while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Jahresendrallye oder Jahresendabstieg im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 16. November 2016

Jahresendrallye oder Jahresendabstieg im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der heutige DAX-Rücklauf auf 10609 sieht wie der erwartete Abschluss einer Zwischenkorrektur seit dem Hoch bei 10801 aus, so dass die Jahresendrallye ihr begonnenes Werk jetzt frohgemut weiterführen kann. Dieses Szenario ist aber keineswegs Pflicht – nach der Abarbeitung der Ziele im DJI fehlt dem DAX sein Zugpferd und er könnte sich auch bereits auf dem Weg zu neuen Tiefs und damit einem Jahresendabstieg befinden.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Hauptvariante: lila B/lila C kurz vor Abschluss (blauer Pfad)
Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W/A sprechen. Die türkisfarbene X/B hat mit Erreichen von 9934 das 38er RT abgearbeitet (violette Fibos). Die rote A der türkisfarbenen X/B wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 und blauer y=10183, die rote B als Zigzag-X-Flat mit blauer w=10647, blauer x=10346 und blauer y=10829 sowie die rote C als Impuls mit blauer i=10629, blauer ii=10743, blauer iii=10201, blauer iv=10618 und blauer v=9934 beendet.

Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C ist wegen des korrektiven Hochs bei 10801 vermutlich korrektiv mit blauer a=10450 und kurzer blauer b=10301 zu interpretieren. Die blaue c kann mit orangener i=10798 und orangener ii (hellgrüne w=10574, hellgrüne x=10801, hellgrüne y=10609) gezählt werden. Das Mindestziel einer orangenen iii ist 10856, das Maximalziel der blauen c ist 11136 (graue Fibos).

Eine Zählweise in der blauen c mit einem EDT (lila Eindämmungslinie) zum Abschluss der v der blauen c ist ebenfalls denkbar. Dieses EDT wäre vermutlich immer noch in der i mit grauer w=10801 und grauer x=10609 (umrandete Beschriftung). Eine impulsive Auslegung des Anstiegs seit 9934 würde einen Abschluss der roten A/1 bei 10798 und eine laufende rote B/2 voraussetzen.

Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 964x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Nebenvariante (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad)
Ein Abschluss der türkisfarbenen Alt: Y als Zigzag bei 10829 und damit einer lila Alt: B/lila Alt: C kann nicht ausgeschlossen werden, obwohl die orangene b der blauen y für eine iv zeitlich etwas zu lang und preislich sehr tief gefallen ist. In diesem Fall könnte das Tief 9934 als rote Alt: 1/A und das Hoch bei 10801 als rote Alt: 2/B (MOB 10829) interpretiert werden und es wäre im Rahmen der roten Alt: 3/C zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 964x) zu erwarten.

Die interne Struktur des letzten Anstiegs in der roten 2/B von 10574 nach 10801 passt allerdings nicht so richtig zu diesem Szenario - die lange Zeitdauer des Rücklaufs seit 10801 dagegen schon. Ein Bruch der Marke 10301 wäre als starkes Indiz zu werten.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern, die entweder bereits alle Ziele erledigt haben (DJI – Bruch hellgrüne Trendlinie) oder kurz vor deren Erfüllung stehen (DAX – Hoch oberhalb 10829). Die Zielerreichung im DJI mahnt zur Vorsicht - die fast einjährige korrektive Aufwärtsbewegung kann jederzeit beendet sein. Es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir morgen schon die Antwort bekommen. Der Dow bastelt zumindest gerade kräftig dran.

    Aber wenn es jetzt hoch geht, geht es doch eher nicht bis zum Jahresende hoch, oder rechnest Du wirlich damit? ich denke, es geht hoch bis vielleicht etwa Ende November, aber dann ist mal gut mit der lila B. Dann ist es Zeit für den Jahresenddowner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe auch von einem Einbruch Ende November/Anfang Dezember aus. Das würde saisonal gut passen und auch die unsauberen Muster erklären.

      Löschen
    2. Ich bin gespannt auf saubere Muster. Ich habe das Gefühl, seitdem ich mich mit EW auseinandersetze (15 Monate), gibt es nur unsaubere Muster.

