while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der zähe Weg des DAX zum Zwischenhoch

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 14. August 2015

Der zähe Weg des DAX zum Zwischenhoch

 
Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in zwei Alternativen gezählt werden:
 
Hauptvariante: die schwarze 5 bildet ein normales EDT (normale Beschriftung)
Das EDT („grosses EDT“) befindet sich noch in der lila I. Es läuft die orangene C der blauen Y als EDT („kleines EDT“). Das Maximalziel der orangenen C ist 14632 (MOB und 161er Ausdehnung der orangenen A).
 
Statistische Nebenvariante: die schwarze 5 läuft als Impuls (farbig hinterlegter und umrandeter Count)
Der Impuls befindet sich in der blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Dieses Hoch wird die schwarze 5 abschliessen. Wegen der langen Korrektur seit dem Hoch 12404 hat die Nebenvariante nur noch eine statistische Bedeutung.
  
Der Anstieg seit 8356 ist korrektiv. Es läuft die grüne Y mit einem plausiblen Zielbereich oberhalb von 13000. Die grüne Y könnte die graue I des kleinen EDTs in der orangenen C abschliessen. Falls die orangene C/blaue Y bereits die lila I des grossen EDTs sind würde für die lila I der Hauptvariante mit 13841 bereits das rechnerische Maximalziel bekannt sein.
  
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die orangene C hat die grüne W (10100) als Zigzag sowie die grüne X (9217) abgearbeitet und es läuft die grüne Y als Zigzag. Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen Y. 
 
In der grünen Y wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) die türkisfarbene A als Impuls abgeschlossen. Das Ziel der türkisfarbenen C/grünen Y ist unterhalb der lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1321x) aus dem Tageschart zu suchen – deswegen wäre für die grüne Y ein Verlauf im gelben Trendkanal zu erwarten.
 
Die türkisfarbene B der grünen Y bildet eine komplexe Korrektur in Form eines Flat-X-Expanding Triangles:
  • lila W=10864 mit der roten A (11327) als Flat, roten B (11926) als Doppelflat mit blauer üx bei 11163 und roten C als Impuls (10864)
  • lila X=11452 als Triplezigzag (diese muss an dieser Stelle abgeschlossen sein, da ein Expanding Triangle nicht in einer X vorkommen darf)
  • lila Y als Expanded Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien) mit der roten A (10797), roten B (11635), roten C (10652) und roten D (11804). Die laufende rote E wird die gesamte Korrektur beenden und hat bisher ihr Tief bei 10892 markiert.
 
Die rote E kann ein neues Tief markieren – muss dies aber nicht tun. Sie hat mit dem Erreichen ihres Mindestziels bei 10998 und dem Bruch der türkisfarbenen 0-B-Linie auch bereits alle ihre Pflichtaufgaben erledigt, so das sie jederzeit beendet sein kann. Ein weiteres Tief im Rahmen der roten E würde jedoch besser den Erwartungen (gelber Trendkanal aus Tageschart) entsprechen. Die verbliebenen Ziele der roten E sind:
  • Dunkelrote Eindämmungslinie (derzeit bei 1040x)
  • Bruch untere lila Begrenzungslinie des gelben Trendkanals für die grüne Y (derzeit bei 1082x und bereits oberhalb dem Tief 10652)
 
Diese beiden Ziele bilden das Zielfenster für die rote E, das sich täglich um ca. 20 Punkte vergrössert.
 
 
Die rote E kann als Flat gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 11026 bereits abgeschlossen und es läuft entweder noch die blaue b oder bereits die blaue c. Die folgenden Varianten unterscheiden sich demnach in der Interpretation des Zwischenhochs bei 11671:
  
Variante 1A (blaue c läuft als EDT, lila Pfad):
In der roten E ist die blaue b (11671) bereits beendet. Die blaue c verläuft als EDT mit der 10892 als orangene i. Die orangene ii sollte die dunkelgrüner Eindämmungslinie brechen und dabei unterhalb 11373 (61er RT und MOB – blaue Fibos) bleiben.
Aber: Die dunkelgrüne obere Eindämmungslinie verläuft sehr flach – damit würde die orangene ii sehr viel Zeit für den Rücklauf benötigen. Dies spricht gegen die Variante 1A.
  
