while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX galloppiert dem DJI davon

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 6. Mai 2017

DAX galloppiert dem DJI davon


Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y abgeschlossen. Seit diesem Zeitpunkt läuft die lila bzw. blaue X2 – als Flat, Running Triangle oder komplexe Korrekturwelle - mit orangener A/W=8695 und der laufenden orangenen B/X (bisher 12800). Das Mindestziel der lila bzw. blauen X2 ist 10648 (blaue Fibos) nebst Bruch der braunen 0-b-Linie (derzeit bei 1020x).

Anzeige




Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der lila bzw. blauen Y bei 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur orangenen A/W wurde als Flat (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695) beendet. Seit Abschluss der orangenen A/W läuft die orangene B/X (bisher 12802) als Flat-X-Zigzag (grüne W=10807, grüne X=9934, grüne Y bisher 12800). Die orangene B/X hat alle ihre Ziele mehr als erfüllt, hat aber als Flat-X-Zigzag noch ein Mindestziel bei 13210 (violette Fibos) abzuarbeiten und würde im Rahmen dieses Anstiegs auch die lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1299x) überschreiten.

Das Mindestziel der anschliessende orangenen C/Y ist 10648. Indikationen für mögliche Maximalziele der orangenen C lassen sich nur aus dem Big Picture ableiten. Abhängig vom Ausgangspunkt des grossen laufenden EDTs sind dies für eine blaue X2 die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 805x) bzw. für eine lila X2 die lila 0-b-Linie (derzeit bei 336x).



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen B/X in den letzten vier Wochen. Der Bruch der lila Eindämmungslinie signalisiert dabei eine laufende grüne Y mit Mindestziel 13210 (violette Fibos).

Die grüne Y kann als Zigzag mit lila A=12031, lila B=11914 als Running Triangle sowie der laufenden lila C interpretiert werden. In der impulsiven lila C kann bereits die rote I=12386, rote II=11940 sowie laufende rote III (bisher 12802) mit blauer i=12052, blauer ii=12008, orangener i=12090, orangener ii=12036, orangener iii=12268, orangener iv=12213 und laufender orangener v (hellgrüne i=12519, hellgrüne ii=12404, laufende hellgrüne iii mit 161er Ausdehnung bei 12900 in Sichweite) gezählt werden. Die magische Marke (161er Ausdehnung) der roten III bei 12704 (orangene Fibos) als Bestätigung des Impulses wurde bereits abgearbeitet. Es fehlen zur Komplettierung der Muster noch die Abarbeitung von drei iv'er Wellen (hellgrüne iv, blaue iv und rote IV).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture) als Impuls mit lila 1=11257, lila 2=10404 (mit extrem überschiessender roter B) und lila 3=18364 bzw. türkisfarbener Alt: 1. Je nach Zählweise wurde bei 15253 entweder die lila 4 oder erst die rote A der lila 4 bzw. türkisfarbenen Alt: 2 beendet. Der Tageschart zeigt den Verlauf seit Abschluss der lila 3 bzw. türkisfarbenen Alt: 1.

Lila 4 bereits abgeschlossen (Hauptvariante, farbig hinterlegte Schrift, blauer Pfad)

In der schwarzen 5 wurde die lila 4 bei 15253 beendet. Es läuft die lila 5 als Expanding EDT (blaue Eindämmungslinien), die bereits mit dem Anstieg oberhalb 18364 ihre Mindestziele abgearbeitet hat.

In dem Expanding EDT wurde bereits die rote 1 (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978), die rote 2 (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750, roter Y=15451) sowie vermutlich auch die rote 3 (21171, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2=17476, roter Z=21171) beendet. Die rote Z ist mehrdeutig interpretierbar und kann mit einer blauen a=18889, einer sehr kurzen blauen b=18823 als Running Triangle und einer blauen c=21171 gezählt werden. In der roten Z gibt es keine offenen Ziele mehr und auch die 161er Ausdehnung und MOB der blauen c (21240 - orangene Fibos) wurde fast erreicht. Das letzte Allzeithoch hat eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und damit alle Bedingungen für den Abschluss der roten 3 erfüllt.

Der Rücklauf seit dem Allzeithoch kann der Start der roten 4 sein und lässt sich korrektiv als blaue a=20409 (Zigzag-X-Flat mit orangener w=20577, orangener x=20756, orangener y=20409) zählen und befindet sich immer noch in der laufenden blauen b (bisher 21073; Flat mit orangener a=20888, orangener b=20372 sowie orangener c als EDT (bisher 21073, mit i=21073 sowie aktuell in der Welle ii – MOB 20639). Die anschliessende blaue c sollte deutlich unter 20372 gehen.

