while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Mühevoller DAX-Verlauf als Hinweis auf Sommerrallye ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 8. August 2017

Mühevoller DAX-Verlauf als Hinweis auf Sommerrallye ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Das Zwischenziel bei 12344 verlangt dem DAX zur Freude der Swingtrader sehr viel Mühe ab. Auch wenn der Bruch der Marke 12085 ein interessantes Szenario bleibt, so kann gerade die bislang fehlende Abarbeitung des Zwischenziels als ein Hinweis auf eine bereits laufende Sommerrallye gewertet werden.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen B/X in den letzten vier Wochen. Die orangene B/X bildet entweder ein Flat mit grüner A=10807, grüner B=9934 sowie grüner C (bisher 12953 - mit Zielbereich zwischen 12953 und vermutlich 1305x) oder ein Flat-X-Zigzag mit grüner W=10807, grüner X=9934 sowie grüner Y (bisher 12953; mit Mindestziel 13210 - violette Fibos).

Orangene B/X als Flat (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Die grüne C kann als Impuls mit lila 1=10798, lila 2=10350, lila 3=11893, lila 4=11463 und der laufenden lila 5 als EDT (lila Eindämmungslinien) interpretiert werden. In der lila 5 wurde die rote I bei 12953 (blaue w=12386, blaue x=11940, blaue y=12913 in der L&S-Wochenendindikation, blaue x2=12616, blaue z=12953) bereits beendet. Es läuft die rote II als komplexe Korrektur (vermutlich Flat-X-Zigzag) Flat mit blauer w=12085 und befindet sich in der blauen x (bisher 12338).

Die blaue x hat zwar bereits ihr 23er Mindestziel 12290 (blaue Fibos) abgearbeitet und damit nominell ihre Pflicht erfüllt, nicht jedoch den Ausgangspunkt des EDTs in der hellgrünen v der orangenen c der blauen w bei 12344 erreicht. Die blaue x kann mehrdeutig interpretiert werden. Es bietet sich eine Zählweise mit orangener a/w=12309 sowie laufender orangener b/x als Running Triangle an (bisher 12258, hellgrüne a=12098, hellgrüne b=12338, hellgrüne c=12181, hellgrüne d=12332, hellgrüne e bisher 12258 mit 50er Mindestziel 12256 - graue Fibos). Die orangene c/y sollte die blaue x oberhalb 12344 komplettieren, wobei
das 38er RT bei 12417 (blaue Fibos) als Mindestziel einer blauen b eine interessante Zielmarke wäre.

Nach Abschluss der blauen x wird die blaue y die rote II zwischen 12085 und 12032 beenden.

Die rote III/V sollte ein neues knappes Hoch oberhalb 12953 erreichen. Dabei kann die obere lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1300x) kurz gebrochen werden. Nach der roten V steht zumindest ein Rücksetzer unterhalb 11463 (Ausgangspunkt des EDT) an.

Orangene B/X als Flat-X-Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung, orangener Pfad, Nebenvariante)
Die grüne Y mit Mindestziel 13210 kann als Zigzag mit lila A=12031, lila B=11914 als Running Triangle sowie der laufenden lila C gezählt werden. Die lila C als Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinie) hat bereits die rote I=12386, rote II=11940, rote III=12873 (bzw. 12913 in der L&S-Wochenendindikation) sowie rote IV=12085 als Flat oder Doppelflat mit blauer a/w=12493, blauer b/x=12953 sowie blauer c/y bisher 12085 erledigt. Der Start der roten V mit Mindestziel bei 13210 kann als Zigzag-Muster mit orangener a=12309 sowie laufender orangener b als Running Triangle (Zählweise analog blauem Pfad) interpretiert werden. Ein Abschluss der orangenen b oberhalb des 38er RTs der orangenen a bei 12222 (orangene Fibos) wäre ein starker Hinweis auf ein Zigzag-Muster im Rahmen einer laufenden blauen w. Die tiefen Rücklaufe in der der orangene a bzw. hellgrünen a bis knapp oberhalb der hellgrünen Eindämmungslinie sind in einem Expanding EDT durchaus möglich.

Nach der roten V steht zumindest ein Rücksetzer unterhalb 11940 (Ausgangspunkt des EDT) an.