      Löschen
    3. Schuegi, dacht du bist schon länger dabei, so mindestens 30 Jahre und du hast EW erst hier so gemacht, was auch unser Vorteil ist!
      Denke du bist unser gründer Vater!
      Aber ok, wenn du nicht der Elli bist!
      Sonst immer wieder rießen Gruß an Elli,
      es ist für mich der Gründer!
      ruby

      Löschen
    4. naja, Gründer im Sinne hier in Europa! Denke du hast so einige Schüler hochgezogen!
      gruß

      Löschen
    5. Wenn man sich reinhängt, braucht man keine 30 Jahre, um EW zu beherrschen. Vielleicht ermutigt das einige hier. :-)

      Robby hat mir dabei natürlich sehr weiter geholfen. Ohne ihn hätte das viel länger gedauert. Im Blog bin ich erst seit 11 Monaten dabei. Nochmals Danke an Robby.

      Löschen
    6. ... keine 30 Jahre ... also nach EW solltest Du vielleicht mal ein Motivationsseminar besuchen ;-)

      Löschen
    7. Weiter oben steht was von 15 Monaten. In diesem Zusammenhang sollte es als Motivation rüber kommen.

      Löschen
  2. 4.12.2016 steht sehr wichtige Wahl für Europa - in Italien an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahl war schon.
      Vereidigung Trump 20.1.2017.

      soko

      Löschen
    2. Hallo Soko,
      bitte informiere dich doch erst mal bevor Du antwortest.
      Ist Dir bewußt was am 4.12. gewählt wird mit welchen möglichen Konsequenzen?

      Löschen
    3. Am 4.12. wird auch in Österreich der Präsident erneut gewählt. Die Auswirkungen mögen zwar marginal sein, aber sie ist symbolisch (Thema rechtsruck) und ich möchte es der Vollständigkeit halber ergänzen.

      Löschen
    4. Stimmt am 04.12. Gibts nen Referendum in İtalien ob Austritt oder nicht.

      Wenn Sie bleiben sollte das den DAX unter die 10.000 Punkte drücken. Überlegt mal ...

      Volante

      Löschen
    5. Mit dem Referendum wird doch nicht über den Verbleib Italiens in der EU abgestimmt. Es geht um eine Verfassungsänderung. Renzi hatte ursprünglich mal sein eigenes Schicksal mit der Wahl verknüpft, doch das hat er revidiert.

      Löschen
  3. na dann hoffe ich fuer euch, dass der dax euch noch ein letztes hochziehen schenkt...!

    AntwortenLöschen
  4. Der DAX-Anstieg seit dem gestrigen Tagestief auf 10690 kann impulsiv interpretiert werden und könnte eine a/i sein. Der Rücklauf auf 10638 ist vermutlich erst die a/w der b/ii und die Overnight-Indikation wäre als b/x einzuschätzen. Das würde zu einer laufenden orangenen iii aus der Hauptvariante passen, in der immer noch die Marke 10829 als Mindestziel offen ist.
    Die Nebenvariante muss aber im Auge behalten werden. Der Start der Abwärtsbewegung seit 10801 kann auch impulsiv gezählt werden mit i=10665, ii=10795 (w=10750, x=10664, y=10795), i=10609 nebst laufender ii und der DJI hat auf der Oberseite bereits alle Ziele abgearbeitet. In diesem Fall hätte der DAX noch Luft bis 10795 für einen Anstieg.

    Im DJI ist der Anstieg seit dem Trump-Tief nur schwer und mehrdeutig zählbar. Für das Hoch bei 18970 bietet sich eine korrektive Interpretation als überschiessende Korrektur mit 18889 als i/a an – er kann aber auch bereits fertig sein. Auch im DJI kann der Start der Abwärtsbewegung impulsiv interpretiert werden mit i=18815, ii=18941 (a=18917, b=18807, c=18941), i=18823, laufende ii. Es könnte also noch etwas auf der Oberseite fehlen - es könnte aber auch bereits fertig sein. Dabei darf der DJI seine Abwärtsbewegung auch korrektiv starten.

    AntwortenLöschen
  5. Einen wunderbaren guten Morgen an Alle.
    Wünsche einen erfolgreichen Handelstag.

    soko

    AntwortenLöschen
  6. Moin
    sieht so aus als ob dem DAX doch die Puste ausgeht. Welche Marke ist nun wichtig damit das ganze nicht doch nen Rohrkrepierer wird mit dem Anstieg??
    Grüsse
    Bert

    AntwortenLöschen
  7. Der korrektive Bruch der Marke 10609 ist ein starkes Indiz für eine überschießende b-Welle und damit einen laufenden Abwärtsimpuls. Wenn der DAX auf der Unterseite die 10497 aus dem Weg räumt würde ich das Hoch 10801 als Abschluss in Form eines EDTs werten.