Der gelbe Zielbereich der roten 4 liegt zwischen dem Mindestziel 17977 (türkisfarbene Linie) und dem Maximalziel 15451 (türkisfarbene Linie). In der roten 4 ist zudem der Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1650x) zu erwarten. Nach Abschluss der roten 4 wird die rote 5 oberhalb der roten 3 das Ende der schwarzen 5 – und damit unter Umständen einer Jahrhundert-Welle - markieren.

Der deutliche Anstieg oberhalb der 161er Ausdehnung der roten A aus der Nebenvariante sowie die Bildung einer neuen blauen Eindämmungslinie durch das letzte Hoch führt zu der Einschätzung dieses Szenarios als Hauptvariante.

Lila 4 bzw. türkisfarbene Alt: 2 noch nicht abgeschlossen (Nebenvariante, normale Schrift, blauer/grauer Pfad)

In der schwarzen 5 wurde die lila 4 bzw. türkisfarbene Alt: 2 noch nicht beendet. In der lila 4 bzw. türkisfarbenen Alt: 2 kann bereits die rote A=15253 und extrem überschiessende rote B (bisher 21171) als Flat-X-Zigzag (blaue W=18168, blaue X=17456, blaue Y bisher 21171) deutlich oberhalb der 161er Ausdehnung bei 20286 (lila Fibos) gezählt werden. Der vermutlich korrektive Rücklauf auf 20372 seit dem bisherigen Allzeithoch passt bislang nicht zum Start der roten C.

Im Rahmen der roten B könnte es nach einem korrektiven Rücklauf zwischen 18887 und 20299 (hellgrüne Fibos – ausgehend von 20171) noch einmal ein neues Hoch im Rahmen des Alternativcounts mit einer orangenen Alt: C geben (hellgrüner Pfad).

Hinweis:
Die fehlende Abarbeitung des Mindestziels 20299 ist ein starkes Indiz gegen ein erneutes Allzeithoch oberhalb 21171 im Rahmen des laufenden Anstiegs. Es ist daher auch in der Nebenvariante von einer direkten Fortsetzung der Abwärtsbewegung auszugehen. Bei einer Überschreitung des bisherigen Hochs 21171 muss die Lage der blauen a und blauen b neu bestimmt werden.

Die stark überschiessende rote B lässt auf einen Verlauf als Flat oder Expanding Triangle schliessen. Dementsprechend variabel ist der Zielbereich der roten C. Zu erwarten ist zumindest ein Anlaufen der blauen 0-b-Linie (derzeit bei 1606x), das Maximalziel ist die 261er Ausdehnung bei 13028 (ausgehend von 21171) – das Falltür-Szenario (blauer/hellblauer Pfad). Das 23er Mindestziel der lila 4 ist 16475 (rote Fibos), das 38er Mindestziel der türkisfarbenen Alt: 2 ist bereits mit der roten A abgearbeitet worden.

Ein Abschluss der roten B unterhalb der blauen Eindämmungslinie wäre als Bestätigung für die Nebenvariante zu werten.


Wie geht es weiter ?

Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und im DJI – könnte der Rücklauf bereits der Start der Abwärtsbewegung mit dem Ziel 17967 sein. Im DAX ist noch ein Umweg über die Marke 13210 zu erwarten, bevor die anstehende Abwärtsbewegung mit Ziel 10648 startet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby
    Also Sorry, ich verfolge dich nun schon seit November letzten Jahres und seit dem willst runter zur 9000.
    Ich habe seit dem keinen einzigen deiner Analysen gesehen die zutreffend waren.
    Wenn das alles ist was EW zu bieten hat, dann tut es mir leid dann ist es der größte Müll.
    Oder du bist so verharrt in deinen Count das du nicht merkst wie falsch du liegst.
    Sorry für die ernsten Worte.
    Gruß Ingo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest Du Dich mit EW einmal ernsthaft auseinander gesetzt dann wüsstest Du das die Muster von Korrekturwellen nahtlos ineinander übergehen können. Dadurch entstehen immer wieder neue Muster die neue Ziele zur Folge haben. Deswegen waren in den Charts auch immer Varianten mit fehlenden Hochs eingezeichnet.

      Mit EW-Grundkenntnissen hättest Du auch verstanden, warum nach einem korrektiv erzielten Tief bei 8695 zwingend ein weiteres Tief hätte folgen müssen. Mit dem Anstieg über 12404 ist aber klar das bei 8695 ein Abschluss gewesen sein muss - also ändert sich damit auch das gesamte Muster. Dafür sind solche MOB-Marken da.