Fazit:
Der DJI bleibt mit seinen Allzeithochs immer noch unterhalb der blauen Eindämmungslinie und steckt mitten in einem Aufwärtsimpuls, dessen Ziel die blaue Eindämmungslinie auf der Oberseite sein könnte. Die kommende Woche könnte der DJI für eine Ruhepause in der Sommerrallye nutzen. Der DAX scheint seinen Rücklauf vom letzten Allzeithoch zwar mit einem Abschlussmuster beenden zu haben, allerdings spricht der laufende korrektive Anstieg gegen einen bereits erfolgten Einstieg des DAX in die Sommerrallye des DJI. Das Rallyeziel kann im DAX kann unterhalb der 13k-Marke bleiben, bevor die anstehende Abwärtsbewegung mit Ziel 11463 - vielleicht sogar bereits 10648 - startet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX könnte mit dem Tief 22188 in der Overnight-Indikation die hellgrüne e und damit auch die orangene b/x beendet haben. Allerdings überzeugen weder die internen Strukturen der Abwärtsbewegung noch die des folgenden Anstiegs. Die Eindämmungslinien weisen für die Abwärtsbewegung auf ein Grundmuster hin – vermutlich ein Flat mit a=12284, b=12307 und extrem langer c bisher 12188 (MOB 12182) -, ohne dass dieses so richtig fertig gezählt werden kann. Es könnte in der c ein EDT mit i=12188 und laufender ii (MOB 12262) laufen, in dem noch ein knappes Tief fehlt. Die orangene c/y sollte dann ein Ziel oberhalb 12344, ggf. sogar das 38er RT bei 12417 (blaue Fibos) als Mindestziel einer blauen b (blauer Pfad) ansteuern. Das Maximalziel einer blauen w (orangener Pfad) läge bei 12551 (ausgehend von 12188).
    Im Rahmen der roten II (blauer Pfad) wäre im Anschluss an die blaue x eine blaue y unterhalb 12085 zu erwarten. im Rahmen einer roten IV (orangener Pfad) ist kein neues Tief erforderlich – solange der DAX über der hellgrünen Eindämmungslinie bleibt.

    Im DJI kann in der orangenen v nach der hellgrünen i=21681, hellgrünen ii=21466, hellgrünen iii=22178 jetzt auch die hellgrüne iv (bisher 21999 in der Overnight-Indikation) fertig gezählt werden. Es könnte bereits die hellgrüne v zum 161er Mindestziel (22411 – orangene Fibos) der orangenen v gestartet worden sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rücklauf seit 12332 hat sich nun doch als eine impulsive c mit gedehnter i=12188, ii=12228, iii=12144, iv=12166, v=12135 entwickelt und könnte bei 12135 beendet worden sein. Dies würde für eine orangene b als Doppelflat mit w=12098, x=12338, y=12135 sprechen.

      Löschen
  2. Hallo Robby,

    Bewegt sich der Trump Dax nun auf die blaue y zu mit nachfolgedem Ziel unter 13.000? oder wirft das ganze bereits den Count durcheinander?

    Beste Gruesse,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Count ist unverändert. Es ist immer noch das Ziel 12344 offen - unabhängig ob blauer oder orangener Pfad.

      Löschen
  3. darf die orangene b in einem doppelflat als üb unter 12083? ano

    AntwortenLöschen
  4. Das meinte ich, als ich gestern schrieb, dass das ein Witz sei. Den ganzen Tag wird bevorzugt, dass der Dax noch mal unter 12170 gehen muss. Kaum geht es mal an Stück nahc oben, wird die Einschätung komplett geändert. Und nun sehen wir, dass es halt doch den Weg nach Süden ging.

    Ich begreife auch nicht, das bei der heutigen Analyse nicht mal eine Nebenvariante nach unten zeigt. So sicher kann man sich doch nicht sein, oder?

    TheTick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von mir stand gestern in der Analyse immer nur die graue 0-b-Linie und nie die 12170 - ausser dass die graue 0-b-Linie im Laufe der der Zeit von 12160 bis in den 12180er Bereich gewandert ist. Das schreibe ich seit Jahren so und habe deshalb explizit sogar zeitnah den Bruch der grauen 0-b-Linie in einem Kommentar erwähnt.

      Wenn ich keine abgearbeiteten Fibo-Ziele habe kann ich auch keine Variante nach unten zeigen wenn ich keine solche Variante sehe - das die Wahrscheinlichkeit dafür niemals 0 ist sollte hier im Blog auch eine Selbstverständlichkeit sein.

      Löschen
  5. @Robby Hast Du ein Update? Es wird, umso spannender, je länger sich der DAX sich im Grenzbereich um 12.085 aufhält. Wenn es sich um den Abschluss der b handelt, müsste der DAX doch aus zeitlicher und preislicher Sicht gleich zackig nach oben rasen, oder? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tief muss eine b sein - oben sind die Fibos nicht abgearbeitet und die hellgrüne 0-b-Linie ist jetzt auch gebrochen.

      Löschen
    2. Hi robby,
      kann das dann jetzt die hellgrüne b der blauen X sein? Von deinem Post vom 07.08?
      Nur dass ichs versteh... ��

      Danke, patrick

      Löschen
    3. Ich denke das Tief ist die orangene b und die blaue x verläuft sehr kompliziert

      Löschen
  6. unter 12083: dann wären wir in der nebenvariante bis 12032, richtig? tiefer wäre aber auch noch möglich? ano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Bruch der hellgrünen Eindämmungslinie ist klar das in beiden Szenarien ein Tief fehlt. Wenn es jetzt unter 12085 gehen sollte wäre dies als überschiessende Korrektur zu werten. Auf der Oberseite sind weiter die Ziele offen.

      Löschen
  7. Noch eine Ergänzung, damit das nicht in den falschen Hals gerät: Das soll keine grundsätzliche oder gar persönliche Kritik sein, allenfalls sachlicher Natur. Ich schätze diese Seite sehr.
    TheTick

    AntwortenLöschen

Anzeige