Variante 1B (blaue c läuft als Impuls, kein Pfad im 60 Min. Chart):
In der roten E ist die blaue b (11671) bereits beendet. Die blaue c verläuft als Impuls mit der orangenen Alt: i=11431, orangenen Alt: ii=11622 und orangenen Alt: iii=10892. Die orangene Alt: iv könnte bei 11155 bereits beendet sein, hätte für den Abschluss aber auch noch Zeit bis zur Montags-Overnightindikation.
Aber: Die internen Strukturen am Start der Abwärtsbewegung bei 10671 passen nicht zu einem Impuls. Die Variante 1B ist damit sehr unwahrscheinlich.
  
Variante 2A (blaue b als Running Triangle, blauer Pfad):
In dem Flat ist erst die blaue a (11026) beendet Die blaue b verläuft als Triangle mit der dunkelroten a=11671 und der dunkelroten b=10892. Die dunkelrote c sollte die dunkelgrüne Eindämmungslinie (derzeit bei 1154x) brechen und zumindest das Mindestziel 11281 (50er RT – blaue Fibos) erreichen. Idealerweise würde die dunkelrote c oder zumindest die dunkelrote e auch die obere Begrenzung des orangenen Trendkanals brechen (derzeit bei 1160x).
 
Variante 2B (blaue b als Flat, blauer Pfad/grauer Pfad):
In dem Flat ist erst die blaue a (11026) beendet Die blaue b verläuft als Flat mit der dunkelroten a=11671 und der dunkelroten b=10892. Die dunkelrote c sollte als Impuls oder EDT zumindest die 11373 (61er RT – blaue Fibos) erreichen und die dunkelgrüne Eindämmungslinie (derzeit bei 1154x) brechen. Idealerweise wird die dunkelrote c auch die obere Begrenzung des orangenen Trendkanals brechen (derzeit bei 1160x). Variante 2B ist derzeit als Hauptvariante anzusehen.
 
 
Bewertung des aktuellen Anstiegs im DAX
  
Seit dem Tief bei 10892 kann ein impulsiver Anstieg zur orangenen i bzw. hellgrünen a bei 11155 (mit grauer i=10945, grauer ii=10909, grauer iii=11134, grauer iv=11011 und grauer v=11155) sowie orangenen ii bzw. hellgrünen b bei 10910 gezählt werden. Dabei mahnt der sehr tiefe und grenzwertige Rücksetzer zur grauen iv in der hellgrünen i/a zur Vorsicht – das Hoch 11155 lässt sich auch als Triplezigzag mit perfekten Fibos zählen.
 
Der korrektive Anstieg ab 10910 spricht gegen eine laufende orangene iii bzw. hellgrüne c. In diesem Fall wären die 10910 eine graue a/w und in der grauen b/x scheint sich ein Doppelzigzag mit grauer w=11023 (mit Running Triangle als b), grauer x=10977 (als Triangle) und grauer y (bislang mit a=11050) zu entwickeln. Theoretisch könnten die 10910 auch eine orangene ii eines expanding EDT’s einer dunkelroten c sein – allerdings ist hierfür die orangene ii bereits fast zu tief gelaufen.
  
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5. Diese bildet ein EDT und ist gerade in der grünen C der roten Z der schwarzen I (siehe Big Picture).
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen C der roten Z der schwarzen I seit deren Ausgangspunkt 14719 (Oktober 2013). Die grüne C verläuft ebenfalls als EDT und steht kurz vor Abschluss der türkisfarbenen I. Diese bildet ein Triplezigzag mit der grünen W (17991), grünen X (17034) und grünen Y (18234). Solange die 17034 nicht gebrochen werden kann von einer laufenden grünen X2, bei Bruch der 17034 von einer laufenden grünen Alt: X als Flat ausgegangen werden - in dieser ist bereits die rote A (17545) bzw. rote Alt: A (17034) und rote B (18364) abgeschlossen.
 
Die rote C scheint als expanding EDT zu laufen (Hauptvariante; aufgrund der Mehrdeutigkeit des Counts wären auch komplexe Zählweisen möglich) – es lassen sich eine blaue i (17446), blaue ii (18153) und blaue iii (17126) zählen. Das Mindestziel der blauen iv wäre 17833 sowie ein Bruch der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1799x).
 
Bei einer weiteren Ausdehnung der Korrektur nebst Bruch der dunkelblauen 0-ii-Linie (aktuell bei 1675x) könnte auch eine türkisfarbene Alt: I bei 18364 und laufenden türkisfarbenen Alt: II (MOB 16110) gezählt werden.
 