      Wenn Du seit dem Überschreiten der 12404 die Analysen gelesen hättest wüsstest Du auch das die 9000 derzeit kein Ziel mehr sind. Das ändert aber nichts daran das bei einem korrektiven Anstieg ein starker Rücksetzer zwingend ist (das sind übrigens auch Basics die auch in Wikipedia nachzulesen sind).

      Ich kann Dir deshalb nur empfehlen Dich in EW ernsthaft einzuarbeiten - sonst wird Du die Counts nicht richtig interpretieren können. Es reicht auch nicht aus in den Analysecharts immer nur auf einen Pfad zu schauen und das Fazit zu lesen. Dir werden dann die vielen kleinen Details auf kurzfristigeren Zeitebenen entgehen.

      Löschen
    2. Schön formuliert.
      Gruß,
      Sebastian

      Löschen
    3. Nicht in der Politik, kein Krieg oder Terroranschlag wird vermutlich eine große Schockwelle an den Aktienmärkten auslösen. Sondern die Finanzwelt selbst. Da scheinen einige Bilanzen aufgebläht sein mit zusätzlichen, nicht in die Bilanzen gehörenden Nullen. Da wird dann auch einem Gewinn von 5 Mio eben mal ein Gewinn von 50 Mio. Sorry. Computerfehler oder Hacker oder so ähnlich.

      MAX

      Löschen
  2. stimmt es das bei L&S der dax heute schon bei 13083 pkt war?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auf der L&S-Homepage nur 12834

      Löschen
  3. beim jahreshoch steht bei l&s 13083...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Wallstreet Online - dort steht aber auch ein Jahrestief von 6002
      Vermutlich kommt das von den immer wieder zu beobachtenden fehlerhaften Ausschlägen bei L&S

      Ein Eröffnungskurs von 13K+X am Montagmorgen wäre trotzdem ganz nett ...

      Löschen
    2. Zitat"Im DJI läuft ein Aufwärtsimpuls auf der Zeitebene mehrerer Dekaden bzw. Jahrhundert, der im März 2009 die 4 (6469) abgeschlossen hat."

      Aus der Sicht von Jahrhunderten auch falsch. Kein Impuls. Klar korrektiv.Ich kann es auch beweisen. Folgt.

      MAX

      Löschen
    3. Hat das die Soko MAX ermittelt ?

      Löschen
  4. Erstens kommte es anders und zweitens als Manche "Xetra-Liebhaber" es wahrhaben wollen.
    Damit meine ich explizit nicht, das Le Pen gewinnt. Aber jemand anderes könnte endgültig seinen Posten verlieren, was große Schockwellen auslösen wird. In der Finanzwelt. Nicht in der Politik.

    Grit

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe letzte Nacht meine HA fertig gestellt zum Dax und Dow, was alternative Counts im Big Picture angeht. Da ich nur den Dax selbst handel nur so viel. Das Anfang 2015 war der Abschluss der schwarzen 1. Was daraus zu schlussfolgern ist, versteht jeder, der sich mit der Dowtheorie auskennt. Eine korreltive Aufwärtswelle seit Beginn überhaupt.
    Ob andere dies glauben oder nicht spielt für mich persönlich keine Rolle. Ich habe die entsprechenden Beweise vorliegen.

    Grit Sokolow oder MAX ist dasselbe in persona grata.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Persona_grata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Sokolow,
      Sie lassen uns hier zwar regelmäßig an Ihren Vermutungen ungewollt teilhaben (neuerdings schreiben Sie ja bereits unter 4 Namen [Grit, Grit Sokolow, soko1, MAX]), allerdings immer nur höchst nebulös und immer mit dem Unterton der Allwissenheit bei gleichzeitiger Herabsetzung des Lesers, sofern er Ihren konfusen Gedankengängen nicht folgen kann.
      Bitte lassen Sie uns doch teilhaben an Ihrer Analyse und Ihrem Wissen - sie profitieren hier doch auch von Robbys kostenloser Analyse. Vielleicht können wir/kann ich dann nachvollziehen, warum Sie Ihr Depot weiterhin mit Short vollpacken.
      Vielen Dank
      Frank

      Löschen
    2. Hallo Frank, Danke für den coolen Kommentar, endlich sagt's mal einer :-) Gruß, Karsten

      Löschen
    3. Die Welle 1 endete bei mir bei 12404 und jetzt haben wir die B eines Flat Irregular Correction - Expanding, unregelmäßige Flach-Korrektur. Eine vorher nicht vermutete Kraft, die sich in der Welle C entfaltet, bewirkt, dass sich diese Energie nicht nur bis zum Ende der Welle a, sondern weit darüber hinaus auswirken wird. Daher klar short.

