while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX und DJI kurz vor dem Ziel der Erholungsrallye

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 6. Juni 2020

DAX und DJI kurz vor dem Ziel der Erholungsrallye


Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus ein paar Jahre Zeit lassen.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarzen 2 scheint ein Flat zu bilden mit blauer A=7959 (Doppelzigzag mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=7959) sowie laufender blauer B (bisher 12863; Flat-X-Zigzag mit grüner W=11339, grüner X=10159, grüner Y bisher 12863) mit Zielbereich zwischen orangener 0-b-Linie (derzeit 1294x) und dem bisherigen Allzeithoch 13827. Nach Erreichen des Zielbereichs der blauen B ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) könnte eine allfällige blaue C auf direktem Weg in den Zielbereich der schwarzen 2 unterhalb 3588 eindringen (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=7959 (Doppelzigzag; orangene W=11669, orangene X=12279, orangene Y=7959) sowie laufender blauer B (bisher 12863) mit Zielbereich zwischen der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1294x) und dem Allzeithoch 13827.

Die blaue B (bisher 12863) scheint ein Flat-X-Zigzag mit laufender grüner Y (bisher 12863; grüne W=11339, grüne X=10159, grüne Y bisher 12863) bilden. Die grüne Y (rote A=11834, rote B=11514, rote C bisher 12863) kann jederzeit fertig werden. So kurz vor der orangenen 0-b-Linie dürfte sich aber der DAX nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen und direkt zur "Rette-sich-wer-kann"-Marke der blauen B vordringen. Hier kann dann sowohl die gesamte blaue B als auch erst deren orangene Alt: A abgeschlossen werden.

Die nachfolgende blaue C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald neben dem DAX auch der DJI seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke erreicht hat.

Alternative Verlaufsformen:
  • Eine mögliche Fortführung der blauen Alt: B nach Abschluss der grünen Y ist im orangenen Pfad angedeutet. Zwischen dem 23er RT der grünen Y (derzeit bei 12225 - lila Fibos) und der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1112x) noch einmal mit einem direkten Angriff auf die orangene 0-b-Linie durch eine seitwärtsgerichtete lila Z als Triangle gerechnet werden.
  • Sollte sich die blaue B als Flat oder Triangle mit der orangenen Alt: A als Abschluss der grünen Y entwickeln, so läge das 38er Mindestziel der korrektiven orangenen Alt: B (161er Maximalziel derzeit bei 4927) eines Flats bei 10989 (graue Fibos) und das 50er Ziel der orangenen Alt: B eines Triangles bei 10411 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die orangene Alt: B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9832 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der orangenen Alt: C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen Alt: A bleiben (nicht explizit im Chart dargestellt).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die blaue A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Die blaue A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Mit der blauen B (bisher 27337) bzw. deren orangene Alt: A steht die Erholungsrallye kurz vor der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 2802x) und damit dem Beginn ihres Zielbereichs.

Die internen Strukturen der blauen B/orangenen Alt: A lassen sich weiterhin korrektiv und impulsiv interpretieren, wobei die vorliegenden Muster eher zu einem korrektiven Doppelzigzag mit grüner W=24444 (lila A=22660, lila B=20633, lila C=24444), grüner X=22786 (lila W=22941, lila X=24902, lila Y=22786) sowie grüner Y bisher 27337 (lila A=25839, lila B=25052, laufende lila C bisher 27337) passen würden. Diese Zählweise wäre für eine laufende lila C oberhalb 28105 (graue Fibos) bestätigt, sofern es keinen zwischenzeitlichen Rücklauf unterhalb des 23er RTs der grünen Y gibt (derzeit bei 26263 – hellgrüne Fibos). Bis dahin bleibt auch ein impulsive Zählweise möglich (nicht im Chart dargestellt).

Bestätigt wird der Abschluss der blauen B/orangenen Alt: A durch einen Bruch der lila 0-b-Linie (derzeit bei 2476x).

