while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX erholt etwas auf dem Weg zum Jahrestief

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 16. April 2020

DAX erholt etwas auf dem Weg zum Jahrestief

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat den ersten Teilabschnitt seines Weges zum fehlenden Jahrestief hinter sich gebracht und sich auch bereits eine preislich ausreichende Erholung vor dem nächsten Teilabschnitt gegönnt. Bis zur Fortsetzung des Weges kann der DAX sich aber auch noch etwas seitwärts bewegen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 10824, vermutlich gestartete grüne C mit Ziel unterhalb 7959).

Die grüne B hat das 38er Mindestziel 9609 und die graue 0-b-Linie hinter sich gelassen. Sie kann als Zigzag-X-Flat (lila W=9201, lila X=8163, lila Y bisher 10824) interpretiert werden. Die lila Y (bisher 10824; rote A=10139, rote B=9323, rote C=10824 oberhalb 61er Ziel 10544 – orangene Fibos) hat ihre Pflicht erfüllt. Als nächste Ziele stehen zumindest der Bruch der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1005x) sowie das Abarbeiten des 38er RTs 9740 (graue Fibos) an.

Ab der Marke 9740 kann es noch einmal zu einer Fortsetzung der grünen Alt: B (lila Alt: A=10824, lila Alt: B unterhalb 9740, lila Alt: C idealerweise oberhalb 10824) kommen (grauer Pfad). Das Maximalziel der grünen Alt: B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1336x) bleiben sollte. Ein allfälliges Triangle würde nach einem Rücklauf unterhalb des 50er RTs 9406 (graue Fibos) unterhalb der lila Alt: A bleiben.

In der Hauptvariante würde die laufende impulsive grüne C (bisher 10168; blaue i=10168, blaue ii bisher 10445 oberhalb 38er Ziel 10419 – blaue Fibos) direkt in der Zielbereich unterhalb 7959 für die orangene Y/blaue A führen, die damit wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird (blauer Pfad).

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was allerdings zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich ist und vermutlich nur bei Eintreten des grauen Pfads im DAX relevant werden würde.

Die nachfolgende blaue B dürfte noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1336x) und dem Allzeithoch 13827 bringen. Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Frühlingsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Hierfür kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine noch weiter ansteigende korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hmm, die Bewegung gerade sieht aus wie ein Ziel im Bereich 11.470/11.480..

    Mal sehn ob das hinhaut..

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich möchte mich für die tollen und informativen Analysen bedanken. Meine Zählung deckt sich mit diesem Chart. Allerdings kann ich mit dem Übernacht-Gap heute nichts anfangen. Ist das so noch eine blaue II (max. 10824) oder geht die als B noch in den 11xxx Bereich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die blaue ii kann immer zum Ausgangspunkt zurückkehren. Das sieht man in Impulsen immer wieder. Die Fortsetzung der grünen B in den 11xxx-Bereich kann ich mir ohne einen Umweg über 9740 kaum vorstellen. Dann müsste das bisherige Hoch bei 10824 die überschiessende b der blauen iv sein. Dazu würde aber kaum der korrektive Start der blauen ii passen.

      Löschen
  3. Der DAX hat mit dem Rutsch unterhalb 10210 den Abschluss der lila Y bei 10824 und damit sehr wahrscheinlich auch das Ende der grünen B bestätigt. Die Abwärtsbewegung kann als blaue i/Alt: a=10168 (orangene i=10683, orangene ii=10742, orangene iii=10474, orangene iv=10545, orangene v=10168) sowie blaue ii/Alt: b (orangene a=10445, orangene b=10221, orangene c bisher 10654) impulsiv interpretiert werden. Die orangene c kann mit einer korrektiven v jederzeit fertig werden. Die blaue ii/Alt: b hat auf der Oberseite aber auch noch etwas Platz bis 10824. Das 38er Mindestziel einer laufenden lila Alt: B auf der Unterseite ist 9740 nebst Bruch der lila 0-b-Linie; das Mindestziel der laufenden grünen C ist 7953.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet (blauer Pfad). Der Anstieg auf bisher 24005 (rote I=22160, rote II=20633, rote III=24005 – oberhalb 61er Ziel, rote IV=23088, rote V bisher 24444 mit a/i=24033, b/ii=23207, c/iii bisher 24444) scheint impulsiv zu sein und hat die Signalmarke 23160 der korrektiven Frühlingsrallye überwunden. Die rote V kann als korrektive Welle fertig gezählt werden. In einer impulsiven Form würde noch die iv (23er Ziel derzeit 24152) sowie abschliessende v fehlen. Der Rücklauf in der lila B/2 dürfte sehr tief werden und könnte sogar in die Nähe des bisherigen Tiefs bei 18267 gelangen. Erst danach steht der Angriff auf die orangene 0-b-Linie (derzeit 2870x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) an.

