while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ereignisarme Woche in DAX und DJI

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 11. März 2017

Ereignisarme Woche in DAX und DJI



Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 mit Mindestziel 8151 (normale Beschriftung) oder als lila 1 eines EDTs (umrandete Beschriftung) einordnen lässt. Der starke Anstieg im DJI seit der US-Wahl deutet auf das EDT als Hauptvariante hin.

Anzeige




Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur blauen A wurde entweder bei 9321 oder bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9321 bzw. 9300 beendet. Seit Abschluss der blauen A läuft eine blaue B als Expanding Triangle. Je nach Ausgangspunkt der blauen A kann in der blauen B die orangene E bzw. orangene C bereits beendet worden sein.

Blaue A bei 9321 beendet - das Falltür-Szenario (normale Beschriftung, blauer Pfad)

Nach der blauen A bei 9300 wurde die blaue B als Expanding Triangle (lila Eindämmungslinien) mit der orangenen A=10522, orangenen B=9300, orangenen C=11431, orangenen D=8695 und der orangenen E=12099 vermutlich bereits beendet. Im Rahmen der blauen C steht in der Hauptvariante aus dem Big Picture ein direkter Abschluss der lila 2 (MOB 6956 – orangene Fibos) an. In der Nebenvariante aus dem Big Picture würde die blaue C die rote Y und damit die lila 2 mit Ziel unterhalb 8151 beenden. In beiden Varianten ist ein Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 797x) zu erwarten. Es bietet sich für die blaue C die 161er Ausdehnung bei 7110 (lila Fibos – ausgehend von 12099) an. Die 261er Ausdehnung und MOB liegt in der Nebenvariante mit 4027 deutlich tiefer.

Blaue A bei 9300 beendet - das sanfte Szenario (umrandete Beschriftung, orangener Pfad)

Nach der blauen A bei 9321 wurde in der blauen B als Expanding Triangle (graue Eindämmungslinien) die orangene A=11431, orangene B=8695 und vermutlich auch orangene C=12099 beendet. Die orangene D mit Ziel unterhalb 8695 könnte bereits gestartet worden sein. Die anschliessende orangene E ist im Zielbereich der blauen B oberhalb dem 38er Mindestziel bei 10486 (blaue Fibos) zu erwarten. Die nachfolgende blaue C wird danach die rote Y und somit auch die lila 2 aus dem Big Picture abschliessen – idealerweise in der Nebenvariante mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 797x).



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Flat mit lila A=10807, lila B=9934 sowie lila C (bisher 12099) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C.

Die lila C kann als rote I=10798, rote II=10350, rote III=11893, rote IV=11463 (Doppelzigzag; blaue w=10490, blaue x=11682, blaue y=11463) und rote V (bisher 12099) gezählt werden. Für die rote V lassen sich die bekannten Verlaufsvarianten identifizieren. Der Rücklauf seit dem bisherigen Hoch bei 12099 kann impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Variante 1 (normale Beschriftung, orangener Pfad)

Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11546, blauer iii=12031, tiefer blauer iv=11719 und laufender blauer v (bisher 12099) gezählt werden. Die blaue v hat bereits die orangene i=11864, orangene ii=11778 und die gedehnte orangene iii=12099 beendet. Die orangene iv (MOB 11864) hat alle ihre Ziele mehr als erfüllt und bildet ein Flat mit hellgrüner a=11909, hellgrüner b=12068 sowie kurzer hellgrüner c=11932. Die orangene iv hat ihre maximal zu erwartende Zeitdauer voll ausgeschöpft – eine weitere Fortsetzung der Abwärtsbewegung wäre ein starkes Indiz gegen diese Variante, zumal der Start der orangenen v eher korrektiv zu sein scheint.

Variante 2 (umrandete Beschriftung, blauer Pfad)

Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11576, blauer iii=11719, blauer iv=11642 und blauer v als Expanding EDT (bisher 12099, graue Eindämmungslinien) gezählt werden. In der blauen v kann nach der orangenen i=11811, orangenen ii=11692, orangenen iii=12031, orangenen iv=11719 auch bereits die orangene v=12099 oberhalb ihres Mindestziel bei 12059 (hellgrüne Fibos) beendet worden sein. Der Start der Abwärtsbewegung lässt sich als Abwärtsimpuls (blaue i=11989, blaue ii=12068 als Doppelflat mit kurzer orangener w=12056, stark überschiessender orangener x=11909, orangener y=12068, laufende blaue iii mit orangener i=11932) zählen. Das Mindestziel der blauen iii liegt unterhalb 11909, das 161er Ziel ist 11889 – orangene Fibos). Die Variante 2 ist bestätigt bei einem Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunkts des EDT (11640).

Variante 3 (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad)

Die rote V kann mit blauer Alt: i=12031 und blauer Alt: ii=11719 sowie laufender blauer Alt: iii (bisher 12099, Mindestziel 12127) gezählt werden. Nach der blauen Alt: iii und dem Rücksetzer zur blauen Alt: iv wird die blaue Alt: v die rote Alt: V oberhalb 12127 abschliessen. Die Variante 3 würde bei einem Rücklauf unterhalb 11719 obsolet.