Nach dem Bruch der orangenen 0-b-Linie als "Rette-sich-wer-kann"-Marke steht mit der blauen C eine Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 an. Ein Anstieg oberhalb 29853 ist im Rahmen der blauen B theoretisch möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Die korrektive Erholungsrallye steht kurz vor ihrem Zielbereich, der durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann. Nach Abschluss der korrektiven Erholungsrallye steht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung an.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Der DAX hat bei 7959 eine erste Etappe der Abwärtsbewegung mit Ziel unterhalb 3588 erreicht. Die rallyeartige korrektive Zwischenerholung steht ebenfalls bereits kurz vor ihrem Zielbereich, so dass nach deren Abschluss der Weg in Richtung 3588 fortgesetzt werden kann.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige


Kommentare:

  1. Danke für die aktuelle Analyse!

    Für wie wahrscheinlich hältst du in den nächsten Monaten neue Tiefs im Dax? Als Alternative hast du in den letzten Analysen einen Halt bei ca. 9500/9000, bevor ein weiteres Zwischenhoch kommt.

    Interessant finde ich, dass fast kein Experte mehr (außer Dirk Müller und die Systemcrashexperten) ein tieferes Tief an den Börsen erwartet, nachdem das 76,4% Level genommen wurde und auch der Nasdaq ein neues Allzeithoch erreicht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht das jetzt bereits die blaue C startet. Für eine blaue B in einem Flat wäre die Korrektur zeitlich sehr kurz gewesen. Ich vermute das wir jetzt erst in der orangenen A sind und eine korrektive orangene B folgt. Diese kann durchaus auch ein neues Tief machen. Es wird auf den Start der Abwärtsbewegung ankommen - dann sieht man weiter.

      Ich rechne mit der blauen C eher im Herbst/Winter - da könnte eine zweite Corona Welle kommen.

      Löschen
    2. Techn. Analyse geht bis 13100. DAX hat Zeitfenster bis 23.6.20 nach Godmode.

      Löschen
    3. Da gibt es schon noch einige, zb.zoller von ING 6500 oder Rüdiger Born 4-5 Tsd. Wobei ich den Born für viel kompetenter halte!

      Löschen
  2. Hi Robby, in welcher Range erwartest du die Organe B falls diese kommt? Denkst du das wir noch weit nach oben laufen? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde die orangene B eher unterhalb dem 61er RT erwarten. Auf der Oberseite wird es auf den DJI ankommen. Der hat immerhin noch ein paar Punkte zu machen, ist aber auch etwas dynamischer als der DAX unterwegs. Konkrete Ziele erwarte ich oben keine. Insgeheim hoffe ich auf einen DJI > 28105 - dann wäre die Aufwärtsbewegung korrektiv.

      Löschen
    2. Was würde eine korrektive vs. einer impulsiven Aufwärtsbewegung für den weiteren Verlauf bedeuten?

      Löschen
    3. Ein Impuls kommt selten allein - es müsste nach Abschluss einer impulsiven Aufwärtsbewegung und einer Korrektur noch einmal zwingend ein weiteres Hoch geben.

      Eine Korrektur kann dagegen fertig sein.

      Löschen
  3. Ahh super danke, kann das sein, dass in deiner Zeichnung das 61 und 38 Retracement verwechselt sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da die immer spiegelbildlich sind achte ich beim Anlegen der Fibos meistens nicht auf die Richtung ...

      Löschen
  4. Wenn die B das ATH überschreiten würde, wäre das Szenario hinfällig, oder?
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wären dann gleich mehrere Regelverletzung im Big Picture

      PS: bitte nicht anonym posten

      Löschen
    2. Kannst Du vielleicht abschätzen in wie weit sich dann die Zählweise verändert? ( Falls wir über 13827 kommen sollten). Unendlich kann es ja nicht noch oben gehen....
      Danke Dir

      Löschen
    3. Das kann ich nicht. Es passen dann im Big Picture einige Dinge nicht mehr zusammen und es würden sehr alte Regeln in Frage gestellt über deren Gültigkeit noch nie diskutiert wurde (das will in der EW Community etwas heißen - hier wird ständig über Regeln gestritten).

      Löschen
    4. Magst du das näher erläutern? Wir sind doch in der 2 eines Impulses, welche durchaus auch ein Expanding Flat bilden dürfte, oder ist das auf der Zeitebene zu unwahrscheinlich?

      Löschen
    5. Die letzte 5 der schwarzen 1 war korrektiv. Danach muss die schwarze 2 auf direktem Weg zum Ausgangspunkt dieser 5 zurück. Vor einem neuen Allzeithoch steht erstmal der Umweg über 3588 an.

