücklauf seit 10801 lässt sich kaum noch impulsiv zählen. Ein möglicher korrektiver Count ist eine orangene a=10609 als Flat und eine orangene b als Expanding Triangle (graue Eindämmungslinien mit hellgrüner a=10690, hellgrüner b=10603, hellgrüner c=10750, hellgrüner d=10591 sowie hellgrüner e=10773). Es würde in diesem Count noch eine orangene c unterhalb 10591 fehlen, was zu einem Doppelflat seit 10829 und zum Start einer roten Y bzw. der B/X einer roten 2 (mit 10801 als A/W) passen würde – zumindest solange wie sich der DAX unterhalb der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1078x) bewegt.

Im Rahmen der roten 3/C/Y ist zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 966x) zu erwarten und das Ziel der lila C liegt unterhalb 8695. Ein Bruch der Marke 10301 wäre ein starkes Indiz für dieses Szenario.

Szenario 2: lila B/lila C kurz vor Abschluss (grauer Pfad)
Nach der türkisfarbenen W/A=10807 wurde die türkisfarbene X/B=9934 (als Flat mit roter A=10183, roter B=10829, roter C=9934) unterhalb des 38er RT (violette Fibos) beendet. Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. In der roten B/2 mit 38er Mindestziel 10472 (orangene Fibos) kann bereits eine blaue w=10574, blaue x=10801 sowie blaue y mit orangener a=10603 und laufender orangener b gezählt werden. Es fehlt noch die orangene c zum Abschluss der roten B/2. Das 61er Mindestziel der roten C liegt zur Zeit bei 11107 (graue Fibos – ausgehend von 10574). Bei einer impulsiven Auslegung des Anstiegs seit 9934 wäre die rote A/1 ebenfalls bei 10798 markiert worden. Es gäbe aber kein Mindestziel für eine laufende rote B.

Ein direkter Anstieg oberhalb 10801 wäre ein Hinweis auf einer immer noch laufenden blauen c (Maximalziel 11136 – blaue Fibos), beispielsweise mit einer v als sehr flach verlaufendem EDT (hellgrüne Eindämmungslinien mit 10801 als orangene i bzw. deren hellgrüner w sowie 10591 als hellgrüner x – umrandete Beschriftung, orangener Pfad). Die hellgrüne y kann mit grauer a=10773 und grauer b (bisher 10701) gezählt werden. Ausgehend von 10701 läge das 61er Mindestziel der grauen c bei 10813.

Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 966x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Fazit:
Das neue Allzeithoch im DJI hat erneut eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass erneut sowohl im DAX als auch im DJI die langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite bereits abgeschlossen sein können. Der Jahresendabstieg könnte trotz des offensichtlich korrektiven Verlaufs im DAX seit Erreichen von 10801 bereits im Gange sein - es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hi,

    ich gehe fest davon aus, dass der Dax wie geplant die 10829 erst abarbeitet. Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung. ;

    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es auch eine Begründung aus EW sicht für diese Aussage, oder anders gefragt, wie war denn der Plan?

      Löschen
    2. Gegenfrage ; Wo werden die Kurse für Finanzwerte "gemacht".

      Grit

      Löschen
    3. Gegenfrage: Wie lautet das Thema dieses Blogs?

      Löschen
    4. Genau die Elliotregeln zu vervollständigen. Den großen Plan; Weltgeschehen.
      Super Analysearbeit.

      Grit

      Löschen
  2. Hallo,

    ich will mich hier nicht unbeliebt machen, aber etwas Input des eher unbeliebten AT liefern. Es soll nur der Diskussion und der Anregung dienen.

    Hier der AT-Count für den DOW:

    http://img.godmode-trader.de/charts/30/2016/11/dow19112015263.gif

    Jeder EW-Trader countet etwas anders...aber wäre ja eine Variante!?

    Grüße
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema dieses Blogs ist die regelkonforme Anwendung von EW. Wenn Counts gröbste Fehler beinhalten - wie z.B. absteigende Dreiecke - dann brauche ich mir diese nicht mehr anzusehen.

      Löschen
    2. Habe ich ja gestern geschrieben. AT zählt ständig diese komischen Dreiecke. Habe schon wieder Gänsehaut. :-)

      Löschen
  3. Einen wunderschönen guten Morgen,

    sieht ja temporär ganz gut aus; Scheint sich das präferierte Szenario letztlich durchzusetzen;

    Grit

    AntwortenLöschen
  4. Es verdichten sich im DAX die Anzeichen auf Szenario 2 – allerdings mit einer immer noch laufenden blauen c (orangener Pfad). Der Anstieg auf 10773 kann impulsiv gezählt werden mit i=10717, ii=10659 (mit üb), iii=10752, iv=10726 sowie v=10773 und kann damit eine graue a/i sein. Der Rücklauf auf 10700 würde für eine graue b/ii ausreichen. Der Zielbereich einer grauen c liegt zwischen 10813 und 10995, das Mindestziel einer grauen iii bei 10796. In beiden Zählweisen wird die dunkelgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 10787) überschritten werden, was ein starkes Indiz gegen Szenario 1 wäre.

    Es ist aber unklar ob die blaue c dann als flach laufendes EDT (wie im Chart dargestellt) oder impulsiv mit Extensions verlaufen wird (mit i=10798, ii=10585, i=10801, ii=10591, i=10773, ii=10700) ist unklar. Beides kann noch ein ziemliches Gewürge mit sich bringen.