Das Verlassen der „neutralen Zone“ (gelber Bereich) wäre ein starker Hinweis auf die vom DAX bevorzugte Variante. Nach Abschluss der blauen B steht die blaue C mit einem Zielbereich unterhalb 8695 an (blauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture) als Impuls mit lila 1=11257, lila 2=10404 (mit extrem überschiessender roter B) und lila 3=18364 bzw. türkisfarbener Alt: 1. Je nach Zählweise wurde bei 15253 entweder die lila 4 oder erst die rote A der lila 4 bzw. türkisfarbenen Alt: 2 beendet. Der Tageschart zeigt den Verlauf seit Abschluss der lila 3 bzw. türkisfarbenen Alt: 1.

Lila 4 bereits abgeschlossen (Hauptvariante, farbig hinterlegte Schrift, blauer Pfad)

In der schwarzen 5 wurde die lila 4 bei 15253 beendet. Es läuft die lila 5 als Expanding EDT (blaue Eindämmungslinien), die bereits mit dem Anstieg oberhalb 18364 ihre Mindestziele abgearbeitet hat.

In dem Expanding EDT wurde bereits die rote 1 (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978), die rote 2 (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750, roter Y=15451) sowie vermutlich auch die rote 3 (21171, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2=17476, roter Z=21171) beendet. Die rote Z ist mehrdeutig interpretierbar und kann mit einer blauen a=18889, einer sehr kurzen blauen b=18823 als Running Triangle und einer blauen c=21171 gezählt werden. In der roten Z gibt es keine offenen Ziele mehr und auch die 161er Ausdehnung und MOB der blauen c (21240 - orangene Fibos) wurde fast erreicht. Das letzte Allzeithoch hat eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und damit alle Bedingungen für den Abschluss der roten 3 erfüllt.

Der Rücklauf seit dem Allzeithoch lässt sich impulsiv mit grauer i/a=20776 und grauer ii/b=20974 zählen. Die rote 4 mit dem gelben Zielbereich zwischen dem Mindestziel 17977 (türkisfarbene Linie) und dem Maximalziel 15451 (türkisfarbene Linie) kann bereits gestartet sein. In der roten 4 ist zudem der Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1639x) zu erwarten. Ein starkes Indiz für die laufende rote 4 wurde mit dem Rutsch unter die Marke 20834 bereits erfüllt. Nach Abschluss der roten 4 wird die rote 5 oberhalb der roten 3 das Ende der schwarzen 5 – und damit unter Umständen einer Jahrhundert-Welle - markieren.

Der deutliche Anstieg oberhalb der 161er Ausdehnung der roten A aus der Nebenvariante sowie die Bildung einer neuen blauen Eindämmungslinie durch das letzte Hoch führt zu der Einschätzung dieses Szenarios als Hauptvariante.

Lila 4 bzw. türkisfarbene Alt: 2 noch nicht abgeschlossen (Nebenvariante, normale Schrift, blauer/grauer Pfad)

In der schwarzen 5 wurde die lila 4 bzw. türkisfarbene Alt: 2 noch nicht beendet. In der lila 4 bzw. türkisfarbenen Alt: 2 kann bereits die rote A=15253 und extrem überschiessende rote B (bisher 21171) als Flat-X-Zigzag (blaue W=18168, blaue X=17456, blaue Y bisher 21171) deutlich oberhalb der 161er Ausdehnung bei 20286 (lila Fibos) gezählt werden. Der impulsiv interpretierbare Rücklauf auf 20776 seit dem bisherigen Allzeithoch kann bereits der Start der roten C an.

Hinweis:
Im Rahmen der roten B könnte es nach einem Rücklauf zwischen 18887 und 20299 (hellgrüne Fibos – ausgehend von 20171) noch einmal ein neues Hoch im Rahmen des Alternativcounts mit einer orangenen Alt: C geben (hellgrüner Pfad).

Die stark überschiessende rote B lässt auf einen Verlauf als Flat oder Expanding Triangle schliessen. Dementsprechend variabel ist der Zielbereich der roten C. Zu erwarten ist zumindest ein Anlaufen der blauen 0-b-Linie (derzeit bei 1599x), das Maximalziel ist die 261er Ausdehnung bei 13028 (ausgehend von 21171) – das Falltür-Szenario (blauer/hellblauer Pfad). Das 23er Mindestziel der lila 4 ist 16475 (rote Fibos), das 38er Mindestziel der türkisfarbenen Alt: 2 ist bereits mit der roten A abgearbeitet worden.

Ein Abschluss der roten B unterhalb der blauen Eindämmungslinie wäre als Bestätigung für die Nebenvariante zu werten.


Wie geht es weiter ?

Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und der impulsiv interpretierbare Rücklauf könnte in beiden Indizes bereits der Start der Abwärtsbewegung sein. Auch wenn die letzte Woche sehr ereignisarm war ist der Weg zu den Zielen auf der Unterseite frei, die im DAX unterhalb 8695 bzw. im DJI unterhalb 17967 liegen. Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung mit einem Verlassen der neutralen Zone im DAX wäre als Indiz für diese Annahme zu werten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Guten Abend Robby,

    vielen Dank für das große Update! :)
    Ich habe spaßeshalber mal den Down-Move von April 2015 - Februar 2016 gespiegelt.
    Wäre ein derartiges Szenario möglich? Oder wird die Bewegung eventuell doch kräftiger sein und somit schneller am Ziel ankommen?
    ...falls man das überhaupt ansatzweise bestimmen kann ;)

    DAX W1:
    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=389929-1489257121.png


    Viele Grüße

    Mitch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Szenario ist sichtlich denkbar. Vom Verlauf her würde ich einen Abwärtsimpuls erwarten. Das sagt aber nichts über die Abwärtsgeschwindigkeit aus. Das kann ähnlich schnell aber auch deutlich langsamer geschehen.

      Löschen
  2. Hallo Robby,

    viele rufen mittlerweile Kursziele von 13000 oder mehr im DAX aus. Du hast dich, soweit ich mich zumindest erinnern kann, erstmal mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen neue Kursziele jenseits des ATH ausgesprochen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du hierzu nocheinmal ein Update geben könntest. Wie würdest du diese Möglichkeit prozentual einschätzen? Aus dem Post ist deine Präferenz ja ganz klar ersichtlich.

    LG
    Com. Killer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den entscheidenden Mustern hat sich seit dem Tief aus dem letzten Jahr nichts verändert. Wenn das Tief bei 8695 korrektiv war ist bei 12404 der Deckel drauf. Ein Anstieg oberhalb 12404 ist nur möglich wenn das Tief 8695 impulsiv erreicht worden wäre - das kann ich aber nicht regelkonform zählen. Natürlich sind Fehler immer möglich und daher ist auch die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs oberhalb 12404 niemals 0 (das gilt aber für jeden Count).

      Löschen
    2. Hallo Robby,
      warum akzeptierst Du kein Doppelflat vom ATH bis 8695? Nur wegen des Bruchs der 0-b Linie um 1 Punkt am 1.12.15? Wäre zwar kein schönes Flat von 11431 bis 8695, aber zählen könnte man es schon.

      Löschen
    3. Die 0-b-Linie spielt bei den Überlegungen keine Rolle. Die Abwärtsbewegung von 11431 nach 8695 kann ich nicht als Flat zählen. Hier passen weder die internen Strukturen noch die Fibos.

      Löschen
    4. Naja, die internen Strukturen sind nicht schön, habe ich ja auch geschrieben, aber mit den Fibos hätte ich keine Probleme:

      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=24fbf6-1489355363.png

      Löschen
    5. Ich kann auf den unteren Zeitebenen beim besten Willen keinen Abwärtsimpuls als c in dem Flat zählen. Die Schlüsselstelle sind die Bewegungen nach dem Zwischentief 9791 (8.1.16) - bis dahin würde ein Impuls passen. Ab diesem Zeitpunkt ist es nicht mehr impulsiv. Die Details dazu sind ausführlich in den Posts vom letzten Jahr beschrieben.

      Löschen
    6. Ja, ich kenne die Details. Ich versuche nur, eine üb über dem ATH unterzukriegen.

      Löschen
  3. Der DAX befindet sich weiter in der neutralen Zone. Er hat aber in der Overnight-Indikation ein anscheinend korrektives Tief bei 11928 gemacht, was als überschiessende b/x der orangenen ii (blauer Pfad) gezählt werden könnte. Allerdings hätte in diesem Fall die a=11968 noch nicht das 38er RT der orangenen i bei 11984 abgearbeitet. Dementsprechend sollte dann die c/y einer orangenen ii diese Marke erreichen – ohne diese Marke würde sich eine Zählweise als eine Unter-ii anbieten.

    Ansonsten sind im DAX nach wie vor alle Varianten aus der Wochenendanalyse uneingeschränkt gültig.

    Der DJI hat bei 20776 eine graue i (i=20934, ii=20949, iii=20815, iv=20899, v=20776) und eine graue ii=20974 markiert. In der laufenden grauen iii kann bereits eine i=20824 gezählt werden, Die laufende ii scheint ein Zigzag zu bilden (a=20911, b=20858, Mindestziel c bei20911). Es ist aber auch – analog zum DAX – eine korrektive Interpretation des Rücklaufs seit 21171 möglich.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Robby,

    JFD hat komische Kerzen im heutigen Tag. Nimmst du eine andere Indikation für heute? Welche?

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das neue Chartingtool von Guidants scheint nicht mit der verschobenen Sommerzeit in den USA umgehen zu können. Ich bin deshalb auf die L&S-Indikation umgestiegen.

      Löschen
  5. Robby, denkste wir sind in der 2 der c down oder welche Welle bevorzugst du gerade?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe derzeit von der laufenden orangenen ii down aus

      Löschen

Anzeige