      Löschen
  5. Tolle Analyse. Habe eine Frage dazu. Wie kommt die 0-b-Linie im Dax zustande?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die orangenen 0-b-Linie wird von folgendenPunkten aus dem 5 Min. Chart gebildet:
      20.2.20 01:05 - 13827,7
      20.2.20 01:55 - 13827,3

      Löschen
    2. Puh:-) Ich dachte schon. Im DJI ist es klar aber, dass das hier von 0,4 Punkten abgeleitet wird war mir nicht klar.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Denke die EWT passt auch sehr gut zu markttechnischen Gesichtspunkten bei der Chartanalyse, da das aktuell letzte Tief tiefer als das Ende 2018 war und dazwischen das ATH liegt. Dh wir hätten dann absteigende Tiefpunkt => Abwärtstrend. Mir ist nur nicht der Zielwert 3588 klar. Das ähnliche Tief vom März 2009 lag bei ca. 3600.
    1.) Wie ist es zu begründen, dass es genau zu diesem Wert zurück läuft?
    2.) Ab dann (1.) müsste es ja dann wieder aufwärts gehen zu neuen Hochpunkten, da die EWT auch immer von steigenden Märkten ausgeht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 3588 sind als Mindestziel anzusehen und sind genau dieser Wert vom März 2009. Dieses Ziel lässt sich aus der korrektiven Aufwärtsbewegung seit März 2009 herleiten. Ob der DAX nun 3587, 2587, 1587 ... erreicht spielt danach keine Rolle mehr.

      Wenn es dann an diesem Tiefpunkt keinen Weltuntergang gibt stehen im Anschluss neue Hochs an. Da wir mit dem Tief eine Jahrhundertwelle abschließen hat der DAX dann für diese Hochs auch ein paar Jahre Zeit.

      Löschen
    2. Danke Dir für deine Einschätzung :-) Weltuntergang wäre dann schon sehr nahe bei den Kursen;-)

      Löschen
  8. Kann es theoretisch sein, dass wir uns in der Welle 3 eines Aufwärtsimpuls befinden, welches nach der 4. Welle mit der 5. Welle ein neues ATH bringt oder ist dies durch die korrektive Aufwärtsbewegung ausgeschlossen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aufwärtsbewegung ist korrektiv - das schreibe ich jetzt aber auch schon seit Monaten

      Löschen
  9. Vielen Dank für deine Arbeit. Ich bin stiller Beobachter und EW-Neuling, jeder neue Kommentar von dir hilft mir. Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß sorry Robbie aber die extreme Rallye der letzten Wochen macht einen nervös, hatte es in einer anderen Analyse gelesen und wollte zur Beruhigung nochmal nachfragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nervös bist, liegt das vermutlich an der falschen Positionsgrösse.

      Auch wenn nach Robby die Abwärtsstrecke zu 7xxx impulsiv war und die Rally seither korrektiv heisst das nicht, dass bei Überschreiten des ATHs kein anderer Count aus dem Hut gezaubert werden kann.

      Das soll keine Kritik an Robbys Arbeit sein, im Gegenteil, sondern dich daran erinnern, dass keine Analyse dem Anspruch gerecht werden kann der Weisheit letzter Schluss zu sein.

      Löschen
  11. Hallo Robby, bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Finde ihn sehr informativ. Eine Frage dazu habe ich. Als zweiten Index betrachtest Du den Dow. Wäre der S&P nicht der bessere dafür?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist über die Jahre so gewachsen. Ich hatte anfänglich neben DAX und DJI auch noch den S&P und SMI analysiert. Als ich dann angefangen habe tägliche Analysen zu erstellen war mir das schlicht zu zeitaufwendig. Ich habe mich damals eher aus praktischen Gründen gegen den S&P entschieden, da zu diesem Zeitpunkt die Strukturen im DJI klarer waren. Im Nachhinein hat sich das auch bewährt und die unterschiedliche Zusammensetzung von DAX und DJI ist da sicherlich auch ganz hilfreich.

      Löschen
  12. Aha, danke für die Info. Ich hatte dabei nur an den breiter gefächerten Bereich gedacht. Ist klar, dass die Betrachtung vieler Indices sehr viel Zeit kostest.

    AntwortenLöschen
  13. Robby, angenommen Dax und Dow würden im Rahmen dieser Aufwärtsbewegung neue Allzeithochs machen, würde die schwarze 2 trotzdem noch stehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DAX nicht, im DJI vielleicht

      Löschen
    2. Hallo Robby, an der Börse passiert immer das unwahrscheinliche! Es sollte bei 10500 nur noch ein hoch geben, das gleiche spiel bei 11500, dann sollten 12279 nicht überschritten werden und der Markt unter der 0-b Linie notieren! Jetzt 0-b Linie und ATH aber das ATH soll nicht überschritten werden! Ich bin gespannt aber wie einleitend gesagt es passiert immer das unvorstellbare! Ich bin auf den count gespannt wenn das ATH überschritten sein sollte.