Nach der Korrektur sollte die grüne Z/grüne Alt: Y dann unterhalb der dunkelblauen EDT-Eindämmungslinie enden (steht aktuell bei 1905x) und die türkisfarbene I bzw. Alt: III abschliessen.
  
 
Wie geht es weiter ?
 
Es gilt weiterhin die Aussage aus den letzten Wochenendanalysen - DAX und DJI sind auf dem besten Weg zum Abschluss ihrer langwierigen Korrekturen.
 
Beim DAX wartet das Zielfenster (derzeit zwischen 1040x-1082x) immer noch geduldig auf den Zieleinlauf. Seit dem Erreichen des Mindestziels 10998 kann im DAX die Korrektur aber jederzeit beendet sein. Wegen des korrektiven Starts der letzten Abwärtsbewegung bei 11671 wäre aber ein weiteres Tief zu erwarten. Zuvor steht aber noch ein Zwischenhoch an - der Weg dorthin könnte sehr zäh werden.
 
Im DJI scheint sich seit dem Allzeithoch ein expanding EDT zu entwickeln. In diesem würde ebenfalls noch ein weiteres Tief fehlen.  
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die Overnight-Indikation bringt keine neuen Erkenntnisse. Bei 11082 kann jetzt die a der y fertig gezählt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der korrektive Anstieg ab 10910 spricht gegen eine laufende orangene iii bzw. hellgrüne c. In diesem Fall wären die 10910 eine graue a/w und in der grauen b/x scheint sich ein Doppelzigzag mit grauer w=11023 (mit Running Triangle als b), grauer x=10977 (als Triangle) und grauer y (bislang mit a=11050) zu entwickeln.

      sprichst du von der hier erwähnten grauen y..und deren a..?
      soko1

      Löschen
    2. Ja - ich gehe von einer korrektiven Aufwärtsbewegung aus

      Löschen
    3. das heisst wohl wenig Zwischenerholungspotentiel eher schnell runter..?
      soko1

      Löschen
    4. Nein - das heißt eher ein zähes und langwieriges Hochklettern, wie wir es auch bereits bei der letzten Zwischenerholung gesehen haben.

      Löschen
    5. Guten Morgen Robby,

      korrektive Aufwärtsbewegung bedeutet, erst einmal nix mit 11500/11600, sondern nochmals runter bis wohin etwa?

      Erfolgreiche Woche Armin

      Löschen
    6. Das heißt es nicht - siehe mein Kommentar von 10:13 Uhr

      Löschen
    7. Passt schon,

      hat sich überschnitten.

      Armin

      Löschen
  2. Ich geh jetzt mal long bei 11012, setz ein SL bei 10700, entspricht 3% vom Depot. Nach oben ist wohl mehr zu holen als nach unten zu verlieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja so wie ich Robby verstanden habe drohen unter 11892 Abgaben bis zu 10400...
      soko1

      Löschen
  3. so die wären nun durch also direkt nach unten..
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im Grunde wurde nun der von Robby benannte Zielbereich angelaufen. Vielleicht noch ein kurzer Blick unter die 10.800 und danach könnte erst mal Aufwärtsbewegung folgen. An ein Ende der Korrektur mag ich aber nicht glauben.

      Löschen
  4. Erste Position Long 10850
    Armin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aktuell fehlt mindestens noch eine Welle down da Impuls...
      soko1

      Löschen
    2. wie kommst du auf Impuls?
      Ich sehe da nur ne 3er Korrektur down
      Und die kann fertig sein

      Lirius

      Löschen
    3. VK 50% 10900. Rest Stop Einstand.

      Kann nix mehr passieren. Kleiner Gewinn ist gesichert und wenns doch nach oben explodiert, will ich zumindest mit einen kleinen Teil dabei sein...
      Armin

      Löschen
    4. Wo siehst du hier einen Impuls?
      Ich sehe aktuell im Kurzfrist nur eine 3er Korrektur.
      Und die kann bereits fertig sein

      Lirius

      Löschen
    5. unter 10892 läuft ab 11671 ein Impuls..so war hier der Konsens..soko1
      aktuell könnte ne iv laufen fehlt noch ne v imo.

      Löschen
    6. @soko1

      Den perfekten Einstieg zu treffen bleibt ein Traum. Der Mega Sell off um 14.30 war einen Kauf wert und häufig finden sich hier zumindest mehrtägige Wendemarken.