      Grit Sokolow

      Löschen
  6. Hallo Robby,

    Du zählst ja seit Überschreiten der 12404 die grüne C bei 8695 jetzt als Impuls. Da das ja vorher nicht regelkonform möglich war, muss dieser Impuls ja eine Regel verletzen. Kannst Du mir bitte sagen, welche Regel das in Deinen Augen gewesen ist? Diese müsste ja dann eventuell herabgestuft werden. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zähle die grüne C nur deshalb als Impuls um nicht unnötig die Variantenvielfalt für die lila/blaue X2 einzuschränken. Sowohl der Impuls als auch ein Flat haben ein Problem mit den internen Strukturen der Korrekturwellen. Diese passen jeweils nicht zusammen. Es ist keine explizite Regelverletzung für den Impuls oder Flat sondern die nicht zusammenpassenden internen Strukturen der Korrekturwellen.

      Diese lassen sich heute aber nicht mehr im Detail nachvollziehen - ich weiß aber noch dass ich vor einem Jahr stundenlang im 1 Min. Chart erfolglos versucht hatte passende Strukturen zu finden. Das Problem bestand auch nicht nur in einer Korrekturwellen. Nur mit einem Flat-X-Zigzag gab es passende Strukturen - was sich jetzt aber als nicht korrekt dargestellt hat. Leider ist die alte 1 Min. bzw. 5 Min. Indikation nicht mehr zur Fehlersuche verfügbar.

      Löschen
    2. Schade.

      Ja, ich kann mich auch noch an die damalige Diskussion im 1-Minuten erinnern. Ich meine mich dabei daran erinnern zu können, dass es meist um eine fehlende gedehnte Welle in einem Impuls ging. Aber sicher bin ich mir da natürlich auch nicht. Wäre aber wirklich sehr interessant, da ja genau diese Bewegung einen lange Zeit auf die falsche Fährte geschickt hat.

      Löschen
    3. Es waren damals nicht die Impulse sondern die nicht zusammenpassenden a und c bzw. w und y Wellen in den Korrekturen. Die Impulse hatten jeweils gut funktioniert.

      Löschen
    4. Ah, ok.

      So ist das mit dem Erinnerungsvermögen, wenn man langsam in die Jahre kommt. :-)

      Löschen
  7. Hallo Robby,
    bin stiller Mitleser und muss nun auch einen kurzen Kommentar zum Chart vom Samstag 6.5.17 geben. Die grüne X am Novembertief kann doch nie eine X sein, da der Auflagepunkt vom Start der W fehlt (Februartief). Demnach ist die gesamte Struktur ab lila B im Sommer 2016 als eine Struktur zu sehen. Angenommen die lila A und B sind korrekt, dann läuft im großen Bild ein Flat, derzeitig ein Impuls seit dem Nov.-tief mit gedehnte 5 seit deiner grünen X. Rücklauf wird also nach Abschluss des Impulses (wo aich immer das Top dann ist) lt. EW die ii der 5 sein (ca. 10400 Dez.Tief).
    Das isz mMn EW und nicht diese komplizierten WXY ...
    Schönen Abend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist regeltechnisch nicht korrekt. Es reicht völlig aus wenn die 0-b-Linie bei einer ii (eines Startimpulses) oder einer b aufliegt. Erst wenn das nicht der Fall ist sollte der Auflagepunkt eine x sein. Im laufenden Anstieg liegt die 0-b-Linie an der roten B an (das ist sogar der häufigste Fall - deswegen der Name 0-b-linie) und die grüne X hat damit alle Bedingungen einer X erfüllt.

      Löschen
    2. Sorry, aber eine neue Struktur (hier deine grüne X) kann nicht in der "Luft hängend" beginnen. Startpunkt ist immer der Auflagepunkt an der Aufwärtstrendlinie. Deine lila B ist also Beginn des Impulses der C des Flat. 0-b Linien gelten nur für ABC Korrekturen, eine WXY versteht sich genauso, eben nur mit 0-X Linie!

      Löschen
    3. Das stimmt regeltechnisch einfach nicht. Es ist geradezu das Kennzeichen einer komplexen Korrektur das gerade in diesen Mustern die X oder X2 eben nicht zu der 0-B-Linie hinuntergeht. Ich empfehle hierzu die Lektüre meines Regelwerkes (da ich selber die 0-b-Linie in das Regelwerk eingeführt habe ist dies mit Sicherheit auch in keiner anderen Literaturquelle beschrieben).