      Löschen
    3. Ich akzeptiere gerne das Dir die Analysen hier im Blog nicht gefallen. Das hast Du mittlerweile oft genug von Dir gegeben. Es wäre aber nett wenn Du nicht durch EW begründete Meinungsäußerungen für Dich behalten könntest. Das ist einfach nur noch nervig.

      Löschen
    4. Robby du darfst meine Worte nicht falsch verstehen! Ich wollte damit zum Ausdruck bringen an der Börse passiert immer das unwahrscheinliche! Ich verfolge deine Analysen seit Jahren (dort hat sie auch noch niemand kommentiert außer du selbst mit dem Update)! Bei langfristigen Zielen lagst du immer richtig! Ich erinnere mich noch Dax bei 10400 alle haben den Untergang gesehen du hast geschrieben nein der Markt muss noch mal über das Ath (damals die 13600) und es kam so der Markt hat dies noch mal überschritten! Ich erinnere mich auch noch sehr gut an deine Analysen im Januar diesen Jahres da hast du gesagt fertig Ende Gelände Ziel 97xx bis 8350! Auch so gekommen ! Ich bin mir auch sicher dass auf Sicht von Jahren deine 3588-x kommen werden! Nur wenn alle Kommentare (nicht von dir ) sind wann fällt es endlich, dann tritt erst einmal das unwahrscheinliche ein das sage ich seit Wochen und seit Wochen steigt es wegen der Masse weil die Short denkt ! Du siehst ich bin schon länger bei dir dabei und kritisiere nicht dich sondern die Masse

      Löschen
  14. Der DAX hat bei 11339 die grüne W und bei 10159 die grüne X der blauen B/orangenen Alt: A beendet. Die grüne Y kann mit der roten A=11834, roten B=11514 und roten C (bisher 12875 gezählt werden und steht kurz vor der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1293x) als Pflichtziel der blauen B. Die rote C befindet sich bereits in ihrer roten V, die bereits ein vollständiges impulsives Muster zeigt und damit jederzeit fertig werden kann. Oberhalb der orangenen 0-b-Linie könnte damit auch eine blaue B/orangene Alt: A unmittelbar beendet werden. Diese hätte aber auch noch Platz bis zum Allzeithoch bei 12827. In der blauen B/orangenen Alt: B ist allerdings oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1114x) mit einem Umweg über eine grüne Alt: X2 (23er Mindestziel derzeit bei 12234) noch ein Nachschlag in Form einer grünen Alt: Z als Triangle möglich. Die folgenden Mindestziele auf der Unterseite sind das 38er Ziel der grünen B eines Flats bei 10997 (graue Fibos) sowie das 50er Ziel der grünen B eines Triangles bei 10417 (graue Fibos).

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die blaue A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg ist vermutlich ein Doppelzigzag und kann mit grüner W=24444, grüner X=22786 sowie grüner Y bisher 27337 interpretiert werden. In der grünen Y scheint sich die lila C bereits in ihrer V zu befinden. Unterhalb 28105 bleibt eine impulsive Zählweise der Aufwärtsbewegung möglich. Die orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2800x) als Pflichtziel der blauen B ist noch ein gutes Stück entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen Robby- sind wir jetzt in der blauen b/ii aus dem 60 Minuten Chart?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde ich so sehen

      Löschen
    2. darf diese ii (theoretisch) eigentlich nur bis zur 12507 oder sogar bis zur 12326 zurücklaufen?

      Löschen
    3. Wenn sie unter 12324 geht ist es keine blaue ii mehr. Da würde dann etwas anderes besser passen - vermutlich eine grüne X2. Darüber kann es immer noch eine blaue ii sein.

      Löschen
  16. Du rechnest damit, dass die ii über 12507 bleibt und danach die 0b Linie überschritten wird oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Ich rechne nur damit das der DAX über der hellgrünen 0-b-Linie bleibt solange wie die orangene 0-b-Linie noch nicht erreicht wurde. Wie der Weg zur orangenen 0-b-Linie endgültig aussehen wird ist völlig offen.