      Natürlich kann es noch eine iv und v geben. Bin kein EW- Experte, aber die v kann auch sehr kurz laufen und grundätzlich kann ja auf dem jetzigen Niveau die Korrektur jederzeit beendet sein.

      Vielleicht hat ja Robby hierzu eine Meinung...

      Grüße Armin

      Löschen
    7. Ok, kann man so zählen.
      Aber ein solcher Impuls down könnte mit
      4 = 11.157
      5 = 10.815,
      fertig sein
      wobei die 5 als ET verlief und die 5.Welle dieses ET ist fertig

      Ich sehe in der Tat eher tiefere Kurse noch, aber aktuell dürfte eher ne a-b-c-Upkorrektur laufen

      Diese wäre mAn frühestens bei Bruch der 0-b-Linie beendet

      Lirius

      Löschen
    8. @lirius
      Eine 5 als EDT kann ich beim Besten Willen nicht erkennen. Hier hätte die 4 die 2 überschossen - das darf nicht sein.

      Löschen
    9. 50% Rest Stopanhebung 10950
      Armin

      Löschen
    10. stimmt, hatte ich nicht beachtet :-(
      Somit muss es wohl beim Expanding Triangel bleiben

      Löschen
  5. Nach einem Impuls (insbesondere der Start bei 11152) sieht mir der Downer nicht wirklich aus. Der Start bei 11671 war auch nicht impulsiv. Es könnte gerade auch etwas anderes laufen wie z.B. eine x2 und eine z wenn die 11431 eine w sind.

    Wie auch immer - das Zielfenster ist erreicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich auf heute Abend und dein Posting gespannt.
      soko1

      Löschen
    2. irgendwie is mein posting wech :-(

      Nachdem ich diesen Downer als Impuls hinbekam, sollte ich ergänzen, dass dieses ET in der V down als EDT expanding verlaufen sein müsste

      Lirius

      Löschen
  6. @Robby
    lässt sich der Start des downers (11671 - 11431) nicht als eine 1 mit einer v als expanding EDT zählen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war für einen impulsiven Count die iv dieser 1 deutlich zu lang und auch in der 3 ist für mich die iv zeitlich zu lang.

      Löschen
    2. als iv der 3 könnte man auch die 11072 nehmen - 3 mit i als längster Welle

      Löschen
    3. Das verstehe ich nicht. Ich kann keine geeignete Marke an 11072 finden

      Löschen
    4. hatte mir das nur oberflächlich angeschaut und die 3 folgendermassen gesehen:
      i (11622 - 11262), ii (11262 - 11330), iii (11330 - 10982), iv (10982 - 11069), v (11069 - 10892).
      Sehe aber gerade, das dabei die ii von den Fibos zu kurz geraten wäre - also ist das so gecountet Mist.
      Ich halte eh nicht viel von dem Impulsivcount seit 11671 und kann ihn auch nicht mehr im 1mChart einsehen, aber im 5er erscheint mir der Count für die 1 (siehe oben) abgesehen von der zu langen internen iv recht plausibel und regelkonform, da die zeitliche Ausdehnung der iv zur ii nur eine Richtlinie zu sein scheint.


      Löschen
    5. da das Mindestretrace für eine ii auch nur eine Richtlinie ist und in der grauen ii der blauen 3 nur knapp verfehlt wurde, stelle ich trotzdem mal ein Bildchen zu dem Count rein.
      Die 5 könnte als EDT verlaufen.
      Aber wie gesagt, gefällt mir der Count nicht besonders.

      http://www.directupload.net/file/d/4082/jhtdgkss_pdf.htm

      Löschen
  7. Ja, das wäre das unschöne an dem Count - die iv ist etwas mehr als 5x so lang wie die ii.

    AntwortenLöschen
  8. Und wenn du die i als LDT zählst?
    Ist nicht traumhaft schön, aber mAn möglich.
    Die Begrenzungen müssen nicht tickgenau zu 100% erreicht werden

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Begrenzungen sind nicht das Problem sondern die Fibo-Ausdehnungen der Impulse. Egal wie ich ein LDT zählen will - mindestens eine stimmt nicht.
      Außerdem zähle ich weder in LDTs noch EDTs überschießende b's oder x's, die über die Eckpunkte 1, 2, 3 und 4 hinausgehen.

      Löschen

Anzeige