    Im DJI war der kurze Rücklauf vom alten Hoch bei 18970 auf 18807 die Unter-iv einer gedehnten v und die folgende lang gedehnte Korrekturphase eine Unter-ii. Mit dem erneuten Hoch bei 19045 kann erneut ein Impuls abgeschlossen worden sein. Das Spiel kann aber auch noch eine Weile so weitergehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Robby, könnte das Overnight High auch ein Korrektives hoch sein als x oder b?

      Löschen
    2. Da war doch gar kein Hoch in der Overnight-Indikation ...

      Löschen
    3. das overnight high liegt doch bei 10756!!

      Löschen
    4. Bei JFD Brokers liegt die Marke bei 10756 erreicht kurz vor Handelsschluss um 22:00 Uhr

      Löschen
    5. Was ist los heute? Die Frage war doch, ob es eine b/x seien kann. Die Antwort lautet: Es war eine b.

      Löschen
    6. IG ist für EW zu ungenau - ich beziehe IG deshalb nie in meine Betrachtungen mit ein

      Löschen
  5. Moin
    gibt es unten ein idealziel welches abgearbeitet werden müsste um dann über 10829 zu steigen oder bedarf es keinem rücksetzer?
    danke u grüsse
    berti

    AntwortenLöschen
  6. Mit dem Rücksetzer auf 10694 ist jetzt auch wieder die obere lila Eindämmungslinie (derzeit 10811) als Oberziel für eine potentielle orangene iii eines EDTs in Szenario 1 machbar. Das tiefere Mindestziel der grauen c liegt jetzt bei 10806.

    AntwortenLöschen
  7. Also ich bin mittlerweile etwas verwirrt mit den ganzen Szenarien bzw. auch Ebenen. Robby schrieb im Morgen-Update, dass das Tief heute Nacht eine b gewesen sein könnte und der Zielbereich der c irgendwo bei 800 liegen würde (grob). Schuegi schrieb vorhin, dass das Hoch eine b gewesen ist, was ja zu einer aktuell laufenden Bewegung als c passen würde.

    ... ich nehme mal an, dass das unterschiedliche Ebenen sind, denn sonst wäre das ja nicht zusammenzubringen. Frage ist nur, welche Ebenen sinds und wo sind wir aktuell auch in Bezug auf das Szenario/zu erwartende Bewegung?!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hoch 777 könnte ne 1 des edt sein

      Löschen
    2. @Max
      Es handelt sich um die gleiche Ebene. Die graue b/ii hat sich nur noch weiter nach unten ausgedehnt.

      Löschen
    3. Ne sorry, hatte unüberlegt geantwortet. Die b, die ich meinte, war die b der grauen b/ii. Also unterschiedliche Wellenebene.

      Löschen
    4. Ach, und die 10626 könnte jetzt die graue b/ii sein. Dann würden wir uns aktuell in der grauen c/iii befinden.

      Löschen
    5. @Schuegi:
      Danke fürs Licht :-)

      Löschen
    6. hoppla war mit dem Handy nicht richtig ersichtlich passt schon mit dem tief 626

      Löschen
    7. Die 10626 war wohl doch erst die iii und die 10680 eine iv. Die v sieht stark nach einem EDT aus, wobei ich die 10602 erst als i sehe. Das ist langsam knapp zur 10591.

      Löschen
    8. Mit Bruch der 10651 ist das EDT schon negiert. Das ging ja schnell. Mit Erreichen der 10680 würde ich ein unsauberes EDT als bestätigt ansehen und damit die 10602 als graue b/ii.

      Löschen
    9. Ich gehe davon aus, dass der Dax sich jetzt in der grauen c befindet, solange er über 10591 bleibt.

      Löschen
    10. Sollte gerade die b der ii sein bei 684

      Löschen
  8. Der Bloginhaber wird das Alles wunderbar zusammenbringen. Ganz sicher. So wie das Amen in der Kirche; lach

    Grit

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Bewegung sind eigentlich diese "Tröpfeltiefs" die der Dax in den letzten Tagen macht? So wie eben gerade. Sieht immer so aus als wäre unten er fertig, tröpfelt dann aber wieder zehn Punkte runter und wieder etc. Ohne jede Dynamik. Ist das dann Überschiessen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach müsste das ein EDT in der letzten Unter-v sein.

      Löschen
  10. @Robby
    Ich antworte gerade nur auf einige Fragen, weil ich das Gefühl habe, dass Du viel um die Ohren hast und wenig Zeit. Liege ich da richtig? Ansonsten halte ich mich wieder zurück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich stecke gerade in einem Workshop und kann nicht antworten.

      Löschen
  11. IMO müsste der DAX jetzt langsam Gas geben, um die 10800 zu überbieten. Wer weiß, wie lange die US-Indices immer wieder neue Allzeit-Hochs hinlegen.

    AntwortenLöschen
  12. Kurzer Update:
    Im DJI könnte ab 18960 ein EDT in der letzten v mit 19061 als i laufen. Hier fehlen mir noch zwei (eher knappe) Hochs. Der aktuelle Rücklauf als ii (MOB 18998) sollte demnach zur unteren Eindämmungslinie 18960-19002 (derzeit 1900x) gehen.

    Im DAX sieht der Rücklauf seit 10773 stark nach der orangenen c aus nachdem die hellgrüne untere Eindämmungslinie bereits gebrochen wurde. Die orangene c ist aber erst unter 10591 bestätigt.

    Bleibt es bei den beiden fehlenden knappen Hochs im DJI wird der DAX wohl nicht mehr die Kraft für einen Anstieg oberhalb 10829 und damit für Szenario 2 haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Dow macht da bestimmt noch einen Impuls draus.

      Löschen

Anzeige