      Löschen
  17. Ob sinkt pro Tag etwa 10 Punkte oder ist das über Wochenende und sonst nur etwa 3 Punkte

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Robby! Wo stehen wir gerade in der v? Sieht eher 3-wellig hoch aus seit dem tief heute... noch in der 4 der v?

    AntwortenLöschen
  19. wo steht gerade die orangene 0-b Linie?

    AntwortenLöschen
  20. Antworten
    1. Noch nicht; es fehlt noch was. Ausserdem ist der DJI noch nicht im Ziel.

      Löschen
    2. Die "Rette sich wer kann" Marke ist doch auch nur das MIN-Ziel, dh es kann doch danach auch noch bis unter das ATH gehen, oder?

      Löschen
    3. Zusatzgfrage: Ist es korrekt, dass der DAX diese Marke erreichen MUSS, um ein neues Tief anzusteuern oder gäbe es noch andere Alternativen ggf die Marke würde nicht erreicht werden.

      Löschen
    4. Der DAX muss die orangene 0-b-Linie erreichen.

      Löschen
  21. Robby kann 0 b Linie auch ein bisschen tiefer sein wenn es über Wochenende in 5 min höcher war als deine 1:05 sodas wir sie heute schon angestochen haben ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowohl mit meiner Excel-Formel als auch im Chart hat der DAX die orangene 0-b-Linie noch nicht erreicht.

      Löschen
    2. iii der b bei 12915 beendet ? Iv bei 12749? Jetzt v der b der V ?

      Löschen
    3. Ich denke das Hoch war erst eine überschiessende b

      Löschen
  22. Ich habe jetzt im DJI und im DAX zwei neue Arbeitscharts eröffnet und die orangene 0-b-Linie in beide Charts neu eingezeichnet um keine Effekte durch fehlende Kerzen u.ä. zu bekommen.

    Ich habe dabei signifikate Unterschiede zu meinen Excel-Formeln festgestellt. Im DAX lässt sich das durch die Feiertage erklären. Im DJI ist dafür dir Differenz zu gross.


    Ergebnis:
    Im DAX verläuft die orangene 0-b-Linie im Chart derzeit bei 1302x, Excel zeigt 1293x an -> in beiden Fällen hat der DAX die Linie noch nicht erreicht. Da fehlen wohl immer noch ein paar Punkte.


    Im DJI hat der orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2734x) im Chart bereits gebrochen, die Excel-Formel zeigt 2798x an. Das lässt sich auch nicht durch Feiertage erklären. Die Linie im Chart ist für mich ausschlaggebend. Der DJI dürfte also seine "Rette-sich-wer-kann"-Marke genommen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hi Robby,
      wurde die orangene 0-b-Linie nicht mit der 2 Uhr Kerze (8.6 auf 9.6 nachts) mit einem Hoch bei 12931,5 (JFD) gebrochen?
      Jedenfalls nach den Werten deiner Excel?

      Vielen Dank schon einmal für deine Antwort und für deine täglichen Analysen :)

      Löschen
    3. Hallo Robby. Diese Analyse ist sehr interessant, zumal man (je nach Anwendung), beide Indizes fertig zählen könnte: den DJI im Chart und den DAX nach der Excel, da 12938 heute Nacht erreicht worden sind. Auch wenn Du schreibst, dass die Linie im Chart ausschlaggebend sei, hat nun mit der von Dir parallel geführten Excel der DAX die 0-b-Linie erreicht. Muster scheinen auch fertig zu sein... Feiertage leuchten absolut ein (gerade bei dieser hohen Anzahl und den vielfach aufeinander folgenden Feiertagen. Verwirfst Du nun die excel?

      Löschen
    4. Nein. Ich habe aber den Fehler in der Excel-Formel gefunden.

      Das Hoch im DJI war um 22:45 und damit nur 0,25 Std. vor der kurzen Pause in der JFD-Indikation. Ich hatte die Standard-Excel Rechenformeln für die Zeit genommen und die lieferte als Restzeit für diesen Tag 1,25 Std. Das führte in Verbindung mit der flachen 0-b-Linie und der langen Zeitdauer für die Gültigkeit der 0-b-Linie zu diesem Effekt.

      Wenn ich die Zeiten auf 23 Stunden umrechne und einen Börsentag von 0-23 Uhr ansetze stimmt die Excel-Formel bis auf die Feiertage mit dem Chart überein.

      Das könnte ein Thema für das Tutorial sein.

      Löschen
  23. Gratulálok Robby Magyarországról !!!

    AntwortenLöschen

Anzeige