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen Robby,
    Der DAX startet heute ja voraussichtlich sehr stark, welchen Fahrplan hätte er bei Übersteigen der 10.824?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wäre das gestrige Tief die sehr tiefe c der blauen iv. Dann würde die grüne C eben von einem neuen Ausgangspunkt starten, wobei es auf der Oberseite keine sinnvollen Ziele mehr gibt. Das passt aber nicht zum korrektiven Start nach dem gestrigen Tief.

      Löschen
  5. Guten Morgen Robby,
    das würde bedeuten, über 10.824 im Dax hätten sich die bisherigen Annahmen erledigt? Dann mit der Möglichkeit, dass neue Tiefs -zumindest kurzfristig- ausbleiben ? Und kurz zum Dow ? Da fehlt noch ein Hoch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAX: siehe meine Antworten um 9:11 und 9:14
      DJI: siehe Morgen-Update

      Löschen
  6. Danke also ist es eindeutig- ein Punkt über 10.824 - und der vermutete Verlauf hat sich erledigt. Eventuell ein guter Stopp für Shorts. Und der Dax ist da relativ dicht dran.
    Danke. Das ist ja dann sehr klar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @börsendax: schau parallel auf den DJI; eventuell ein guter Einstieg in short.....

      Löschen
    2. Danke - bin ja gespannt, ob das hier echt dreht. Nachrichtenlage rund um Corona hat sich ja ein wenig verbessert...
      Aber die wirtschaftlichen Auswirkungen( Bilanzsaison). Es muss ja einen Anlass geben...

      Löschen
  7. Hallo zusammen,

    lässt sich die Bewegung seit dem Tief als Contracting Triangle zählen, oder spricht etwas dagegen?
    Vorschlag wäre: A=10.139, B=9.323, C=10.590, D=10.168, laufende E

    Danke, Thorsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist kein Contracting Triangle sondern ein schiefstehender Weihnachtsbaum. Das scheitert schon allein am Wort "contracting".

      Löschen
    2. Hmm, vielleicht wirds besser wenn man ein paar Kugeln dranhängt? :)

      Die Punkte A=10.139 (am 25.03.), B=9.323 (am 01.04.), C=10.590 (am 07.04.), D=10.168 (am 16.04.) ergeben bei mir ein zulaufendes Dreieck.

      Löschen
    3. Solche Dreiecke gibt es nicht in EW. So etwas ist einfach nur gruselig.

      Löschen
    4. Ok, wieder was gelernt :)
      Danke!

      Sind die Dreiecke auch im Regelwerk beschrieben?

      Löschen
    5. Ja - und es gibt auch ein paar Merksätze was man niemals tun sollte. Da gehört auch Dein Dreieck dazu.

      Löschen
  8. Ich warte so wie viele wahrscheinlich auf eine Short-Gelegenheit. Was mir nicht gefällt, ist das EUWAX-Sentiment von -35. Die meisten Privatanleger sind also short. Ein letzter Shortsqueeze ist für mich realistisch, auch über die 10824. Wie ich das dann noch zählen soll, weiß ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es über die 10824 hinausgeht kann es eigentlich nur eine iii der roten C sein. Da der Start bei 10168 klar korrektiv war müsste dann die gestrige 10221 die y einer ii sein. Das wäre aber alles ziemlich schräg.

      Löschen
  9. Robby, im Morgenupdate im DJI beziehst Du Dich auf die blaue iii (in der roten V) mit 24444. Meinst Du die 24444, die heute Nacht um 01:23 erreicht worden sind (bei mir sind das lt IG 24447).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind die 24444 aus der Overnight-Indikation. Auf die Nennung einer Farbe in der Beschriftung habe ich verzichtet, da ich im DJI-Chart aus der letzten Wochenendanalyse die Wellenebenen unterhalb der roten Wellenebene nicht beschriftet habe.

      Löschen
  10. Hi Robby,

    kann die Zählung bis 10761 von 12:20 Uhr die von dir angesprochene korrektive v in der blauen ii sein? Und der folgende Abstieg der Beginn (orangene i oder wie wäre die Zählung?) der blauen iii?
    Oder wie wertest du den Verlauf bisher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre die naheliegende Variante. Allerdings ist der Abschluss der korrektiven v noch nicht bestätigt, da der DAX die 10531 noch nicht erreicht hat.

      Löschen
  11. Nächste Woche sollte er die Kurve bekommen, ansonsten wird das wohl dann doch eher eine bullische V-Formation und zum Gapclose führen...
    https://www.tradingview.com/x/xSOp34bE/

    AntwortenLöschen

Anzeige