    Es dürfte bereits der graue Pfad und damit eine rote 3 abwärts laufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gehst du davon aus, dass wir oben fertig sind Robby?
      498 wird beim ersten anlauf halten denke ich.
      Gruss Inter

      Löschen
    2. Es gibt gute Argumente für "oben fertig" - die Chance hierfür würde ich als 50:50 einstufen. Das Potenzial auf der Oberseite dürfte in allen Fällen begrenzt sein.

      Löschen
    3. Danke Robby - ging lange, aber das wollte ich eigentlich schon seit Wochen auch von dir hören... :-). Good Short demfall!
      Inter

      Löschen
    4. Der DJI musste erst noch reif werden ...

      Löschen
    5. Hatte in der Tat nicht mehr daran geglaubt, dass der noch hochkommt. Aber hat den Dax ja nicht wirklich tangiert :-)! Good Job auf jeden Fall. Sollte er nochmals hoch wäre es ein schönes Geschenk und Super Entry für alle hier.

      Löschen
    6. Langsam, langsam. Man kann immer noch eine hellgrüne c zählen. Ist zwar etwas krumm, aber unsaubere Muster sind wir ja mittlerweile gewohnt.

      Löschen
    7. Deswegen die Einschätzung 50:50

      Löschen
    8. Darum auch - es wäre ein Geschenk wenn nochmals hoch...:-)

      Löschen
    9. Im Börse Daily Insight Newsletter heißt es, dass wir nach dem kleinen Verfall morgen noch bis 11.000 laufen. Das würde mit dem grünen Pfad zusammenpassen. Und zeitlich würde es auch passen, wenn der Downer Ende November/Anfang Dezember beginnt.

      Löschen
    10. Sieht aus, als wenn er sich die 829 doch noch holen wollen würde.

      Löschen
    11. sieht nach einem sauberen impuls der welle c aus !?

      Löschen
  8. Wie peinlich. Ich hab da gestern eine falsche WKN genannt und wundere mich, dass keine Antworten kommen. Es machen sich ja mittlerweile einige hier bereit für den grossen Short. Ich überlege den XM4LGY zu kaufen. Mit welchen Instrumenten gedenkt Ihr zu shorten?

    AntwortenLöschen
  9. Schleicht der DAX etwa heimlich in Richtung Jahreshoch? .___.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Robby bereits angemerkt hat, ist das Potential in Richtung Norden deutlich begrenzt. Von daher soll mir die aktuelle Bewegung als Rücklauf genügen ;)

      Löschen
    2. Naja, über 11k kann es schon gehen.

      Löschen
    3. Ok, schon möglich. Aber zumindest verstehe ich das so, dass wir uns immer noch in der roten B/2 befinden (davon in der orangenen b der laufenden blauen y), die ein 38er Mindestziel bei 10472 hat. Die orangene c müsste also noch folgen (vielleicht morgen?).
      Da außerdem ein weiterer Anstieg keine Pflicht ist, entfallen für mich aus diesem Gesichtspunkt ebenfalls Long-Trades.
      Meiner Einschätzung nach ist zumindest aus EW Sicht die Chance auf der Short-Seite größer, als auch der Long-Seite.

      Die charttechnischen Aspekte erspare ich euch natürlich ;)

      Löschen
    4. In welchem Count wir uns gerade befinden ist eher etwas für "Rate mal mit Rosenthal". Es gibt so viele Varianten, dass man erstmal auf ein Signal (also Variantenbereinigung) warten sollte. Also hast Du schon recht. Bin auch raus gegangen. Eine größere Chance auf der Shortseite sehe ich aber nur kurzfristig, da ich immer noch mit einem Hoch über 10829 rechne. Es gibt zu viele Ungereimtheiten für einem Abschluss bei 10829. Aber wie immer: Wir werden es sehen. Meine Glaskugel ist zumindest gerade in der Werkstatt.

      Löschen
  10. Der Impuls sieht nach einer C der II aus ( A 10.690 ; B 10.604 )
    Können wir jetzt der Alternativ Variante ( EDT bei 10.801) eine höhere Wahrscheinlichkeit als 50:50 geben?

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Einen schönen Abend wünsche ich Allen.

    Sieht nach 120% aus. Planübererfüllung hätte man im Ostblock früher gesagt. Uups nun ist mir doch Ein Einziger rausgerutscht.

    Sonderkommission

    AntwortenLöschen

Anzeige