      Löschen
  8. Im DAX dürfte mit dem L&S-Hoch 12913 aus der Wochenendindikation die hellgrüne iii und mit dem Rücksetzer in der Overnight-Indikation auf 12763 die hellgrüne iv abgearbeitet worden sein. Es dürfte bereits die hellgrüne v mit Ziel oberhalb 11913 laufen. Damit fehlen nur noch zwei iv'er Wellen zur Vervollständigung des Impuls-Musters.

    Der DJI-Rücklauf seit 21179 kann korrektiv als Flat mit blauer a=20409 und laufender blauer b (bisher 21029) gezählt werden Die blaue b bildet ein Flat mit orangener a=20888, überschiessender orangener b=20372 und laufender orangener c (bisher 21073). Der Verlauf der orangenen c kann mehrdeutig interpretiert werden, allerdings fehlt zu einer impulsiven Interpretation mit i=20630, ii=20505 und iii=21073 die iv, da der Rücksetzer auf 20870 das Zeitlimit hierfür deutlich überschritten hat. Vermutlich bildet die orangene c ein EDT mit i=21073 (w=20627, x=20505, y=21073), laufender ii (bisher 20843 mit a/w=20843, b/x=21065) mit Zielbereich 20907 bis 20639 nebst bereits erfolgten Bruch der 0-b-Linie des Anstiegs. In der laufenden ii kann bei 20843 ein Flat als a/w aber auch die vollständige ii fertig gezählt werden. In diesem Fall könnte auch bereits die iii mit Ziel oberhalb 21073 laufen.

    Ausgehend von 21073 wäre das 100er Ziel der blauen c bei 20313.

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Robert,

    im Big Picture sähe mein Count so aus :Ende Welle 1 bei 12404 dann orangene A/W=8695, orangene B/X bisher 12844 maximal 161,8% der A/W wenn die Regeln stimmen ?) wäre A/W 3709 Punkte gewesen, B/X maximal also 6001 Punkte macht maximal für die grüne Y 14696 Punkte. Die orangene C/Y könnte 261,8 % der A erreichen wären dann eine Strecke von 9710 Punkten. Ausgehend von dem Punkt wo die vermutliche B/X noch hinläuft. Eventuell können die 12844 aber auch schon die fertige B/X sein.

    LG Grit

    AntwortenLöschen
  10. Zusammenfassung im großen Bild

    Einfach eine komplexe Korrekturwelle als ein Flat, Spezielle Sonderform. Das Irreguläre Correction-Expanding Flat. Die unregelmäßige Flach-Korrektur :) In dieser Zeiteinheit wohl erstmalig auftretend 
    Ende Welle 1( Grüne W) bei 12404 dann orangene (Grüne X) A/W=8695, orangene B/X bisher 12844 maximal 161,8% der A/W wenn die Regeln stimmen ?) wäre A/W 3709 Punkte gewesen, B/X maximal also 6001 Punkte macht maximal zum Abschluss der grünen Y 14696 Punkte. Die orangene (Grüne Z) C/Y könnte 261,8 % der A erreichen wären dann eine Strecke von 9710 Punkten. Ausgehend von dem Punkt wo die vermutliche B/X noch hinläuft. Eventuell können die 12844 aber auch schon die fertige B/X sein.
    Welle 1 schwarz ging in Welle Grün W auf. Passt auch zum Goldpreis 2011 

    Liebe Grüße i.Auftrag Grit Sokolow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Sokolow,
      vielen Dank für Ihre Sicht der Dinge!
      So machen Ihre Beiträge Spaß und ich setze mich direkt mal hin und werte diese Infos für mich aus.
      Viele Grüße
      Frank

      Löschen
    2. Na dann werte mal richtig aus Michael.Du bist Nummer 3.
      Heißt nicht das noch 3 Hochs kommen müssen.

      LG Grit

      Löschen
  11. Der heutige Rücklauf ist tief genug für eine blaue iv und rote IV. Mit den Unsicherheiten der Strukturen aus der Overnight-Indikation können jetzt auch bereits alle offenen iv'er Wellen erledigt sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein neues Hoch fehlt dann noch mindestens zur Komplettierung. Richtig?
      LG Grit

      Löschen
    2. Bedeutet? (Vielleicht) (könnte)

      Löschen
    3. Es fehlt noch ein neues Hoch. Mit dem tiefen Rücksetzer ist es aber nicht mehr klar ob es 1, 2 oder 3 Hochs sind.

      Löschen

Anzeige